• Herzlich willkommen im "neuen" DSLR-Forum!

    Wir hoffen, dass Euch das neue Design und die neuen Features gefallen und Ihr Euch schnell zurechtfindet.
    Wir werden wohl alle etwas Zeit brauchen, um uns in die neue Umgebung einzuleben. Auch für uns ist das alles neu.

    Euer DSLR-Forum-Team

  • In eigener Sache!

    Liebe Mitglieder, liebe Besucher und Gäste
    ich weiß, es ist ein leidiges Thema, aber ich muss es ansprechen: Werbung, Werbeblocker und Finanzierung des Forums.
    Bitte hier weiterlesen ...

  • DSLR-Forum Fotowettbewerb neu erfunden!
    Nach wochenlanger intensiver Arbeit an der Erneuerung des Formates unseres internen Fotowettbewerbes ist es Frosty als Moderator
    und au lait als Programmierer gelungen, unseren Wettbewerb auf ein völlig neues Level zu heben!
    Lest hier alle Infos zum DSLR-Forum Fotowettbewerb 2.0
    Einen voll funktionsfähigen Demowettbewerb kannst du dir hier ansehen.
  • Neuer Partner: AkkuShop.de
    Akkus, Ladegeräte und mehr (nicht nur) für Digitalkameras und Drohnen
  • Neuer Gutscheincode unseres Partners Schutzfolien24:
    DSLR-Forum2024
    Dauerhaft 10% Rabatt auf alle Displayschutzfolien der Eigenmarken "Upscreen", "Brotec", "Savvies".
    Der Code ist für alle Geräteklassen gültig.
  • Stimmt ab über die Sieger des DSLR-Forum Fotowettbewerbs Mai 2024.
    Thema: "Diagonale"

    Nur noch bis zum 31.05.2024 23:59!
    Jeder darf abstimmen!
    Zur Abstimmung und Bewertung hier lang
WERBUNG

24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: fertig!

tombomba2

Themenersteller
Nachdem heute endlich das Tamron 24-70/2.8 VC angekommen ist gehen die Arbeiten für den Shootout mit dem Nikon 24-70/2.8G los.
Ein paar erste leichte Tests zum eingewöhnen der neuen Linse auf der D800 standen heute auf dem Programm. Ein paar Aufnahmen bei 24/35/50 und 70mm jeweils f2.8 liegen schon hier.
Erste Eindrücke:
Unterhalb 70mm kann man scharfe Aufnahmen hinbekommen - sobald der Fokus stimmt. Aber bisher habe ich noch mit verschiedenen Justierungen für Phaseshift AF probiert.
Bei 70mm hatte ich bisher die meisten Schwierigkeiten, scharfe Aufnahmen hinzubekommen. Möglicherweise ist das Objektiv auch etwas dezentriert / links schwach. Oder ich sehe den Effekt der Stabis (VC), der ja zur Korrektur eine künstliche Dezentrierung durchführt. Für meine Testaufnahmen im Vergleich werde ich jedenfalls den Stabi abschalten, mal sehen, was sich dann ergibt.
Wie gesagt alles nur erste Eindrücke, die noch kein fundiertes Urteil erlauben. Unter den geeigneten Umständen könnte die Linse noch besser performen!
---
Fragen, Anregungen, Kommentare dazu gerne hier in dem Thread.
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

sehr schön.... ich bin nämlich gerade dabei mich zu entscheiden welches von beiden es werden soll... beim Tamron soll es jedoch eine große Serienstreuung geben, von dem was ich so bei den Canon Usern also gelesen habe.....
 
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

sehr schön.... ich bin nämlich gerade dabei mich zu entscheiden welches von beiden es werden soll... beim Tamron soll es jedoch eine große Serienstreuung geben, von dem was ich so bei den Canon Usern also gelesen habe.....

oh, wir spielen wieder Stille Post.....


btw. Mich interessieren auch Tests und ich bin schon auf die ersten Bilder und Meinungen gespannt.
 
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

@Thomas

danke für Deine Mühe...aber das Objektiv (siehe Vollbild 70mm) ist massiv dezentriert. Für einen Test also ungeeignet.

Ich find es echt zum Kotzen, dass heute nur noch billig produziert wird, schnell schnell zusammengeklopft....und der Kunde kann sich selbst durch die Objektive kämpfen, um ein brauchbares Exemplar zu finden.:grumble::grumble::grumble::grumble:

(und ganz egal, von welcher Marke und in welcher Preisklasse)
 
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

für einen test würde ich ein objekt mit klaren strukturen wählen. eben so eine gerade eben und keine schüsse wenn man grad vom fahrrad kippt.

bei deinen motiven kann man vor lauter bäumen nur schwer erkennen ob es nun wirklich scharf ist. und wo genau der fokus ausläuft.
 
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Hallo,

ich habe das neue Tamron 24-70 heute an der D800 ausprobieren können und mein erster Eindruck ist sehr durchwachsen.

Der VC ist wirklich schön leise und scheint sehr gut zu funktionieren. Auch ist der AF ziemlich flott und scheint präzise zu treffen. Einen nennenswerten Back- / Frontfokus konnte ich keinen feststellen. Aber gerade bei 70mm F4.0 sind die Bilder ohne Blitz doch sehr unscharf und kontrastarm. :( Deutlich schlechter als die Bilder von meinem Tamron 28-75mm bei gleiche Brennweite und Blende!

Ich bin gespannt auf die Testergebnisse von Thomas. Vielleicht habe ich ja ein Montagsexemplar erwischt ...

Viele Grüße,
APSC
 
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

danke Tombomba2 für die Mühe die du dir wieder machst.(y)

Ich warte schon lange auf einen Vergleichstest und habe bei meine Kaufentscheidungen für Objektive alle deine Bilder von den un.... berücksichtigt.
 
AW: Tamron vs. Nikon 24-70/2.8 Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Oder ich sehe den Effekt der Stabis (VC), der ja zur Korrektur eine künstliche Dezentrierung durchführt.

Das halte ich für eon Gerücht und es wäre auch ziemlich sinnlos. Da wird ein Linsenelement quer zur optischen Achse bewegt, aber verkippt wird da nichts.

danke für Deine Mühe...aber das Objektiv (siehe Vollbild 70mm) ist massiv dezentriert. Für einen Test also ungeeignet.

Woran glaubst Du das zu sehen? Ich sehe im 70mm-Bild erstmal, dass die Bäume gar nicht in der gleichen Entfernung stehen. Für eine "Test" halte ich die Bilder aber auch für ungeeignet und einen solchen "Test" ohnehin für sinnlos.

Ich find es echt zum Kotzen, dass heute nur noch billig produziert wird, schnell schnell zusammengeklopft....und der Kunde kann sich selbst durch die Objektive kämpfen, um ein brauchbares Exemplar zu finden.:grumble::grumble::grumble::grumble:

Wenn Du die Endkontrolle und ggf. Justage jedes einzelnen Objektivs bezahlen willst, dann bekommst Du es eben auch nicht mehr deutlich günstiger als das ensprechende Nikon. Und dann?



Gruß, Matthias
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Im kontrollierten Test ohne VC auf Stativ und kontrast-basiert in Live-view fokussiert sieht das Tamron heute Abend besser aus als als bei den Freiluft-Aufnahmen und liegt ziemlich nahe beim Nikon.
Jetzt muss ich nur noch feststellen, was bei den Freiluft/-hand Aufnahmen den besseren Ergebnissen entgegen stand. Fokus, oder vielleicht doch das VC?
Apropos VC: Kippen oder verschieben: jedes Bildstabilisierungssystem in der Linse wirkt wie eine Dezentrierung. Nur Body-based/Sensor-Shift IS ist denzentrierungsfrei. Und es gibt viele Berichte von Profis, die für optimale Bildqualität den Stabi ausschalten...
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Habe hier weitere Bilder eingestellt aus dem Nahbereich. meist bei 70mm. Kann man schon mal etwas über das Bokeh erfahren...
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Eine grundsätzliche Bemerkung sei gestattet:
Ergebnisse interessieren - nicht Vorankündigungen!

Bitte zukünftig erst gackern, wenn gelegt wurde. (y)
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Apropos VC: Kippen oder verschieben: jedes Bildstabilisierungssystem in der Linse wirkt wie eine Dezentrierung. Nur Body-based/Sensor-Shift IS ist denzentrierungsfrei.

Man muss es leider immer wieder und wieder neu wiederholen.

Für mich auch seit jeher der Grund, von VR und Konsorten die Finger zu lassen.

@ Tom: Dank Dir für die Mühe, die wir Dir machen... ;)
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Die gezeigten Aufnahmen bisher sind alle Freihand mit VC=EIN - allerdings bei Belichtungszeiten, die überwiegend kürzer als 1/500 Sek waren. Trotzdem könnte ein negativer Effekt des Stabis durchschlagen, dann das hat ja nix mit der Belichtungszeit zu tun: Der Stabi versucht immer zu korrigieren.
Nur die Nahaufnahme "Catch of the Day" ist bei 1/80 Sek geschossen (und bei 70mm/f5.6). Für eine Freihand-Aufnahme bei der Vergrößerung nicht schlecht stabilisiert.

Hier ein 100% Crop aus der Mitte:

Catch of the Day:
[ATTACH_ERROR="dslrToolsAttachRewrite"]2285359[/ATTACH_ERROR]
Hochauflösendes Original

Bei der Beurteilung der Schärfe muss man noch berücksichtigen, dass solche Zooms nicht für Nahaufnahmen optimiert sind.
---
P.S.: Heute versuche ich einmal den Vergleich mit/ohne Stabi. Ich bin gespannt...
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Jup, jetzt ist eins klar: Das Tamron ist bei 70/2.8 auch vom Stativ (ohne VC) und mit bestmöglicher Fokussierung bei unendlich-Aufnahmen links deutlich schwächer = dezentriert!
Das Blöde: mein Nikon 24-70/2.8G ist dafür rechts etwas schwächer :grumble:
Das Ergebnis wiederholt sich bei 50/2.8, wenn auch nicht ganz so stark.
Bei 35mm dito: klare Links-Schwäche des Tamron, Mitte vergleichbar, rechts besser.

Ich werde trotzdem versuchen, ob die 3m Aufnahmen mit den Siemens-Sternen durch individuelles Fokussieren und Verwenden der besseren Ecke sinnvolle Aussagen über das Potential dieser Linse liefern...
---
P.S.: Der Preis des Tamron ist unter 1000EUR gesunken. Sogar bei Amazon...
 
Zuletzt bearbeitet:
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

interessant wäre immer ein direkter Vergleich mit dem "Original" von Nikon.
Ich geh nämlich etwas schwanger mit dem von Nikon. Wenn aber das Tamron nicht all zu sehr abka..t, könnte man ein paar Euro sparen.
Schon mal im Voraus vielen Dank für deine Bemühungen.
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Der direkte Vergleich wird in meinem Shootout natürlich an erster Stelle stehen.
Aber meine Erfahrung ist: Man muss immer erst einmal versuchen, eine Linse für sich selbst kennen zu lernen. Nebenbei mache ich natürlich gleich auch die entsprechenden Aufnahmen mit dem Nikon-Pendant.
Aber das hilft nix, wenn z.B. der Fokus nicht richtig sitzt, oder sonstige Umstände den Vergleich nicht valide erscheinen lassen.
Wenn ich nach meinen ersten Bildern gegangen wäre, hätte ich das Tamron gleich zurückgeschickt. Aber jetzt habe ich gemerkt, dass die Linse einiges Potential besitzt, was sie durchaus auf das Niveau des Nikon hebt. Man muss nur verstehen, wie man das Potential "abrufen" kann. Und bei allen Linsen mit Öffnungen von f2.8 und größer ist halt Fokus ein entscheidender Faktor.
Und optimaler Fokus lässt sich leider nicht so einfach "erzwingen": da muss man schon ein bisschen tüfteln...
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Heute ist doch "Wünsch Dir Was Tag", oder? :)

Also bitte das Sigma 24-70 EX DG HSM in den Testreigen mitaufnehmen.

Grüße, Uwe
 
AW: 24-70/2.8 Tamron vs. Nikon Shootout bei Camera Labs: in Arbeit

Das halte ich für eon Gerücht und es wäre auch ziemlich sinnlos. Da wird ein Linsenelement quer zur optischen Achse bewegt, aber verkippt wird da nichts.
Wer sagt denn, dass Dezentrierung was mit verkippen zu tun hat. Eine verschobene Linse sollte da auch ausreichen. Und nichts anderes macht der Stabi.

Björn
 
WERBUNG
Zurück
Oben Unten