DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.02.2010, 20:11   #1
sangiovese
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Wien
Beiträge: 364
Standard natürliche hauttöne

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
immer dieses problem mit künstlich-gelblichem licht -
was macht ihr mit solchen fotos, um natürliche hauttöne hinzubekommen?

(ändern und wiederuploaden dieses bildes erlaubt)
__________________
http://www.naklar.at

Geändert von sangiovese (27.05.2010 um 17:00 Uhr)
sangiovese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2010, 20:52   #2
Gast_211670
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: natürliche hauttöne

Ich stelle den Pinsel ein und den Modus "Farbe" (CS4)
Dann stell ich als Vordergrundfarbe einen Hautton ein
der mir gefällt. Und dann pinsel ich mit unterschiedlichen
Stärken über das Bild (auf neuer Ebene versteht sich)

Funzt 1a

Edit:

diverse Hauttöne
  Mit Zitat antworten
Alt 27.02.2010, 20:55   #3
markus1
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2008
Beiträge: 201
Standard AW: natürliche hauttöne

Ich hab es jetzt mit einem einzigen Klick kontrolliert. Nik-Filter Pro Contrast mit Standardeinstellung.
Ansonsten der klassische Weg über Raw mit dem Weißabgleich, bzw. mit den Pipetten in Photoshop, Schwarzpunkt Weißpunkt.

IMG_9387.3.jpg
markus1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 00:13   #4
SCX
Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2007
Beiträge: 5.452
Standard AW: natürliche hauttöne

Zitat:
Zitat von fotoshopix Beitrag anzeigen
Ich stelle den Pinsel ein und den Modus "Farbe" (CS4)
Dann stell ich als Vordergrundfarbe einen Hautton ein
der mir gefällt. Und dann pinsel ich mit unterschiedlichen
Stärken über das Bild (auf neuer Ebene versteht sich)
Das ist eine interessante Methode. Mir scheint sie aber schwieriger zu sein, als die anderen. Ich habe das eben testweise versucht und das sah nicht gut aus . Braucht wohl ziemlich viel Übung, bis man den Dreh heraus hat, oder?


Zitat:
Zitat von markus1 Beitrag anzeigen
Ich hab es jetzt mit einem einzigen Klick kontrolliert. Nik-Filter Pro Contrast mit Standardeinstellung.
Dieser Filter ist netterweise in der aktuell recht günstig erhältlichen Version 2 mit drin und leistet in den meisten Fällen sehr gute Arbeit. Erstaunlicherweise sogar bei Mischlichtsituationen.

In diesem Beispiel hätte ich den Kontrastregler aber auf 0 gestellt und dafür den Farbstichregler etwas höher, 75% oder so. Das wären dann drei Klicks, aber der Aufwand hält sich immer noch in Grenzen

Aber es geht natürlich auch ohne diesen Filter. Zusätzlich zu den genannten Methoden könnte man auch mit Farbpunkten arbeiten (oder wie auch immer die in dem bevorzugtem Bildbearbeitungsprogramm heißen mögen) und mit der Gradationskurve und den drei Farbkanälen die Werte für RGB angleichen.

Die einfachste Methode dürfte aber das Festlegen eines Weiß- bzw. Graupunktes sein, wie es in Photoshop Elements, PhotoLine und vermutlich den meisten anderen Programmen möglich ist.
SCX ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.02.2010, 01:30   #5
spicer
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.302
Standard AW: natürliche hauttöne

Zitat:
Zitat von sangiovese Beitrag anzeigen
immer dieses problem mit künstlich-gelblichem licht -
was macht ihr mit solchen fotos, um natürliche hauttöne hinzubekommen?
Wenn der Weißabgleich stimmt, sollte auch der Hautton natürlich sein. Das kann man manuell machen oder über Filter bzw. PlugIns. Anbei das Beispiel mit Power Retouche > White Balance > Einstellung Color Cast. Das kommt dabei raus (Anhang). Was dann allerdings "natürlich" ist, sieht jeder anders.

Gruß

Spicer
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_9387.3_PR_Ret_Col_Cast_web.jpg (495,6 KB, 70x aufgerufen)
__________________
Being boring is a sin.
spicer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 03:20   #6
Rumpel-Bumpel
Benutzer
 
Registriert seit: 19.11.2009
Ort: Aschaffenburg
Beiträge: 3.173
Standard AW: natürliche hauttöne

Auch nur 2-3 Mausklicks...

Nik-Filter "White Neutralizer"

vorher


nachher
Rumpel-Bumpel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 08:24   #7
Hanky
Benutzer
 
Registriert seit: 03.02.2008
Ort: Oberfranken
Beiträge: 8.156
Standard AW: natürliche hauttöne

in deinem nachher ist mir zuviel Magenta drin
__________________
Grüße
Hanky

Nikon | Mes goûts sont simples: je me contente de ce qu'il y a de meilleur
die bescheuertsten Wortschöpfungen des Forums: Objektivparkumbau | gephotoshopped | Bea | Foten | Sidegrade | Gedowngraded
Hanky ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 11:46   #8
spicer
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2007
Beiträge: 1.302
Standard AW: natürliche hauttöne

A propos Nik Color Efex: Da kann auch Remove Color Cast helfen, siehe Anhang.

Spicer
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_9387.3_ColFX_Rem_Col_Cast.jpg (498,9 KB, 49x aufgerufen)
__________________
Being boring is a sin.
spicer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 12:35   #9
sangiovese
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.11.2009
Ort: Wien
Beiträge: 364
Standard AW: natürliche hauttöne

ich bin halt in solchen fällen immer unentschlossen: natürlich kann man schnell einen vernünftigen weißabgleich machen, aber ich finde, die bilder sehen dann schnell irgendwie künstlich aus. vielleicht liegt das daran, dass man den glühlampen-gelbstich aus dem täglichen leben so gut kennt, dass man auf fotos dann sofort erkennt: hier stimmt etwas nicht.

der beste kompromiss, den ich für mich gefunden habe, ist den weißabgleich etwas zu faden, und eine zwischenlösung zwischen gelbstich und neutral grauer wand (in obigem fall) anzustreben. ganz glücklich bin ich aber damit auch nicht immer.

die spicer-lösung finde ich (wie auch einige andere hier) recht hübsch.
__________________
http://www.naklar.at
sangiovese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.02.2010, 13:01   #10
mwp
Benutzer
 
Registriert seit: 12.12.2006
Ort: bei Bremen
Beiträge: 2.265
Standard AW: natürliche hauttöne

Zitat:
Zitat von sangiovese Beitrag anzeigen
ich bin halt in solchen fällen immer unentschlossen: natürlich kann man schnell einen vernünftigen weißabgleich machen, aber ich finde, die bilder sehen dann schnell irgendwie künstlich aus.
(...)
der beste kompromiss, den ich für mich gefunden habe, ist den weißabgleich etwas zu faden, und eine zwischenlösung zwischen gelbstich und neutral grauer wand (in obigem fall) anzustreben. ganz glücklich bin ich aber damit auch nicht immer.
Hallo,

ich würde den folgenden Weg gehen:
- Fotografieren in RAW
- Weissabgleich erst einmal neutral setzen
- Danach den Weissabgleich etwas zurück in den "warmen" Bereich ziehen

Einen rein neutralen Weissabgleich empfinde ich auch oft als unnatürlich.


Gruss
Michael
mwp ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:33 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren