DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.12.2018, 20:26   #1
bxrfr
Benutzer
 
Registriert seit: 02.12.2018
Ort: Stuttgart
Beiträge: 2
Unglücklich Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich habe eine Frage bezüglich des Fokuses bei Landschaftsaufnahmen. Ich mache auch selber Landschaftsaufnahmen, die allerdings meistens unscharf sind, da ich nie genau weiß, wo ich den Fokus setzen soll. Ich habe mich deswegen auch schon im Internet also auch bei Youtube informiert. Die Leute dort meinten fast alle, dass man die hyperfokale DIstanz benutzen sollte, wenn man Landschaftsaufnahmen macht. Allerdings verstehe ich dann wiederum nicht, wieso andere Fotografen (wie z.B. Benjamin Jaworskyj) bei fast allen Aufnahmen auf unendlich fokussieren?! Ich selber habe es auch schon Mal mit der HFD versucht, allerdings werden die Bilder dann noch unschärfer als wenn ich auf unendlich fokussiere... Deswegen würde ich mich sehr freuen, wenn mir jemand nochmal genau erklärt, mit welcher Methode ich es probieren soll und wie die jeweilige Methode anzuwenden ist! Weil so macht mir das Fotografieren auch nicht mehr so viel Spaß, wenn z.B. manche Aufnahmen vom Berg fotografiert scharf sind und manche z.B. nah am Motiv wie an einem Bach unscharf sind.

Ich hoffe mir kann jemand diese Fragen beantworten, damit auch ich wieder schöne und vorallem scharfe Aufnahmen machen kann!

Viele Grüße von Ben-Frederik B.
bxrfr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 21:01   #2
Sightholder
Benutzer
 
Registriert seit: 17.08.2016
Beiträge: 374
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Hallo bxrfr und Willkommen im Forum,
die hyperfokale Distanz wird im Fotolehrgang sehr gut erklärt.
Dort ist auch ein Rechner zur Ermittlung der hyperfokalen Distanz verlinkt.
__________________
Gute Fotos gelingen mit guter Hardware vor der Kamera, in der Kamera und hinter der Kamera.
Sightholder ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 21:02   #3
Dominic F.
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 171
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Benjamin Jaworski macht Landschaftsaufnahmen mit Weitwinkel, da ist das weniger kritisch. Die hyperfokale Distanz ist zudem bei vielen modernen Objektiven nicht mehr aufgedruckt. (finde ich sehr ärgerlich!).
Beste Methode, sofern möglich (Motiv, Aufnahmesituation) und man den Nerv dafür hat, ist Fokusstacking.
Ansonsten ist die Hyperfokale Distanz als Orientierungshilfe für die Distanz, auf die fokussiert wird eine einfache und effektive Möglichkeit, viel im Bild scharf zu kriegen. Ohne Aufdruck auf den Objektiven geht es aber auch mit Liveview: auf den nächsten Punkt, der scharf sein soll mit Fokuslupe blicken, Abblendtaste drücken und so fokussieren, dass der besagte Nahpunkt ausreichend scharf ist. Horizont checken; wenn der scharf ist, ist alles ok. Wenn nicht, weiter abblenden und alles wiederholen, bis Nahpunkt und Horizont beide so scharf sind, dass es einem genügt. Bei sehr kleinen Blenden kann es sein, dass es irgendwann nicht noch schärfer wird. Das ist dann Beugungsunschärfe, gegen die hilft nichts. Dann muss man Fokusstacking machen. Oder man akzeptiert die leichte Unschärfe. Je nach Bild macht sie nichts. Bei längeren Brennweiten ist hyperfokale Distanz ein Muss bei der Landschaftsfotografie, auf unendlich zu fokussieren würde da ausgesprochen unscharf werden.
Dominic F. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2018, 21:13   #4
blaubaer_65
Benutzer
 
Registriert seit: 25.06.2018
Beiträge: 258
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Zitat:
Zitat von bxrfr Beitrag anzeigen

Ich hoffe mir kann jemand diese Fragen beantworten, damit auch ich wieder schöne und vorallem scharfe Aufnahmen machen kann!

Viele Grüße von Ben-Frederik B.
Hilfreich wären Beispielbilder, samt Exif Daten, dann kann man Dir konkreter helfen. Mit welcher Blende arbeitest Du denn? Das ist fast entscheidender ob unendlich oder HFD.
und was meinst Du mit Nah am Bach ist es unscharf? Was wählst Du als Schärfepunkt für den Af aus ? Unendlich ist im Nahbereich natürlich nicht sinnvoll. Und welche Brennweite nutzt Du?
blaubaer_65 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.12.2018, 09:42   #5
RainerT
Benutzer
 
Registriert seit: 16.01.2010
Beiträge: 11.971
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Eines sollte man bei der hyperfokalen Distanz nicht vergessen:

Ihr Wert berechnet sich aus Überlegungen, wie die Lage der
Schärfentiefe vor und hinter der Fokusebene verläuft. Und die
Schärfentiefe definiert sich als ein Bereich "hinreichender Schärfe".
Damit ist auch die HFD von der eigenen Definition (dem eigenen
Empfinden) abhängig, was denn nun "hinreichend" scharf ist.

Bei der Schärfentiefe betrachtet man oft den Pixelabstand des
verwendeten Sensors um auf eine sinnige Grösse der Unschärfekreise
zu kommen. Damit ist die Schärfentiefe auch abhängig von
Sensorgrösse und Pixeldichte (zudem eh von der Ausgabegrösse und dem
gewünschten Betrachtungsabstand).

Diese Überlegungen gelten für die HFD genauso (mit ein Grund, warum
sie heute nicht mehr auf die Fokusskala gedruckt wird).

Ob nun ein Landschaftsbild "besser" wird, wenn mittels HFD und
sinnvollem Abblenden gearbeitet wird, oder ob man besser (nach
der Merklinger Methode) auf unendlich bleibt, hängt ggf. auch vom
Motiv ab. Klar ist, dass ein Bild das mittels HFD gemacht wurde
in den Bildbereichen, die wirklich in "unendlich" liegen weniger scharf
ist (wenn man genau genug hinsieht oder weit genug vergrössert)
als ein Bild das auf unendlich fokussiert wurde. (Nicht auf das
Unendlichzeichen auf der Fokusskala ... das stimmt u.U. nich ganz
genau ... sondern wirklich auf unendlich).
__________________
Don't 729IIIIIIIIIII

Geändert von RainerT (03.12.2018 um 11:53 Uhr)
RainerT ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 09:48   #6
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 2.246
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Ich nutze bei Landschaft weder unendlich noch HFD.
Ich stelle auf die Bildwichtigsten Elemente scharf und blende dann im WW ordentlich ab. Bei MFT reicht ja f8 um von vorne bis hinten alles scharf zu bekommen im WW.
__________________
Gruß Alex

Ich finde Equipment Listen Langweilig. Schaut doch mal bei mir rein:
Flickr,

Meine Threads hier im Forum:
Helicopter Flug über San Francisco
Silberkorn ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 10:01   #7
MEPE
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2010
Beiträge: 783
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Ich handhabe es motivabhängig. Befinden sich in relativ kurzer Distanz (2-5m) schon wichtige Bildinhalte, stelle ich auch auf diese Distanz, oder ganz leicht dahinter scharf und blende entsprechend ab. Ansonsten gehe ich auch nicht auf unendlich, sondern eher auf ca. 10-20m.

Sehr weit entfernte Bereiche werden auch bei Fokus unendlich nicht zwingend knackscharf, weil es oft Luftverschmutzung bzw. -verwirbelung gibt.

Was die Schärfentiefe betrifft: Viele Rechner haben immer noch Grundeinstellungen bzgl. Zerstreuungskreis, die sich auf "Schärfe" aus analogen Zeiten beziehen. Diese "durchgehende Schärfe" bezieht sich nicht auf Pixelpeeping in 200%-Ansicht!

Beim Pixelpeepen ist auch ein UWW-Foto bei f/10 an KB nicht durchgängig scharf und es macht einen deutlichen Unterschied, ob ich auf 2m, 5m oder unendlich fokussiere.
__________________
Gruß,
Steffen

Instagram
Homepage
MEPE ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 10:15   #8
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 11.902
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Ich fokussiere entweder auf das Hauptmotiv oder nutze die Methode der "Verdoppelung der nahesten Distanz" https://photographylife.com/landscap...thod-explained
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 13:35   #9
Elektronix
Benutzer
 
Registriert seit: 08.03.2012
Ort: NRW
Beiträge: 1.174
Standard AW: Hyperfokale Distanz oder unendlich?!

Zitat:
Zitat von MEPE Beitrag anzeigen
Was die Schärfentiefe betrifft: Viele Rechner haben immer noch Grundeinstellungen bzgl. Zerstreuungskreis, die sich auf "Schärfe" aus analogen Zeiten beziehen. Diese "durchgehende Schärfe" bezieht sich nicht auf Pixelpeeping in 200%-Ansicht!
Und dieser Zerstreuungskreis wird definiert als 1/1500 der Sensordiagonalen. Das macht beim Kleinbild-Format also etwa 30um aus. Und in diesen Kreis passen dann z.B. 40 Pixel einer D850

Im Zeitalter von Pixelpeeping und digitaler Ausschnittsvergrößerungen machen daher weder die hyperfokale Distanz (nach alter Berechnungsmethode) noch die klassische Berechnung der Tiefenschärfe (die natürlich auch mit diesem Zerstreuungskreis arbeitet) Sinn. Der Sinn bleibt allerdings erhalten, wenn ich ein Bild ohne Ausschnittsvergrößerung in normalem Abstand betrachte, weil unser Auge dann sowieso nicht besser auflösen kann.

Welche Möglichkeiten es bei Landschaftsaufnahmen zum Setzen des AF's gibt, wurde hier ja schon an einigen Beispielen erläutert. Ich nutze auch unterschiedliche Vorgehensweisen, je nach Situation.
__________________
Meine Bilder dürfen bearbeitet und mit Erläuterung der Veränderungen hier im Forum wieder eingestellt werden.
Meine Bilder bei Flickr
Ausrüstung: Vorne Siliziumdioxid um das Licht reinzulassen und hinten Silizium um es dann einzufangen
Elektronix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2018, 23:51   #10
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.987
Standard Re: Hyperfokale Distanz oder unendlich!?

Auf die hyperfokale Distanz zu fokussieren, ist für gewöhnlich eine Schnapsidee ... außer natürlich, wenn sich das Hauptmotiv zufällig in der hyperfokalen Distanz befindet. Ansonsten gilt: Wenn die Schärfe bei unendlich bildwichtig ist, dann fokussiere auf unendlich!

Näheres ist hier nachzulesen: http://trenholm.org/hmmerk/TIAOOFe.pdf (PDF-Dokument, in englischer Sprache, ca. 2,2 MB)
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
fokus , hyperfokale distanz , landschaft , unendlich , unscharf


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 18:49 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren