DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.09.2021, 01:53   #1
gingo
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2012
Beiträge: 32
Standard Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Leute,

ich bräuchte eure Hilfe / Einschätzung, ob ich das wirklich machen soll.
Vorneweg, der Faktor "Frau" spielt hier eine sehr große Rolle
Sprich, sie fotografiert auch gerne, will aber nicht mit der für sie schweren 5D Mark III fotografieren bzw. sie würde viel mehr fotografieren, wäre die Kamera kompakter.
Das muss ich mir schon ne Weile anhören.
Ein Freund von mir hatte mal seine SONY 7 III dabei und ich muss sagen, ich war da schon angetan. Auch was die Größe und das Gewicht angeht, das klappbare Display, die Fokusfelder etc. etc. etc.
Selbst bei kleineren Modellen scheinen die SONY Modelle meiner Mark III in vielen Punkten überlegen zu sein.

Also habe ich mal geschaut, was es da so alles gibt.
Jetzt ist es so, dass das Budget leider nicht für eine SONY Vollformat inklusive Objektiven reicht.
Letzten Endes bin ich nach mehreren Stunden Recherche bei der SONY Alpha 6400 gelandet.
Das hat den Hintergrund, dass der Echtzeit Augenfokus hier anscheinend sehr gute Arbeit leistet. Offensichtlich auch besser als bei dem ein oder anderen Nachfolgemodell. Das würde meiner Frau auch sehr zugute kommen (mir natürlich auch).
Preislich ist dieses Modell für mich auch noch im Rahmen.
Budget wären ungefähr 1300-1400 Euro.

Da ich oft unsere Kinder oder grundsätzlich Menschen fotografiere, scheint das Modell keine schlechte Wahl zu sein.
Zudem ist die Kamera sehr kompakt und somit könnte sich meine Frau bezüglich der Kameragröße / dem Gewicht nicht mehr beschweren.
Mir selbst ist auch aufgefallen, dass ich oft die 5D daheim gelassen habe, weil sie einfach zu groß und schwer war, um sie einfach mal so mitzunehmen. So habe ich dann lieber mit dem Smartphone Bilder gemacht, was Qualitätstechnisch natürlich ein Witz ist(mit meinem Smartphone zumindest) aber das Teil hat man halt in der Hosentasche.

Mir ist klar, dass es Sensortechnisch ein Rückschritt ist.
Der Crop Faktor ist mir auch bewusst. Dementsprechend werde ich das bei meiner Objektivwahl berücksichtigen.
Ich bin Hobbyfotograf und verdiene mit dem Fotografieren kein Geld.

So ein kompletter Systemwechsel ist natürlich ein Aufwand und ich würde gerne wissen, ob sich das wirklich lohnt bzw. sinnvoll ist.
Man muss auch bedenken, dass meine Frau es wahrscheinlich grandios fände. Also muss es ja richtig sein

Eigentlich hab ich schiss zu wechseln und suche nur etwas Zuspruch.
Vielleicht kann der ein oder andere mir weiterhelfen und mich ermutigen oder mir davon abraten.
Kann ja sein, dass ich einiges nicht bedacht habe.
Ich hänge mal noch den Bogen mit dran.

Grüße in die Runde.

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Menschen
Haustiere (Katze/Hund)
Natur
Architektur
Primär aber Menschen

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[x] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[x] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Canon 5D Mark III
Canon 50 mm 1.4
Canon 24-104 4.0

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
1300-1400_____________ Euro insgesamt
[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[x] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[x] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[x] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Canon 5D/6D/7D und diverse kleinere Modelle
SONY 6000er Reihe und 7

[x] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
SONY 7r III

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[ ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[x] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[x] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[x] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[x] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[x] WLAN / Wifi
[x] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[x] im Objektiv
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[x] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[x] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[x] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[x] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[x] Ausbelichtung auf
....[x] Fotopapier (Format max A4_______)
....[x] Fotobuch
[ ] großformatige Prints (Format________)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[x]wichtig
....[x]optisch
....[x]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[x] Freistellung
[x] Bokeh
[x] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[x] lichtstarkes Zoom
[x] Festbrennweite
[ ] Pancake
[x] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv)
gingo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 05:35   #2
CamUwe
Benutzer
 
Registriert seit: 09.06.2020
Beiträge: 170
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Warum nicht bei Canon bleiben, bevor der Frau hinterher das Bedienkonzept von der Sony nicht gefällt? Die EOS RP ist auch als Vollformat sehr kompackt und wiegt lediglich 485g.

Der AF der RP ist sehr gut und die Kamera hat ein schwenk und drehbares Display. Vorhandene EF Linsen mit dem EF-RF Adapter sind ohne Einschränkungen weiterhin nutzbar.

Manchmal gibt es die RP mit dem 24-105mm f4-7,1 (395g) als Kit für unter 1.000€. Das RF 50mm f1.8 für ca. 200€ als Ergänzung wäre auch eine Option und wiegt gerade mal 165g.

Im Bereich UWW wurde gestern das Canon RF 16mm F2.8 STM vorgestellt. Ist wie das RF 50mm f1.8 sehr kompakt, wiegt 165g und der Preis von 339€ ist hierfür auch sehr gut.

Egal welche Kamera es werden soll, am besten mit der Frau mal in den Laden gehen und die Kamera in die Hand nehmen.
__________________
EOS R + RP: Samyang RF 14mm 2.8 AF - RF 35mm 1.8 - RF 50mm 1.8 - RF 85mm 2 - Laowa RF 100mm 2.8 2:1 Ultra-Macro - RF 24-105mm L 4 - RF 24-240mm 4-6.3

Geändert von CamUwe (15.09.2021 um 05:50 Uhr)
CamUwe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 05:47   #3
DerAdlerwolf
Benutzer
 
Registriert seit: 02.05.2013
Beiträge: 2.097
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Zu Punkt 12:
TV und Beamer haben meistens bis 4K, das heißt 8 Megapixel, da erkennt man kaum Unterschied, ob es von Kleinbildformat oder APS-C-Sensor herstammen. Ebenso Fotoabzüge auf normalen Fotogröße und Fotobücher. Deine Ängste ist wirklich unbegründet.

Zu Punkt 14:
Mit passenden Objektive können dies auch schönes Bokeh und Schärfe herstellen.
Besonders bei großen Schärfentiefe hat eher APS-C-SENSOR den Vorteil.

Grundsätzlich: die aktuellen Bildsensoren sind jetzt so ausgereift, da muss man die Bildverluste mikroskopisch Suchen (Pixelpeeper). Ich kenne aus der Zeit mit Nikon D70s, diese Rauschen schon bereits unter 1000 ISO. Die aktuellen können dreifach höhere ISO-Werte problemlos fotografieren und die Rauschen ist so gut kaum erkennbar, vor allem auf TV/Beamer (von 20/24 MP auf 8 MP herunterskaliert) oder normale Fotopapier-Abzüge (auf Papier ist es nochmal weniger auffällig als auf Computermonitor).
__________________

Früher: Nikon D70s/D90/D7000

OM-D Bodys, m.zuikos von 12mm bis 300mm und Nissin-Aufsatzblitz

Geändert von DerAdlerwolf (15.09.2021 um 05:55 Uhr)
DerAdlerwolf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 07:29   #4
SchwarzeWolke
Benutzer
 
Registriert seit: 29.07.2012
Beiträge: 1.282
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Wie häufig nutzt du das 50f1.4 und bei welcher Blende nutzt du es?
Je nach Antwort kannst du getrost auf APS-C wechseln oder du musst bei Kleinbild bleiben.
__________________
Sony A7III mit FE35f18, FE85f18, FE55f18z und Samyang AF18f28
SchwarzeWolke ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.09.2021, 07:38   #5
mstraeten
Benutzer
 
Registriert seit: 07.09.2006
Beiträge: 573
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Wenn VF zu gross ist, um im Zweifel mitgenommen zu werden, dann ist auch eine etwas kleineres VF (Canon R und auch Sony, Nikon) zu gross. Da kann nur spiegelloses APS-C oder mft punkten.
Und wer bisher mit 24-105/4oder 50/1.4 nicht über die Qualität der Bilder den Wechselbedarf begründet, der wird mit dem Budget locker im APS-C oder mft Feld sehr gute Lösungen finden. Richtige Gurken muss man mittlerweile suchen …

Selbst die beste Kamera „macht keine gute Bilder“, wenn sie daheim liegen bleibt
mstraeten ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 08:24   #6
Henry06
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2010
Beiträge: 5.418
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Zitat:
Zitat von gingo Beitrag anzeigen
..., der Faktor "Frau" spielt hier eine sehr große Rolle
Sprich, sie fotografiert auch gerne, will aber nicht mit der für sie schweren 5D Mark III fotografieren bzw. sie würde viel mehr fotografieren, wäre die Kamera kompakter.
Das muss ich mir schon ne Weile anhören....
Wo ist das Problem? Kauf doch deiner Frau eine EIGENE ("kompakte") Kamera!

Das kommt euch viel günstiger (=200-600€, die Fotografiervorlieben deiner Frau müssten/könnten dann auch Berücksichtigung finden?!) als ein kompletter Systemumstieg, bei dem zudem überhaupt nicht gesagt ist, ob deine Frau mit dem dann doch nur relativ wenig geringeren Ausrüstungsvolumen überhaupt zufrieden wäre? (Heutzutage stellt sich bei den meisten Hobbyfotografen diese Zufriedenheit erst ein, wenn die komplette "Fotoausrüstung" bequem in der Jacken- bzw. Handtasche transportiert werden kann.)
Henry06 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 08:49   #7
JRabbit
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 2.023
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Zitat:
Zitat von mstraeten Beitrag anzeigen
Wenn VF zu gross ist, um im Zweifel mitgenommen zu werden, dann ist auch eine etwas kleineres VF (Canon R und auch Sony, Nikon) zu gross. Da kann nur spiegelloses APS-C oder mft punkten.
...
Mittlerweile stimmt dasnur mehr teilweise. Wenn es kompakter werden soll, muss man aber zwangsläufig Kompromisse eingehen. Ein kleinerer Sensor ist ein Kompromiss. Der Verzicht auf Lichtstärke oder Brennweite wären andere Kompromisse die man eingehen kann. Canon zeigt das ja mit den lichtschwachen Zooms:

https://camerasize.com/compact/#312....5,815.948,ha,t

Die RP kombi ist zwar etwas größer als die Sony Kombi, aber der unterschied zur 5diii mit 24-105 f4 ist sichtbar größer.
JRabbit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 09:13   #8
raphael491
Benutzer
 
Registriert seit: 31.07.2020
Beiträge: 508
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Zitat:
Zitat von gingo Beitrag anzeigen
Mir ist klar, dass es Sensortechnisch ein Rückschritt ist.
Also in Bezug auf den Dynamikumfang (altes Canon KB vs. modernes Sony APS-C) istdie A6400 sogar ein Fortschritt:
https://photonstophotos.net/Charts/P...ny%20ILCE-6400

Auch beim Rauschverhalten wirst du da kaum Nachteile haben.
Was natürlich bleibt ist das höhere Freistellungspotential mit der 5DIII.
Aber zB mit den Sigma 1,4er Linsen für die Sony (entspricht Blende 2 Vollformat) geht da auch sehr sehr viel.
raphael491 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.09.2021, 09:21   #9
ygorh
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2020
Ort: südlich der Nordsee
Beiträge: 60
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

Zitat:
Zitat von Henry06 Beitrag anzeigen
Wo ist das Problem? Kauf doch deiner Frau eine EIGENE ("kompakte") Kamera!
Genau das Problem hatten wir auch, meine Ausrüstung war meiner Frau deutlich zu schwer. Hatte damals noch die 5D IV.
Wir sind dann ins Fachgeschäft gefahren und sie hat sich ihre eigene Ausrüstung gekauft.
Hat sich Mitte 2018 für die M50 entschieden und liebt sie immer noch.
__________________
EOS R5

Geändert von ygorh (15.09.2021 um 09:36 Uhr)
ygorh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.09.2021, 09:52   #10
pzinken
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2014
Ort: Köln
Beiträge: 347
Standard AW: Hilfe! Von Canon Vollformat auf SONY APS-C?

In Sachen Autofokus machst du mit der a6400 (oder 6600) nichts falsch. Hinsichtlich Bildqualität hätte ich auch keine Bedenken bei den genannten Verwendungszwecken.

Aber:
Ob dir Haptik und Bedienkonzept liegen, muss du selbst ausprobieren.

Der größte "Knackpunkt" sind aber die Objektive. Da wirst du sowohl bei der Auswahl, als auch bei deinem Budget schnell an Grenzen stoßen. Als Standardzoom wie bisher dein 24-105 kommen in Frage: 16-70/4 oder 16-55/2,8. Beide teuer, ersteres nur mit Blende 4, letzteres ziemlich voluminös (so viel Gewicht sparst du dann letztlich auch nicht). Bei den anderen APS-C Zooms (16-50, 18-135) hast du schlechtere Lichstärke und ggf. geringere Qualität.
Dein 50er ließe sich an der Sony durch ein kompaktes 35/1,8 oder die erwähnten Sigma-Objektive ersetzen.

Der wichtigste Punkt wäre für mich, vorher genau zu überlegen, welche Objektive du benötigst. Damit ist dein Budget dann ggf. auch schon verbraucht und der Vorteil der Kompaktheit relativiert sich je nach Auswahl auch.
pzinken ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
dslm , sony , systemwechsel


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:57 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de