DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.10.2017, 17:39   #1
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.303
Standard "In Iceland we use common sense", der Laugavegur - Ein Reisebericht.

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Im Folgenden möchte ich dem geneigten Publikum im Forum meine diesjährige Wanderung auf dem Laugavegur in Island vorstellen. Wie bereits bei den beiden Grönlandgeschichten, steht nicht allein die Präsentation der Bilder im Vordergrund, sondern vielmehr eine Kombination aus Fotos und begleitenden Worten. Kritik an den Bildern ist dennoch herzlich willkommen, insbesondere im Hinblick auf die digitale Nachbearbeitung.

Zur Geschichte der Reise sei schnell noch eine Anekdote erzählt, da die Tour tatsächlich als Schnapsidee gelten kann. An einem grauen Novemberabend im vergangenen Jahr, begab es sich, dass mein Kumpel einer Bekannten von seiner neuesten Errungenschaft berichtete, ein Paar Wanderstiefel. Er hätte im Fernsehen eine Dokumentation über den Apalachian Trail angeschaut und draraufhin beschlossen, sich mit dem Wandern als Hobby stärker auseinanderzusetzen. Ich schnappte die Unterhaltung auf und klinkte mich ein, mit dem Hinweis, dass mir im Hirn die Idee rumgeistert, 2017 mit Rucksack nach Island zu wollen, bisher fehlt es allerdings noch an Begleitung. So beschlossen wir, bei einem Bier, dass wir uns zusammen aufmachen würden. Im Prinzip also eine Schnapsidee im Wortsinne...

Tag 1, Anreise und Übernachtung im Hostel

#1


Nach unserem erstaunlich ruhigen Flug nach Island, checkten wir zunächst im Kex-Hostel in Reykjavik ein, eine interessante Mischung aus leicht heruntergekommener Fabrikhalle und preiswerter Unterkunft. Direkt beim Empfang wurden wir auf das Melodica-Festival hingewiesen, welches im genannten Hostel veranstaltet wurde. Nach dem ersten Bier und dem geschockten Blick ob des Preises, lugten wir neugierig in den Veranstaltungsraum. Es gab das Duo "Poems for Jamiro" aus Hamburg zu hören, welches uns direkt und unmittelbar in seinen Bann zog. Zwei wunderbare Sängerinnen, die lediglich mit Klavier und Geige (vllt. auch eine Violine, ich bin da nicht so bewandert) musizierten und den randvoll gefüllten Saal mit ihren Stimmen völlig für sich einnahmen. Ein grandioser Auftakt für die vor uns liegenden kommenden 14 Tage.
Auf dem Bild ist übrigens der treue Begleiter zu erkennen, welcher immer wieder dafür sorgte, dass unsere Stimmung trotz mancher Widrigkeiten nicht in den Keller sank. Ursprünglich hatte ich noch überlegt, mir einen Kleinkünstler zu basteln, dies scheiterte aber an meinen mangelnden Fähigkeiten. Ein Pinguin hingegen hätte inhaltlich nicht gepasst. Zur Erklärung: Wir beide sind große Fans der "Känguruh-Chroniken" von Marc-Uwe Kling.

Tag 2, Anreise Landmannalaugar

#2


Den Vormittag verbrachten wir damit zunächst ein Schließfach für unsere "Zivilkleidung" zu suchen und Gas für den Kocher zu besorgen. Da wir im Anschluss gut in der Zeit lagen, unternahmen wir noch einen kleinen Rundgang durch Reykjavik. Mit guten 25kg auf dem Rücken übrigens eine hervorragende Idee... . Das Wetter zeigte sich noch nicht von der besten Seite, so beherrschte den Himmel eine Variation aus den unterschiedlichsten Grautönen. Davon ließen wir uns allerdings nicht die Laune verderben, spätestens als dann unser Bus vorfuhr, der uns nach Landmannalaugar bringen würde, war das Wetter vergessen. Diese geländegängigen Hochlandbusse sehen ja schon direkt nach Abenteuer aus.

#3


Die Fahrt selbst war bereits sehr spektakulär, auch wenn ich kaum Bilder von selbiger habe. Der Ausblick auf die sich stetig verändernde Landschaft war einfach großartig. Hinzu kam, dass unser Busfahrer wohl auch schon einiges an Erfahrung mit solchen Touren vorweisen konnte. Kaum, dass er die asphaltierte Fahrbahn verließ und auf die Hochlandpiste einbog, schien er sich so richtig in seinem Element zu fühlen und schoss mit ungeahnter Geschwindigkeit über den Schotter. Entgegenkommende Fahrzeuge passierte er mit einer Genauigkeit, die mir noch immer den Atem stocken lässt. Unsicher fühlten wir uns jedoch in keinem Moment. Für meinen Geschmack hätte er allerdings ruhig häufiger mal Pausen machen können, damit die geneigte Tourischar ein paar Bilder machen kann. Aber das sah wohl der Zeitplan nicht vor. So blieb mir nur, dass Handy zu zücken und durch die Scheibe Bilder zu machen. Wie man sieht, brachten die Wolken ordentlich Niederschlag mit sich. Dies sorgte zwar für ein wenig Unmut meinerseits (wer baut schon gerne ein Zelt im Regen auf), wurde durch die wunderschöne Landschaft aber mehr als wett gemacht.

Fotografisch wertvollere Bilder gibt es dann später.

Nachtrag: Bild 1 und 3 entstanden mit meinem Telefon, ein AGM X1, wenn es jemanden interessiert.
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat

Geändert von KaAheFKaAh (30.10.2017 um 12:14 Uhr)
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.10.2017, 18:38   #2
zerzt
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2015
Beiträge: 275
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Da bin ich doch am start.
__________________
Ich mag stimmungsvolle Bilder

Flickr
pixels
zerzt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 11:32   #3
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.303
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Zitat:
Zitat von zerzt Beitrag anzeigen
Da bin ich doch am start.
Wenigstens einer. Die Ruhe hier im Forum ist im Moment aber auch wirklich unheimlich... Hoffentlich sind alle nur draußen unterwegs um den goldenen Herbst zu knippsen...
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 11:52   #4
zerzt
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2015
Beiträge: 275
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Zitat:
Zitat von KaAheFKaAh Beitrag anzeigen
Wenigstens einer. Die Ruhe hier im Forum ist im Moment aber auch wirklich unheimlich... Hoffentlich sind alle nur draußen unterwegs um den goldenen Herbst zu knippsen...
Ach, da würde ich mir keine Sorgen machen. Hast den Thread doch erst gestern Abend eröffnet.
__________________
Ich mag stimmungsvolle Bilder

Flickr
pixels
zerzt ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.10.2017, 12:00   #5
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.303
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

#4


So begrüßte uns dann Landmannalaugar. Grau, dunstig, wolkenverhangen. Aber immerhin hatte es wenigstens aufgehört zu regnen. So suchten wir zunächst einen guten Zeltplatz, wobei wir recht schnell erkennen mussten, dass die Auswahl nicht so fürchterlich groß war. Ein Teil der Fläche stand durch die Regenfälle noch unter Wasser, ein anderer Teil war über und über mit Steinen übersät, so dass man das Zelt sicher hätte aufbauen können, aber schlafen wäre nur schlecht möglich geworden. Letztlich fanden wir eine halbwegs vernünftige Fläche, brachen aber ob der Beschaffenheit des Bodens nicht weniger als fünf (!) Heringe ab, sechs weitere waren ziemlich verbogen. Wobei man dazu sagen muss, dass das keine Heringe aus dem Baumarkt waren. Schlussendlich stand das Zelt dann aber auch irgendwie und wir erkundeten ein wenig die nähere Umgebung, als dann auch jenes Bild entstand.

#5


Dies ist die Hüttenanlage in Landmannalaugar. Die dominante Hütte in der Mitte kann für Übernachtungen gemietet werden, was in den meisten Fällen wohl eher geführte Reisegruppen taten. Davon trafen wir auch so spät in der Saison noch einige, auf die ich aber später noch zurück kommen werde. Ganz rechts im Bild sind drei alte Schulbusse zu erkennen, diese werden jedes Jahr aufs neue zur Saison nach Landmannalaugar gebracht. In dem einen findet man ein Café/Restaurant, in dem zweiten einen Supermarkt, mit einem erstaunlich vielfältigen Angebot und der dritte dient, wenn ich mich recht entsinne, als Materiallager. In der Hütte an der linken Seite schließen sich die sanitäre Anlagen an, man kann es nur erahnen, vor der Hütte gab es überdachte, aber sehr zugige, Verschläge, für die geneigte Camperschar, in der man sein Essen zusammenrühren konnte und zwangsläufig, aufgrund der sehr beengten Platzverhältnisse, mit anderen ins Gespräch kam. In unserem Falle war es ein litauisches Paar, das, im Gegensatz zu uns, über reichlich Erfahrung im Wandern verfügte, unter anderem waren sie wohl auch schon in Russland zu Fuß unterwegs und wurden dann eines Morgens von russischen Soldaten geweckt, da sie ihr Zelt im militärischen Sperrgebiet aufschlugen. Auf meinen Einwand, dass sie da aber ziemliches Glück hatten, reagierten beide mit heftigem Kopf nicken. Im weiteren Verlauf kamen wir dann auch auf diverse Nationalgerichte zu sprechen und stimmten recht schnell über ein, dass die traditionelle isländische Küche schon einiges an Absurditäten zu bieten hat. Aber das ist wohl in jeder traditionellen Küche so, gebratenes Gänseblut sorgte ebenfalls für Grimassen...
Nach diesem kleinen Exkurs beschlossen mein Kumpel und ich, dass wir den kommenden Tag gänzlich in Landmannalaugar verbringen würden, da die Wettervorhersage bessere Aussichten versprach und wir natürlich auch noch ein wenig die bizarre Bergwelt genießen wollten.

Tag 3, Landmannalaugar

#6


Der Morgen zeigte sich dann direkt schon fast von einer freundlichen Seite. Immerhin war nun zwischen den Wolkenfeldern ein wenig die Sonne zu erahnen. Dieses Bild entstand recht früh am Morgen, als von den Tagestouristen noch niemand zu sehen war, die Laugavegurwanderer bereits aufbrachen und die übrigen Übernachtungsgäste noch seelig in ihren Zelten oder Autos schlummerten. Mit Ausnahme der einen Person auf dem Damm stellte sich, bei mir zumindest, auch endlich das Gefühl ein, weitestgehend allein in dieser großartigen Natur zu sein, wenngleich dieses Gefühl nur einen kurzen Augenblick anhielt.
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 15:52   #6
BloodSugar
Benutzer
 
Registriert seit: 11.10.2011
Ort: Freiburg
Beiträge: 1.936
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Haha..muh, muh! Schön, auch hier noch einen Kling-Fan zu finden

Der Bericht verspricht spannend zu werden, da ich deine Texte generell sehr gerne lese Zu den Fotos kann ich noch nicht so viel sagen, bin mir aber sicher, dass da auch noch einige tolle kommen werden
__________________
alexandermeyerphotography.com/
Instagram
Grüße
Alex

Meine Eindrücke - Road Trippin'

Island: Mitternachtssonne
BloodSugar ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2017, 20:11   #7
iGump
Benutzer
 
Registriert seit: 20.04.2011
Ort: Salzburg
Beiträge: 5.579
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Wer ist "we"
Spass beiseite... Ich freu mich auch auf deine Bilder und deine Berichte!

Lg, Gernot
iGump ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 10:17   #8
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.303
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Zitat:
Zitat von BloodSugar Beitrag anzeigen
Haha..muh, muh! Schön, auch hier noch einen Kling-Fan zu finden

Der Bericht verspricht spannend zu werden, da ich deine Texte generell sehr gerne lese Zu den Fotos kann ich noch nicht so viel sagen, bin mir aber sicher, dass da auch noch einige tolle kommen werden
Japp, ich mag diese Art von Humor... Vielen Dank für das Kompliment. Die bisherigen Bilder sind natürlich noch nicht der Brüller, aber das liegt eben auch ein gutes Stück am Wetter, das spielte zu Beginn eine eher unglückliche Rolle, wird sich aber noch verändern...

Zitat:
Zitat von iGump Beitrag anzeigen
Wer ist "we"
Spass beiseite... Ich freu mich auch auf deine Bilder und deine Berichte!

Lg, Gernot
Vielen Dank. Du bist übrigens der erste, der auf den Titel des Themas anspricht. Die dazu gehörige Anekdote kommt im Laufe der Geschichte und hat uns reichlich Tränen in die Augen getrieben, vor lachen... Doch dazu an entsprechender Stelle mehr.
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 10:38   #9
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.303
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

#7


Während wir noch ein wenig in dem weitestgehend trockenen Flussbett über die ganzen Steine stolperten und diese unbeschreibliche Kulisse auf uns wirken ließen, kam die erste Frühaufsteher-Busreisegesellschaft an. So wurde es nach und nach immer voller und wir beschlossen uns einen Plan für eine Tageswanderung zu machen, die auch ein Stück aus der Rhyolithlandschaft heraus führt, denn schließlich würden wir am darauffolgenden Tag noch eine ganze Weile durch diese Berge wandern.

#8


Hier unser Zelt in einem kurzen Moment des Sonnenlichts. Wie man sieht ist der Untergrund eine echte Herausforderung für Mensch und Material. Die im Reiseführer versprochenen Kisten voller Steine waren nicht existent, so dass man sich diese selbst zusammen suchen musste. Kleine Nebenbemerkung am Rande, wenn man sich die wackeren Zeltbauer so anschaute, wie sie mit Steinen einen Hammer simulierend ihre (Zelt-)Baumaterialien bearbeiteten, kam man sich auch irgendwie in eine andere Zeit versetzt vor. Nur das hier keiner sein Revier markierte und nicht mehr durch mit den Fäusten auf der Brust trommeln kommunizierte. Übrigens ist es auch sehr spannend, auf diesem Untergrund das Zelt nachzujustieren... Das kostete zwei weiteren Heringen das Leben...

#9


Nach dem wir das Zelt gerichtet und unser, sehr ausgedehntes, Frühstück eingenommen hatten, trudelten mehr und mehr Tagestouristen ein, die sich mit ihrer raumgreifenden Präsenz zumindest bei uns nicht unbedingt sonderlich beliebt machten. Beim Studium der Karte kamen wir überein, den Tags zuvor aus dem Bus erblickten Frostastaðavatn einen Besuch abzustatten, zu dem es auch einen ausgewiesen Wanderweg gab. Dieser führte erst weitestgehend gemächlich an der Piste entlang, bis er schließlich recht sportlich abzweigt und rasch an Höhe gewinnt. So erhielten wir einen kleinen Vorgeschmack auf das, was uns am nächsten Tag erwarten würde. Während der Kletterei blieb auch immer mal wieder Zeit für das ein oder andere Bild. Unterwegs trafen wir noch auf zwei drei weitere Wanderer und schließlich eine Gruppe von Mountainbikeradlern, die sich den Hang hinauf kämpfte, was uns doch einigen Resepkt abnötigte...
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2017, 10:55   #10
hardtbeat
Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2009
Beiträge: 4.220
Standard AW: "In Iceland we use common sense", der Laugavegur.

Ich hatte bei meinen Besuchen auf Island immer das Gefühl, das viele Menschen ihren "common sense" direkt beim Verlassen des Flugzeugs abgeben...

Von den Bildern gefällt mir die #7 bisher am besten, aber generell möchte ich mich mal wieder für deine Mühe bedanken, so viele Informationen in Textform den Bildern beizufügen. Da macht das Lesen echt Spaß!
__________________
Gruß, Robert


Mein Thread hier im Forum: PhotoVisions
Schaut doch auch mal hier vorbei: Instagram
Youtube: Iceland 2019 | Lofoten 2019 | Senja 2018
Die Playlist zum Island-Roadtrip
hardtbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:58 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren