DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.09.2017, 00:29   #11
Desas
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 4.357
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Zitat:
Zitat von -DaKo- Beitrag anzeigen
Am einfachsten wäre doch 1:1 (ohne Objektivkorrektur) ... aber schon die Bilder im ersten Posting scheinen mir nicht 1:1 zu sein.
Sind sie auch nicht. Pollice verso!

Zitat:
Zitat von EniD90 Beitrag anzeigen
C1 bietet in DIESEM Punkt Schärfe ein top Ergebnis.
Mit den schönsten hellen Kanten? Das funktioniert besser.

Zitat:
Warum auch immer...für mich unerreicht aktuell.
Was bedeutet das?

Zitat:
Und es gibt häufig ein Motiv, in dem ich bissl mehr Schärfereserven benötige und sie bei LR eben nicht habe.
Der Schärfeeindruck deiner Lightroomversion gefällt mir besser als der der Capture-One-Version. Der ist zu holzig. Zuviel Stärke, zu großer Radius für diese Ausgabegröße. Du hast gegenüber Lightroom bereits Details verloren (vergleich mal die Beinbehaarung, die Behaarung an sich; alles matschig).

Zitat:
Zitat von Martin A Beitrag anzeigen
Ich finds von der Schärfe aber nicht soooo schlecht.
Na, besser als EniD90s Capture-One-Version ist es auf jeden Fall.
__________________
I understand, Sam. I know exactly how you feel … so I brought you a bottle of barley water. (Mr. Helpmann)
Desas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 01:17   #12
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: nördlicher Speckgürtel von Berlin
Beiträge: 9.165
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Ich benutze seit vielen Jahren LR und C1Pro nebeneinander.



Zu LR:

(-) lästiges Importieren in den Katalog
(++) übersichtlich gegliederte umfangreiche Bearbeitungsfunktionen
(++) für die von mir benutzten Kameras gab es relativ schnell gut passende "Film"profile, die gut die Profile der jeweiligen Kamera nachbilden
(--) die, bei manchen Kameras verwendeten und per Metadaten ins RAW eingebetteten Daten zur Objektivkorrektur werden ohne "ungefragt" angewandt
(+) einfacher Export
(-) etwas störrische Druckfunktion
(++) dafür aber Soft-Proof
(++++) Nachbearbeitungen wegen des Softproof können platzsparend als Bearbeitungsvariante gespeichert werden

(-) Schärfungsergebnisse, verglichen mit anderen Programmen

(---) X-Trans-Support:auch nach der x-ten Version von LR nach Erscheinen von Fujis- X-Trans- Sensoren liefert LR im Vergleich zu vielen anderen RAW- Konvertern bzw. Bildbearbeitungsprogrammen schnell Schärfungs- Artefakte (Würmer).
Weiterhin werden X-Trans- RAWs deutlich langsamer geöffnet als RAWs von Kameras mit Bayer- Sensor bei vergleichbarer MP- Auflösung

(---) imho schlechtes Rendering von Grün-/Gelb-/ und Brauntönen



Zu C1Pro:

(+) nicht zwingend der Import in einen Katalog erforderlich

(--) ab Werk nur rudimentäre Kameraprofile, verglichen mit LR oder den kamerainternen Möglichkeiten

(--) für den Einsteiger oder den, der schnell mal ein RAW entwickeln will, imho für den Einsteiger und Gelegenheitsnutzer überzüchtete und damit "nicht mal schnell" nutzbare Exportfunktionen

(+) gute Ergebnisse beim Schärfen

(++++) Fuji-X-Trans-RAWs: mehr als deutlich bessere Ergebnisse beim Schärfen. Selbst beim übertriebenem Schärfen artet diese Überschärfung nicht extrem gerasterten Artefakten = Würmern aus.



Mein Fazit:

für LR Alltagsergebnisse

C1Pro, wenn ich den letzten Tick Schärfe aus meinen Fujis, insbesondere der hervorrangende Fuji XT2 herausholen will


Gruß
ewm
ewm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 05:01   #13
ASretouch
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 18.08.2012
Ort: B-W Progr.: Ps,Lr, C1
Beiträge: 12.490
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

EniD90 welche maximal mögliche Größe steht den bei dir in CO
im Feld zuschneiden - 6000x4000 oder 5400x3600 px?

Beide Zoom 100%*, Jpeg Qualität 90, WB wie Kamera, Sättigung auf 0 und
keine Farben verschoben, etwas die Tiefen angehoben, etwas Klahrheit, nur
soweit entrauscht das Struckturen nicht leiden und nur soweit geschärft das
das Rauschen nicht wieder verstärkt wird. Jeweils auch Objektivkorrekturen
und CA-Entfernung aktiviert.
*wobei es seltsam ist das die unterschiedlich groß sind (Bedienfehler nicht
ausgeschlossen - vielleicht kann jemand helfen) oder ist das RAW künstlich
aufgeblasen und daher auch die Unterschiede bei EniD90 immer so deutlich?
(ist ne Frage keine Unterstellung).

In Lr zusätzlich etwas "Dunst entfernen" genutzt (was es in CO nicht gibt)
und in CO etwas "Strucktur" (was es in Lr nicht gibt). Damit konnte jeder
Konverter einen seiner Vorteile die man in jeweils anderen Konverter vermisst
ausspielen. Mir scheinen bei CO Details klarer und präziser zu sein und auch
die Farbnuancen in den gelben Bereichen deutlicher differenziert (wird in Lr
auch nicht durch weniger Entrauschung besser). Lr rauscht etwas weniger
da man bei CO fürs Schärfen keine Maske nutzen kann die weiche Flächen
schützt. Hab mir bei Beiden die selbe Mühe gegeben und der Aufwand war
so ziemlich der selbe.

Beides als sRGB an Ps übergeben in dem ich lediglich Text hinzugefügt habe:
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg dsc02648SpinneC1.jpg (452,7 KB, 231x aufgerufen)
Dateityp: jpg dsc02648SpinneLr.jpg (394,4 KB, 223x aufgerufen)

Geändert von ASretouch (02.09.2017 um 06:09 Uhr)
ASretouch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 09:16   #14
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 5.045
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Tatsächlich sieht man die Unterschiede nur beim pixelpeepen.
Da man nicht schärfen kann ohne das rauschen zu verstärken, wird C1 eine automatik haben um dem entgegen zu wirken. Bei LR musst du den Regler halt selbst anpassen.
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 02.09.2017, 09:25   #15
hpausf
Benutzer
 
Registriert seit: 15.07.2008
Beiträge: 350
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Zitat:
Zitat von MichaelN Beitrag anzeigen
Tatsächlich sieht man die Unterschiede nur beim pixelpeepen.
.
alles nur Erbsenzählerei
__________________
-------------------------------
OM-D E-M5, die erste
OM-D E-M10, die zweite
RX-100, die erste
PS-CC
hpausf ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 13:29   #16
Martin A
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2004
Beiträge: 406
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Zitat:
Zitat von MichaelN Beitrag anzeigen
Tatsächlich sieht man die Unterschiede nur beim pixelpeepen.
So ist es.

Auf einem 5K-Display bei 100% Ansicht ist kein Bildrauschen zu erkennen. Möchte man fehlfokussierte Bilder schärfen benötigt man forensische Software.
Sowohl LR als auch C1 bieten ausreichend gute Scharfzeichnungsmöglichkeiten für die normale Fotografie. Aber Mann vergleicht halt so gerne.

Wir könnten ja noch ein überbelichtetes Bild testen und sehen welche Software am meisten Lichter rettet.
Martin A ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 14:29   #17
Desas
Benutzer
 
Registriert seit: 14.04.2011
Beiträge: 4.357
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Objektivkorrektur bei Capture One auf «Generic» und bei Lightroom «aus», dann ist das Ergebnis deckungsgleich. Zumindest bei mir.
__________________
I understand, Sam. I know exactly how you feel … so I brought you a bottle of barley water. (Mr. Helpmann)
Desas ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 15:27   #18
ASretouch
Gesperrter Account
 
Registriert seit: 18.08.2012
Ort: B-W Progr.: Ps,Lr, C1
Beiträge: 12.490
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Zitat:
Zitat von Martin A Beitrag anzeigen
So ist es.

Auf einem 5K-Display bei 100% Ansicht ist kein Bildrauschen zu erkennen. Möchte man fehlfokussierte Bilder schärfen benötigt man forensische Software.
Sowohl LR als auch C1 bieten ausreichend gute Scharfzeichnungsmöglichkeiten für die normale Fotografie. Aber Mann vergleicht halt so gerne.

Wir könnten ja noch ein überbelichtetes Bild testen und sehen welche Software am meisten Lichter rettet.
Je höher die ppi des Monitors desto geringer erscheint das Rauschen. Nur wieviele
User haben ein 5k-Display in der Statistik vom August... taucht noch nicht mal 2560x1440
unter den häufigsten 10 Auflösungen auf...

Deine in PhotoLine verkleinerte Bearbeitung wurde ja nach dem verkleinern wahrscheinlich
nochmal nachgeschärft (was absolut üblich ist). Sowas führt natürlich Vergleiche
ab absurdum.

-DaKo-s Vorschlag hier bei 100% zu vergleichen hat ja ein sinnvollen Hintergrund auch
wenn fürs Web natürlich die meisten Bilder verkleinert werden. Gerade die schöne
Vorlage mit der Spinne ist ein gutes Beispiel dafür das man ja manchmal auch auf
einen recht kleinen Ausschnitt beschneide möchte, da können Strukturreserven nicht schaden.
Ich habe noch eines ohne Objektivkorrektur und geringerer Entrauschung in Lr gemacht.
Da die Spinne dann nicht so vergrößert wird bleiben Details besser erhalten.
Bei starken Verzeichnungen kann man die Objektivkorrektur in Lr schon mal
weglassen wenn Details wichtiger als eine verzeichnungsfreie Wiedergabe ist.

Ich weiß nun auch warum C1 bei angewandter Verzeichnisskorrektur nur max.
5400px Breite zulässt. C1 verringert lieber die Gesamtbildgröße bevor es auch nur
kleinste Vergrößerungen von Bildbereichen durch die Verzeichniskorrektur zulässt,
weil die Softwareentwickler scheinbar nicht nur gut Programmieren können sondern
auch genau wissen das Vergrößerungen immer für sichtbaren Detailverlust sorgt.
Also - die Sony beschxxxt natürlich nicht. Die von Phase One haben den Mut zu sagen
lieber etwas kleiner aber ohne Detailverluste. Jetzt verstehe ich auch warum mir die
Unterschiede bei meiner FZ1000 (die auch ne ziemliche Gummilinse mit starken
Verzeichnungen hat) stärker auffallen als bei einem Raw das mit einer Festbrennweite
aufgenommen wurde.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg dsc02648SpinneLrOhneOK.jpg (470,3 KB, 55x aufgerufen)
Dateityp: jpg Unbenannt-1.jpg (356,0 KB, 125x aufgerufen)
ASretouch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 16:13   #19
EniD90
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.09.2009
Ort: Niederbayern
Beiträge: 1.014
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

Danke André, das sind sehr nützliche Informationen
__________________
My SmugMug-Galerie
EniD90 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.09.2017, 16:47   #20
SCX
Benutzer
 
Registriert seit: 31.01.2007
Beiträge: 5.452
Standard AW: Capture One Pro vs. Lightroom

C1 ist ein super Konverter. Früher gab es gelegentlich in Zeitschriften kostenlose Express-Versionen mit leicht eingeschränktem Funktionsumfang. Der Grad an Details ohne Artefakte war für mich damals fantastisch und es scheint immer noch so zu sein. Wenn C1 das durch Schärfen verstärkte Rauschen automatisch ausgleicht, ist das eine super Sache. Bei anderen Konvertern muß man ständig nachjustieren. Leider ist C1 sehr teuer.

Bei diesem Beispielbild gibt es für mich drei Bereiche. Die Haare auf den Beinen, die silbernen Haare auf dem Kopf und der Hinterkörper. Alle drei Bereiche sollten möglichst scharf sein, ohne helle Kanten und ohne daß der unscharfe Hintergrund plötzlich ein unschönes Korn aufweist. Da ich weder C1 noch LR besitze, muß ich nach den Bildern hier in diesem Thread urteilen und C1 scheint besser zu sein als LR. Jetzt käme es noch auf den betriebenen Aufwand an. Wie schnell erreicht man diese Bildergebnisse? Mir hat C1 Express früher gut gefallen, weil man diese Details und Schärfe sofort nach dem Öffnen des RAWs hatte, ohne überhaupt etwas zu verstellen zu müssen.

Es wäre auch interessant, weitere Beispielbilder zu haben und es sollte auch von jedem eine 100%-Ansicht hochgeladen werden, um wirklich vergleichen zu können. Außerdem wären klare Dateinamen schön. Wenn ein Bild mit C1 bearbeitet wäre, sollte das auch im Dateinamen drin sein.
SCX ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:16 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren