DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.06.2017, 17:11   #1
Batchman99
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Ost-Westpfälzer
Beiträge: 651
Standard Unterschiede M3 & M6(M5)

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich bin von zwei User gefragt worden, wie ich denn mit der M6 zufrieden sei und was genau "die Unterschiede" zur M3 sind.

Dies soll lediglich eine Entscheidungshilfe sein für diejenigen, die eine kompakte CSC suchen und noch unschlüssig sind, ob sich der Aufpreis von derzeit 300-350€ lohnt.

Ich gehe davon aus, das die M6 und die M5 bis auf den festen Sucher weitgehend technisch identisch sind und man die Beschreibung der M6 auch auf die M5 übertragen kann.
Falls nicht, bitte korrigieren ;-)

Da die beiden Modelle ziemlich ähnlich aussehen, könnte der Einsteiger meinen, das es sich bei der M6 um ein Facelift der M3 handeln.
Ich möchte hier kurz auf die Unterschiede eingehen, die man nicht auf den ersten äußerlichen Blick oder in der Beschreibung sieht.



Eine M6 kann man daran erkennen, das es sie im Gegensatz zur M3 auch mit Silberbeschlag gibt.
Die bekanntesten optischen Unterschiede sind der geänderte Einschalter und das zusätzliche Wahlrad.
Die Anordnung der sechs Tasten auf der Rückseite hat sich auch geändert, was man weiter unten noch sehen wird.

Unter der linken Haube ist neben dem Mikrofonanschluß der Mini-USB dem Micro-USB gewichen.


Unter dem rechten Deckel wurde der Mini-HDMI auf einen Micro-HDMI verkleinert, zusätzlich gibt es jetzt einen Anschluß für einen Kabel-Auslöser und eine WLAN-Taste.


Die Mechanik des schwenkbaren Displays wurde verbessert und wirkt jetzt auch "wertiger". Bei der M3 "springt" das Display beim Anziehen etwas nach unten, dafür hat die M6 einen stabileren Rahmen.


Beim Hochklappen wirkt das Gelenk ebenfalls insgesamt stabiler, dafür wird der Monitor bei der M6 nicht mehr ganz so hoch über das Gehäuse gehoben.


Soweit zu den Äußerlichkeiten.
In den Menüs hat sich einiges getan, teilweise durch Umstrukturierung und teilweise durch neue Funktionen.
Z.B. sind aus den Registerkarten Shoot 1-5 dann Shoot 1-8 geworden.


Für das persönliche MyMenü gibt es bei der M3 eine Registerkarte mit maximal sechs Einträge, bei der M6 gibt es vier persönliche MyMenü-Register.

Ein bekannter Schwachpunkt der M3 ist die Seriengeschwindigkeit.
Eine neue Funktion der M6 ist der wählbare Highspeed-Serienmodus.


Mit festem AF habe ich 13(!) Auslösungen/s gemessen, mit Servo-AF noch 7 Bilder/s.
Die M3 kommt hier auf fünf B/s bzw. 2 Bilder/s mit Servo-AF
Gleicher deutlicher Unterschied gibt es auch bei der Belichtungsreihe.
Während die M3 für die drei Aufnahmen gemütliche 2,2s in Anspruch nimmt, macht dies die M6 in nur 0,35s, was insbesondere beim Schießen aus der Hand von Vorteil ist.

Im Videomodus gibt es eine Zeitrafferfunktion. Per Menü kann man eine Serie bis zu 900 Aufnahmen im Abstand von 2-4s machen lassen.
Es wird dann angezeigt, wie lange die Aufnahmen dauern, und wie lange später der fertige Film ist.


Beim Autofokus gibt es eine Funktion "Weichzeichnerzone"
Ich habs noch nicht ausprobiert, aber ich vermute, in Verbindung mit der Gesichtserkennung wird innerhalb des Rahmens gleich weichgezeichnet.


Der Selbstauslöser ist flexibler geworden


Apropos Custom: Man kann mehr Tasten eigene Funktionen zuordnen


Eine Funktion, die mir als Nachtbelichter gut gefällt, ist der Nachtmodus. Hier wird das Display tief dunkelrot eingefärbt.


Nützlich finde ich auch die Umkehrung der Wahlrad-Richtung, das man sich einmal auf seine Gewohnheit einstellt.


Das waren mal soweit die Veränderungen, die ich bisher festgestellt habe.
Falls was fehlt, einfach hier anhängen ;-)

Achim
__________________
EOS-60d / EOS-M6 / Sunny a6500 / Sunny a7ii
Batchman99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 21:22   #2
frankie-w
Benutzer
 
Registriert seit: 27.01.2009
Ort: Unna
Beiträge: 771
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Na, der Sensor mit DualPix und verbessertem Dynamikumfang sowie Digic7, 5 Phasen Stabi für Video, usw. Da hat sich schon was unter der Haube getan.
__________________
5D4 , 5Ds , M6
Sig 1,4/24 Art , 3,5/24 L TS , 2,8/40 STM , Sig 1,4/ 50 Art , 2.8/60 Makro , 2.0/135 L , 6,3/500 Spiegel
M 11-22 IS STM , M 18-55 IS STM , M 55-200 IS STM , 16-35 L IS , 24-70 L IS , Sig 1,8/50-100 Art , 4,0/70-200 L IS , Tammy 150-600 G2 , TC-X 14 , TK 1,4 II , EF - EF-M Adapter
jede Menge drumrum
frankie-w ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 21:37   #3
Batchman99
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Ost-Westpfälzer
Beiträge: 651
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Du hast recht, mit diesen Punkten wird ja auch viel geworben.
Ich meinte auch eher die "Kleinigkeiten", die nicht gleich auf den ersten Blick ersichtlich sind.
__________________
EOS-60d / EOS-M6 / Sunny a6500 / Sunny a7ii
Batchman99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.06.2017, 22:38   #4
chilly243
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 501
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Batchman99: Sehr schöne Übersicht! Danke!

Ein paar Anmerkungen/Ergänzungen möchte ich teilen:

1. Weichzeichnungszonen-AF:
Der im Vergleich zur M3 neue AF-Modus "Weichzeichnungszonen-AF" (S.77 der dt. BDA) hat nach meiner Erfahrung aber nichts mit Weichzeichnung von Gesichtern zu tun. Das kommt mir funktional wie der 9-Punkt-AF an meiner 80D vor. Man hat halt nicht nur einen kleinen AF-Punkt, sondern die Kamera wählt automatisch im vorher vom User frei positionierbaren mittelgroßen AF-Rahmen automatisch einen oder mehrere von 9 kleineren AF-Punkten aus. Diese sind jeweils in etwa so groß wie der normale Einzelfeld-AF.
Weich wird da bei mir nichts gezeichnet. Er stellt auch auf Gesichter scharf. Die eigentliche Gesichtserkennung springt (auch visuell nachvollziehbar) bei mir nur im AF-Modus "L+Verfolgung" an und eben nicht in den beiden anderen AF-Modi.

2. Die Tasten der Rückseite:
Ich habe gestern nach langer Zeit nochmal im Jupiter-Markt an einer M3 gespielt, während ich auf "Beratung" gewartet habe. Dabei ist mir aufgefallen, dass an der M3 vor allem die 4 Tasten um das Steuerrad herum sowie die beiden Tasten an der Daumenauflage auf der Rückseite einen deutlich schlechteren Druckpunkt als an der M6 aufweisen. Ich hatte letztes Jahr auch ein paar Tage eine neue M3 zu Hause "angespielt" und konnte dort auch bei einem neuen Gehäuse einen ähnlich schlechten Druckpunkt wie gestern beim Ausstellungsstück feststellen.

3. Verarbeitung:
Insgesamt finde ich subjektiv die Verarbeitung an praktisch allen verbesserungsfähigen Stellen etwas runder/reifer als an der M3. Hätte mich aber auch enttäuscht, wenn dem nicht so gewesen wäre bei dem Preis.

Was mir nach ein paar Touren allerdings auffällt ist, dass das dunkelgraue Plastik doch etwas kratzer-/abriebempfindlich ist. An den "Füßen" hat sie schon minimale Abriebspuren (Farbveränderung ins fast schwarze) sowie auf der Unterseite mehrere kleine Mikrokratzer. Ich gehe (als Technikafficionado) gerade am Anfang sehr penibel mit meinen Spielzeugen um. Für mich insgesamt zwar kein Beinbruch, aber unempfindlich definiere ich unter dem Strich anders. Dass es auch anders geht habe ich schon bei einigen anderen technischen Produkten (Handys, Walkmans, etc.) gesehen. Das wäre für mich ein Hauptpunkt für eine Folgegeneration, da ich das in Relation zum Preis nicht angemessen finde.

Vielleicht ist die Farbe/der Lack bei den silbernen Varianten haltbarer. Sollte dem nicht so sein, sehen diese Kameras an den neuralgischen Punkten irgendwann wahrscheinlich richtig abgenutzt aus. Das war meine Befürchtung und ein Grund warum ich mich für die dunkle Variante entschieden habe. So fällt es halt bei der grauen Variante auch nur jemandem auf, der wirklich penibel hinschaut.
__________________
Flickr

Geändert von chilly243 (11.06.2017 um 22:41 Uhr)
chilly243 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 11.06.2017, 22:46   #5
chilly243
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 501
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Ein Punkt fällt mir noch ein, kann mich gerade nicht mehr erinnern ob das bei der M3 auch schon so ist. Habe gestern im Jupiter nur auf die Tasten/Verarbeitung und die AF-Geschwindigkeit (unterirdisch im Vergleich) geachtet.

Die Bildwiederholfrequenz des Displays bzw. des Suchers (EVF-DC2) ist für meinen Geschmack sehr gut. Ich meine, dass beide bei 120hz laufen. Ich glaube das war an der M3 nicht so flüssig beim Schwenken der Kamera. Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre.
__________________
Flickr
chilly243 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 07:45   #6
Gast_488590
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Bei der M6, im Vergleich zur M5 gibt es einige Einschränkungen was die Menüführung angeht. So kann man im Modus "C" nicht auf alle Menüpunkte zugreifen, was bei der M5 möglich ist.
Aber, ein ganz entscheidender Vorteil der M6 gegenüber der M3 ist die sehr hohe Serienbildgeschwindigkeit bei der Nutzung der Autobraketing-Funktion. Diese ist bei der M3 quasi unbrauchbar!
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 08:07   #7
Batchman99
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.02.2009
Ort: Ost-Westpfälzer
Beiträge: 651
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Zitat:
Zitat von ***** Beitrag anzeigen
Bei der M6, im Vergleich zur M5 gibt es einige Einschränkungen was die Menüführung angeht. So kann man im Modus "C" nicht auf alle Menüpunkte zugreifen, was bei der M5 möglich ist.
Also gibt's auch Unterschiede zwischen M5 & M6? ;-)
In irgendeinem Zusammenhang habe ich bei der M6 zwei Custom-Speicher C1 und C2 gesehen, bei der M3 gibt's nur eine Speichermöglichkeit.


Zitat:
Zitat von chilly243 Beitrag anzeigen
Habe gestern im Jupiter nur auf die Tasten/Verarbeitung und die AF-Geschwindigkeit (unterirdisch im Vergleich) geachtet.
Ja, das ist ja der "Hybrid CMOS AF" gegenüber dem "Dual-Pixel AF" der M6. Wurde ja schon an anderer Stelle diskutiert.

Zitat:
Die Bildwiederholfrequenz des Displays bzw. des Suchers (EVF-DC2) ist für meinen Geschmack sehr gut. Ich meine, dass beide bei 120hz laufen. Ich glaube das war an der M3 nicht so flüssig beim Schwenken der Kamera. Korrigiert mich bitte, wenn ich mich irre.
Die M3 und die M6 sind flüssig beim Schwenken, bis es duster wird, dann ruckelt es stark, leider auch die M6 :-(
__________________
EOS-60d / EOS-M6 / Sunny a6500 / Sunny a7ii

Geändert von Batchman99 (12.06.2017 um 08:57 Uhr)
Batchman99 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 11:05   #8
Weichbroetchen
Benutzer
 
Registriert seit: 26.03.2008
Ort: Ludwigshafen
Beiträge: 43
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Im Bildstil lässt sich die Schärfe bei der M6 etwas feiner justieren, während man bei der M3 nur einen Menüpunkt bei Schärfe hatte, ist dieser Punkt in Stärke, Feinheit und Schwelle unterteilt. Wirkt sich aber nicht auf RAW aus. Dafür kann man aus OOC-JPGs mehr rausholen.
Ausserdem kann man mit der neuen JPGs aus RAW-Bildern kameraseitig entwickeln.
__________________
Lepidoptera

EOS R, EOS M6, Σ 180mm 3,5 EX APO Macro, Σ 100-400mm 5-6,3 DG OS HSM, Σ 50mm 1,4 DG ART, RF 24-105mm f/4L IS USM, EF 100mm 2,8 USM macro, EF 17-40mm 4,0 L, Walimex pro 8mm Fisheye, EF-M 18-55 3,5-5,6 IS STM, EF-M 55-200 4,5-6,3 IS STM, EF-M 11-22 4,5-6,5 IS STM, Kenko Teleplus SHQ 1,5x, Kenko Teleplus Pro 300 2x, Yongnuo YN-14 EX, Viltrox JY670C, Speedlite 550 EX
Weichbroetchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 12:33   #9
Gast_488590
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Zitat:
Zitat von Batchman99 Beitrag anzeigen
Also gibt's auch Unterschiede zwischen M5 & M6? ;-)
In irgendeinem Zusammenhang habe ich bei der M6 zwei Custom-Speicher C1 und C2 gesehen, bei der M3 gibt's nur eine Speichermöglichkeit.(
Ja, leider. Warum auch immer.
  Mit Zitat antworten
Alt 12.06.2017, 13:46   #10
chilly243
Benutzer
 
Registriert seit: 03.06.2013
Ort: Stuttgart
Beiträge: 501
Standard AW: Unterschiede M3 & M6(M5)

Zitat:
Zitat von ***** Beitrag anzeigen
So kann man im Modus "C" nicht auf alle Menüpunkte zugreifen, was bei der M5 möglich ist.
Welche Menüpunkte sind denn das genau, die bei der M6 ggü. M5 im C1/C2 Modus fehlen? Ist mir noch nicht aufgefallen.

Eine Abhängigkeit der Menüeinträge habe ich bisher nur vom EVF bemerkt oder wenn durch bestimmte Einstellungen andere Einstellungen nicht mehr wählbar sind. Z.B. kleines Einzel-AF-Feld zusammen mit Servo AF geht nicht. Das ist aber bei der M5 in dem Fall genau so.
__________________
Flickr
chilly243 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EOS-M > Canon EOS M Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren