DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.12.2016, 09:49   #1
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.992
Standard Metz 45 ct-1 an Powerbank

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

hat schon jemand mal versucht, einen Metz 45 ct-1 mit einer Powerbank zu betreiben?
Ich wollte in einem Batteriekorb ein DC/DC Step-UP Wandler einbauen und ihn damit betreiben.
Wo liegt eigentlich die untere Spannung für einen Betrieb des 45 ct-1?

Ich hatte schon mal einen Batteriekorb umgebaut um ihn mit einem Handelsüblichen 9V Netzteil zu betreiben. Das funktioniert auch (bis auf die längere Ladezeit) ganz gut.

Grüße Jörg
__________________
24mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 16:06   #2
activelle
Benutzer
 
Registriert seit: 25.10.2009
Beiträge: 4.823
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Hi Jörg,
das macht wohl wenig Sinn. Der CT (wie alle Aufsteckblitze) zieht ernorm viel Strom zu Beginn des Nachladevorgangs aus den Akkus. Du bräuchtest also einen DC/DC Wandler, welcher mindesten 5A besser 8A liefert. Schwächere Wandler verlängern nicht einfach die Nachladezeit, sondern schalten i.d.R. einfach ab, oder gehen in "Kurzschlussbetrieb". Billige 1A Chinawandler rauchen einfach ab. Sinnvoller wäre es, eines der im Modellbau beliebten Racing Packs mit 7,2V oder 9V als Stromversorgung direkt anzuschließen.
Zitat:
Wo liegt eigentlich die untere Spannung für einen Betrieb des 45 ct-1?
Meiner läd bei 6V noch (langsam...)
__________________
Altix N, Meyer Optik Görlitz Primagon 4,5/35 V, Meyer Optik Görlitz Trioplan 2,9/50 V, Carl Zeiss Jena Tessar 2,8/50 T, Meyer Optik Görlitz Telefogar 3,5/90 V
und natürlich das übliche "digitale" Geraffel...
http://deprofi.de

Meine Bilder dürfen gerne bearbeitet und wieder eingestellt werden - ich will ja was lernen :-)
activelle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 17:37   #3
low batt
Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2011
Beiträge: 1.702
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Eventuell gilt das auch für den CT 45-1 - beim Umbau des Korbes von Alkali nach Akku solltest Du auch auf die Pin-Belegung achten.
Masse ist bei allen gleich, nur die Lagen der Pluspole differieren zwischen Akku und Batteriekorb - das hat sicher seinen Grund.

Welchen Strom Dein Blitz zieht, nennt Dir der technische Support bei Metz.
low batt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.12.2016, 18:31   #4
c_joerg
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.992
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Hallo,

Zitat:
Zitat von activelle Beitrag anzeigen
Sinnvoller wäre es, eines der im Modellbau beliebten Racing Packs mit 7,2V oder 9V als Stromversorgung direkt anzuschließen.
da ich den Blitzt relativ selten nutze, möchte ich eigentlich eine Lösung mit vorhandenen Mitteln, die ich eh im Haushalt habe. Powerbanks sind mehrfach vorhanden. Unsere AA Akkus sterben langsam aus. Generell spricht gegen den Betrieb mit herkömmlichen Batterien das die Kontakte im Batteriekorb doch in einem sehr schlechten Zustand sind.

Zitat:
Zitat von activelle Beitrag anzeigen
Sinnvoller wäre es, eines der im Modellbau beliebten Racing Packs mit 7,2V oder 9V als Stromversorgung direkt anzuschließen.
Zitat:
Zitat von activelle Beitrag anzeigen
Du bräuchtest also einen DC/DC Wandler, welcher mindesten 5A besser 8A liefert.
Wiederspricht das nicht dem was im Handbuch steht:
Der Batteriekorb darf nicht mit NC-Akkus bestückt werden! Die Kontaktierung des Batteriekorbes ist nur für Batterien ausgelegt.NC-Akkus können aufgrund ihres geringen Widerstandes höhere. Ströme fließen lassen, die u. U. das Blitzgerät beschädigen könnten. Der NC-Akkupack 45-40 hat eine spezielle Kontaktierung der zu hohe Ströme nicht zuläßt.“
So wie es aussieht, darf man den Strom wohl nicht extrem groß werden lassen, sondern muss ihn auf irgendeine Weise begrenzen

Zitat:
Zitat von activelle Beitrag anzeigen
Schwächere Wandler verlängern nicht einfach die Nachladezeit, sondern schalten i.d.R. einfach ab, oder gehen in "Kurzschlussbetrieb".
Ok, ich hätte erwartet das sie einfach runter regeln.
Das könnte man aber durch eine nachgeschaltete Strombegrenzung verhindern. Macht das Ganze aber nicht einfacher.

Zitat:
Zitat von low batt Beitrag anzeigen
Eventuell gilt das auch für den CT 45-1 - beim Umbau des Korbes von Alkali nach Akku solltest Du auch auf die Pin-Belegung achten.
Masse ist bei allen gleich, nur die Lagen der Pluspole differieren zwischen Akku und Batteriekorb - das hat sicher seinen Grund.
Habe ich das jetzt richtig verstanden:
Ich habe einen (2mal) Metz 45-018 Batteriekorb für Trockenbatterien. Der liefert normalerweise 9V. An diesen beiden PIN’s des Korbes bin ich dann mit einem externen Netzteil gegangen. Der dritte PIN ist nur angedeutet und nicht vorhanden. D.h. ich kann bei dem Korb nichts umbauen.
Der andere PiN ist dann für Akkus mit einer Spannung von 7,2V gedacht? Es gibt dann also noch einen anderen Korb speziell für Akkus.



Zitat:
Zitat von low batt Beitrag anzeigen
Welchen Strom Dein Blitz zieht, nennt Dir der technische Support bei Metz.
Kennen die heutigen Mitarbeiter den Blitz überhaupt noch? Die werden mich vermutlich auslachen . Mein Labornetzteil geht zumindest bei 3A in die Begrenzung.

Zitat:
Zitat von activelle Beitrag anzeigen
Meiner läd bei 6V noch (langsam...)
Über welchen PIN? Würde 5V auch noch gehen? Kaput gehen könnte da wohl nichts oder?
__________________
24mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.12.2016, 22:15   #5
low batt
Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2011
Beiträge: 1.702
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
...
Kennen die heutigen Mitarbeiter den Blitz überhaupt noch? Die werden mich vermutlich auslachen .
...
Ich werde Dich auslachen - weil Du den nächstliegenden Weg nicht beschreitest, den Metz-Support wenigstens orientierend zu kontaktieren.

Eine Mail kostet nix.

Ich habe hier ein paar 45 CT-5 und sogar noch im Gebrauch, daher bin ich meiner Einschätzung zu Deinem CT-1 nicht hundert Prozent sicher.
In den Körben sind aber auch nicht mehr die originalen NC-Zellen drinnen.

Auf der Metz-Homepage gibt es sogar jetzt nach Besitzerwechsel noch Zubehör für die alten Blitze aus den Achzigern - das soll mal ein anderer nach machen.

Geändert von low batt (12.12.2016 um 22:53 Uhr)
low batt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 13:17   #6
jochen53
Benutzer
 
Registriert seit: 12.02.2015
Beiträge: 124
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Hallo Jörg,
es wurde ja schon berichtet, daß es im Inneren des Geräts verschiedene Kontakte gibt, je nachdem ob ein Batteriekorb oder der Akkupack-Korb eingesetzt wird. Den Korb auf eine andere Kontaktierung umzubauen ist etwas schwieriger, aber ich habe mal vor etlichen Jahren eine Anleitung im Internet gefunden, wie man in Inneren des Gerätes die Anschlüsse der Kontakte tauschen kann, dann kann man in den Batteriekorb NiCd Akkus oder NiMH Akkus geben. Vor dem Öffnen des Geräts sollte man zum eigenen Schutz aber wirklich sicher sein, daß der Elko auch wirklich entladen ist. Aber dann kann man natürlich nie mehr Alkali-Manganbatterien verwenden. Soweit ich mich erinnere, hatte der 45 CT 1 doch eine Anschlußbuchse für eine externe Stromversorgung, oder war das der 60 CT?
Unterhalb einer bestimmten Seriennummer hatte der 45 CT 1 einen Hochspannungszündkreis, ich habe selbst zwischen den beiden Polen des Koax Synchronsteckers Steckers etwa 210 Volt gemessen. Elektronische Kameras können damit ernsthafte Probleme bekommen.
Gruß Jochen
jochen53 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 13:53   #7
rower
Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Beiträge: 2.865
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Habe ich das jetzt richtig verstanden:
Ich habe einen (2mal) Metz 45-018 Batteriekorb für Trockenbatterien. Der liefert normalerweise 9V. An diesen beiden PIN’s des Korbes bin ich dann mit einem externen Netzteil gegangen. Der dritte PIN ist nur angedeutet und nicht vorhanden. D.h. ich kann bei dem Korb nichts umbauen.
Ja : den Batteriekorb kann man nicht umbauen ( jedenfalls nicht so einfach mit normalen Mitteln)

Wenn du in den Batterieschacht des Blitzgerätes schaust ... siehst du 3 Pins.
Einer davon ist der "Minis-Pol" für 9 und 7,2 Volt, ... einer von den anderen der für die Batterien mit 9 Volt


Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Der andere PiN ist dann für Akkus mit einer Spannung von 7,2V gedacht?
Ja ... es gibt einen "Korb", in dem Akkus fest verbaut sind mit einem Anschluss für ein Ladegerät.


Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Es gibt dann also noch einen anderen Korb speziell für Akkus.
Nein, den gibt es nicht in dem Sinne , dass dort Akkus wie/statt Batterien "eingelegt" werden .

Für den Fall, dass man Akkus in den normalen Batteriekorb packt, "sollte" man das Kabel innerhalb des Blitzgerätes vom 7,2-Volt-Pin auf den 9-Volt-Pin umlöten.
SOLLTE = wäre die technisch einwandfreie Lösung

Aber das wird selten gemacht und bei meinen CT45-4 und CL45-4 habe ich es NICHT gemacht.
Die funktionieren seit Jahren einwandfrei mit Akkus im Batteriekorb.


Manfred
rower ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 14:30   #8
c_joerg
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.992
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Hallo

Zitat:
Zitat von jochen53 Beitrag anzeigen
Den Korb auf eine andere Kontaktierung umzubauen ist etwas schwieriger, aber ich habe mal vor etlichen Jahren eine Anleitung im Internet gefunden, wie man in Inneren des Gerätes die Anschlüsse der Kontakte tauschen kann, dann kann man in den Batteriekorb NiCd Akkus oder NiMH Akkus geben. Vor dem Öffnen des Geräts sollte man zum eigenen Schutz aber wirklich sicher sein, daß der Elko auch wirklich entladen ist. Aber dann kann man natürlich nie mehr Alkali-Manganbatterien verwenden.
die Anleitung für den Umbau des Korbes habe ich auch gesehen…

Zitat:
Zitat von jochen53 Beitrag anzeigen
Soweit ich mich erinnere, hatte der 45 CT 1 doch eine Anschlußbuchse für eine externe Stromversorgung
Ich hab da bisher keinen Anschluss gesehen…


Zitat:
Zitat von jochen53 Beitrag anzeigen
Unterhalb einer bestimmten Seriennummer hatte der 45 CT 1 einen Hochspannungszündkreis, ich habe selbst zwischen den beiden Polen des Koax Synchronsteckers Steckers etwa 210 Volt gemessen. Elektronische Kameras können damit ernsthafte Probleme bekommen.
Ist mir bekannt… meiner ist auch so einer...



Zitat:
Zitat von rower Beitrag anzeigen
Aber das wird selten gemacht und bei meinen CT45-4 und CL45-4 habe ich es NICHT gemacht.
Die funktionieren seit Jahren einwandfrei mit Akkus im Batteriekorb.
Das habe ich jetzt auch mehrfach gelesen. Ich habe auch einen Schaltplan gefunden. Der 9V und 7,2V Pin gehen auf unterschiedliche Anschlüsse eines Transformators. Das Übersetzungsverhältnis ist damit beim 7,2V Anschluss höher.

Meine Hoffnung ist wenn die 7,2V auch an dem 9V PIN funktionieren, dass ich den 7,2V PIN auch mit 5V betreiben kann. Dann muss ich allerdings den Korb umbauen (oder einen Defekten Akku kaufen) oder PIN um löten.

Geht das nicht, und ich muss die Spannung hoch transformieren, dann kann ich auch den 9V PIN verwenden.

Man könnte ja auch zwei Powerbanks in reihe schalten und auf den PIN 10V legen…
__________________
24mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 16:34   #9
lichtbildle
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Radolfzell am Bodensee
Beiträge: 6.109
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Zitat:
Zitat von c_joerg Beitrag anzeigen
Meine Hoffnung ist wenn die 7,2V auch an dem 9V PIN funktionieren, dass ich den 7,2V PIN auch mit 5V betreiben kann.
Dein Projekt wird an einem ganz anderen Punkt nicht funktionieren: Übliche Powerbanks liefern schlicht nicht genug Strom, um einen großen Blitz sinnvoll daran zu betreiben. In dem Punkt sind sie nicht vergleichbar mit "nackten" Akkus, bei der Powerbank hast Du noch einen DC/DC-Wandler dazwischen. Der dürfte meist auf 2 A limitiert sein.
lichtbildle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.12.2016, 17:22   #10
c_joerg
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 2.992
Standard AW: Metz 45 ct-1 an Powerbank

Zitat:
Zitat von lichtbildle Beitrag anzeigen
Dein Projekt wird an einem ganz anderen Punkt nicht funktionieren: Übliche Powerbanks liefern schlicht nicht genug Strom, um einen großen Blitz sinnvoll daran zu betreiben. In dem Punkt sind sie nicht vergleichbar mit "nackten" Akkus, bei der Powerbank hast Du noch einen DC/DC-Wandler dazwischen. Der dürfte meist auf 2 A limitiert sein.
Ich glaube nicht das es daran scheitern wird.
Derzeit betreibe ich es mit einem Steckernetzteil 9V / 0,7A und das funktioniert soweit.
Wenn ich es mit meinem Labor Netzteil betreibe und die Strombegrezung auf 0,5A stelle, dann funktiniert es auch. Es dauert halt nur sehr lange. Die Spannung geht dann langsam von 1 auf 9V.

Edit:
Ich habe gerade mal mit dem 9V PIN getestet. 5V geht gar nicht. Bei 6V kann ich blitzen aber die Bereitschaftsanzeige kommt nicht.
__________________
24mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd

Geändert von c_joerg (13.12.2016 um 17:40 Uhr)
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:37 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren