DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 28.09.2015, 22:26   #1
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.299
Standard An Grönlands Küsten mit der Rembrandt van Rijn

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Im folgenden Thema möchte ich ein wenig von meinen Erlebnissen einer Reise berichten, an der ich im August diesen Jahres teilnehmen durfte. Sie führte von Aasiaat, im Westen Grönlands gelegen, bis hoch in den Norden in die Thule-Gegend, wo noch heute zahlreiche Überreste einer Kultur zu sehen sind, die vor etwa 600 Jahren in dieser unwirtlichen Region siedelte. Da diese Tour mit einem Dreimastschoner, die Rembrandt van Rijn, bestritten wurde und es mehr um das Entdecken und Erleben ging, sind die Fotos sicher keine Überflieger, sondern viel mehr Erinnerungen an eine Reise, die sich für immer in mein Gedächtnis eingebrannt haben wird und deren Erinnerung mir wohl auch in den kommenden Jahren immer wieder ein seliges Lächeln ins Gesicht zaubern wird. Sollte ich jetzt oder später einen perfekten Urlaub beschreiben, so sieht er aus. Vielleicht findet ja der ein oder andere diese Begeisterung und Faszination in meinen Bildern wieder und kann sich in stark abgeschwächter Form vorstellen, was es heißt, am Aufnahmestamdpunkt der Bilder tatsächlich vorort gewesen zu sein.=) Mir ist bewusst, dass diese, nun folgenden Bilder, nur einen winzigen Ausschnitt der Realität darstellen können und objektiv betrachtet wohl nur wenig mehr sind, als reine Erinnerungsfotos, dennoch möchte ich gern ein breiteres Publikum daran teilhaben lassen und vielleicht lässt sich der ein oder andere ja auch auf eine Reise in eine der faszinierendsten Ecken unseres Planeten ein.=) Nun aber genug des einleitenden Wortschwalls.=)

Tag 1, Ankunft in Aasiaat und Einschiffen

#1


Aasiaat präsentierte sich uns am ersten Tag von seiner äußerst tristen Seite. Dunkle Wolken am Himmel, dichter Nebel, so dass der Pilot unseres Inlandsfluges darauf hinwies, dass es eventuell mit der Landung länger dauern könnte, 10°C und wenn sich der Nebel etwas zurückzog, fing es an zu nieseln. Also im Prinzip ein wenig einladender Empfang, aber egal, ich bin in Grönland!=)

#2


Da zum Zeitpunkt unserer Ankunft noch kein freier Liegeplatz am Pier vorhanden war, wurden sämtliche Passagiere zunächst im örtlichen Seemannsheim zwischengeparkt. Dort stand es uns frei, die Ortschaft auf eigene Faust zu erkunden, oder ein warmes Mittagessen einzunehmen. Direkt vor dem Eingang lag dieser nette Willkommensgruß.=) Als Antiwalfangaktivist schon ein ziemlich schockierender Anblick. Mein Standpunkt hinsichtlich des grönländischen Walfanges sollte sich aber im Laufe der Reise noch stark verändern.=) Viel mehr passierte am ersten Tag nicht mehr, außer dass wir diverse Sicherheitsinstruktionen erhielten, unsere Kabinen bezogen und sich Passagiere und Crew vorsichtig beschnupperten. Am gleichen Abend liefen wir noch aus und fuhren über Nacht Richtung Discoisland.

Tag 2, Zwei Anlandungen Discoisland

#3


Nach dem ersten Frühstück an Bord, erhielten wir durch unsere beiden Guides eine kurze Unterweisung hinsichtlich der Verhaltensregeln in der arktischen Natur, gingen vor Anker und begaben uns auf unsere erste Anlandung mit den Zodiac-Schlauchbooten. Daran schloss sich eine Wanderung durch die wunderbare und grüne Natur auf der Discoinsel an, wobei uns Denis, unser Geologen-Guide, viel von der interessanten geologischen Beschaffenheit zu berichten wusste. Leider hatte sich das Wetter nicht sonderlich gebessert, es gab lediglich keine Regenschauer mehr. Die Wanderung war dennoch ein wunderbares Erlebnis, hatte man doch das Gefühl, völig allein zu sein, sieht man von den Mitreisenden einmal ab.

#4


Nach dem wir zum Mittagessen zurück an Bord waren, lichtete die Crew den Anker und wir fuhren ein Stück aus dem Fjord heraus, passierten dabei die kleine Siedlung Kangerluk, welche ca 30 Einwohner beherbergt. In unmittelbarer Nähe suchten wir einen weiteren Ankerplatz um noch einen zweiten Landgang zu unternehmen.

#5


Der zweite Landgang stand ganz im Zeichen der in Grönland beheimateten Tierwelt. Zum einen besichtigten wir einen Sammelpunkt kanadischer Wildgänse, wobei eine von diesen fast unseren Expeditionleader über den Haufen geflogen hätte=), zum anderen sahen wir den ersten Buckelwal, allerdings in reichlicher Entfernung, so dass zumindest bei mir, kein brauchbares Foto entstand. Wie auf dem Bild zu erkennen ist, riss nun aber die Wolkendecke auf und die ersten grönländischen Sonnenstrahlen brachen durch. Kleiner Nachteil, die Sonne erweckte auch eine ansehnliche Masse an Mückenschwärmen =), und brachte uns Passagieren die Erkenntnis, dass zumindest deutsche Anti-Mücken-Produkte grönländischen Mücken nur ein müdes Lächeln abrang...
An Bord zurückgekehrt, wurde das Abendessen serviert, die ersten Gespräche an die Bar verlegt und wir Passagiere erhielten die wenig erfreuliche Information, dass der Wind völlig untypisch für diese Jahreszeit aus nördlicher Richtung bläst. Die gemessenen Geschwindgkeiten machten es nahezu unmöglich gegen den Wind anzusegeln, so dass das Programm bereits am ersten Tag der Reise völlig über den Haufen geworfen wurde und wir nicht zunächst gen Norden segelten, sondern einen Abstecher in die Discobucht machen würden. Als wir aus dem Fjord heraus wieder die offene See erreichten, wurde deutlich, was die Windgeschwindigkeit für Einfluss auf den Seegang hat.=) Etwa die Hälfte aller Passagiere war mit anderen Sachen beschäftigt, als sich den abendlichen Vortrag zur geologischen Entstehung Grönlands anzuhören.=)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCF5260f.JPG (136,7 KB, 2503x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF5254f.JPG (255,2 KB, 2504x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF5289f.JPG (172,2 KB, 2505x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF5319f.JPG (208,5 KB, 2503x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF5348f.JPG (177,4 KB, 2505x aufgerufen)
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat

Geändert von KaAheFKaAh (05.10.2015 um 21:11 Uhr)
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.09.2015, 22:30   #2
rikmanfredson
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2014
Beiträge: 5.751
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Deinen Bericht finde ich sehr interessant und gut geschrieben und bin auf eine Fortsetzung gespannt. Auch die Fotos sind für mich aussagekräftig.
rikmanfredson ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 06:53   #3
Resurewop
Benutzer
 
Registriert seit: 21.08.2013
Beiträge: 328
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Super spannend, bin dabei.
Resurewop ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 06:58   #4
Hergen
Benutzer
 
Registriert seit: 28.08.2009
Beiträge: 28
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Bitte was zusammenrutschen,ich nehme auch mal Platz. Super interessant.
Hergen ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 29.09.2015, 06:58   #5
Ina7
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2013
Ort: NRW
Beiträge: 180
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Ich bin auch gerne mit dabei. Eine Segeltour in Grönland. Wow.
Ina7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 08:39   #6
km28
Benutzer
 
Registriert seit: 28.02.2011
Ort: Niederrhein
Beiträge: 713
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Bitte mehr davon!

Gruß
Klaus
km28 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 09:54   #7
eingeblendet.com
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 689
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Guten Morgen! Da bin ich doch mal gespannt auf die zweite Runde... Freue mich auch auf mehr als NMZ...
__________________
Grüße aus der Rhön

Mallorca

Die RHÖN - wo kaum einer Urlaub macht...

Côte d'Azur
eingeblendet.com ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 11:46   #8
geknipst
Benutzer
 
Registriert seit: 04.04.2011
Beiträge: 974
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Schöner Bericht, da werde ich auch mal öfters vorbei klicken. Bilder gefallen mir bisher ebenfalls.
So traumhaft deine Reisebeschreibung auch klingt - dieses "vom Vortrag abgehalten sein" schreckt schon ein bisschen. Freut mich, dass du davor verschont geblieben zu sein scheinst!
__________________

Einblicke bei flickr
...oder 500px
geknipst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 20:38   #9
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.299
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Vielen Dank für das wohlwollende Feedback.=) Dann möchte ich mich mal nicht lumpen lassen und gleich noch weitere Bilder nach schieben. Vielleicht sollte ich beiläufig noch erwähnen, dass natürlich konstruktive Kritik und auch Verbesserungsvorschläge hinsichtlich der Bearbeitung gern gesehen und nach Möglichkeit umgesetzt werden.=) Um die Übersicht zu wahren, werde ich allerdings für Beschreibung und Bilder jeweils einen neuen Beitrag erstellen.=)

Zitat:
Zitat von geknipst Beitrag anzeigen
Schöner Bericht, da werde ich auch mal öfters vorbei klicken. Bilder gefallen mir bisher ebenfalls.
So traumhaft deine Reisebeschreibung auch klingt - dieses "vom Vortrag abgehalten sein" schreckt schon ein bisschen. Freut mich, dass du davor verschont geblieben zu sein scheinst!
Das ist schon wahr, ich blieb von der Seekrankheit weitestgehend verschont. Hin und wieder wurde es zwar auch mir flau im Magen, aber ich scheine da doch recht resistent zu sein. Mir halfen handelsübliche Reisekaugummis und viel frische Luft an Deck.=) Leider war es auf unserer Tour nur selten möglich, tatsächlich unter Segeln zu fahren, so dass wir mit dem Motor häufig auch gegen Wellen und Wind ankämpften. Dies verschlimmert die die Chancen auf Seekrankheit um ein Vielfaches. Allein mit Segelkraft wirken die Bewegungen des Schiffes viel ruhiger und entspannter, trotz Zwei-Meter-Wellen. Dies war jedenfalls meine Erfahrung. Dennoch kann ich eine solche Reise nur wärmestens weiter empfehlen, zumal die Rembrandt auch ein eher kleines Schiff ist, mit max 36 Passagieren, 2 Guides und 10 Leuten als Besatzung. Sehr familiär.=) Nun aber genug, es folgen weitere Bilder.=)
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.09.2015, 20:54   #10
KaAheFKaAh
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 16.11.2011
Ort: Kiel
Beiträge: 2.299
Standard AW: Grönland, Segeltour vom Westen in den hohen Norden

Nachtrag: Tag 2, Abends, Segeln um die Discoinsel

#6


Während des Abendessens nach unserem zweiten Landgang auf der Discoinsel wurden zum ersten Mal die Segel gehisst. Was wir zu diesem Zeitpunkt nicht ahnten, so fürchterlich häufig würden wir dieses seemännische Schauspiel während der Reise nicht bewundern dürfen. Wie bereits beschrieben, führte uns unser Weg zunächst wieder ein Stück südwärts, um die Südspitze der Discoinsel herum, geradewegs in die Discobucht hinein. Das Segelglück währte allerdings nur wenige Stunden, bis wir schließlich in den Windschatten der Insel traten. Ebenfalls beschrieben hatte ich ja bereits, dass diesen Ausblick, der auf dem Bild zusehen ist, nur der Hälfte aller Passagiere vergönnt war. Die andere Hälfte lag weitestgehend erschlagen auf den Kojen und sehnte einem baldigen Abflauen des Windes entgegen.

#7


Wie bereits schon auf dem vorhergehenden Bild zu erkennen, hatte sich das Wetter schlagartig verbessert, so dass wir nun auch in den Genuss eines Sonnenunterganges kamen, der allerdings schon zu fast unchristlicher Zeit zu bestaunen war, bedenkt man den Fakt, dass bereits um 7:30 Uhr der morgendliche Weckruf des Expeditionleaders durchs Schiff hallte.=) Die Zeit zwischen abendlichen Vortrag und Sonnenuntergang ließ sich aber an der Schiffsbar mit einer sich immer besser verstehenden kleinen Gruppe Reisender, einem hervorragenden Hotelmanager/Kellner/Barkeeper/Chefsteward in Personalunion und einigen gekühlten Getränken ausgezeichnet überbrücken.=) Obiges Bild ist im Prinzip gleichbedeutend mit dem Ende des zweiten Tages. Am nächsten Tag stand eine Landung in Qeqertarsuaq auf dem Programm, eine, für grönländische Verhältnisse, fast schon pulsierende Metropole mit 800 Einwohnern.=) Doch davon dann morgen mehr.=)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSCF5453f.JPG (173,8 KB, 2369x aufgerufen)
Dateityp: jpg DSCF5568f.JPG (99,6 KB, 2365x aufgerufen)
__________________
Grüße Konrad

Charly: "Ich fotographiere mit ner Kamera und nicht mit Photoshop."=)

Nordwinkel - Homepage
Nordwinkel - 500px
Nordwinkel - Facebook
Nordwinkel - Flickr
Nordwinkel im DSLR-Forum - Grönland Segeltour - In Iceland we use common sense. Ein Reisebericht. - "DON'T take the bridge!" Der Arctic Circle Trail + Ilulissat
KaAheFKaAh ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Landschaft
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:35 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren