DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Locations > Weltweit > Nordamerika

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.03.2015, 14:30   #1
EsBu
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 5.024
Standard 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Im Oktober 2014, nach einem verregneten Aufenthalt im Bayerischen Wald und entsprechend mäßigem Ertrag an ansprechenden Naturbildern, reifte bei mir der Entschluss den nächsten Fotourlaub dort zu verbringen, wo ich etwas näher an die Motive herankomme.
Mit meiner D800 und dem AF-S 70-200/2.8 VR II + Telekonverter war ich brennweitentechnisch doch arg beschränkt. Also fasste ich Helgoland oder Texel als mögliches Ziel ins Auge.

Wie das immer so ist, kam es dann letztlich doch ganz anders... Aus der D800 wurde eine 7D Mark II und ein EF500mm f/4L IS, aus der Nordseeküste die USA



Bei der Planung half man mir im Dforum mit zahlreichen Tipps in diesem Beitrag, aber auch mit sehr vielen PN und emails. Vielen Dank dafür, das hat mir enorm geholfen

Am 17. Februar, an einem verregnetem Dienstag in Deutschland ging es dann mit einem A380 der Lufthansa von Frankfurt am Main nach Miami.

Mit dabei hatte ich folgendes:


Ausrüstung
by Brummel2010, on Flickr

Alles verpackt in einem ThinkTank Antidote fürs Handgepäck (beide Bodies, beide weissen Objektive und ein Tablet, insgesamt 8,25 KG), der Rest kam ins eingecheckte Gepäck, welches bereits beim Abflug 23,4 KG auf die Waage brachte. Lufthansa erlaubt 8KG fürs Handgepäck und 23KG für ein eingechecktes Gepäckstück. Ich war also bereits beim Abflug am Gewichtslimit.
Vor Ort transportierte ich die Ausrüstung in einem LowePro Flipside 500 AW, wo alles hereinpasste und sich bei einigen Wanderung auf diversen Trails durchaus angenehm transportieren liess.

Meine Rundreise startete in Miami und ging Richtung Ft: Lauderdale (2 Tage Aufenthalt), dann nach Cape Canaveral (3 Tage), Tampa (3 Tage), Ft. Myers (4 Tage) und abschliessend Homestead (1 Tag). Danach ging es am 03. März zurück nach Frankfurt/Main (mit zweitem eingechecktem Koffer für 100USD Gebühr).

Soviel zur Vorgeschichte

Ich möchte in diesem thread in nicht chronologischer Reihenfolge einige Bilder mitsamt ein wenig Story vorstellen und hoffe, dass sie dem ein oder anderen gefallen und ggf. eine Hilfe bei ähnlicher Urlaubsplanung sind.

Fragen und Feedback sind gern willkommen
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum ***

Geändert von EsBu (14.03.2015 um 14:39 Uhr)
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2015, 14:32   #2
EsBu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 5.024
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Da es bei der Masse der gemachten Bilder eh keinen Sinn machen würde, die Bilder jeden Tages in der chronologisch richtigen Reihenfolge zu posten, werde ich einfach nach chaotischem Prinzip durcheinander Bilder einstellen.

Los geht es daher ausnahmsweise nicht mit dem Anfang der Reise, ich starte am Ende

Am letzten Tag vor dem Abflug unternahm ich einen Ausflug zum Flamingo Everglades National Park, welcher mir auch aus den Reihen des Forums empfohlen wurde und ursprünglich gar nicht auf meinem Plan stand.
Der NP entpuppte sich dann auch als wahres Highlight der Reise, ich werde später noch einiges mehr von dem Nationalpark zeigen.

Auf der Rückreise zu meinem Hotel in Homestead machte ich nicht weit vom Parkausgang noch einen Abstecher in eine Nebenstrasse.
Beim Überqueren einer Brücke über einen kleinen Bach nahm ich aus dem Augenwinkel einen kleinen Alligator im Wasser sitzend wahr, sodaß ich anhielt und umdrehte. Da ich nicht wirklich viele Alligatoren auf der Reise gesehen hatte, wollte ich mir den doch noch mal anschauen. Vielleicht würde es ja das letzte Foto auf der Reise werden.

Vor Ort angekommen stellte sich der Alligator als etwa 30 Zentimeter grosses Jungtier dar, welches sich die Sonne auf den Buckel scheinen liess:


Alligator
by Brummel2010, on Flickr

Erst nach dem zweiten, genauerem Hinschauen realisierte ich, dass der kleine Kerl nicht auf einem Baumstamm saß, sondern sich ein ausgewachsener Alligator darunter befand
Dazu kam, dass auf dem Kopf des Alligators (offensichtlich die Mutter) noch zwei weitere, sehr kleine Babyalligatoren lagen:



Alligator
by Brummel2010, on Flickr

Das Motiv wollte ich mir nicht entgehen lassen, nur war mir die Sache auch nicht wirklich geheuer. Ein Muttertier mit Nachwuchs, da sollte man doch besser deutlichen Abstand halten.
Also schnell zum Auto gewetzt und das EF500/4L IS geholt; damit war Abstand möglich
Der Winkel der Böschung war aber für das lange Tele einfach zu schlecht, als das brauchbare Bilder herauskamen. Mittlerweile hatten noch fünf weitere Autos angehalten, man wunderte sich, was der Idiot auf dem Bauch liegend mit der weissen Tüte auf der der Strasse machte...

Also zurück zum Auto und die Backupkamera (60D) mit dem EF70-300L geholt. Das passte dann deutlich besser.

Die Mutter hatte mich immer fest im Blick, machte jedoch keinerlei Anstalten mich fressen zu wollen. Daher traute ich mich dann doch etwas näher heran und konnte einige Fotos machen.
Mittlerweile hatte ich durch die Aktion ein mittleres Verkehrschaos angerichtet, da nun wirklich jedes Auto anhielt und schaute, was da los ist.
Als ich später wegfuhr standen etwa 30 Fahrzeuge am Strassenrand und sicherlich 50 Handykameras machten unzählige Bilder.
Die Alligatoren liessen sich übrigens nicht ansatzweise vom ganzen Trubel aus der Ruhe bringen, auch der Jungalligator fand es allenfalls zum Gähnen:


Alligator
by Brummel2010, on Flickr

Fotos auf Augenhöhe waren leider wegen der Örtlichkeiten nicht möglich, auch erschien mir das als etwas zu gefährlich, mich da hinzulegen.

Ich setzte dann meinen Heimweg mit dem Gefühl ein ganz tolles Erlebnis gehabt zu haben fort und kam sehr zufrieden im Hotel an

to be continued...
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum ***

Geändert von EsBu (15.03.2015 um 09:35 Uhr)
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2015, 14:36   #3
eric
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 10.400
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Auch hier !!
__________________
Gruss Eric
Tag und Nachtjaeger

Eric bei Flickr
eric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.03.2015, 17:22   #4
Franki1a
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2009
Ort: Berlin
Beiträge: 392
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Cool, ich hätte mir wahrscheinlich in die Hose gemacht. Schöne Bilder. Abo gesetzt.
Gibt es ein Bild, welches die gesamte Szene zeigt?
__________________
Immer gutes Licht wünscht Frank
Franki1a ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.03.2015, 01:04   #5
EsBu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 5.024
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Zitat:
Zitat von Franki1a Beitrag anzeigen
Cool, ich hätte mir wahrscheinlich in die Hose gemacht. Schöne Bilder. Abo gesetzt.
Gibt es ein Bild, welches die gesamte Szene zeigt?
Ja, ich habe auch wenige Bilder von der gesamten Szene. Allerdings gefallen mir die durch die Bank eher nicht. Ich hätte für die passende Tiefenschärfe extrem abblenden müssen (habe es bis f/13 probiert), jedoch stiegen dann die ISO und Verschlusszeiten drastisch. Und da war mit dem 500er freihand wenig möglich (Stativ konnte ich da nicht aufbauen).

Hier mal eins, wo selbst Blende f/13 bei 176mm bezüglich der Tiefenschärfe nicht ausreichte, um alle Tiere scharf abzubilden:


Alligator
by Brummel2010, on Flickr

Ebenso hier. Auge des Muttertiers und des Juniors liegen ausserhalb einer gemeinsamen Schärfeebene. Schade drum, war aber vor Ort am Kameradisplay leider nicht zu erkennen:


Alligator
by Brummel2010, on Flickr
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum ***

Geändert von EsBu (15.03.2015 um 01:15 Uhr)
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 08:10   #6
eric
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 10.400
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Trotzdem toll das ganze Bild, um sich eine Vorstellung zu machen,

In solchen Lagen hätte vermutlich eine kompakte Superzoom wegen dem kleinen Sensor und der Tiefenschärfe geholfen...aber wenn es danach geht, hat man nie das richtige zur Hand.
__________________
Gruss Eric
Tag und Nachtjaeger

Eric bei Flickr
eric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 09:40   #7
EsBu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 5.024
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Zitat:
Zitat von eric Beitrag anzeigen
Trotzdem toll das ganze Bild, um sich eine Vorstellung zu machen,

In solchen Lagen hätte vermutlich eine kompakte Superzoom wegen dem kleinen Sensor und der Tiefenschärfe geholfen...aber wenn es danach geht, hat man nie das richtige zur Hand.
Ja, da gebe ich dir absolut Recht.
Eine sehr gute Kompakte hätte den Job hier deutlich besser gemacht.
Das wäre neben Handykamera und DSLR dann aber die vierte Kamera gewesen, die ich auch rückblickend nicht auf die Reise mitnehmen wollte.
Wenn ich das mal so überschlage, hätte ich damit sicher keine 50 Fotos auf der Reise gemacht.
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum ***
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.03.2015, 13:03   #8
EsBu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 5.024
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Mein letzter Urlaub in Florida liegt zwanzig Jahre zurück. Damals mit einer analogen Minolta SLR und billigem 70-210mm Zoomobjektiv unterwegs, kamen (nach heutigen Maßstäben) wenig ansprechende Naturfotos zustande. Heute ermöglicht einem die Technik da ganz andere Möglichkeiten, ich denke da an 10 Bilder pro Sekunde und schneller Ultraschallantrieb in den Objektiven. Ganz zu schweigen von den Folgekosten der analogen Zeit mit ihren Rollfilmen.


Nicht alles jedoch war früher schlecht, in diesem Urlaub ist mir sehr negativ aufgefallen, dass die Möglichkeiten freien Zugang zu Stränden oder anderen Gebieten zu haben sehr stark zurück gegangen ist. Überall ist nun Privatbesitz, unzählbare, mit Schranken verschlossene Seniorenresidenzen, sehr wenige Parkmöglichkeiten für das Auto.


So auch in Ft. Myers Beach.
Der Verkehr von und zu der Insel ist mörderisch. Ich habe stellenweise über eine halbe Stunde für eine Meile benötigt. Parkplätze kosten um 7 bis 12 USD die Stunde! Tipp: Feierabend und Mittagszeit vermeiden


Dann gibt es da dann aber noch einige wenige Ausnahmen, eine davon ist die Estero Lagoon auf Ft. Myers Beach. (Kartenlink)


Man kann hier auf der gegenüberliegenden Strassenseite bei einer kleinen Shoppingmall kostenfrei parken, ich stand bei der Pharmacy.
Es empfiehlt sich, einigermassen sandundurchlässige Schuhe zu tragen. Der Sand an der Lagune und Strand ist unglaublich fein, ohne Schuhe geht es nur bedingt vorwärts. Auch empfiehlt es sich bei Wind auf seine Ausrüstung zu achten, der Sand kriecht tatsächlich überall rein.


Die Lagune selbst besteht aus zwei Teilen plus Strand. Während an der nördlicheren Lagune wenige Kormorane und Graureiher anzutreffen waren, entdeckte ich an der südlichen Lagune zahlreiche seltenere Reiherarten, wie tricolored und little blue Herons.




Great Blue Heron
by Brummel2010, on Flickr




Reddish Egret
by Brummel2010, on Flickr

Am Strand selbst sind viele Wasservögel anzutreffen, auch hier kommt man sehr nahe an die Tiere heran.



Sandpiper
by Brummel2010, on Flickr



Black Bellied Plover
by Brummel2010, on Flickr
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum ***
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.03.2015, 01:58   #9
EsBu
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 5.024
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

Nicht weit von der Lagune befindet sich der Lovers Key State Park.
Der liegt direkt hinter der Brücke am südlichen Ende von Fort Myers Beach.

Man hat mehrere Möglichkeiten den Park zu besuchen. Per Pkw einfahren kostete glaube ich 8,- USD, zu Fuß vom nördlichen Eingang waren es 2,- USD.
Ich wählte (auch in Unkenntnis des möglichen Zugangs mit dem Auto) den nördlichen Eingang und machte mich mit auf den Weg.
Anfangs war da wenig spektakuläres zu entdecken, eigentlich gar nichts.
Irgendwann raschelte es und dieser kleine Wicht saß, in Gedanken versunken eine Nuß knabbernd, neben dem Fußweg:


Squirrel
by Brummel2010, on Flickr

Als er mich bemerkte hielt er kurz inne, wie man auf dem Bild sieht. Nach kurzem Beobachten kam er aber schnell zu dem Entschluß, dass ich ihm nichts böses wollte und setzte seine Beschäftigung seelenruhig fort.
Allgemein habe ich sehr wenige Hörnchen in Florida gesehen, anders als etwa im Südwesten der USA, wo die einem ständig zwischen den Füßen herumlaufen.

Etwas weiter am Weg sah ich dann noch die Ursache für die ausgehöhlten Palmenstümpfe. Ein Specht hämmerte auf dem Stamm herum:


Woodpecker
by Brummel2010, on Flickr

Später am Strand kam ich dann noch einem braunen Pelikan sehr nahe, der sich (auf Fische bei einem Angler hoffend) etwas in Pose warf:


Brown Pelican
by Brummel2010, on Flickr

Angesichts des langen Marsches an der Lagune zuvor, der extremen Hitze und meiner schon von Sonnenbrand geröteten Arme bin ich dann umgedreht.

Ich denke aber, dass der Park im Südöstlichen Teil ähnlich ergiebig wie die Lagune ist, soweit bin ich aber nicht gelaufen.
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum ***

Geändert von EsBu (16.03.2015 um 02:06 Uhr)
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.03.2015, 21:45   #10
mgr_
Benutzer
 
Registriert seit: 27.11.2012
Ort: OWL
Beiträge: 886
Standard AW: 14 Tage im Paradies (für Wildlifefotografen), Florida 2015

interessant
ich bleibe mal dran..
__________________
Gruß,
Marc

Thread: Marc stets unterwegs || Gesammelte Werke bei Flickr: https://www.flickr.com/photos/mgr-photo/
mgr_ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Locations > Weltweit > Nordamerika
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:38 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de