DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Beispielbilder

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.07.2008, 22:18   #1
knut
Benutzer
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Münster
Beiträge: 72
Standard Canon MP-E65mm ƒ/2.8 1-5x Macro Photo Beispielbilder

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Thread aufgeräumt am 5.7.2013 - BernhardB

Das MP-E 65 bietet -wie man an den gezeigten Beispielen ja auch gut sehen kann- die Möglichkeit relativ problemlos in neue Maßstäbe vorzudringen.
Die Bilder zeigen aber auch auf, mit welchen Schwierigkeiten bei dieser Linse gerechnet werden muss: Ein verschwindend geringer DOF verbunden mit den entsprechenden Fokussierproblemen und der enorme "Lichthunger", der nur durch einen Blitz oder sehr lange Belichtungszeiten befriedigt werden kann.
Das erste Problem kann entweder durch ein gutes Stativ zusammen mit einem Makroschlitten oder durch viel Übung und eine hohe Frustrationstoleranz in den Griff gekriegt werden.
Das zweite Problem ist schon schwieriger zu lösen. Blitzen führt zumeist zu unschönen Reflexionen und vor allem schwarzen Hintergründen (ist bei den hier gezeigten Beispielen teils gut zu sehen und -wenn nicht als Effekt beabsichtigt, eher störend), längere Belichtungszeiten setzen zwingend ein Stativ und optimale Bedingungen (Windstille, relativ unbewegliche Motive, ...) voraus.
Ich selber versuche es mit der Blitzlösung, wobei hier neben dem MT-24ex auch noch ein 430ex für den Hintergrund und diverse Bouncer/Diffusor zum Einsatz kommen. Die Ergebnisse sind teils OK, grade bei stark reflektierenden Motiven wie z.B. Tautropfen oder Spinnenaugen aber noch deutlich verbesserungsfähig.


Die gezeigten MP-E Bilder sind alle freihand und mit Blitz(en) gemacht worden. Das kleine, pelzige Ding auf dem dritten Bild ist eine rote Samtmilbe (ca. 3-4mm).


Gruß
Knut
__________________
Canon 5D II, MP-E 65, MT-24EX, 70-200/4
Tamron 90/2.8, 28-75/2.8
Zörk Macroscope, Kenko 1.4

--- Meine Website www.insektenmakros.de---
--- Mein Flickr-Stream mit einigen größeren Bildern---

Geändert von BernhardB (03.04.2014 um 22:43 Uhr)
knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.07.2008, 01:15   #2
knut
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Münster
Beiträge: 72
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Hallo Waldo,

das Fokussieren hast Du ja inzwischen wirklich gut im Griff. Bei allen Bildern sind die Augen sauber im Fokus (sofern man das beim letzten überhaupt sehen kann).
Die Bilder könnten aber IMO alle noch ein bischen nachgeschärft werden.
Weiterhin solltest Du Deinem Sensor mal wieder eine Reinigung gönnen, oder aber den Staub wegstempeln. Meiner Ansicht nach sollten man sich bei Bildern, die man in der Öffentlichkeit zeigt, schon die Mühe machen zumindest Staub zu wischen .

Ein weiterer Punkt, den ich schon vorher -allgemeiner- einmal angesprochen hatte, sind die schwarzgeblitzten Hintergründe.
Als Effekt ist dies IMO manchmal ganz interessant, in der Regel aber eher ein Indiz für Probleme bei der Lichtgestaltung. Versuch einfach mal Deinen 580ex zusätzlich als Slave am MT24ex für die Hintergrundbeleuchtung einzusetzen.

Anbei mal 4 MP-E Bilder, bei denen ich das "Schwarzblitzen" bewußt als Effekt eingesetzt habe:
---

Schöner finde ich aber zumeist Bilder bei denen der Hintergrund nicht in Dunkelheit versinkt:
---


Gruß
Knut
__________________
Canon 5D II, MP-E 65, MT-24EX, 70-200/4
Tamron 90/2.8, 28-75/2.8
Zörk Macroscope, Kenko 1.4

--- Meine Website www.insektenmakros.de---
--- Mein Flickr-Stream mit einigen größeren Bildern---

Geändert von knut (22.07.2008 um 00:53 Uhr) Grund: Bilder hinzugefügt
knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.09.2008, 21:44   #3
knut
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Münster
Beiträge: 72
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Hallo Waldo,

kann mich da der Meinung von Hörbi nur weitgehend anschließen: Die Qualität der Bilder ist insbes. hinsichtlich der Ausleuchtung gar kein Vergleich zu den ersten Bildern. Wenn Du jetzt noch den Staubpinsel zur Hand nimmst gibt es wirklich kaum noch was zu meckern;-).
Vor allem der Schwebi gefällt mir sehr gut.

Da dieser Thread ja inzwischen fast einer Art "Bilder-Meinungen-Thread" für das MP-E 65 geworden ist, hier auch noch ein paar weitere MP-E Bilder von mir:


Gruß
Knut
__________________
Canon 5D II, MP-E 65, MT-24EX, 70-200/4
Tamron 90/2.8, 28-75/2.8
Zörk Macroscope, Kenko 1.4

--- Meine Website www.insektenmakros.de---
--- Mein Flickr-Stream mit einigen größeren Bildern---
knut ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.02.2009, 16:48   #4
HeinzX
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 1.730
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Hier ein Beispielsbild einer - übrigens seltenen -Chronometerhemmung in einer Taschenuhr, bei normalem Zimmerlicht aufgenommen :





Exifs: f16, 3200 ISO, Kamera Canon 5 D II, auf den Massstab habe ich nicht geachtet, dürfte so etwa 2 - 2,5 fach sein
__________________
Regards/Grüsse

Heinz
HeinzX ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.04.2009, 13:59   #5
HeinzX
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 1.730
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Die Staubgefässe eines Weihnachtskaktus mit 2
verschiedene Schärfeebenen, was der Gute wohl mit der
eingepackten Schnur vorhat?




__________________
Regards/Grüsse

Heinz
HeinzX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.05.2009, 15:24   #6
HeinzX
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 1.730
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Hier mal ein Makro derganz anderen Art (ooc, ausser skaliert):




und hier eine zahme BEA:

__________________
Regards/Grüsse

Heinz

Geändert von HeinzX (04.05.2009 um 15:56 Uhr)
HeinzX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2009, 19:24   #7
HeinzX
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 1.730
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Hallo,

nicht für die Insider, aber für Interessierte hier eine
Gegenüberstellung von Aufnahmen 1x, 3x und 5x
mit dem Lupenobjektiv von einem 50 Cent Stück.
Die Aufnahmen sind mit Ausnahme des Ruterskalierens
gänzlich unbearbeitet bei Tageslicht entstanden (mit Stativ). Sie sollen lediglich einen Überblick geben, was die einzelnen Massstäbe in Wirklichkeit bedeuten:


1x




3x



5x



Grüsse
Heinz
__________________
Regards/Grüsse

Heinz
HeinzX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.05.2009, 18:11   #8
HeinzX
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 1.730
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Hallo,

hier ein Bild der Erdbeernüsschen:



und ein Crop daraus:

__________________
Regards/Grüsse

Heinz
HeinzX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.06.2009, 18:57   #9
HeinzX
Benutzer
 
Registriert seit: 20.10.2008
Beiträge: 1.730
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Danke für das Einstellen. Die Geschichte mit dem Glanz ist eine Frage der Abstimmung. Ich habe hier mal das gleiche
Bild anders abgestimmt, da sieht es brillianter aus.



Ich habe auch Bilder der Uhr, de von vornherein ohne jegliche BEA wesentlich brillianter sind - allerdings nicht in so grossem Massstab.
Nur habe ich auf diesen leider Fingerprints u.ä. am Glas, die man mit blossem Auge nicht sieht, aber wohl auf der fertigen Aufnahme,
wenn man sie am Monitor ansieht, weswegen ich vom Einstellen absehe. Es ist aber schon ein Unterschied, ob die Masstäbe 1: oder 2:1
oder höher sind. Der Hauptzweck dieser Aufnahme war übrigens eine Deutlichmachung der Gyromax - weniger ein schönes Bild. Und dafür
reicht es imho allemal.
__________________
Regards/Grüsse

Heinz

Geändert von HeinzX (01.06.2009 um 19:10 Uhr)
HeinzX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.06.2009, 17:45   #10
knut
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.07.2005
Ort: Münster
Beiträge: 72
Standard AW: Canon MP-E65 Lupenobjektiv

Nachdem ich am letzten Wochenende zu meiner ersten frühmorgendlichen Makrotour in diesem Jahr gekommen bin (ab 5 Uhr auf der Wiese!), wollte ich auch mal wieder zwei MP-E Bilder zum besten geben:

Das erste zeigt eine kleine Drosophila, das zweite ist ein Face2Face mit einer weiblichen Prachtlibelle. Die Bilder sind beide leicht beschnitten (5-10%).

Gruß
Knut
__________________
Canon 5D II, MP-E 65, MT-24EX, 70-200/4
Tamron 90/2.8, 28-75/2.8
Zörk Macroscope, Kenko 1.4

--- Meine Website www.insektenmakros.de---
--- Mein Flickr-Stream mit einigen größeren Bildern---
knut ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ef mp-e 65mm 1:2.8 macro , mp-e 65


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Beispielbilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren