DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.10.2020, 15:09   #11
papaecho
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2010
Ort: NF
Beiträge: 793
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Zitat:
Zitat von Klabauter.Mann Beitrag anzeigen
Also, ich habe schon sehr viele Nikon-Kameras besessen und ja, Nikons haben einen eigenen Farbstil. Aber verschoben ist da gar nichts, dafür gibt es die Möglichkeit, den Weißabgleich anzupassen oder für die Nikon Software ein Preset zu erarbeiten oder vorhandene anzupassen.

Wenn Du mehrere Kameras mit verschobenen Farben hast, dann hast Du a) einen miesen Monitor, b) keine Ahnung von Farbmanagement oder c) einen Sehfehler

MfG
__________________
Keine Erwartungen - keine Enttäuschungen
------------------------------------------------
Nikon DSLR / DSLM & etwas Glas
papaecho ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 15:23   #12
Kordel1
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 30.05.2016
Beiträge: 44
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Für die sachlichen Beiträge zu meiner Anfrage bedanke ich mich
herzlich.
Gruß
Kordel1
Kordel1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.10.2020, 15:26   #13
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.575
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Zitat:
Zitat von Holly700 Beitrag anzeigen
Zitat:
"Weniger Lob verdient die Nikon Z50 für ihre Farbwiedergabe. Wie weiter oben geschrieben, darf unserer Ansicht nach ein JPEG gerne knackig sein, auch schöne Farben sehen wir gerne. Die Z 50 übertreibt es jedoch ...

Inwieweit dies in der Praxis auffällt, mag nun jeder für sich beurteilen.
Allerdings muss man auch erwähnen, dass auch die Z6/7 und auch Modelle andere Marken es mit der Farbwiedergabe nicht immer so genau nehmen.
Was bei solchen Tests oft unter den Tisch fällt sind
1. die verschiedenen Bildstile, neben Standard, gibt es ja auch noch Neutral z.B.
2. die Möglichkeit den Weißabgleich anzupassen

Prinzipiell ist es meiner Meinung nach nicht möglich mit einem Bildstil + automatischen Weißabgleich immer ein perfektes Ergebnis zu erzielen!

JPEG verlangt mehr Gedanken-/Arbeit vor der Aufnahme, da man sich um solche Sachen eben kümmern muß.

Dann ist die Frage was wird erwartet, ich vermute von der Mehrzahl der Leute die sich auch nicht mit RAW beschäftigen wollen, vor allem ein schönes Ergebnis (was natürlich auch wieder individuell ist ), ein wirklich naturgetreues Bild wird da wohl oft eher enttäuschen!
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2020, 10:12   #14
phigum
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2010
Beiträge: 153
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Hi Kordel1!

@ 1. Das mit dem Staub und kleinen Blenden trifft auf jede Kamera zu.
Ein Foto eines gleichmäßigen weißen oder blauen Hintergrundes (zB. durchgehend blauer Himmel) bei Blende 22 offenbart zb Schmutz und Staub am Sensor.
Da bei der Z50 der Sensor nicht hinter einem Verschluss sitzt, sondern frei liegt, kann natürlich leichter Staub beim Objektivwechsel zB eindringen.
Es bleibt aber: Kleine Blenden offenbaren Schmutz und Staub auf gleichmäßigen Bildflächen - bei jeder Kamera.

@ 2. Ich gehe jetzt mal von jpeg aus... (Raw ist natürlich eine gute Alternative, wenn man das möchte.)
Ich bin ein Fan der Nikon-Farben und habe bei der Suche nach einem kleineren System und damit mft genau darauf geachtet, welche Farbgebung ich da bekomme.
Mein Fazit: Nikon-Farben leuchten grundsätzlich mehr als andere, was einem gefallen kann oder auch nicht. Aber man kann alles bis zu einem gewissen Grad auch auf "natürlicher" einstellen - und umgekehrt.

Die natürlichsten Farben produzierten bisher meine Fujis, aber für Fotos, wo es nicht um Personen geht, mag ich es leuchtend (Manche finden das zuckerlfarben...)

Dh es gibt bei jpegs von jedem Hersteller eine gewisse Farbwiedergabe. Diese kann man auch für jpegs gut in jede Richtung anpassen, aber meiner Erfahrung nach nicht 100%ig. Soll heißen, wenn Nikon für mich perfekt ist, kann ich eine Fuji zB (extremes Beispiel, ich weiß) in die Richtung bringen, aber nie 100%ig ein Ergebnis einer Nikon erreichen. (jpeg!)

Wenn Dir also Nikon-Farben nicht so zusagen, Du aber nicht mit Raw arbeiten magst, ist es vielleicht trotzdem eine Option für Dich, auf ein anderes System wie Fuji zu schauen.
Die Farben sind anders bei hervorragender Bildqualität.

Ansonsten mal verschiedene die Einstellungen Deiner Nikons ausprobieren, ob Du ein für Dich gutes Ergebnis findest.

Liebe Grüße
Philipp
phigum ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.10.2020, 10:33   #15
Klabauter.Mann
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2019
Beiträge: 259
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Zitat:
Zitat von phigum Beitrag anzeigen
Wenn Dir also Nikon-Farben nicht so zusagen, Du aber nicht mit Raw arbeiten magst, ist es vielleicht trotzdem eine Option für Dich, auf ein anderes System wie Fuji zu schauen.
Wenn ihm die Nikonfarben so nicht zusagen, dann kann er im Konfigurationsmenü haarklein rumfummeln und einstellen, wie es ihm beliebt.

Siehe hier Punkt 2
Klabauter.Mann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.10.2020, 16:25   #16
17-55er
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2020
Beiträge: 40
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Vor allem stellt sich auch die Frage wie die Farbe natürlich sein kann wenn sie nicht flau ist....in der Realität ist die Farbe doch meistens eher flau statt Zuckerbonbonbunt
17-55er ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 02:40   #17
toob
Benutzer
 
Registriert seit: 01.05.2008
Beiträge: 17
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Wobei ich zum 2. Punkt sagen muss, dass mir damals als ich die Bildqualität im Vergleichstool auf DPreview angesehen habe, ein ziemlich heftiger rotstich der Gesichter aufgefallen ist. Vorallem im Vergleich zur Z6.

https://www.dpreview.com/reviews/ima...37548998645855

Keine Ahnung woran das liegt.
toob ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.10.2020, 04:57   #18
Frosty
Moderator
 
Registriert seit: 13.02.2005
Ort: Berlin-Köpenick
Beiträge: 12.639
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Zitat:
Zitat von luele Beitrag anzeigen
sondern zumindest auch für die Z6, bei der ich eine gute Stunde brauchte um hinter das "Geheimnis" zu kommen.
Hast Du da noch Beispielbilder auf Lager? (Bitte mit Exifs) Sind die Flecken vergleichbar stark abdunkelnd, gleichmäßig und scharf umrissen?
Zitat:
Beim FTZ konnte ich das bisher nicht beobachten. Grund liegt wohl in der größeren Entfernung Hinterlinse - Sensor.
Da sollte es auch nicht sichtbar werden, weil die Entfernung die gleiche ist wie an einer DSLR.
__________________
SLR-Foto.de :: Köpenick
Verbessert mein Bild, wenn ihr könnt, aber stellt es bitte nur hier im Forum im gleichen Thread wieder ein!
Farbtemperatur und Weißabgleich / Die Wahrnehmung von Licht und Farben / Freihandgrenze - Verwacklungsgrenze / Die Grenzen und die Zukunft der Smartphone-Fotografie
Dieser Text gilt gleichermaßen für Männer, Frauen und Vegetarier. Nur aus redaktionellen Gründen wird lediglich die männliche Form verwendet.

EBB Sammelbeispielthread Vorher - Nachher II
Frosty ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 11:02   #19
Zuhörer
Benutzer
 
Registriert seit: 02.07.2007
Ort: Kölner Bucht
Beiträge: 2.923
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Der Sensor ist einfach bei der DSLR durch Verschluss und Spiegel besser geschützt, außerdem muss nicht ständig ein Livebild erzeugt werden.

Ich habe aber das Problem bei meiner Z50 noch nicht beobachtet...
__________________
Dank & Gruß, Zuhörer

Man sieht nur, was man sehen will

Bilder: http://www.flickr.com/photos/zuhoerer/

Geändert von Zuhörer (19.10.2020 um 11:07 Uhr)
Zuhörer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2020, 22:09   #20
wolff
Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2005
Ort: Hamm in NRW 59071
Beiträge: 5.013
Standard AW: Wer hat Erfahrung mit der Z 50?

Die Z50 und auch alle Z Kameras machen meiner Meinung nach wunderbare Farben.
Im Vergleich zu den DSLRs wurde alleine schon beim Weissabgleich und der Engine erstklassige Arbeit geleistet.
Bei den DSLRs kommen je nach Objektiv schon ebwegige Farben zustande,
aber bei den Z´s wird das bestens ausgeglichen.
Ich nehme alles in RAW auf und gleichzeitig ein höchstauflösendes JPEG auf.
Das RAW wird bei den Z´s nur als Notreserve genommen.
Das RAW+JPEG Kombi ist ein guter Workflow, wenn es darum geht Zeit zu sparen, denn die JPEGs sind hervorragend.
Und wenn es um weitere Bearbeitungs-Schritte geht liefert Nikon die besten RAWs auf dem Markt.
wolff ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:31 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren