DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.06.2015, 18:07   #221
alouette_
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2005
Beiträge: 2.886
Standard AW: Einbeinerei

Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
hallo,
es gibt momentan bei dem preisunterschied eigentlich nur einen grund rrs zu empfehlen ... ich habe mich damals (bei deutlich besserem wechselkurs) für das gitzo gm5541 entschieden - es ist eben serie 5 (inzwischen gibt es von rrs auch ein vergleichbares einbein mc-45 ...
einziger nachteil für kleine hände (ich habe gr.7) ist der durchmesser der ist für mich deutlich zu dick um ihn vollständig zu umfassen ...
Was mich halt wundert: gibt es Aussagen zum Vibrationsverhalten dieser beiden Einbeiner? Wenn ich etwas gelernt habe (neulich bereits zitiert): wenn man sich falsch entscheidet, kauft man noch ein 2. und 3. Mal. Von dieser Überlegung her gesehen, gebe ich lieber von Anfang an mehr Geld aus...unter dem Vorbehalt, dass es Informationen gibt, die dem RRS die besseren Vibrations-Eigenschaften attestieren.

Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
ich nutze meist den kirk neiger auf dem einbein (er wiegt auch 400g) bringt aber auch nochmals höhe (mit dem monostat) reicht es dann um auch mal eine stufe auszugleichen oder für überkopfaufnahmen des weiteren nutze ich eigentlich nur kirk sockel und obwohl alles arca kompatibel ist sind die stoppersysteme meist inkompatibel.
meinst Du mit Stoppersystem die Sicherung gegen unbeabsichtigtes Herausrutschen?

Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
wenn man schon einen neuen markinskopf hat ist das eine super sache mit der zweiwege option aber trotzdem teurer als der kirk kopf und der feststellknop liegt nicht seitlich !
https://www.dslr-forum.de/showthread....1#post13251211
Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
ich finde kukelköpfe auf einem einbein eher unbrauchbar der markinskopf ist eine ausnahme da er auch zweiwegeneiger sein kann leider ist der festelltknopf genau in richtung der arcaswissplatte (also wo man sie einschiebt) ... bei schweren teleobjektiven die auf ihrem sockel gehalten werden (also 90° versetzt) ist der feststellknopf direkt unterhalb in längsrichtung der optischen achse beim kirk schwerlastneiger kann ich die arca klemme um 90° versetzen und der feststellknopf ist so immer seitlich und man kann das gewicht besser (ruhiger/ sicherer) halten.
https://www.dslr-forum.de/showthread....1#post13252081

Zitat:
Zitat von alouette_ Beitrag anzeigen
.. ich bekunde bereits Mühe, das Gewicht (inkl. Friktionsreibung) eines 300/2.8 mit am Haltegriff der Optik vor und zurückzubewegen.

Da man ja eben noch wesentlich schwere Optiken einsetzt, frage ich mich (allen ernstes): wieso gibt es noch keinen 2-Weg-Neiger (andere sagen dem 1-Weg-Neiger), dessen Kameraplatte beidseits des Drehzapfens federnd gelagert ist? Die Federn helfen beim steilen Anstellen einer schweren Ausrüstung (nach unten respektive oben) diese zurück respektive vor zu bewegen.

Wäre das keine Hilfe?
Zitat:
Zitat von Hacon Beitrag anzeigen
Da bist du dann bei den Fluidneigern, bzw. bei Neigern mit Lastaufnahmefeder, wie diesen hier: http://www.berlebach.de/?bereich=details&id=528
Zitat:
Zitat von nikontina Beitrag anzeigen
ich nutze den berlebach 553 (mit n75) auf dem safari traveler bis 3 kg ist er eine sehr günstige sachtler alternative ... aber auf einem einbein finde ich (gedämpfte) neiger mit schwenkarm auch eher unpraktisch.
Zitat:
Zitat von Dipzero Beitrag anzeigen
Nutze den berlebach 553 auch oft ohne schwenkarm ... der Kopf ist für leichte Tele genial
"Berlebach Mod. 553" ist tatsächlich ein interessanter Gedanke. Entspricht der von der Belastungsgrenze eher dem Sachtler FSB6 oder dem FSB 4 oder noch einem kleinen Sachtler Fluidkopf?

Ich würde so einen Neiger natürlich ohne Hebel nutzen wollen. Wenn ich mit der linken Hand den Fuss des 300/2.8 umfasse und dabei versuche die Optik nach oben oder nach unten zu richten, dann habe ich kaum eine Hebelwirkung und damit bedarf jede Bewegung einen Kraftakt. Ich möchte das Drehmoment lieber nicht mittels der rechten Hand (welche ja den Griff vom Kamera-Gehäuse umfasst) auf den Stativkopf bringen: der FT-mFT Adapter ist meines Wissens nach aus Kunststoff und ich möchte bei diesem nicht einen plötzlichen Ermüdungsbruch riskieren.

Gibt es solche Neiger nicht auch ungedämpft aber dennoch mit einer Lastenfeder? Vielleicht der 2D-Panoramakopf Mod. 520? Mit 550g etwas leichter, dennoch bis 5 kg belastbar. Leider fehlt dem Kopf aber eine Feststellschraube für die vertikalen Schwenks (von Friktion spreche ich noch nicht einmal).

Schade, dass weder RRS im BH-1 bzw. BH-2 noch Kirk im MPA-2 eine Lastenfeder eingebaut haben. So eine Feder (wie im Berlebach 520) würde doch kaum Platz nehmen und kaum etwas wiegen?

vg
alouette

Geändert von alouette_ (08.06.2015 um 18:13 Uhr)
alouette_ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.06.2015, 12:51   #222
nikontina
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.572
Standard AW: Einbeinerei

ist schwierig zu beschreiben wenn ich z.b. das r400/2.8 auf dem einbein nutze dann halte ich das ganze so weit wie möglich oben also mit linken hand den mpa-2 oberhalb des gelenks gleich unter der klemme - die andere hand an der kamera oder zum öffnen des sehr fein einzustellenden feststellknopfs das geht so sehr gut (besser als bei allen anderen möglichen kombinationen der 553 is zu dick hat nur eine eher digitale flügenschraube fest/lose, der markins die um 90° versetzte arcaaufnahme ist auch zu dick etc. ) obwohl der mpa-2 weder friktion noch eine ausgleichsfeder hat.
und ja mit stopper meine ich die Begrenzungen für die arcaplatten z.b. hat berlebach ein gänzlich anderes system das nicht kompatibel mit dem kirksockel ist deshalb habe ich an dem spektiv auch eine berlebach schiene montiert.

gruss tina
nikontina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 13:15   #223
buyman
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 65
Standard AW: Einbeinerei

Ich würde das Thema gerne wieder aufwärmen - mittlerweile gibts ja den Monostat-Fuß in Verbindung mit Mantona Einbein. Ich bin mir nur etwas unschlüssig, welches ich nehmen soll.

Ich selbst bin nur 1,70 groß, also könnte ein 144er reichen. Die Tragkraft ist unterschiedlich (10kg vs. 16kg), aber geplant habe ich jetzt nur eine 5D + 150-600 geplant, also ca. 3kg + Kopf. Carbon oder Alu ist dann die nächste Frage - der Gewichtsunterschied ist eher zu vernachlässigen bei nur einem Bein - bleibt wieder die Frage nach der Schwingungsdämpfung bzw. Torsionssteifigkeit, wie von Winsoft ausgeführt.
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 15:15   #224
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.415
Standard AW: Einbeinerei

Moin

deine Frage tun so als ob...ein Einbein....
durch ein paar Features immer besser wird ...und das ist nicht so

die Probleme liegen "etwas tiefer gelegt"....

# der Monofuß...ist sehr gut, da er beweglich ist

# ich habe bei 172 auch das große Monostat....komme gut damit klar
vor allem weil man meist selbst steht und der Puffer ist

# kleiner kann man jedes Einbein machen, aber
gehockt oder gekniet ist schnell der Spass vorbei

# Kopf kann man fast vergessen....ein einfacher Neger reicht aus weil
du ja das Einbein selbst führen must...z.B deine Füße zum einklemmen usw

# Problemfall ist auch welche Verklemmung der Hersteller baut...
mein Mono hat mittlerweile 2x Drehklemmer...die immer nicht richtig wollen

# Schwingungsdäpfer...gibt es bei Einbein nicht...das ist dein Körper!

# Problemfall 2....längere Zeit das montiert mit Kamera udn dicker linse zu tragen
kann auch dazu führen das die Geichte sich doch rausdrehen
und logo...jemehr man damit anbaut, desto komplizierte wird es

## letztlich hat es dazu gefürt das ich zwei weitere mal gebrauhte geholt hatte....
die dann für andere Zwecke besser sind

### man kann davon ausgehen das es fast wie bei Stativen ist....
alle wollen das dickte mit allem schickimikki....
aber nicht jeder Job kann automatisch auch jedes Stativ erfreuen...

auch das für letztlich dazu, das man irgendwann..."viele" davon hat
Mfg gpo
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.08.2019, 21:54   #225
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 8.832
Standard AW: Einbeinerei

manches davon habe ich bei gpo glatt wiedererkannt, Dinge, die ich auch selber ausprobiert habe

Zitat:
Zitat von gpo Beitrag anzeigen
Moin

… als ob...ein Einbein....
durch ein paar Features immer besser wird ...und das ist nicht so

… kleiner kann man jedes Einbein machen, aber
gehockt oder gekniet ist schnell der Spass vorbei

… Kopf kann man fast vergessen....ein einfacher Neger reicht aus

… Problemfall ist auch welche Verklemmung der Hersteller baut...
mein Mono hat mittlerweile 2x Drehklemmer...die immer nicht richtig wollen

… Schwingungsdäpfer...gibt es bei Einbein nicht...das ist dein Körper!

… jemehr man damit anbaut, desto komplizierte wird es


- ich glaube inzwischen auch, dass Klemmhebel wie bei der Cullmann Titan-Serie oder Manfrotto 680er besser sind, nicht weil sie stabiler sind, sondern weil bei mir damit das Verstellen schneller geht (nur: das verbaut heute kaum noch einer anders als damals zu Zeiten von Herrn Pölking)

- um schneller zu sein, finde ich, dass es besser ist, je weniger Segmente man hat (ideal: s. Cullmann Titan-Serie) aber: das Packmaß steigt immens, ist daher praktisch nicht realisierbar

- einen sehr guten/teuren Kopf drauf zu packen nutzt nichts, da das durch die Drehbewegung in Längstachse überdeckt wird

Ich habe es mit einem Bildwinkel von 800 mm KB ausprobiert - da wird es erst wieder richtig scharf, wenn man zusätzlich am Einbein oben quasi an der Stativschulter zwei kurze Beine oder eine Bruststütze (z.B. Pistok-C von Novoflex) montiert und damit das Einbein zusätzlich am Oberkörper stabilisiert (also quasi damit ein Anlehnstativ).

Das ist aber Meckern auf recht hohem Niveau, denn diese Unschärfen sieht man erst, wenn man das Bild vom Superteleobjektiv zusätzlich noch stark beschneidet (100%crop), moderne Bildstabilisatoren und die obigen Punkte führen bei normalen (nicht nachvergrößerten) Bildern mit "einfachen" Einbeinstativen trotzdem zu scharfen Ergebnissen (s. gängige Fotobeispiele in verschiedenen Naturmagazinen)

M. Lindner
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 22:57   #226
buyman
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2006
Beiträge: 65
Standard AW: Einbeinerei

Ok, das klingt, als würde ich mit dem großen Mantona in der Aluversion nichts falsch machen. Mit den drehbaren Schnellverschlüssen habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht, wenn auch nur beim Dreibein. Beim Einbein kann das natürlich wieder anders aussehen.

Ich hatte sogar überlegt ob nur eine Schnellwechselplatte reicht, aber das ist dann vermutlich doch zu wenig. Also Neiger, Schnellwechselplatte + L-Winkel.
buyman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.08.2019, 23:19   #227
Magnus_5
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2007
Beiträge: 2.685
Standard AW: Einbeinerei

Zitat:
Zitat von buyman Beitrag anzeigen
Ok, das klingt, als würde ich mit dem großen Mantona in der Aluversion nichts falsch machen. Mit den drehbaren Schnellverschlüssen habe ich bisher gute Erfahrungen gemacht...
Ich hatte mal ein Einbein, ich glaube es war ein Slik, das hatte ein Problem mit den Verschlüssen. Nicht dass die nicht gehalten hätten. Aber sie hatten etwas Spiel in der Rotationsachse des Einbeins. Das Teil war nicht zu gebrauchen - man hatte immer das Gefühl der Instabilität und das entsprechende Ergebnis.

Mein Tip: darauf achten dass die Verschlüsse in nicht nur in der Hochachse halten sondern auch in der Drehachse fest sind!
__________________
PENTAX KP
Magnus_5 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 22:50   #228
Stabilix
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 497
Standard AW: Einbeinerei

Zitat:
Zitat von gpo Beitrag anzeigen
# Kopf kann man fast vergessen....ein einfacher Neger reicht aus
Aber sowas sagt man doch nicht! Und dann auch noch ein einfacher!
Stabilix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 10:50   #229
gpo
Benutzer
 
Registriert seit: 13.08.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 8.415
Standard AW: Einbeinerei

Zitat:
Zitat von Stabilix Beitrag anzeigen
Aber sowas sagt man doch nicht! Und dann auch noch ein einfacher!
Neiger war auch gemeint
gpo ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:51 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren