DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Beispielbilder

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 25.11.2020, 23:34   #71
Blende18.2
Benutzer
 
Registriert seit: 01.03.2017
Ort: Nähe Köln
Beiträge: 404
Standard AW: Olympus E-M10 MK II

Zitat:
Zitat von canonfan2 Beitrag anzeigen
(Oh ich sehe, das letze Bild hier im Thread ist noch aus 2019 aus der guten alten Zeit )

Denkt ihr, dass mit einer
Olympus E-M1
solche Fotos besser fokussiert sein würden?
Wenn der Fokus nicht sitzt, dann sitzt er wohl eher nicht. Die Situation ist herausfordernd und bei dem vielen Gestrüpp wird dir auch die EM1 nicht automatisch bessere Ergebnisse liefern.

Frage ist doch viel eher, wie hast du fokussiert.

- kleinstes Fokusfeld macht Sinn, dann erwischt du schon mal das Hörnchen und nicht die Baumrinde dahinter

- bist du im S-AF oder C-AF unterwegs bei dem Bild (der C-AF kann hier auch schnell abgelenkt werden) oder Manuell?

- je nach Entfernung etc. reicht nach Lock des Fokus schon eine minimale Bewegung vor oder zurück um deine Fokusebene weit genug zu verschieben. Auch das kann hier passiert sein. Button halb runter, Herzschlag gewartet und abgedrückt.

Ich denke dein Problem bei dem Shot lag irgendwo in die Richtung.


------------------
Um mal ein Beispielfoto beizusteuern. EM10 MKII mit 40-150er PRO bei 150mm | 1/500 | ISO 200 | leicht abgeblendet auf f 3.2

Auf Safari 2020 entstanden, Wildlife, also kein Zoo wo man ggf. lange warten kann und sich das Optimum raussucht.

Meine Freundin nutzt die Kleine, während ich mit der EM1 MKII unterwegs bin. Bei dem Bild war ich mal wieder erstaunt, was aus der kleinen Cam manchmal rauskommt... sie hat keine besonders ruhige Hand, aber diesen Trip durchgängig das PRO Objektiv genutzt, wenn auch meist viel gefilmt.

Aber die Kombi CAM + PRO Zoom ist auch mit 16MP selbst bei Vögeln manchmal ein Hingucker.



ROLLER.DETAILS by R||IN, auf Flickr
__________________
Robin

FLICKR | 500px | INSTAGRAM
Blende18.2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.11.2020, 18:39   #72
canonfan2
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 878
Standard AW: Olympus E-M10 MK II

S-AF und kleinstes Fokus-Kästchen.

Das kleine Fokus-Kästchen hat wunderbar auf den Eichhörnchen Kopf gepasst. Nun ja eventuell hatte es nicht so viel Kontrast.

Bei einer DSLR ist das kein Thema, wenn der Fokus Punkt auf irgendwas gesetzt wird, dann trifft er auch, ich werde wohl wieder meine 7D mitnehmen müssen.

Manchmal habe ich Glück, so wie hier, das Panasonic 45-150 ist extrem scharf für 130 EUR



Hier in scharf (Das DSLR-Form sollte mal seine archaische Upload Auflösung von 2005 mal überdenken ):


Das 40-150 PRO ist mir irgendwie zu kurz für das Geld... Und die langen bezahlbaren Zooms haben sehr dunkle Blenden.
Da sollte man schon versuchen, das equivalent zu wahren anstatt ein f6.3 oder so auf dem Markt zu werfen.
Und genau da liegt der Hund bei MFT begraben: wenn man Vollformat äquivalente Blenden haben will, muss man seeeeeeeeehr tief in die Tasche greifen...
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg P8280488.jpg (239,7 KB, 208x aufgerufen)
__________________
Crop the Crap out of it!

Geändert von canonfan2 (26.11.2020 um 18:45 Uhr)
canonfan2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 18:35   #73
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 9.360
Standard AW: Olympus E-M10 MK II

Zitat:
Zitat von canonfan2 Beitrag anzeigen
(Oh ich sehe, das letze Bild hier im Thread ist noch aus 2019 aus der guten alten Zeit )

Denkt ihr, dass mit einer
Olympus E-M1
solche Fotos besser fokussiert sein würden?
ja, wenn es darum geht, ein besseres Handling hin zu bekommen. Beim kleinen Single-AF, wenn man keinen Assistenten nutzt, kommt es auf die schnelle Verschiebung an. Beim Touchscreen muss man den Sucher vom Auge nehmen (bei der EM-5 kann man parallel auf dem Monitor verschieben ?) oder man nutzt die recht kleinen Steuerkreuztasten. Auf den AF würde ich mich auch bei anderen Kameras nicht verlassen in der Situation, da den AF so viel Unruhe um das Hauptmotiv immer in Bedrängnis bringt. Verschwenken bringt je nach Geometrie der Situation auch wieder Unschärfe ins Bild.

Warum also macht eine EM-1 das besser ? Zumindest, wenn Du eine MK3 hast, denn die hat den genialen Joystick - den es ja auch bei Mitbewerbern gibt. Warum wohl - man muss das Auge eben nicht mehr vom Sucher nehmen !

Dann kommt noch hinzu, dass die EM10 im Gegensatz zu anderen Kameras keine AF-Methoden kombiniert. Wir haben in der Familie die Kamera auch, wird es dunkler im Zimmer, kann es trotz "grüner Rückmeldung" passieren, dass ein ruhendes Motiv sogar im Nahbereich keine volle Schärfe hat, was man erst nachher am PC-Monitor merkt und sich ärgert. Aber: Sie kostet ja auch nur rund 400 Euro, die anderen liegen über 1000 (you get what you pay)

Das größte Manko der EM-10 speziell MK3 sehe ich aber woanders: keine Customer-Speicherplätze und viele Einstellungen kann man nicht mehr ändern (Optionen je nach Wahlradeinstellung ausgegraut, Fokusstacking ist z.B. zumindest bei mir nur ohne Blitz möglich = indiskutabel) und man kann nur noch 2 Tasten frei belegen !

Wenn man allerdings eine superkleine immer dabei Kamera sucht, ist man für 80% der Anwendungssituationen super damit bedient.

M. Lindner

Geändert von miclindner (27.11.2020 um 19:06 Uhr)
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.11.2020, 18:38   #74
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 9.360
Standard AW: Olympus E-M10 MK II

Zitat:
Zitat von canonfan2 Beitrag anzeigen
Das DSLR-Form sollte mal seine archaische Upload Auflösung von 2005 mal überdenken ):
aber

bei besseren Fotos, die nicht nur scharf, sondern auch gut sind, gibt es aber auch Leute, die vor er Publikation in Foren darauf achten, die lange Seite beim Dateiexport nicht über 600 Pixel zu skalieren, damit niemand das Bild gewinnbringend klauen kann.

Aber ich gebe Dir recht, das mehrmalige Nachschärfen bei der Verkleinerung auf das Forenformat ist der Qualität nicht gerade zuträglich. Schlimmer wird es dann noch beim Fokusstacking - evt. Schärfen vor der Übergabe an die Stacking-Software, Nachschärfen des fertigen Stacks und dann nochmals Ausgabeschärfung nach der Verkleinerung auf 1200 x 900 (bei mFT) beim Export.

Viellecjt könnte man im Forum einen "geschützten" Bereich ( geht das überhaupt ?) schaffen, wo nur nach reiflicher Überlegung einige wenige Bilder in hoher Auflösung gezeigt werden (das erste Olympus-Forum hatte auch mal so etwas !?)

M. Lindner

Geändert von miclindner (27.11.2020 um 18:43 Uhr)
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 27.11.2020, 19:14   #75
canonfan2
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2017
Ort: Bayern
Beiträge: 878
Standard AW: Olympus E-M10 MK II

Also ich sehe andere bekommen ihre Verkleinerung der Fotos viel besser hin als ich

Gibt es da eine spezielle Software? Oder einen Trick, wie ich die Fotos aus Lightroom besser auf 1024 verkleinern kann?
__________________
Crop the Crap out of it!
canonfan2 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Beispielbilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 02:37 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de