DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.11.2019, 14:40   #1
masjess
Benutzer
 
Registriert seit: 20.06.2016
Ort: Wildflecken
Beiträge: 124
Standard *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich hoffe das Thema passt hier rein.
Habe schon nach ähnlichen Themen gesucht, bin jedoch nicht fündig geworden.

Es geht um folgendes:
Aktuell besitze ich für die Wildlifefotografie eine Canon 5D IV + das Tamron 150-600 G1.
Mein Problem ist, das mein Tamron allem Anschein nach einen Defekt im Autofokussystem aufweist.
Es ärgert mich jedenfalls dermaßen, dass ich so langsam aber sicher keine Lust mehr auf das Objektiv habe.
Und Geld möchte ich erst recht nicht in das Teil investieren.
Jedoch habe ich erst durch dieses Objektiv die Wildlifefotografie lieben gelernt und es ist somit schon standartmäßig an meiner Kamera angeschlossen und ich ziehe so oft es geht damit durch die Wälder.

Meine erste Idee war nun folgende:
Ich verkaufe mein Tamron als Defekt und besorge mir ein nagelneues Sigma 150-600.
Dazu am besten noch eine gebrauchte 7D II um den Cropfaktor zu nutzen.
Ich möchte also wieder Spaß beim Tiere fotografieren haben.

Die zweite Idee:
Jetzt bin ich durch Zufall (ich bin schon immer Canon-Nutzer) auf das neue Sony FE 200-600 aufmerksam geworden.
Ich habe bereits einige Erfahrungsberichte gelesen, die überwiegend sehr positiv ausgefallen sind.
Vor allem was das AF-System betrifft.
Nun dachte ich mir, es wäre vielleicht eine Option für mich, ins Sonyregal zu greifen.
Um den Cropfaktor zu nutzen (das wäre mir wichtig), würde ich mir ebenfalls eine APS-C Kamera kaufen wollen (6400 o. 6500).

Jetzt stellt sich nur die Frage, wie handlich und sinnvoll ist diese Kombination überhaupt?
Ist der sehr kleine Body einer A6400 zu klein um diese Kombination angenehm nutzen zu können (ich fotografiere mit dem Tamron 150-600 sehr oft aus der Hand)?
Ist die A6*** Klasse überhaupt geeignet für Wildlife? Wie verhält es sich in Sachen Geschwindigkeit und Low Light?

Oder sollte man doch eher auf den Crop verzichten und sich eine A7** holen?
Einen Notlösung soll die A6*** nämlich nicht darstellen.

Ich hoffe das Thema ist nicht zu umfangreich und ich kann auf eure eigenen Erfahrungen zurück greifen.

Würde mich freuen wenn der ein oder andere was dazu sagen kann.

Vielen Dank!
Sebastian
__________________
Link zu meinen Bildern:
https://500px.com/masjess

Geändert von masjess (07.11.2019 um 15:17 Uhr)
masjess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 16:13   #2
a_kraus
Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.981
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Ich hatte auch zuerst Canon (auch 7d mkii) und bin jetzt bei Sony mit dem 200-600 als Wildlifeobjektiv.
Das Objektiv ist spitze, soviel schon mal vorweg.
Als APS-C Gehäuse benutze ich derzeit eine A6300. Der AF ist wegen de größeren Abdeckung und den Trackingfähigkeiten besser als der der 7D mkii. Die A6400 setzt da sicherlich noch eines drauf.
Vom Handling her ist die Canon aber auf jeden Fall deutlich besser. Leider gibt es von Sony noch keine APS-C Kamera im 7er Format und eine A7riv ist mir noch zu teuer.
Das Handling der A6x00 lässt sich verbessern indem man einen Batteriegriff drunterschraubt. Man gewöhnt sich mit der Zeit an das Handling. Trotzdem werde ich die A6300 ersetzen sobald Sony etwas besseres anbietet. Alleine schon die Tatsache, dass ich den Batteriegriff abschrauben muss um an die SD-Karte zu kommen, nervt kolossal!
__________________
Viele Grüße,
Alex

Die Auflistung meiner Ausrüstung an dieser Stelle schenke ich mir...

Erfolgreich als Verkäufer gehandelt mit: Seb1989, Wagner Alex, Mr.Snowflakes
a_kraus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 16:17   #3
masjess
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.06.2016
Ort: Wildflecken
Beiträge: 124
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Zitat:
Zitat von a_kraus Beitrag anzeigen
Als APS-C Gehäuse benutze ich derzeit eine A6300. Der AF ist wegen de größeren Abdeckung und den Trackingfähigkeiten besser als der der 7D mkii. Die A6400 setzt da sicherlich noch eines drauf.
Vom Handling her ist die Canon aber auf jeden Fall deutlich besser. Leider gibt es von Sony noch keine APS-C Kamera im 7er Format und eine A7riv ist mir noch zu teuer.
Das Handling der A6x00 lässt sich verbessern indem man einen Batteriegriff drunterschraubt. Man gewöhnt sich mit der Zeit an das Handling. Trotzdem werde ich die A6300 ersetzen sobald Sony etwas besseres anbietet. Alleine schon die Tatsache, dass ich den Batteriegriff abschrauben muss um an die SD-Karte zu kommen, nervt kolossal!
Vielen Dank schonmal für deine Antwort!
Perfekt, dass sich gleich jemand mit ähnlichen Motiven wie ich auseinander gesetzt hat.
Kannst du mir noch sagen, wie sich die Kamera in eher schwierigen Lichtsituationen verhält? Ich bin zum großen Teil vor Sonnenaufgang im Wald um Wildtiere bei eintretendem Sonnenaufgang zu fotografieren.
Gibt es einen ISO Bereich den du kontinuierlich meidest?
__________________
Link zu meinen Bildern:
https://500px.com/masjess
masjess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 16:54   #4
a_kraus
Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.981
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Das Rauschverhalten der A6300 ist sicherlich nicht schlechter als das der Canon, aber trotzdem ist für mich ISO 6400 das äußerste was ich noch verwende. Das hängt aber auch ganz entscheidend davon ab wie formatfüllend das Motiv ist. Ein fast formatfüllendes Reh ist unproblematischer als ein spatzengroßes Vögelchen bei dem ich das Bild auch noch croppen muss, um es einigermaßen groß darzustellen.
Ich versuche schon bei möglichst gutem Licht zu arbeiten.
Vor Sonnenaufgang im Wald ist nur ohne Konverter (für Vögel brauche ich fast immer den 1,4er) einigermaßen machbar. Aber wenn Du bisher mit Blende 6,3 zurecht kamst, dann geht es mit der Sony erst recht.
__________________
Viele Grüße,
Alex

Die Auflistung meiner Ausrüstung an dieser Stelle schenke ich mir...

Erfolgreich als Verkäufer gehandelt mit: Seb1989, Wagner Alex, Mr.Snowflakes
a_kraus ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.11.2019, 17:03   #5
a_kraus
Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.981
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Achso, wichtiger Punkt noch: An der A6300 funktioniert der AF auch noch bei Blende 11 in vollem Umfang!
Tracking und AF-C mit Phasendetektions-AF über den gesamten AF-Bereich des Suchers.
Bei Canon geht bei f8 nur noch die Mittelzone.
Ob f9 bei der 7d mkii noch geht ist ein Glückspiel wenn der Konverter f8 vorgaukelt.
Bei der Sony funktioniert sogar bei AF-S noch f13 sehr flott!
__________________
Viele Grüße,
Alex

Die Auflistung meiner Ausrüstung an dieser Stelle schenke ich mir...

Erfolgreich als Verkäufer gehandelt mit: Seb1989, Wagner Alex, Mr.Snowflakes
a_kraus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 16:03   #6
EsBu
Benutzer
 
Registriert seit: 15.06.2010
Beiträge: 4.770
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Du solltest tatsächlich ersteinmal eine A6xxx in die Hand nehmen.
Der Schock könnte etwas grösser ausfallen....

So prima die kleine Sony für den täglichen Gebrauch sein mag, desto unpraktischer sind ihre Ausmaße und platzierung des Suchers für eine lange Brennweite vorne dran.

Du kommst von der 5DIV, da wird dir ggf. bereits die A7/A9 zu klein erscheinen.

Ich würde dir raten, mal die A7R3 an das 200-600 zu schrauben und im Geschäft ein bissl mit rumhantieren. Das kommt deinem alten Setup deutlich näher, als eine A6400 mit dem 200-600 vorne dran.

Wenn du es schaffst bis Anfang nächsten Jahres zu warten, schafft es Canon ja auch vielleicht eine vernünftige DSLM herauszubringen und du kannst dir den teuren Wechsel sparen.
Ich würde rückblickend (wegen der unpraktischen und kleinen Sony-Gehäuse) nach nun einem Jahr Sony nicht mehr wechseln, sondern schauen, was CaNikon so herausbringt.

Nur meine Meinung dazu...
__________________
Gruß aus Frankfurt/Main
Wolfram
flickr *** Mein Floridathread im Forum *** Fotourlaub (Wildlife) in Florida 2015 ***

Geändert von EsBu (08.11.2019 um 16:06 Uhr)
EsBu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 17:20   #7
masjess
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 20.06.2016
Ort: Wildflecken
Beiträge: 124
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Da ich vor ein paar Jahren schon einmal eine A6000 besessen habe, kenne ich die Maße. Allerdings habe ich damals nur kompakte Objektive montiert.
Dementsprechend verstehe ich gut was du mir sagen willst.
Grund für meine Idee ist überwiegend das 200-600.
Es wird so hoch gelobt, das es mich unheimlich neugierig macht.
Trotz allem, wird bei mir wohl noch etwas Zeit ins Land gehen bis der letzendliche Entschluss fest steht.

Sollte es die 6400 werden, dann mit Batteriegriff.
Sollte ich die Kombi mit dem Tele in die Hand nehmen können, werde ich die Chance nutzen, keine Frage.

Das es das 200-600 werden soll, ist denke ich schon sehr sicher.
Die dazugehörige Kamera ist mittlerweile die schwere Entscheidung.
Ganz zu Beginn meiner Suche war es genau anders herum.

Was denkst du denn bringt Canon im kommenden Jahr?




Zitat:
Zitat von EsBu Beitrag anzeigen
Du solltest tatsächlich ersteinmal eine A6xxx in die Hand nehmen.
Der Schock könnte etwas grösser ausfallen....

So prima die kleine Sony für den täglichen Gebrauch sein mag, desto unpraktischer sind ihre Ausmaße und platzierung des Suchers für eine lange Brennweite vorne dran.

Du kommst von der 5DIV, da wird dir ggf. bereits die A7/A9 zu klein erscheinen.

Ich würde dir raten, mal die A7R3 an das 200-600 zu schrauben und im Geschäft ein bissl mit rumhantieren. Das kommt deinem alten Setup deutlich näher, als eine A6400 mit dem 200-600 vorne dran.

Wenn du es schaffst bis Anfang nächsten Jahres zu warten, schafft es Canon ja auch vielleicht eine vernünftige DSLM herauszubringen und du kannst dir den teuren Wechsel sparen.
Ich würde rückblickend (wegen der unpraktischen und kleinen Sony-Gehäuse) nach nun einem Jahr Sony nicht mehr wechseln, sondern schauen, was CaNikon so herausbringt.

Nur meine Meinung dazu...
__________________
Link zu meinen Bildern:
https://500px.com/masjess
masjess ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 19:44   #8
a_kraus
Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.981
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Eine verlässliche Glaskugel hat niemand. Canon könnte sicherlich eine interessante Spiegellose herausbringen. Aber auch bei Sony kann das passieren. Bei Sony gibt es schon das 200-600er bei Canon gibt es noch nichts vergleichbares. Sony hat meiner Meinung nach immer noch die besseren Sensoren und den besseren AF (für Spiegellose)
__________________
Viele Grüße,
Alex

Die Auflistung meiner Ausrüstung an dieser Stelle schenke ich mir...

Erfolgreich als Verkäufer gehandelt mit: Seb1989, Wagner Alex, Mr.Snowflakes
a_kraus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 08:19   #9
Ebin
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2019
Beiträge: 54
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Seit ein paar Tagen hat meine Frau die A6600. In meinem Spieltrieb habe ich das 200-600 damit probiert. Der AF funktioniert bei 600mm und Offenblende 6,3 sehr gut und mit dem TC 2 bei F13 ebenfalls gut. Der Haltekomfort der A6600 ist wesentlich besser, als jener der A6400. Auch der Stabi beider Komponenten scheint mir wirkundvoller, als der des Objektivs allein mit der 6400.
Ebin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 11:05   #10
a_kraus
Benutzer
 
Registriert seit: 23.06.2005
Ort: Oberbayern
Beiträge: 1.981
Standard AW: *Kaufberatung* Sony A6*** + FE 200-600

Ja, der größere Griff hilft sicherlich und zusätzlicher IBIS ist auch nicht schlecht.
Allerdings wird man das 200-600 in der Regel nicht freihand verwenden, os daß OSS auch reicht. Trotz Deiner genannten Vorzüge ggü. der A6400 bleibt sie immer noch ein Kompromiss was die Bedienelemente angeht und ich erwarte schon noch daß ein ergnomisch besseres Modell für die zielgruppe der Natur und Sportfotografen kommt. Es ist halt die Frage on man für einen Kompromiss viel Geld ausgeben will. Die 6600 ist ja doch erheblich teurer als die A6400.
__________________
Viele Grüße,
Alex

Die Auflistung meiner Ausrüstung an dieser Stelle schenke ich mir...

Erfolgreich als Verkäufer gehandelt mit: Seb1989, Wagner Alex, Mr.Snowflakes
a_kraus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 16:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren