DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 27.10.2019, 20:43   #1
stefan76
Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2009
Beiträge: 35
Standard Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hi all

ich sammle jetzt mittlerweile seit einem Jahrzehnt alle Bilder in einem LR Katalog. Die Bilder, die mir am besten gefallen oder am meisten bedeuten, kommen in eine synchronisierte Sammlung die dann auch aufs ipad 12" zum "Couch Bilder betrachten" verwendet werden.

Ist ja ein bekannter Fotografenspruch dass gute Bilder auf Papier gebannt gehören, auch zum fühlen.

Fotobücher habe ich in Indesign mittlerweile 1-2 gemacht, aber der Aufwand ist nicht unerheblich, die gängigen Buchsoftwaren sagen mir nicht zu.

Ausdrucken in 30x20 mach ich öfters bei den üblichen Dienstleistern, passt preislich, aber am Ende hat man halt nur n Stück Papier an die Wand, was einfach nicht ordentlich aussieht. Aber irgeendwie macht man das dann 1mal im Jahr, und dann verstaubt alles wieder. Drucker kaufen?

Forex, Leinwand, Acryl: ist mir zu teuer.

Wie macht ihr dass mit euren Guten Bildern? an die Wand gepinnt? Abgehangen? Fotorahmen?

Vielleicht hat jemand von euch noch einen Tipp.
Danke euch
stefan76 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 22:03   #2
davidcl0nel
Benutzer
 
Registriert seit: 02.11.2011
Ort: Berlin
Beiträge: 2.434
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Ich habe Bilderrahmen (Fa. Halbe) in Postermaßen und entwickle regelmäßig 60x40 oder 75x50-Poster, die ich dann dort reinhänge/durchwechsle. Und die Posterpreise sind echt gut, Forex etc ist dagegen echt teuer.
Selber drucken lohnt sich für meinen "Durchsatz" nicht. Das bestelle ich online und hab es 2 Tage trotzdem hier...

Die Rahmen hängen (auch) im Flur - und ich finde es toll sofort beim Wohnungsbetreten wieder eine Urlaubserinnerung in den Kopf gesetzt zu bekommen. Das würde bei irgendeiner digitalen Datei halt auch nicht passieren.



Von jedem Urlaub mache ich auch prinzipiell ein A4-Fotobuch (quer, auch mit Panoramen). Dauert etwas, ist aber dann doch schneller zu benutzen/zu präsentieren, anstatt die Dateien irgendwo zu suchen, in die Slideshow zu ziehen etc. Vor allem macht man sich Gedanken, welche 60-80 Fotos man überhaupt zeigen möchte. Eine digitale 500-Bildershow langweilt nämlich auch.
Da ich regelmäßig Fotobücher mache, nutze ich die alten als Seitenvorlage/Design und wechsle dann nur die Bilder durch. Damit ist das Fotobuch auch in 1h erstellt - die Zeit der Bild_auswahl_ davor ist das was Zeit kostet.
__________________
Flickr Meine Urlaubsreisen
davidcl0nel ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 27.10.2019, 23:18   #3
Sepp18
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2010
Beiträge: 250
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Hallo,
Zitat:
Zitat von stefan76 Beitrag anzeigen
Wie macht ihr dass mit euren Guten Bildern? an die Wand gepinnt? Abgehangen? Fotorahmen?
ich hab mir heuer zwölf gute Bilder rausgesucht und davon einen Kalender in DIN A3 machen lassen.
So hab ich jeden Monat ein anderes Bild an der Wand.

mfG Sepp
Sepp18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 08:24   #4
NeverAgain
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 2.655
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Gleiches Problem, ich habe nur begrenzt Wände und nur begrenzt Geld für hochwertige Produktionen von Dienstleistern. Nicht jedes Motiv passt an jede Wand, nicht jedes Material eignet sich für jedes Bild.

Deshalb habe ich mich für die digitale Version entschieden.
ich höre sehr viel Musik, teils Radio, teils Webradio, viel Spotify.

Da ist die Hifi-Anlage sowieso an. Ich habe mir dazu für einen recht guten TV mit 50 Zoll (4K) ein 4K-fähiges AndroidTV-Gerät dazugekauft (speziell: Nvidia Shield TV).

Problem war eine App zu finden, die von einer eigenen Netzwerkfestplatte (myCloud) Bilder zeigen kann und diese in einer ansehnlichen Zufalls-Slideshow ordnerübergreifend (!) mit einem halbwegs harmonischen Übergang zeigen kann. Die Probleme bei der App-Auswahl waren in der Reihenfolge der Schwierigkeit:

1. ordnerübergreifende Slideshow mit Zufallsmodus
2. Samba-Zugriff auf die Netzwerkfestplatte, kein zwang zu einem Cloud-Anbieter
3. vernünftiges Design und stabiles Verhalten unter AndroidTV, Möglichkeit zur Kennzeichnung zu verwendender Ordner bzw. Ausschluss von Ordnern
4. ruhiger Übergang der Bilder durch Überblenden
5. Möglichkeit eines automatischen Starts als Bildschirmschoner

Das alles habe ich mit der App Fotoo gefunden. Die kostet zwar (weniger als 5 Euro), passt für mich aber perfekt.

So sehe ich auch immer mal wieder Bilder, die sonst in Vergessenheit geraten würden. Es ist jedesmal ein etwas anderer Ausschnitt aller Bilder auf der Festplatte. Bildanzeigedauer ca. 7-8 Sekunden, Übergang 2 Sekunden ist ein relativ ruhiger Ablauf. Pan-and-zoom kann genutzt werden, muss aber nicht.

Zudem wirken die Bilder irgendwie harmonischer in der Darstellung als z.B. unter Kodi.

Somit ist der TV sowas wie ein dynamischer Bilderrahmen und wirkt eher wie ein Möbel als ein TV.



Ergänzung: Fotoo ist damit nicht unbedingt die App zum Anzeigen der Bilder EINES Ordners, weil ich dann erst in den Einstellungen die anderen Ordner deaktivieren muss. Bei Random besteht zudem nicht die Möglichkeit, per Fernbedienung "schnell noch mal ein Bild zurückzugehen". Als Anzeige-App für einen speziellen Ordner in richtiger Reihenfolge mit Navigationsmöglichkeit nutze ich Kodi.
__________________
3!

Geändert von NeverAgain (28.10.2019 um 08:28 Uhr)
NeverAgain ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 28.10.2019, 11:37   #5
Lotsawa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.121
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Ich nutze mein 4K-TV außer als Glotze als Monitor für einen Intel NUC mit ganz normalem Windows. Außerdem läuft bei mir im Heimnetz ein Raspi mit Festplatte als Streaming-und Samba-Server für Musik und Fotos und einen Dokumentenscanner. Fotos exportiere ich aus Lightroom vorzugsweise in 16:9 auf die Netz-Festplatte und zeige sie von dort dann auf dem TV einfach mit dem NUC und IrfanView.

Zum Rumzeigen mit Angrapschen drucke ich Fotos gern auf A4-Papier meist in ca. 18x24 aus.

Für Bilder an der Wand von ca. 60x40 drucke ich auf A2+ und kaufe Wechselrahmen bei Max AAB mit Passpartout (die Passpartouts kann man sich für geringen Aufpreis auch auf Maß schneiden lassen). Statt Normalglas verwende ich in letzter Zeit deren "blendfreies" Acrylglas.

Ich habe seit Jahren ein Epson 3880, der bis A2+ druckt. Papier beziehe ich von Photolux (deren Eigenmarke und Hahnemühle). Als Allround-Papier verwende ich meist Seidenglanz ("Pearl"). Natürlich kann man auch beim Dienstleister drucken lassen.
Lotsawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 13:32   #6
Dominic F.
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2017
Beiträge: 411
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Fotopapier finde ich immer noch am geschmackvollsten. Die großen Galleryprints (Acrylglas) sehen immer gleich so steril und irgendwie gleichzeit nach Effekthascherei aus (bitte, es soll sich niemand angegriffen fühlen, so wirken sie nur auf mich), das käme mir nicht ins Haus. Auch bevorzuge ich Ausbelichtungen auf mattem Fotopapier vor Prints - mag aber auch an der Art Fotos liegen, die ich mache. In jedem Fall ist die halbe Miete ein guter, zum Bild passender Rahmen mit entspiegeltem Glas (oder ohne Glas im Rahmen freischwebend montiert, dann ist dasFoto halt schlecht geschützt). Der kostet schnell mal 150 Euro, dafür kann das Bild dann auch für immer hängen bleiben. Und das Licht muss natürlich an der Stelle, wo es hängen soll passen. Mit ungeeignetem Kunstlicht oder ungünstigen Lichtbedingungen kommt kein Bild zur Geltung.
Eine Diashow wäre mir zu aufdringlich, erst Recht auf einem riesigen Fernseher - zum Vorführen gelegentlich mal ok, aber nicht die ganze Zeit. Wenige, aber schöne Bilder in zur Wand passender Größe, nicht zu klein, nicht zu groß, auf mattem Fotopapier im guten Rahmen und seitlichem, weißen natürlichen Licht von draußen - so ist es mir am Liebsten. Schwarzweißfotos sind etwas unkomplizierter, habe ich aber nur ein einziges (Landschaftsfoto 30X30, Rahmen 50x50) hängen. Das geht überall, aber halt auch nur eins, nicht zehn.
Dominic F. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 15:12   #7
Falter
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 648
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Sowas wär nicht schlecht, ist aber nicht ganz billig: Samsung The Frame
Mich würd aber der Dauerstromverbrauch stören.

https://www.samsung.com/at/tvs/the-frame/highlights/
__________________
Ciao, Walter
Wer zu Colorkey greift hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Infos, Tests zur Nikon Z6/Z7 und anderer Kameras

Geändert von Falter (28.10.2019 um 15:53 Uhr)
Falter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 28.10.2019, 22:16   #8
Fantasyreader
Benutzer
 
Registriert seit: 05.03.2011
Beiträge: 304
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Auch wenn ich dafür evtl. gesteinigt werde: Ich habe diverse Fotos auf PVC-Plane drucken lassen und bin von der Qualität extrem angetan. Ja, sicher - die haben eine gewisse Eigenstruktur (was ich persönlich durchaus mag), aber die Druckquali und das Aussehen gefallen mir sehr. Hab auch bisher eigentlich immer gutes Feedback von Leuten gehabt, die sich das angesehen haben .

Die Idee kam mir von "Türvorhängen" für meinen Kleiderschrank.

Das ganze ist halbwegs preisgünstig, stabil und haltbar und auch leicht zu verräumen (einfach zusammenrollen).
Fantasyreader ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 14:34   #9
Falter
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2005
Ort: Oberösterreich
Beiträge: 648
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Wie hängst Du das auf?
__________________
Ciao, Walter
Wer zu Colorkey greift hat die Kontrolle über sein Leben verloren.
Infos, Tests zur Nikon Z6/Z7 und anderer Kameras
Falter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 29.10.2019, 15:13   #10
steffen5000
Benutzer
 
Registriert seit: 15.03.2018
Beiträge: 0
Standard AW: Ideen für das Präsentieren der eigenen Bilder in der Wohnung etc

Ich habe mir vor ca. 4 Wochen den von Falter erwähnten Samsung The Frame geleistet. Die unendlichen Probleme, die so ein Samsung Smart TV macht (Stichwort TV+) und die ziemlich miserable Bedienung, wenn es darum geht, die eigenen Bilder aufzuspielen außen vor: Wenn er dann macht, was er soll, finde ich das unendlich gut.

Die Einstellmöglichkeiten für Helligkeit und Temperatur reichen, die Bildqualität ist meiner Meinung nach großartig. Der Bewegungssensor aktiviert und deaktiviert den Bildschirm für mich gut genug, sodass das Gerät eben nicht ständig den Bildschirm bestromt.

Habe ich ein Bild zu hell/zu dunkel als jpeg für den Frame exportiert, mache ich es halt nochmal in richtig - keine Unkosten entstanden. (Nix gegen gedruckte Bilder - ich mag große Abzüge von Saal und Co sehr, aber mir gelingt leider nicht immer, die Fotos so aufzubereiten, dass der Abzug aussieht, wie ich das gerne hätte).

Ich wollte mit dem Frame auch weniger Aufwand haben, als mit NAS, Raspberry, NUC, 4k-Monitor selbst was zu basteln. Das hat nur mittelgut geklappt, weil man dem Frame noch einige Blödheiten abtrainieren muss.

Daher folgende Warnung: Wer in seinem Router keine Blacklist für bestimmt Samsung-Urls eintragen kann, muss bei diesem Gerät mit unerträglicher Berieselung von Werbefilmchen leben.
steffen5000 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 19:30 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren