DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.11.2019, 09:57   #101
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 22.480
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
Ich sehe keinerlei Möglichkeit, das Originalzitat derart fehlzuverstehen, das es sich um reguläre Fotografie handele, wenn man es tatsächlich vollständig liest und nicht den eigenen Wunschvorstellungen entsprechend zusammenkürzt. Da steht ganz klar und unmißverständlich Medical als Qualifizierer davor, und zwar in beiden Fällen.
Olympus-Imaging
Da gibt es nix fehl zu verstehen, da Medical eh gut läuft. Die beiden anderen Bereich sollen verbessert werden, somit steht eine Schließung nicht bevor, sonst könnte man kaum was verbessern.

Allerdings liest sich das auch ein wenig wie bei einer Trainerfrage.
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 10:45   #102
Lotsawa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.121
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von DrZoom Beitrag anzeigen
Ich sehe keinerlei Möglichkeit, das Originalzitat derart fehlzuverstehen, das es sich um reguläre Fotografie handele ...
Du hast das "nicht" vergessen.

Um es nochmal zusammenzufassen: Olympus legt seit Jahren für Kerngeschäft Medizintechnik und die sekundären Bereiche Imaging (=Fotografie) und Scientific Solutions jeweils eigene Geschäftsberichte vor. Der Fokus des Unternehmens liegt ganz klar auf der Entwicklung des Kerngeschäfts, weil es sich hier - im Gegensatz zur Fotografie - um einen stark wachsenden Markt handelt, besonders natürlich in den wirtschaftlich stark prosperierenden Regionen wie China. (Mit dem wachsenden Wohlstand und der zunehmenden Reiselust etwa der Chinesen werden leider nicht wie noch vor ein paar Jahren neue Kameras gekauft, sondern teurere Smartphones - damit kann man auch besser Selfies von den touristischen Hotspots teilen, was ohnehin ein Hauptziel des Reisens zu sein scheint.) Die Fotosparte (sowie Scientific Solutions) ist aber - zumindest nach offizieller Aussage - wichtig für das Kerngeschäft Medizintechnik aufgrund des Technologietransfers und der Erfahrungen in der Massenproduktion und soll daher effizienter und profitabler gemacht werden (natürlich muss man das Geschäft dazu weiterführen, das ist ja impliziert). Dabei haben alle großen Kamerahersteller ihre Umsatz- und Gewinnerwartungen nicht eingehalten bzw. schon zurückgeschraubt, Olympus auch laut Geschäftsbereicht Foto 2018, aber der neue Geschäftsbericht für die beiden kleinen Bereiche soll demnächst vorgestellt werden.

Edit: Manni war schneller.

Soweit die Fakten. Spekulation:

Vorteil für Olympus etwa gegenüber Nikon könnte ja sein, dass mFT im Gegensatz zu Z ein entwickeltes System war und ist. Bei der E-M5 III hat man sich ja aus dem bestehenden Baukasten bedient. Der Verlagerung der Produktionsstätte nach Vietnam ist auch erledigt. Insofern könnte die Fotosparte aufgrund geringerer Kosten ja selbst auf niedrigerem Umsatzniveau zumindest mal wieder eine schwarze Null schreiben.

Für die Zukunft wird das aber wohl nicht reichen, da sind Innovationen gefragt, sonst läuft die bestehende Kundschaft auch irgendwann weg. Neue Kunden lassen sich sowieso schwer gewinnen. Den Kompaktmarkt haben die Smartphones schon so gut wie einkassiert, siehe auch die jüngsten Vergleiche der neuen Smartphones von Apple und Google mit 1"-Kompakten, wo die Ergebnisse etwa im Bereich Dynamikumfang und Nachtfotografie teilweise schon erheblich besser und vor allem einfacher zu erzielen sind. Auch der UWW- und leichte Telebereich wird gerade erobert. Und selbst die KB-Domäne der Freistellung ist dran, als Alleinstellungsmerkmal von den Algorithmen im Vorübergehen erledigt zu werden. Es wird spannend.
Lotsawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 10:57   #103
PrimaFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 1.071
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von ManniD Beitrag anzeigen
Allerdings liest sich das auch ein wenig wie bei einer Trainerfrage.
Stimmt. Da wird auch noch eine Stunde vor dem Rauswurf des Trainers angeblich zu ihm gehalten.

Letztendlich sind halt alles nur Spekulationen, da keiner von uns zu den Entscheidungsträgern bei Olympus gehört. Angesichts der jahrelangen, deutlichen Verluste der Kamerasparte, müssten schon deutliche Quererfolge (Technologietransfer) in die anderen Sparten erfolgen, um das alles rechtfertigen zu können.
PrimaFoto ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2019, 11:04   #104
Lotsawa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 6.121
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von PrimaFoto Beitrag anzeigen
Angesichts der jahrelangen, deutlichen Verluste der Kamerasparte, müssten schon deutliche Quererfolge (Technologietransfer) in die anderen Sparten erfolgen, um das alles rechtfertigen zu können.
Andererseits hat man damit den Vorteil, nicht unbedingt Gewinne erzielen zu müssen. So ist es auch verständlich, dass man jetzt nicht, anders als Panasonic, noch zusätzlich ins KB-Business einsteigt. Für den Wissenstransfer reicht die Erfahrung mit einer Sensorgröße.
Lotsawa ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.11.2019, 12:59   #105
g-filer
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2008
Ort: Ilvesheim
Beiträge: 526
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Wissen, ob was dran ist/war wird man es letztendlich erst in 8 Monaten oder auch erst in 10 oder 50 Jahren.

Für mich persönlich spielt es auch keine Rolle. Ich liebe meine E-M1 mit dem 12-100 und die wird auch ohne Olympus noch gute Fotos machen. Wenn sie kaputt geht, bekomme ich für 300 Euro das gleiche Modell in neuwertigem Zustand gebraucht. Oder in 2-3 Jahren die M1.2. Und wenn sie denn wirklich deutlich veraltet ist, hat sicher einer der Wettbewerber ein Knipsdings, mit dem ich klarkommen kann.

Es gibt aber einige Indizien, die es in meinen Augen unwahrscheinlich machen, dass Oly vor einem der Wettbewerber aufgibt:

1. Ich habe gelesen, dass Oly für die aufwendig entwickelten und produzierten Sensoren, die in medizinichen Geräten verwendet werden, hohe Stückzahlen braucht. Eine Fabrik für 5000 Medizintechnik-Sensoren wäre unrentabel oder würde die Stückpreise explodieren lassen. Eine Fabrik für 105.000 Sensoren kann sicher rentabler arbeiten.

2. Oly hat einige Technologien (u.a. mehr als 5.000 Patente), die in Lizenz verkauft werden können. Der 5-Achsen-IS gehört meines Wissens dazu und kann dazu beitragen, die Kamerasparte rentabler (oder weniger unrentabel) zu machen.

3. Die Bildtechnik für die Medizingeräte muss von irgendwem (weiter)entwickelt werden. Eine aufwändige F&E-Abteilung ist sicher rentabler für 2 Geschäftsbereiche als für nur einen.

4. Unternehmen denken und handeln i.d.R. strategisch und langfristig. D.h.:
a. Oly weiß, dass sie dank der hochrentablen Medizinsparte finanziell einen längeren Atem haben als Wettbewerber, die von Foto allein leben müssen. Sie können die Krise also im Zweifel länger aussitzen und vom sich ausdünnenden Wettbewerbsumfeld zehren.
b. Die Wettbewerber haben technologisch in keinem einzigen Punkt einen Vorsprung vor Olympus, eher im Gegenteil. Oly muss also nichts weiter tun, als die vorhandenen "Issues" erfolgreich lösen: Den aktuellen Rauschvorteil von KB-Format ggü. MFT und das Paradigma, dass ein großer Sensor per se besser ist als ein kleiner. Ich bin sicher, dass Oly davon überzeugt ist, beide Themen erfolgreich bearbeiten zu können.
c. ist Oly sicher wie ich auch davon überzeugt, dass es zwischen den KB-Monstern und den immer besseren, aber nach wie vor fummeligen Smartphones eine Nische existiert, in der Leute mit sehr kompaktem und leichtem Equipment und dennoch komfortabler manueller Bedienbarkeit unterwegs sein wollen (siehe die doch sehr hohe Beliebtheit den kleinen PENs bei Bloggern in Asien). Mit dem Aussterben der Kompakten, Bridges und 1"-Geräten wird diese Nische zunehmend größer.
d. Der Kameramarkt befindet sich nicht wirklich in einer Krise, sondern in einer Konsolidierungsphase. Die Digitaltechnik hat Kameras einen unglaublichen Boom beschert, der Anfangsschrott (Rauschen wie sau, AF-Zeiten von 2 Sekunden, Akkulaufzeiten von 15 Minuten etc.) ist längst einer sehr ausgereiften Technologie gewichen. Der Ersatzbedarf ist damit deutlich kleiner geworden. Aber er liegt nicht bei 0. Nach einer schmerzhaften Diät wird sich der überfettete Markt also sicher auf einem gesunden Niveau stabilisieren.
e. Was strategische Möglichkeiten angeht, ist das Ende der Fahnenstange noch lange nicht erreicht. Oly war schon immer Vordenker und hat ja z.B. FT als offenen Standrard entwickelt und initiiert. Warum sollten sie nicht einen ähnlichen Weg in Koop mit Handyherstellern gehen? Man stelle sich eine E-M1.3 vor, die mit der Kamera-Software-Kompetenz von google, Huawei oder gar Apple kombiniert wird. Wir haben ja immehin überall noch einen mechanischen Verschluss drin, der möglichwerweise vieles verhindert. Aber auch der ist ein Relikt aus der Analog-Ära.

Geändert von g-filer (15.11.2019 um 17:27 Uhr)
g-filer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 02:41   #106
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 10.553
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von ManniD Beitrag anzeigen
...Da gibt es nix fehl zu verstehen, da Medical eh gut läuft. Die beiden anderen Bereich sollen verbessert werden, somit steht eine Schließung nicht bevor, sonst könnte man kaum was verbessern. ...
Naja

Produkt- Sparten wurden nicht nur erfunden, damit sich bestimmte Bereiche insbesondere in der Produktentwicklung auf ihre Kompetenz konzentrieren können.

Sie sind auch ein Management- Instrument, um die Effizienz verschiedener Produktgruppen zu ermitteln.

Aus eigener Erfahrung weiß ich, dass sich im Lauf der Zeit zwischen den R&D- Bereichen, sprich der Forschung und Produktentwicklung Gräben auftun.

Denn kein BWLer in Stabspositonen des Konzerns kann beurteilen, ob und wie bei R&D sich Synergie- Effekte auf die verschiedenen Bereiche auswirken

Mangels dieser Übersicht bleibt unterm Strich zumeist nur der Gewinn/Verlust der Sparte.


Beispiel:

- über 5 Jahre bringt die Medizin-Sparte 500 Mio ein

- in der gleichen Zeit fährt die Foto- Sparte 200 Mio Miese ein

- in diesem Zeitraum standen sowohl der Medizin- , als auch der Fotos- Sparte 50 Mio als R&D Budget zur Verfügung

- über 5 Jahre sollten die R&D Abteilungen beider Sparten ihre Ergebnisse synchronisieren können


Nach 5 Jahren lautet das Ergebnis also:

- Medizin- Sparte - 450 Mio bei Abzug von R&D

- Foto- Sparte bei Abzug von R&D - 250 Mio


Meine Meinung:

- Quersubventionen rechnen sich nur kurzfristig

- Synergien in der Forschung und Entwicklung sehe ich kritisch

- ich z.B. "durfte" oft genug erleben, dass mich Mitarbeiter der "konzerninterne Konkurrenz" abblitzen ließen.

- klar, das habe ich eskaliert. Bis zu den bekannten Krähen ...





Lange Rede + kurzer Unsinn...


Ich hoffe stark, dass die Gerüchte kein Abgesang auf mFT von Olympus sind.

Oly war immer eine Technologie- Lokomotive.

Auch im digitalen Zeitalter bei FT und dann bei mFT.
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 12:00   #107
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 22.480
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Ehrlicherweise verstehe ich dein Naja nicht. Ich schreib doch nix anderes. Der Medizinsektor läuft bei denen, auch wenn mehr natürlich besser wäre. Die anderen beiden Bereich sind aber stark verbesserungswürdig.
Auch mit sinkenden Stückzahlen kann man natürlich profitable bleiben, bzw. profitable werden. Im Moment wollen die den Bereich Imaging, laut eigenem Bekunden nicht vor fallen zu lassen. Im nächsten Geschäftsjahr kann es da schon wieder anderes aussehen.
Mehr sag ich doch gar nicht.
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün

Geändert von ManniD (16.11.2019 um 12:21 Uhr)
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 12:38   #108
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 10.553
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von ManniD Beitrag anzeigen
Ehrlicherweise verstehe ich dein Naja nicht. Ich schreib doch nix anderes. ...
Das "Naja" war nicht konkret auf Deine Beiträge bezogen, auch wenn ich Dich zitiert habe. Es bezog sich auf die mehrfach im Thread geäußerte Quersubventionierung der Kamerasparte durch gewinnbringende Geschäftszweige.

Diese Quersubventionierung schmälert den Gewinn eines Konzerns erheblich und angesichts der Prognosen für die klassische Kameraindustrie muss man sich schon fragen, wie lange sich ein Unternehmen so einen Klotz am Bein des Profits leisten will.

Gruß
ewm
ewm ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 12:43   #109
ManniD
Moderator
 
Registriert seit: 30.01.2005
Ort: Duisburg
Beiträge: 22.480
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Wie lange man quer subventioniert, ist oft auch eine Frage, was von beidem Teuerer wird. Schließung oder Subvention.

Ich war selbst schon betroffen, das Daimler einen profitablen Geschäftsbereich verkauft hat um die Verluste durch AEG zu stützen.
__________________
Gruß
Manni


Moderative Beiträge in grün
ManniD ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2019, 12:56   #110
JRabbit
Benutzer
 
Registriert seit: 11.09.2016
Beiträge: 1.413
Standard AW: Schließt Olympus die Kamerasparte?

Zitat:
Zitat von ManniD Beitrag anzeigen
...
Auch mit sinkenden Stückzahlen kann man natürlich profitable bleiben, bzw. profitable werden. Im Moment wollen die den Bereich Imaging, laut eigenem Bekunden nicht vor fallen zu lassen. Im nächsten Geschäftsjahr kann es da schon wieder anderes aussehen.
Mehr sag ich doch gar nicht.
Sehe ich auch so. Bei Olympus war das ja auch eine der Begründungen für den teuren Umzug der Kameraproduktion von China nach Vietnam. Die neue Produktionsstätte solle effizienter sein und auf niedrigere Produktionsvolumen ausgelegt.

http://www.globaltimes.cn/content/1133758.shtml

Geändert von JRabbit (16.11.2019 um 12:58 Uhr)
JRabbit ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
olympus


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 10:39 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren