DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.02.2018, 13:36   #1
Biork
Benutzer
 
Registriert seit: 17.02.2018
Beiträge: 2
Standard Berechnung von Lichtintensität

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Guten Tag,

ich möchte wissen mit welcher Formel ich die Lichtintensität, welche auf ein Objekt trifft, berechnen kann.

Folgendes Problem : Ich möchte mit meiner Kamera (SonyAlpha6000, Sigma 19mm f2,8 DN Objektiv ) ein Bild (Blende 8) auf 3 Meter Entfernung Schießen.

Dabei verwende ich folgendes LED-Pannel (ILTROX L132T 0.78 "/ 2cm Ultra Thin CRI95 5600K = Helligkeit: 1065 LM / 835Lux/0.5M, 16.2W)

Frage :
-Wie viel Licht erhalte ich in einer Entfernung von 3 m?

-Reicht es um ein ausgeleuchtetes Bild zu erhalten ?

-Wie kann ich mir die Antwort herleiten bzw. ausrechnen?



Ich bin euch für Antworten und Anregungen dankbar.
Mit freundlichen Grüßen

Biork
Biork ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 14:05   #2
Blechvogl
Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2017
Beiträge: 414
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

http://neunzehn78.info/2015/01/26/li...bstandsgesetz/

Der Abstand der Lichtquelle und nicht der Kamera ist dabei zu berechnen.
Blechvogl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 15:35   #3
Q-dslr
Benutzer
 
Registriert seit: 07.11.2007
Beiträge: 1.731
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Zitat:
Zitat von Biork Beitrag anzeigen
Guten Tag,
Folgendes Problem : Ich möchte mit meiner Kamera (SonyAlpha6000, Sigma 19mm f2,8 DN Objektiv ) ein Bild (Blende 8) auf 3 Meter Entfernung Schießen.
Du brauchst sehr viel Licht wenn du mit 1/8000s belichten willst. Du kommst mit recht wenig aus, wenn du 10s lang belichtest.

Zitat:
Zitat von Biork Beitrag anzeigen
-Wie viel Licht erhalte ich in einer Entfernung von 3 m?
Die Lichtintensität nimmt im Quadrat zum Abstand ab.

Zitat:
Zitat von Biork Beitrag anzeigen
-Reicht es um ein ausgeleuchtetes Bild zu erhalten ?
Siehe ersten Teil meiner Antwort.

Zitat:
Zitat von Biork Beitrag anzeigen
-Wie kann ich mir die Antwort herleiten bzw. ausrechnen?
Siehe zweiter Teil meiner Antwort.
Q-dslr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.02.2018, 16:15   #4
VisualPursuit
Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 9.893
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Für Blende 8 und 1/60 sec @ISO 100 brauchst Du EV 12.

835 Lux in 0,5 m entsprechen etwa EV 8,5. Das ist bereits
dreieinhalb Blenden zu wenig. Du willst aber nun die sechsfache
Entfernung, per Abstandsgesetz bleibt 1/36 Leistung übrig.
Das sind noch einmal rund fünfeinhalb Blenden weniger.

Dir fehlen also 9 Blenden. Die müsstest Du mit höherer
Empfindlichkeit und/oder längerer Belichtungszeit ausgleichen.

8 Sekunden Belichtungszeit passen in etwa.
__________________
Tipp: Wer Threads mit der Option "sofortige Benachrichtigung" abonniert, bekommt alle Postings und Antworten eines Threads zu sehen. Wer dagegen "tägliche Benachrichtigung" wählt bekommt nur das zu sehen was die allgegenwärtige Zensur übrig lässt.
VisualPursuit ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 18.02.2018, 11:00   #5
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.359
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Zitat:
Zitat von Q-dslr Beitrag anzeigen
....

Die Lichtintensität nimmt im Quadrat zum Abstand ab.

....
Das ist so nicht richtig, da dieser einfache Zusammenhang nur für eine "punktförmige" Lichtquelle gilt.
die Rechnung kann natürlich auch hergenommen werden wenn der Abstand sehr groß gegen die Leuchtfläche ist. Was hier jedoch nicht gilt.
Und dann wünsche ich viel Spaß beim Berechnen des Lichtabfalls in Abhängigkeit vom Abstand

Karl

Mein Rat an den TO wäre hier: Messen und oder Ausprobieren
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 11:27   #6
BilboB.
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2011
Ort: ~ Hannover
Beiträge: 3.887
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

"Die Lichtintensität nimmt im Quadrat zum Abstand ab." RICHTIG!

"Das ist so nicht richtig, da dieser einfache Zusammenhang nur für eine "punktförmige" Lichtquelle gilt." FALSCH!

Das Abstandsgesetz gilt für alle elektromagnetischen Wellen, also auch für jegliches Licht.
Flächenförmige Lichtquellen kann man sich dabei vorstellen als Einzelpunkte innerhalb der Fläche.
BilboB. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 14:09   #7
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.359
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Zitat:
Zitat von BilboB. Beitrag anzeigen
"Die Lichtintensität nimmt im Quadrat zum Abstand ab." RICHTIG!

"Das ist so nicht richtig, da dieser einfache Zusammenhang nur für eine "punktförmige" Lichtquelle gilt." FALSCH!

Das Abstandsgesetz gilt für alle elektromagnetischen Wellen, also auch für jegliches Licht.
Flächenförmige Lichtquellen kann man sich dabei vorstellen als Einzelpunkte innerhalb der Fläche.
Da hast Du aber eine schöne Quelle genannt - lies sie doch einfach

ich zitiere mal daraus:

"Abstandsgesetz:

Das Abstandsgesetz oder Entfernungsgesetz beschreibt die Abnahme einer physikalischen Größe mit wachsender Entfernung zur Quelle oder zum Sender. Voraussetzungen sind eine punktförmige Quelle (näherungsweise: kleine Ausdehnung der Quelle im Vergleich zur Entfernung), ...."
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 14:29   #8
VisualPursuit
Benutzer
 
Registriert seit: 22.09.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 9.893
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Zitat:
Zitat von KHZ Beitrag anzeigen
Voraussetzungen sind eine punktförmige Quelle (näherungsweise: kleine Ausdehnung der Quelle im Vergleich zur Entfernung), ...."
An welcher Stelle widerspricht das
"Flächenförmige Lichtquellen kann man sich dabei vorstellen als Einzelpunkte innerhalb der Fläche." ?
__________________
Tipp: Wer Threads mit der Option "sofortige Benachrichtigung" abonniert, bekommt alle Postings und Antworten eines Threads zu sehen. Wer dagegen "tägliche Benachrichtigung" wählt bekommt nur das zu sehen was die allgegenwärtige Zensur übrig lässt.
VisualPursuit ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 16:46   #9
juergen6517
Benutzer
 
Registriert seit: 23.12.2012
Beiträge: 571
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Zitat:
Zitat von VisualPursuit Beitrag anzeigen
An welcher Stelle widerspricht das
"Flächenförmige Lichtquellen kann man sich dabei vorstellen als Einzelpunkte innerhalb der Fläche." ?
Das widerspricht sich insofern, weil dann eben andere Abstandsgesetze gelten, wie KHZ richtig bemerkt hat. Das gilt übrigens nicht nur für Lichtquellen, sondern viele andere Felder (elektr. Ladungen, Magnetismus, Gravitation usw):

Punktquelle (z.B. einzelne LED): Intensität sinkt mit dem Quadrat des Abstands
Linienquelle (z.B. lange Leuchtstoffröhren): Intensität sinkt linear mit dem Abstand
Flächenquelle (z.B. großes Flächenelement): Intensität ist unabhängig vom Abstand.

Randbedingung dabei ist, dass die Länge bzw. Fläche der Quelle viel größer ist als der Abstand zum Messpunkt. Eine typische, flächenförmige LED-Videoleuchte wird also bei ausreichend großem Abstand zur Punktquelle, bei ausreichend kleinem Abstand ist sie allerdings eine Flächenquelle. Dazwischen wird's, wie KHZ bemerkt hat, relativ kompliziert.

Geändert von juergen6517 (18.02.2018 um 16:48 Uhr)
juergen6517 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.02.2018, 16:59   #10
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.359
Standard AW: Berechnung von Lichtintensität

Dem würde ich - fast - komplett zustimmen wollen

Jedoch:
Linienquelle (z.B. lange Leuchtstoffröhren): Intensität sinkt linear proportional mit dem Abstand

und ich meine, mich düster erinnern zu können, mühsam errechnet zu haben, dass für eine ("unendlich" lange) Linienquelle die Intensität sinkt proportional zu 1/log r (also nicht zu 1/r).
(zumindest hatte ich mich sehr bemüht, der Rechnung des Assi vorne an der Tafel zu folgen , vielleicht bin ich da aber auch ins Träumen abgeglitten)


Und natürlich gilt das Abstandsgesetz wie von VP genannt für Lichtquellen jeder Größe - für jeden Einzelpunkt dieser Fläche Und zu diesen einzelnen Punkten ändert sich der Abstand halt sehr unterschiedlich wenn ich das Objekt der Beleuchtung verlagere. Und dann wird die Rechnerei spaßig.

Geändert von KHZ (18.02.2018 um 17:04 Uhr)
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
formel , licht , technik


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren