DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.02.2018, 20:41   #1
sailor71
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2015
Beiträge: 12
Standard Makro-Objektiv und Brennweite

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Makro-Objektive gibt es in unterschiedlichen Brennweiten. Da ich in der Makro-Fotographie ja möglichst dicht ran will, wäre es doch sinnvoll ein Makro-Objektiv mit möglichst hoher Brennweite zu nutzen. Ist es zu dicht, dann wird eben der Abstand etwas erhöht. Soweit meine naive Theorie.

Warum gibt es dann unterschiedliche Brennweiten. Größere Brennweite gleich teuer. Also nur das nehmen was ich brauche und weniger ausgeben ist für mich eine logische Erklärung.

Ist das wirklich so einfach ode übersehe ich hier etwas?
sailor71 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 20:48   #2
sthoss
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2008
Beiträge: 30
Standard AW: Makro-Objektiv und Brennweite

Naja, es gibt ja unterschiedliche Objekte, die man mit Makro groß fotografieren möchte. An eine Blume kommst Du nah ran, da reicht eine kürzere Makro-Brennweite aus. Bei einem scheuen Insekt wirst Du oft nicht so nah rankommen, weil es sonst ausreisst. Um es trotzdem groß abzulichten, brauchst Du eine größere Makrobrennweite, mit der Du auch aus etwas größerer Entfernung, also außerhalb der Fluchtdistanz, das Objekt noch z.B. im Maßstab 1:1 abgebildet bekommst.
__________________
digital: MFT
analog: Kleinbild

Geändert von sthoss (16.02.2018 um 21:06 Uhr)
sthoss ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 20:51   #3
NoNo
Benutzer
 
Registriert seit: 06.01.2005
Ort: bei den Saarlodris
Beiträge: 6.658
Standard AW: Makro-Objektiv und Brennweite

Der mittlere Brennweitenbereich ist der beste Kompromiss für alle Zwecke. Sozusagen die Brot-und-Butter-Makrolinse.
__________________

Es ist an der Zeit, sich um das zu kümmern, was bessere Fotos bringt: den Fotografen selbst.
NoNo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.02.2018, 21:09   #4
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.676
Standard Re: Makro-Objektiv und Brennweite

Mit der längeren Brennweite kann man sein Motiv aus größerem Abstand erfassen – das ist im Nahbereich (erst einmal) nicht anders als im Fernbereich. Ein größerer Abstand ist nützlich, um die Fluchtdistanz lebender Tiere nicht unterschreiten zu müssen – einerlei, ob man (im Fernbereich) Rehe am Waldrand oder (im Nahbereich) Schmetterlinge im Blumenbeet aufnehmen möchte. Das geht mit langen Brennweiten besser als mit kurzen.

Will man unbelebte Dinge fotografieren, so ist ein betont langer Arbeitsabstand jedoch eher lästig. Da sind kurze bis mittlere Abstände angenehmer. Deshalb gibt's Objektive verschiedener Brennweiten zur Auswahl ... für jeden Einsatzzweck das geeignete.

Will man aber richtig kleine Dinge aufnehmen – solche, die kleiner sind als der Sensor in der Kamera, so daß man also Abbildungsmaßstäbe größer als 1:1 bräuchte – dann nützt eine lange Brennweite gar nichts. Sie würde nur den Bedarf an Auszugsverlängerung erhöhen, was kostspielig und unhandlich ist, ohne zu einem größeren Arbeitsabstand zu führen.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.02.2018, 13:02   #5
lichtbildle
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Radolfzell am Bodensee
Beiträge: 5.918
Standard AW: Makro-Objektiv und Brennweite

Zitat:
Zitat von sailor71 Beitrag anzeigen
Da ich in der Makro-Fotographie ja möglichst dicht ran will
In der fotografischen Optik definiert man Makro nicht über den Arbeitsabstand, sondern über den Abbildungsmaßstab. Indirekt also über den Bildausschnitt. Der minimale Abstand im Sinn von "je weniger, desto besser" ist eine Erfindung des Marketings für Kompakte und Handys, und so, wie er dort eingesetzt wird, eher sogar kontraproduktiv.

Die meisten SLR-Makros gehen bis 1:1, entsprechend 24x36 mm² am KB-Sensor oder etwa 15x22 mm² an APS-C. Und über die Brennweite ergeben sich dann eben verschiedene Abstände, Perspektiven und Schärfentiefen.

Weiter weg bleiben will man bspw. bei Insekten (Fluchtdistanz) oder um mehr Freiraum für die Beleuchtung zu haben. Mach mal den Selbstversuch, eine Briefmarke o. ä. mit dem Handy auf Nahgrenze bei Tageslicht abzulichten, da kämpfst Du ganz ordentlich mit Abschattung durch Gerät und Hände.

Oder auch einfach wegen der Perspektive. Schau Dir mal bei eBay Kameras oder Objektive an, da wird gerne mit Smartphones bebildert und ist durch die Kombination aus Weitwinkel und "nah ran" grausam verzerrt.

Kürzere Brennweiten (meint: um 50 mm an KB) sind vorteilhaft, wenn man etwas größere Motive hat wie bei Produktfotografie, Tabletop oder Repro, da würden sonst die Arbeitsabstände unpraktisch groß.
lichtbildle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 07:53   #6
ArsNatura
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2007
Ort: Gilserberg
Beiträge: 1.608
Standard AW: Makro-Objektiv und Brennweite

Es kommt zum Einen auf das Motiv an (wie oben schon geschrieben) und dann auf die Art, wie du es abgebildet haben willst. Willst du die Umgebung mit einbeziehen? Oder nur das Motiv einzeln darstellen? Bei bestimmten Motiven bleibt einem keine Wahl (Tiere, die flüchten würden). Aber öfters kann man es sich aussuchen, wie hier bei den frisch geschlüpften Plattbauchlibellen, die ich mit allen Brennweiten vom Fischauge bis zum Supertele abgelichtet habe. Bei Tieren bin ich persönlich über jeden Millimeter Brennweite froh, so dass ich auch mit 600mm Kleinbild gerne Nahaufnahmen mache, die schon fast Makros sind. Oft ist es ja nicht nur die Fluchtdistanz, die Probleme bereitet, sondern einfach die Gegebenheiten vor Ort, d.h. man kommt oft nicht so nah an die Tiere ran wie man will.
Bilder mit aufsteigender Brennweite (immer auf Kleinbild bezogen): 16mm Fischauge, 24mm, 120mm Makro, 600mm.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg OMSI3272.jpg (289,6 KB, 101x aufgerufen)
Dateityp: jpg OMSI3197.jpg (246,0 KB, 92x aufgerufen)
Dateityp: jpg OLY05102.jpg (273,4 KB, 90x aufgerufen)
Dateityp: jpg OLY05128.jpg (301,7 KB, 97x aufgerufen)
__________________
Viele Grüße
Claudia

Fotografie nicht nur als Hobby, sondern aus Leidenschaft

"Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad." Adam Opel
ArsNatura ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2018, 13:57   #7
Manni1
Moderator
 
Registriert seit: 22.06.2006
Ort: bei Frankfurt am Main
Beiträge: 12.715
Standard AW: Makro-Objektiv und Brennweite

Coole Beispielbilder, Claudia.
__________________
Sind Sie eigentlich abergläubisch?
Nee - soll ja Unglück bringen.
Manni1 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.02.2018, 17:01   #8
ArsNatura
Benutzer
 
Registriert seit: 29.10.2007
Ort: Gilserberg
Beiträge: 1.608
Standard AW: Makro-Objektiv und Brennweite

Danke, Manni. Weil so viele Libellen auf einmal geschlüpft waren, wollte ich auf sie aufpassen, damit sie nicht von Vögeln gefressen werden. Zeit hatte ich gerade. Da fällt einem schon so manches ein. Zumal die echt zahm waren. Einige sind auf meinen Finger gekrabbelt, so dass ich sie in die Sonne setzen konnte, wo sie besser trocknen konnten. Also denke ich nicht, dass sie meinetwegen Stress hatten.
__________________
Viele Grüße
Claudia

Fotografie nicht nur als Hobby, sondern aus Leidenschaft

"Bei keiner anderen Erfindung ist das Nützliche mit dem Angenehmen so innig verbunden wie beim Fahrrad." Adam Opel
ArsNatura ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Technik
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 23:06 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren