DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 23.10.2020, 22:00   #61
Kersten Kircher
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2004
Beiträge: 5.346
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Na ja in dem Bereich der mich am meisten interessiert, habe ich das 300/4. Das Canon 600/4 habe ich auch bei offener Blende benutzt. Der Interschied ist dann aber schon die ISO Fähigkeit.
Grosse Sensoren haben da ihren Vorteil, mit dem Nachteil das sie deutlich grössere Optiken benötigen die im Preis auch entsprechend hoch sind. Ein System was beides kann, wird es nicht geben, beide Systeme haben ihre Berechtigung.
__________________
Gruss Kersten


Bilder FC
Kersten Kircher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 23:06   #62
FragenueberFragen
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 3.403
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Na klar kann es das geben. Du setzt einfach eine 2 Blenden lichtschwächere Linse vor den großen Sensor und drehst dann die Iso um zwei Blenden hoch. Das hat sich früher keiner getraut, weil das mies für's Marketing war. War - weil die Hemmungen sind überwunden, siehe das Canon 600/11. Außerdem scheinen die großen Sensoren immer billiger zu werden, ihr Preis macht bei den Gesamtkosten immer weniger aus. Damit wird es billiger, ein lichtschwaches Objektiv vor einen großen, lichtstarken Sensor zu setzen als umgekehrt, hochlichtstarke Optiken vor einen kleinen Sensor. Dazu können große Sensoren immer öfter croppen, weil sie irrsinnige, nutzlose Auflösungen mitbringen, die man nicht braucht. Der 36 MP Sensor ist fast schon Standard, 40 und 50 MP etablieren sich. Damit wird es immer sinnloser, eine Kamera wie die OM-D E-M1X zu bauen, auch wenn es eine tolle ist. Waren die E3 und die E5 auch, nur ging das Konzept kleiner Sensor in prof. Kamera mit lichtstarken Pro-Optiken schon damals nicht auf. Traurig aber wahr. Leider fällt jetzt noch die letzte Bastion: Kleiner Sensor in kleiner Kamera. Siehe Sony a7c und Sigma FP. Diese Perspektive, ich vermute, Olympus hat Einblicke in die Produktplanung von Sony und der Branche, wird der Grund für die Aufgabe des Kamera-Geschäfts sein. Der Drops ist leer gelutscht.
FragenueberFragen ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 23:20   #63
Guenter H.
Benutzer
 
Registriert seit: 07.03.2005
Beiträge: 5.100
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von FragenueberFragen Beitrag anzeigen
Der Drops ist leer gelutscht.
Ansichtssache
Guenter H. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 23:50   #64
Kersten Kircher
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2004
Beiträge: 5.346
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von Guenter H. Beitrag anzeigen
Ansichtssache
sehe ich auch so
__________________
Gruss Kersten


Bilder FC
Kersten Kircher ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.10.2020, 03:05   #65
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 14.875
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Bitte beachtet, dass es in diesem Unterforum ausschließlich um technische Fragestellungen geht.

Für Untergangsdiskussionen gibt es den Spekulationsbereich.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2020, 07:06   #66
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.198
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von Kersten Kircher Beitrag anzeigen
Es wird ein Sensor mit noch mehr Pixeln nicht besser, sondern schlechter. Für mich heisst das, das die Signalverarbeitung besser werden muss
Schwer zu sagen, wenn ich mir die Ergebnisse der R5 von Canon anschaue. In wie fern Techniken wie bei der Sony a9/ a9II mit dem Stacked-Sensor das Verhalten verbessern könnten weiß ich auch nicht genau.
Mit Signalverarbeitung alleine wird schwer/ kaum möglich neue Kunden zu gewinnen, außer es bewirkt wirklich gravierende Veränderung.

Zitat:
Zitat von Kersten Kircher Beitrag anzeigen
Ein System was beides kann, wird es nicht geben, beide Systeme haben ihre Berechtigung.
Da wäre ich nicht sicher. Veränderung/ Verbesserung auf beiden Seiten also Sensor und Optik und schon hat man das was man braucht.
Und die Berechtigung an sich - ja die Frage hier ob ausreichend viele "Knipser" (damit sind allg. alle Leute die Fotos machen, unabhängig Profi oder Urlaubsknipser) es auch so sehen. Technisch als Vielfalt ist es sicherlich besser.


Um wider zu der X selbst zu kommen. Es ist ja eine sehr gute Kamera - trotz der vielen Abstriche die man da nehmen muss. Die zugegeben besonders dann auffallen, wenn man vergleichen kann.
Was bzw. ob überhaupt Olympus willig ist an der Kamera was zu ändern um ihr Image etwas aufzubessern wird man noch sehen.
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2020, 07:08   #67
lonely0563
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 4.625
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von FragenueberFragen Beitrag anzeigen
Na klar kann es das geben. Du setzt einfach eine 2 Blenden lichtschwächere Linse vor den großen Sensor und drehst dann die Iso um zwei Blenden hoch. Das hat sich früher keiner getraut, weil das mies für's Marketing war. War - weil die Hemmungen sind überwunden, siehe das Canon 600/11. Außerdem scheinen die großen Sensoren immer billiger zu werden, ihr Preis macht bei den Gesamtkosten immer weniger aus. Damit wird es billiger, ein lichtschwaches Objektiv vor einen großen, lichtstarken Sensor zu setzen als umgekehrt, hochlichtstarke Optiken vor einen kleinen Sensor. Dazu können große Sensoren immer öfter croppen, weil sie irrsinnige, nutzlose Auflösungen mitbringen, die man nicht braucht. Der 36 MP Sensor ist fast schon Standard, 40 und 50 MP etablieren sich. Damit wird es immer sinnloser, eine Kamera wie die OM-D E-M1X zu bauen, auch wenn es eine tolle ist. Waren die E3 und die E5 auch, nur ging das Konzept kleiner Sensor in prof. Kamera mit lichtstarken Pro-Optiken schon damals nicht auf. Traurig aber wahr. Leider fällt jetzt noch die letzte Bastion: Kleiner Sensor in kleiner Kamera. Siehe Sony a7c und Sigma FP. Diese Perspektive, ich vermute, Olympus hat Einblicke in die Produktplanung von Sony und der Branche, wird der Grund für die Aufgabe des Kamera-Geschäfts sein. Der Drops ist leer gelutscht.
Wenn Du dieser Meinung bist, musst Du Dir halt KB-Format kaufen... und ein 600/F11 oder sogar 800/F11 davor schnallen... Wobei ich dazu nicht wirklich eine Anwendung sehe... Diese Brennweiten werden doch Hauptsächlich für Motive in Bewegung verwendet, wie Sport, Wildlife, Birding... und dann mit Blende 11... ja nee, is klar, aber guter AF braucht immer noch Licht... Übrigens hätte solch ein Objektiv technisch an einer DSLR keinen Sinn gemacht, da mit F11 kein PhasenAF funktioniert hätte..... Im übrigen bleibt bei KB-Format immer noch die doppelte Baulänge übrig bei gleichem Bildwinkel... und, wenn gute Randschärfe erzielt werden soll, auch größere Linsen... Die Miniaturisierung des Body ist die eine Sache, die Objektive aber die andere...
Und letztendlich, wenn ich durch weniger Lichtstärke den Vorteil des größeren Sensors über Bord werfe, welchen Grund gibt es dann, diesen zu kaufen?
__________________
Gruß lonely0563
lonely0563 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2020, 07:18   #68
RobiWan
Benutzer
 
Registriert seit: 11.04.2006
Beiträge: 5.198
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von lonely0563 Beitrag anzeigen
da mit F11 kein PhasenAF funktioniert hätte.....
Ehm, dass Canon nach wie vor Phasen-AF einsetzt weißt Du oder?
__________________
Grüße aus Münster
Robert

---------------------------------------------------
OMD E-M1X Canon 14/2.8 L II, Canon TS-E 24/3.5 L II, Canon 35/1.4 L, Canon 50/1.2 L, Sigma 85/1.4 HSM, Canon 100/2.8 L IS Makro, Sigma 180/2.8 OS APO DG HSM Macro, ED 40-150/2.8 Pro, ED 300/4 Pro,
Metz 58 AF-2
Giottos 9170, Gitzo 5533LS
Novoflex Q=BASE, Manfrotto Getriebeneiger 410,
Novoflex ClassicBall5Q, Gimbal - Custom Brackets
RobiWan ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 24.10.2020, 07:19   #69
hartin
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2005
Ort: Thüringen
Beiträge: 433
Reden AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Schwer zu sagen, wenn ich mir die Ergebnisse der R5 von Canon anschaue. In wie fern Techniken wie bei der Sony a9/ a9II mit dem Stacked-Sensor das Verhalten verbessern könnten weiß ich auch nicht genau.
Mit Signalverarbeitung alleine wird schwer/ kaum möglich neue Kunden zu gewinnen, außer es bewirkt wirklich gravierende Veränderung.



Da wäre ich nicht sicher. Veränderung/ Verbesserung auf beiden Seiten also Sensor und Optik und schon hat man das was man braucht.
Und die Berechtigung an sich - ja die Frage hier ob ausreichend viele "Knipser" (damit sind allg. alle Leute die Fotos machen, unabhängig Profi oder Urlaubsknipser) es auch so sehen. Technisch als Vielfalt ist es sicherlich besser.


Um wider zu der X selbst zu kommen. Es ist ja eine sehr gute Kamera - trotz der vielen Abstriche die man da nehmen muss. Die zugegeben besonders dann auffallen, wenn man vergleichen kann.
Was bzw. ob überhaupt Olympus willig ist an der Kamera was zu ändern um ihr Image etwas aufzubessern wird man noch sehen.
Moin,

also ein Vergleich mit der Canon R5 oder R6.... da ist die Oly E-M1X aber sehr weit weg in der Bildqualität(bei gleich guten Linsen?)ich denke das OLYMPUS nix mehr in Zukuft etwas an der aktuellen Kamera ändert ,wenn ja dann der Nachfolger Japan Industrial Partners,aber die haben aber sicher andere Sorgen als das "Flaggschiff" von Olympus zu verbesern

Alles nur meine Meinung,muß ja nicht stimmen
hartin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2020, 07:27   #70
lonely0563
Benutzer
 
Registriert seit: 09.12.2008
Beiträge: 4.625
Standard AW: Olympus OM-D E-M1X

Zitat:
Zitat von RobiWan Beitrag anzeigen
Ehm, dass Canon nach wie vor Phasen-AF einsetzt weißt Du oder?
Ja... Aber leider passen die beiden Objektive NICHT an die DSLR`s.... die sind für die Spiegellosen, welche eine ganz andere Art von PhasenAF anwenden, nämlich in Form von Phasendetektionssensoren auf dem Sensor.... 2 paar Schuhe halt...
__________________
Gruß lonely0563
lonely0563 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 21:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de