DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 12.11.2018, 11:58   #1
Chico1701
Benutzer
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 51
Standard Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich habe in letzter Zeit die Fotografie abseits der direkten Sonneneinstrahlung für mich entdeckt.
Ich habe eine tolle Location im Wald mit bunten Herbstbäumen, wo ich meine Models gerne in einem nicht direkt mit Sonnenlicht erleuchteten Fleck gestellt habe. Ich mag die Lichtstimmung total gerne.

Probleme bereitet mir aktuell das Rauschen sowie die chronische Unschärfe.
Ich frage mich, ob ich etwas falsch mache oder ob ich an die Grenzen meiner Ausrüstung stoße.

Ausrüstung:
Nikon D300
Sigma 70-200 mm 2.8
Aufnahmemodus: RAW
Bearbeitung: Lightroom-Entwicklung inkl. Nachschärfen.

Anbei zwei Beispielfotos aus der gleichen Location. Das braun-weisse Pony bei sonnigem Wetter, das braune bei bewölktem Wetter. Bei beidem bin ich ich mit der Schärfe und dem Rauschen unzufrieden.

Ich würde mich wirklich sehr über Tipps freuen!
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg _DSC7015.jpg (315,3 KB, 273x aufgerufen)
Dateityp: jpg _DSC7538-3.jpg (320,1 KB, 261x aufgerufen)
Chico1701 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 13:59   #2
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.011
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

In der Größe kann man nichts beurteilen.

Die D300 rauscht natürlich einiges mehr als eine aktuelle Kamera.

Mehr als das Optimum herausholen in der RAW Entwicklung kann man nicht machen.

Chronische Unschärfe ist schwer zu fassen, kann am Objektiv oder am AF liegen, könnte dann mit einem anderen Body ganz anders aussehen, muss aber nicht.

Bei diesen Zeiten und Brennweiten sind natürlich auch Verwackler möglich als Ursache.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 14:07   #3
tflg
Benutzer
 
Registriert seit: 19.01.2014
Ort: 84533 Haiming
Beiträge: 203
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

  • Ich sehe gar kein Rauschen (zumindest bei der Ausgabegröße)
  • die 1/100s bei 120mm am Crop erscheint mir etwas zu lang, ein1/160s darf es da schon sein. Beim Pferd hilft ja in dem Fall auch kein Stabi nicht, wenn es sich etwas bewegt.
tflg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 14:10   #4
Woodcastle
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2007
Ort: Freistadt / Ö
Beiträge: 159
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Bei diesen Zeiten und Brennweiten sind natürlich auch Verwackler möglich als Ursache.
Das war mein erster Gedanke. Beim ersten Foto 170mm Brennweite an DX. Das entspricht 255mm an FX. Nach alter Regel 1/Brennweite sind die 1/125 deutlich zu lang. Blende war bereits offen, also wären ISO 800 noch möglich. Das sollte die alte D300 auch ohne Probleme gut hinbekommen.
Um das Problem jedoch konkret sehen zu können, wäre ein 100% crop sicher hilfreich. Dann zeigt sich ob es verwackelt ist, oder das Problem woanders versteckt ist.
__________________
Mehr Licht bitte!
Woodcastle ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.11.2018, 14:24   #5
Einfach_Supi
Benutzer
 
Registriert seit: 21.04.2018
Beiträge: 649
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Beim ersten Bild erscheint mir die gewählte Blende nicht optimal. Dir fehlt hier am Pferdekörper zu viel Schärfe. Beim zweiten Bild erscheint es etwas besser gelöst zu sein.

Zudem hätte ich anders Belichtet. Da du wahrscheinlich auf die dunklen Stellen des Pferdekörpers belichtet hast, brennen dir teilweise die Lichter aus und vor allem der weiße Rückenfleck des Pferdes. Hier sind in der Mähne alles Details pfutsch. Eventuell liegt es aber auch nur an dem kleinen JPG und bei Raw ist in der Bildbearbeitung noch etwas zu holen.

Es hilft, eventuell eine Iso-Reihe zu fotografieren, um zu entscheiden, bis zu welchem Wert deine Kombi noch akzeptables Rauschen produziert. In diesem Fall tendiere ich zu höheren Iso, Blende 3.5 oder bis 5.6 und 1/250
__________________
Canon 80D - Sigma 50-150mm F2.8 EX DC OS HSM - Sigma 17-50 mm F2.8 EX DC OS HSM - Canon EF 100mm F2.8 USM Macro - Tokina AT-X 11-16mm F2.8 Pro DX II
Canon 5D - Canon 85mm F1.8 USM - Canon 35mm F2.0

Rüm Hart - klar Kiming
Einfach_Supi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 14:36   #6
Woodcastle
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2007
Ort: Freistadt / Ö
Beiträge: 159
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von Einfach_Supi Beitrag anzeigen
Es hilft, eventuell eine Iso-Reihe zu fotografieren, um zu entscheiden, bis zu welchem Wert deine Kombi noch akzeptables Rauschen produziert. In diesem Fall tendiere ich zu höheren Iso, Blende 3.5 oder bis 5.6 und 1/250
Das wäre zwar möglich, aber bei 1/250 und Blende 4 wären wir schon bei ISO 1600. Das war damals meine Schmerzgrenze bei der D300. Da hab ich dann lieber eine offener Blende um das Rauschen zu minimieren.

Zitat:
Zitat von Einfach_Supi Beitrag anzeigen
Zudem hätte ich anders Belichtet. Da du wahrscheinlich auf die dunklen Stellen des Pferdekörpers belichtet hast, brennen dir teilweise die Lichter aus und vor allem der weiße Rückenfleck des Pferdes.
Das hab ich allerdings beim ersten ansehen der Bilder tatsächlich übersehen. Das Bild wäre für mich eine halbe blende dunkler passender. Dann wären F4 , 1/250 und ISO 1200 drin.
__________________
Mehr Licht bitte!
Woodcastle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 18:14   #7
Chico1701
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Danke für eure hilfreichen Anregungen.

Sobald ich zu Hause bin, poste ich mal eine größere Version. Wie mache ich das am besten? hier als Anhang darf ich nur 1200x1200 Pixel hochladen?

Ich mache vor dem Shooting immer Probefotos. Als erstes ISO so niedrig wie möglich (meist 200), Blende bei 4 und dann schaue ich, wie ich die Belichtungszeit wählen muss.

Ist diese zu lang, schraube ich die Blende ein wenig runter und wenn das nicht reicht, ISO hoch. Ich muss sagen, alles über ISO 500 ist grausam.

Wenn ich dann Exifs von mega geilen Bildern bei ähnlichen Lichtverhältnissen, aber ISO >6400 sehe, könnte ich heulen. Ich denke wirklich schon darüber nach, alles zu verkaufen und neu zu investieren...

Aber Können des Fotografen steht ja vor Technik...
Chico1701 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 18:44   #8
nighthelper
Super-Moderator
 
Registriert seit: 19.05.2004
Ort: Schleswig
Beiträge: 10.137
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von Chico1701 Beitrag anzeigen
Sobald ich zu Hause bin, poste ich mal eine größere Version. Wie mache ich das am besten? hier als Anhang darf ich nur 1200x1200 Pixel hochladen?
1200x1200 reicht prima für einen Überblick des ganzen Bildes.
Die "Problemstellen" kann man als 1200er-Ausschnitt (unbearbeitet) dazustellen.

Alternativ kann man das ganze Bild extern bei einem der gängigen Daten/Bilder-Hoster hochladen.

Zitat:
Zitat von Chico1701 Beitrag anzeigen
Exifs von mega geilen Bildern
Die Exif-Daten enthalten keinerlei Angaben über die Nachbearbeitung.
Entrauschen, Verkleinern auf Forengröße und Nachschärfen, Farbanpassungen etc. ...
__________________
mfG, Sönke - www.nighthelper.de
Bitte nutzt für Anmerkungen/Fragen zu moderativen Kommentaren die PN-Funktion oder das Support-Forum.

Geändert von nighthelper (12.11.2018 um 18:47 Uhr)
nighthelper ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 19:14   #9
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 5.011
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Zitat:
Zitat von Chico1701 Beitrag anzeigen
Wenn ich dann Exifs von mega geilen Bildern bei ähnlichen Lichtverhältnissen, aber ISO >6400 sehe, könnte ich heulen. Ich denke wirklich schon darüber nach, alles zu verkaufen und neu zu investieren...

Aber Können des Fotografen steht ja vor Technik...
Neben der Möglichkeit von Crops mit 1200 Px kannst du hier z.B. "http://daten-transport.de" große Daten zur Verfügung stellen, auch die RAW z.B.

Das Können des Fotografen ist nicht zu unterschätzen, hilft aber nicht gegen Technische Defizite, wie schlechte Objektive, schlechten AF oder einen etwas in die Jahre gekommenen Sensor.

Da hat sich schon einiges getan, Wunder sollte man aber nicht erwarten, das Rauschen hängt auch immer stark von Licht und Motiv ab.
Gerade Fell und Federn vertragen Entrauschen nicht so gut, das wirkt dann zu glatt und detailarm.

Natürlich ist das Empfinden wie störend Rauschen empfunden wird auch sehr individuell unterschiedlich.

Hier mal vom selben Sensor, aktueller APSC
2000 ISO, Vögel wenig entrauscht
https://www.flickr.com/photos/134578...posted-public/
6400 ISO bei guten Bedingungen
https://www.flickr.com/photos/134578...7671392954417/
6400 ISO bei ungünstigem Licht
https://www.flickr.com/photos/134578...7695218737192/
5000 ISO bei schwierigen Bedingungen
https://www.flickr.com/photos/134578...7695218737192/
4000 ISO bei guten Bedingungen
https://www.flickr.com/photos/134578...7695218737192/

Alles aus RAW mit PS und individueller Entrauschung.

Mit einer aktuellen Nikon geht das genau so gut/schlecht, mit einer D300 sicher nicht.
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (12.11.2018 um 19:23 Uhr)
daduda ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.11.2018, 19:26   #10
Chico1701
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 19.09.2009
Beiträge: 51
Standard AW: Rauschen/Unschärfe im Gegenlicht und Schatten

Ehrlich? Diese ISO-Werte habe ich noch nie außer zu frustrierenden Testzwecken genutzt.
Selbst mit meiner durchaus sehr lichtstarken Nikkor 50mm 1.8 Festbrennweite kriege ich nicht annähernd diese rauscharmen Resultate hin.
Auch mein Tele mit einer maximalen Blende von 2.8 ist zwar kein Highend-Profiteil, aber auch kein 100€-Billigobjektiv. Ich erwarte einfach mehr, auch wenn das Licht nicht optimal ist

Wenn ich in Lr entrausche, leidet die Schärfe. Wie ihr schon sagtet, bei Fell, das ich hauptsächlich vor der Linse habe, sieht das nicht schön aus.

Ich lade euch spätestens morgen früh ein paar Werke hoch.

Geändert von Digirunning (12.11.2018 um 20:39 Uhr)
Chico1701 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Problembilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist aus.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 20:03 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren