DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.04.2018, 13:46   #1
steve23
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2009
Ort: Düren
Beiträge: 566
Standard Charakterportrait? was ist das genau?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo
meine Freundin schreibt gerade mit einem Mädel,
welches gerne Charakterportraits von sich hätte.
Was macht so ein Charakterportrait aus?
wofür macht man sowas und kann man sowas auch Outdoor machen, statt
nur im Studio? was eignet sich hierfür als Hintergrund?!

Gibts dafür spezielle Richtlinien?
steve23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 13:58   #2
daniel kuhne
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Rinteln a.d. Weser / Niedersachsen
Beiträge: 2.051
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Mir kommen da schlagartig folgende Stichpunkte in den Sinn:
- schwarzweiss
- Freistellung (nicht nur Tiefenschärfe, sondern auch Licht)
- hartes Streiflicht, Hauptlicht nicht zu diffus
- Falten, Merkmale einer gewissen Lebenserfahrung
- Typische Tätigkeit / Werkzeug des Protagonisten

Frag Sie doch / lass Sie doch einfach mal fragen, was Sie sich darunter vorstellt.
Eventuell hat Sie etwas ganz anderes im Sinn


Gruß,
Daniel
__________________
Wenn ich auf einen Beitrag nicht antworte, wird es eventuell daran liegen, dass ich Themen prinzipiell nicht mehr abonniere und somit auch keine eMail-Bestätigung erhalte.

my latest flickr-uploads
daniel kuhne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 14:01   #3
steve23
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.10.2009
Ort: Düren
Beiträge: 566
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

okay mache ich auf jedenfall.

- hartes Streiflicht, Hauptlicht nicht zu diffus

Was meinst du damit??
steve23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 14:07   #4
daniel kuhne
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Rinteln a.d. Weser / Niedersachsen
Beiträge: 2.051
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Naja, hartes bzw. nicht ganz so weiches Licht arbeitet Strukturen und Formen heraus. Sowas geht nach meinem Dafürhalten stark in Richtung "Charakter verleihen / einfangen". Wenn das Licht zu weich ist, verschwimmen Konturen, es wird insgesamt sehr wischiwaschi.
Alles bisher gesehene, was irgendwie in die Richtung ging, hatte ein relativ knackies Licht-Setup. Man muss halt etwas mehr aufpassen, was strenge Schatten angeht... nicht, dass es zu störend wird.


Gruß,
Daniel
__________________
Wenn ich auf einen Beitrag nicht antworte, wird es eventuell daran liegen, dass ich Themen prinzipiell nicht mehr abonniere und somit auch keine eMail-Bestätigung erhalte.

my latest flickr-uploads
daniel kuhne ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.04.2018, 14:41   #5
Kamera2016
Benutzer
 
Registriert seit: 31.03.2016
Beiträge: 1.077
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Vermutlich wird sie Dir auch nicht exakt sagen können, wie sie sich das vorstellt.

Lasse sie doch einfach hier auswählen, was ihr gefällt:
http://strobox.com/photos

Dann redet ihr nicht aneinander vorbei und Du siehst gleich, mit welchem Licht das Bild gemacht wurde.

Viel Erfolg
Kamera2016 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 16:43   #6
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 11.399
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Für mich hat Charakter-Portrait tatsächlich und überraschenderweise was mit dem Charakter der porträitierten Person zu tun - sprich die Bildidee/Beleuchtung etc. hängt von der Person ab.

Durch hartes Licht schön hervorgehobene Falten, herausgearbeitete Hautporen und Pickel etc. werden wohl kaum den gefühlten Charakter eines "Mädels" widerspiegeln und führen insgesamt selten zu Freudenschreien bei den weiblichen Mitbürgern...
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 17:56   #7
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.484
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Unterhalte Dich *ausgiebig* mit ihr, finde raus, was sie mag, was nicht, was sie ist, was sie sein will, wie sie tickt. Daraus ergeben sich Requisiten oder eine bestimmte Umgebung oder Garderobe. Nimm sie ernst (vulgo : hör zu. Nicht nur an, zu), schaff Vertrauen. Erklär, was Du mit der schwarzen Kiste machst, das nimmt ebenfalls Hemmungen.
Arbeite mit Stativ, wenn Du kannst. Das schafft Ruhe. Und noch mehr Vertrauen.

Bei einem Mädel (so es keine ganz harte, kettenrauchende Braut ist - verstehst, was ich meine ? ) würde ich auf gar keinen Fall hartes, gerichtetes Licht nehmen und eher auch kein Streiflicht, das wirklich jede Hautunebenheit rausarbeitet. Nicht bei Mädels, nicht bei jungen Frauen, nicht bei Frauen. Und auch bei Damen nicht. Ambient light. Fenster. Bedeckter Himmel, offener Schatten. Irgendwas, das sie jünger erscheinen lässt und schmeichelt.

Arbeite Stimmungen heraus. Offenblende nur, wenn gar nichts anderes mehr geht, beziehe Hintergrund mit ein. Such Dir dafür einen, der auch passt. Und nimm Dir viel Zeit.


Edith, die gute Seele : Nadav KANDER, Gregory HEISLER, Doug MENUEZ, Albert WATSON, Bryan ADAMS, Steve McCURRY, Nan GOLDIN, Sally MANN, Diane ARBUS, Irving PENN, Mark SELIGER beispielsweise sind Fotografen, die sowas richtig gut gemacht haben. Bilder studieren, auseinandernehmen und drüber nachdenken, was Du für Dich selbst da rausziehen kannst.
Achte insbesondere auf die Augen, wie die « mit bei der Sache sind ». Wenn ein Lächeln im Spiel ist, sieht man die Fältchen. Und halboffener Mund geht gar nicht, wenn das damit assoziierte « Verlangen » nicht auch in den Augen blitzt.
__________________
faites en moyenne autre part.

Geändert von parbleu ! (16.04.2018 um 18:13 Uhr)
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 18:50   #8
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 4.735
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Schau dir mal Portraits von Cartier-Bresson an. Unter den Fotos, die er von einer Person abgelichtet hatte, gab es immer "einen Moment", der ihre "Seele" zeigte. Manchmal war es tatsächlich das erste Bild, das das beste war.
https://www.magnumphotos.com/arts-cu...hotoportraits/

Auch wenn HCB in SW fotografierte (damals gabs noch nichts anderes): Ob Farbe oder nicht, ob weiches oder hartes Licht, ist nebensächlich. Vielmehr kommt es darauf an, das Innere zu fotografieren, das, was ich "Seele" nenne. Das gelingt am besten spontan. Wenn man sich z.B. beim Kaffeetrinken über bestimmte Themen, die die Freundin interessieren, unterhält und daneben Bilder macht. Das erfordert vielleicht einige Übung - ist aber lohnend. Wenn möglich, ein wenig Zeit (evtl. mehrere Sessions) einplanen: dort, wo die Freundin sich gerne aufhält, beim Ausüben eines Hobbies bzw. in den Pausen ... kreativ sein.
Ach ja, ganz wichtig: die Umgebung einbeziehen, also nicht einfach alles in Unschärfe auflösen. Arbeits- oder Wohnzimmer, Garten, Bierlokal ....
__________________
Das wird ja immer besser!

Geändert von numericblue98 (16.04.2018 um 18:55 Uhr) Grund: ergänzt
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 19:20   #9
daniel kuhne
Benutzer
 
Registriert seit: 24.09.2004
Ort: Rinteln a.d. Weser / Niedersachsen
Beiträge: 2.051
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Meine oben angeführten Punkte sind natürlich nicht alle 1:1 auf eine junge Dame anwendbar. Mit welchen Kalibern hier aber aufgefahren wird, ist teilweise erstaunlich. Sicherlich sollte nichts Geringeres als das Optimum die Maßgabe sein. Allerdings befürchte ich, dass sich aufgrund der heutigen Zeit vieles überholt hat.
Cartier-Bresson z.B. hat Menschen aus der analogen Welt portraitiert. Zeig mir mal einer einen typischen Jugendlichen / Mittzwanziger, der über den Sinn des Lebens grübelnd in seinem staubigen Atelier zwischen kiloschweren Schinken sitzt. Derlei informationen trägt Ottonormal heutzutage im Smartphone bei sich... und dennoch daddelt er/sie/es lieber Flappy Birds oder spamt Instagram voll.
Das soll nicht wertend gegenüber der betreffenden Person oder dem allgemeinen Zeitgeist sein, aber es offenbart einige Probleme, die einhergehen, wenn man

a) authentisch und nicht gespielt dokumentieren will

b) versucht, sich krampfhaft an den "alten Meistern" zu orientieren

Ich befürchte, dass sie die entsprechende Dame eher etwas im allgemein geläufigen Insta-Style vorstellt, denn die Werke der genannten Künstler zu schätzen weiß... allerdings lasse ich mich gern positiv überraschen
Aus eigener Erfahrung weiß ich aber, dass die Aufmerksamkeits-Spanne, bzw. der Wille des sich mit der Materie Auseinandersetzens, den ungeübten Interessenten i.d.R. überfordert.

Gruß,
Daniel
__________________
Wenn ich auf einen Beitrag nicht antworte, wird es eventuell daran liegen, dass ich Themen prinzipiell nicht mehr abonniere und somit auch keine eMail-Bestätigung erhalte.

my latest flickr-uploads
daniel kuhne ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 20:06   #10
parbleu !
Benutzer
 
Registriert seit: 03.05.2016
Beiträge: 1.484
Standard AW: Charakterportrait? was ist das genau?

Zitat:
Zitat von daniel kuhne Beitrag anzeigen
[…] Allerdings befürchte ich, dass sich aufgrund der heutigen Zeit vieles überholt hat. […]
Nee, da hat sich überhaupt nichts geändert. Persönliches Verhältnis zum model aufbauen, das ist das A und O, wenn du authentische Bilder haben willst.
Das Problem ist vielleicht in der Tat diese grassierende Oberflächlichkeit im Umgang miteinander. Guck hier in die einschlägigen Galerien ; Du siehst es den Sittern an, ob da ein Funke übergesprungen ist oder nicht. Aufmerksamkeitsspanne extrem hoch durch ehrliches Interesse am jeweils anderen.


Orientierung an den « alten Meistern » war by the way noch nie verkehrt. Gestaltung fetzt. Wer das als « Krampf » begreift, der hat noch einen sehr langen Weg vor sich. Oder bleibt ungeübter Interessent.
__________________
faites en moyenne autre part.
parbleu ! ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 14:07 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren