DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.04.2018, 08:52   #101
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.231
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Stabilix Beitrag anzeigen
Nur weil es dir noch nicht passiert ist,
Stabilix
Genau. Und nur weil es Dir passiert, muss es nicht anderen passieren...

Ich nutze, wie viele andere vermutlich auch, dass Stativ in der gleichen Art wie Du. Auch ich justiere die Höhe oder Neigung so nach. Trotzdem bleiben die Beine fest..

Aber ich vermute, dass ist hier eher nicht das Thema und führt auch zu nichts....
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 09:31   #102
Stabilix
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 432
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Winterdienst Beitrag anzeigen
Genau. Und nur weil es Dir passiert, muss es nicht anderen passieren...

Ich nutze, wie viele andere vermutlich auch, dass Stativ in der gleichen Art wie Du. Auch ich justiere die Höhe oder Neigung so nach. Trotzdem bleiben die Beine fest..

Aber ich vermute, dass ist hier eher nicht das Thema und führt auch zu nichts....
Da ich nicht der einzige bin, der solche Probleme hat - lies einfach mal im Triopod-Thread nach -, scheint es nicht nur mein individuelles Problem zu sein. Aber ich hatte doch in meinem Post auch deutlich geschrieben, was meine Bedenken sind und dass sie bei meiner Bedienweise auftreten. Soll man jetzt erst eine repräsentative Umfrage machen, bevor man ein kritisches Wort über Novoflex verlieren darf?

Stabilix
Stabilix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 09:37   #103
nikontina
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.427
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

ich hatte schon oft im gespräch mit novoflex mitarbeitern den hinweis auf eine arretierung der beine gegeben z.b. könnte man das so lösen wie bei einigen knarren und den dazugehörigen nüssen wo eine kleine kugel sperrt - aber es ist nicht gewollt - ein bein ist mir auch noch nie abgefallen aber leicht lose gedreht halt schon - beim gewicht der triopod pro beine wäre das zusätzliche gewicht sicher kein faktor gewesen

bei gitzo systematic gab es z.b. eine evolution - erst von xxx1 zu xxx2 wo die basisplatte gesichert wurde (nachdem es bericht von superteles user gab denen der kopf samt objektiv beim tragen herausfiel - sicher auch nicht jedem!) und dann von xxx2 zu xxx3 wo ein zusätzliches gewinde so wie beim quadropod einzug fand

gruss tina
__________________
bei Kaufberatungen bitte den Stativ /Stativkopf Fragebogen bzw. den Rucksack /Taschen Fragebogen ausfüllen danke!
nikontina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 10:52   #104
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.231
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Stabilix Beitrag anzeigen
... meiner Bedienweise auftreten. Soll man jetzt erst eine repräsentative Umfrage machen, bevor man ein kritisches Wort über Novoflex verlieren darf?

Stabilix
Ich verstehe Deine Agression nicht. Du hast von Deinen Erfahrungen geschrieben, ich habe meine Erfahrung beschrieben. Ist das nicht Sinn eines Forums. Ich habe auch nie geschrieben, das ich Dir Deine Erfahrung nicht glaube.

Ich habe mehrere Stative im Einsatz, daher ist mir egal, was da drauf steht. Alle haben Ihre Stärken und Schwächen. Ich nehme dass, welches grade passt.
Damit ist das Thema dann für mich auch soweit beendet.
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.04.2018, 11:01   #105
Stabilix
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 432
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Winterdienst Beitrag anzeigen
Ich verstehe Deine Agression nicht. Du hast von Deinen Erfahrungen geschrieben, ich habe meine Erfahrung beschrieben. Ist das nicht Sinn eines Forums. Ich habe auch nie geschrieben, das ich Dir Deine Erfahrung nicht glaube.

Ich habe mehrere Stative im Einsatz, daher ist mir egal, was da drauf steht. Alle haben Ihre Stärken und Schwächen. Ich nehme dass, welches grade passt.
Damit ist das Thema dann für mich auch soweit beendet.
Grüße
Vielleicht liest du deine Posts noch mal, und dann wirst du vielleicht verstehen, warum ich so geantwortet habe. Aber gut - lassen wir es dabei.

Stabilix
Stabilix ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.04.2018, 11:19   #106
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Ort: 91xxx
Beiträge: 1.231
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Stabilix Beitrag anzeigen
Vielleicht liest du deine Posts noch mal, und dann wirst du vielleicht verstehen, warum ich so geantwortet habe. Aber gut - lassen wir es dabei.

Stabilix
Ich lese nichts falsches. Aber wenn es bei Dir anders angekommen ist, dann lag das nicht in meiner Absicht.
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 16:49   #107
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 8.552
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Stativanwendung am Wasser:

Zitat:
Zitat von opus2 Beitrag anzeigen
... warum sollte man nachfragen, es gibt kein aussagekräftiges Bild davon, im Meer? Wenn der das Ding ins Wasser stellt läuft es voll und dann nicht nur mit Flüssigkeit.
Wenn man so ein Stativ mit zusammengeschobenen Beinen ungeschützt ins Wasser stellt (Verschlüsse bei den meisten Modellen dann unten), läuft es nicht "voll" - denn das verhindert immer noch der Umstand, dass die Entlüftungslöcher ebenfalls unten sind und eindringendes Wasser die Luft folglich nach oben herausdrücken müsste, was dann nicht ganz so einfach ist (mit komplett ausgezogenen Beinen und untergetaucht im Wasser sieht das natürlich anders aus, allerdings: ziehe ich bei meinen 2830er-Stativbeinen das unterste Segment aus, dringt bei 48-50 cm Wasserhöhe auch da nichts ein, da der Verschluß dann immer noch über Wasser liegt, das Beinende durch den Gummifuß aber abgedichtet wird)

Ich glaube, es ist unbestritten, dass man für Arbeiten im tiefen Wasser andere Lösungen finden kann (z.B. Holzstative). Ansonsten ist das Fotografieren im "normalen" Brandungsbereich aber auch für ein Stativ mit Teleskoprohrbeinen nicht so dramatisch wie dargestellt.

Und was jetzt speziell die Triopod-Beine angeht ...

da zeigen auch andere Erfahrungsberichte, dass man nicht gleich in Panik verfallen muss, denn sonst könnte man damit ja überhaupt keine Fernrreisen machen, wenn das alles so ausweglos wäre ...

https://stativfreak.de/blog/stative-...oflex-triopod/

http://www.antarktis-arktis.de/TrioPod_2.htm


Vom Stativmodell jetzt mal völlig abgesehen: ich habe für Standorte im Wasser immer ein paar Überzieher dabei, lasse die Stativbeine dabei möglichst weit eingeschoben und hatte mit der Methode noch nie das Problem, das mir da etwas vollgelaufen ist ... (weder mit meinen früheren Stativmodellen andere Firmen noch mit meinem jetzigen).

Ich habe auch noch eine andere Lösung in der Praxis ausprobiert: meine an sich für die Makrofotografie verwendeten Alu-Stangen (STASET), schnell und ohne Werkzeug gegen die Segmentbeinrohre ausgetauscht, damit komme ich im ersten Beinanstellwinkel auf eine Stativhöhe von rund 86 cm, das reicht jedenfalls für mich und für viele Anwendungen im Brandungsbereich aus - kein "Volllaufen", kein Rosten (da es ja keine Teleskopbeine sind) ... man muss sich eben nur zu Helfen wissen


Neben Holzstativen und Unilock gibt es in dieser Hinsicht, nachdem Gitzzo seine doch recht teuren Ocean-Modelle zurückgezogen hat, leider keine große Auswahl mehr (Ausnahme: Sirui W 2204, liegt aber auch bei rund 600 und dieser Punkt ist bei mir eben nicht der alleinig kaufentscheidende, andere Alternative wäre Cullmanns Titanserie, konstruktionsbedingt 48-50 cm Wasserhöhe möglich, aber das Stativ hat andere Problemzonen, warum ich es inzwischen nicht mehr nutze)


M. Lindner

Geändert von miclindner (16.04.2018 um 17:37 Uhr)
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2018, 17:51   #108
miclindner
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2008
Beiträge: 8.552
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Stabilix Beitrag anzeigen
1) Erstens die zwar sehr elegante, aber nicht wirklich wartungsfreundliche Beinwinkelverstellung [via Knopf]. Ich hatte mit meinem normalen Triopod noch zwar noch keine Probleme (es steckt auch meist in einer Tasche), bevorzuge aber gerade bei einem Stativ, dass außen am Rucksack hängt und für den harten Wildlife-Einsatz gedacht ist einen möglichst leicht zugänglichen Mechanismus, in dem sich kein Dreck sammeln kann.

2) Zweitens die Beinmontage. Hier kommt es bei meiner Art, ein Stativ zu bedienen immer wieder dazu, dass sich ein Bein versehentlich etwas löst. Hier hätte Novoflex sich wirklich etwas Gescheites ausdenken sollen, um die Beine gegen versehentliches Losdrehen zu sichern. Eventuell würde ja schon ein Gummiring am Ende des Gewindes ausreichen.

Stabilix

1) mir gefällt der Schiebeschalter vom Quadropod auch besser, ist aber in einer deutlich kompakteren Stativschulter wie der es Triopods so nicht zu realisieren; ein offenliegender Mechanismus wie bei den Berlebach Marke "Zahnrad" würde auch das Ganze noch weiter vergrößern; andererseits: Nachfragen bei Leuten, die das Stativ weltweit wirklich unter widrigsten Bedingungen einsetzen, haben mit dem Druckknopf keine solch möglichen Probleme ergeben -
wahrscheinlich ist man deshalb bei dieser Lösung geblieben (?) - jetzt auch beim deutlich größeren Triopod PRO

2) das ist möglich, man sollte also sein Handling entsprechend anpassen - allerdings ist es bei den noch dickeren Stativbeinen der Triopod PRO Serie (um die es hier im Thread ja eigentlich geht) ziemlich unwahrscheinlich, da die Haftreibung von der Fläche abhängt (39 mm Durchmesser der Rohre beim PRO statt 28 mm beim "Classic"), die ziehen ziemlich fest an, so jedenfalls mein Eindruck (s. Posting ziemlich am Anfang)

Passiert bei mir (beim kleineren Triopod) recht selten, daher ist ja das obere Ende auch aus "blinkendem" Edelstahl gefertigt, wodurch es beim Festdrehen gut anzieht; es gibt Hersteller, die so etwas wie eine Zusatzsicherung bei Modellen, wo nur ein Bein als Monopod gelöst werden kann, ausprobiert haben (z.B. mit Konterring); ich weiß gar nicht, ob die damit noch am Markt sind, aber probier das mal aus, macht auch keinen Spass

... und das mit der Gummischeibe kannst Du ja leicht selber ausprobieren und dann berichten, ob's was bringt


Wie so oft im Leben: wenn ich mir einen Automatikwagen kaufe, muss ich mich auch erst wieder etwas umgewöhnen, als wenn ich den Schaltwagen fahre

M. Lindner

Geändert von miclindner (16.04.2018 um 18:05 Uhr)
miclindner ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 06:33   #109
Stefan Meul
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.05.2006
Beiträge: 585
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Ein echtes Problem ist so ein lockeres Bein ja eh nicht, es dreht sich ja nicht x Umdrehungen und droht abzufallen! Man muss halt mal kurz kräftig 1-2 Minuten drehen und alles sitzt wackelfrei...

Ein Sägezahnmuster in der Stirnfläche der Basis für das Bein und ein mittels Knöpfchen arretierbarer Pin im Bein, der sich beim Festziehen verhakt, sollte aber für den Preis bei Ingenieurskunst aus DE kein gravierendes Problem darstellen.
__________________
Schöne Grüße
Stefan
Stefan Meul ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 07:51   #110
Stabilix
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2016
Beiträge: 432
Standard AW: Neu: Novoflex TrioPod PRO

Zitat:
Zitat von Stefan Meul Beitrag anzeigen
Ein echtes Problem ist so ein lockeres Bein ja eh nicht, es dreht sich ja nicht x Umdrehungen und droht abzufallen! Man muss halt mal kurz kräftig 1-2 Minuten drehen und alles sitzt wackelfrei...

Ein Sägezahnmuster in der Stirnfläche der Basis für das Bein und ein mittels Knöpfchen arretierbarer Pin im Bein, der sich beim Festziehen verhakt, sollte aber für den Preis bei Ingenieurskunst aus DE kein gravierendes Problem darstellen.
Klar kann man nach jedem Aufstellen oder Verstellen des Stativs nochmal tersten, ob die Beine wirklich fest sind, nur ist das schon ein zusätzlicher Aufwand, den ich bei einem Stativ in der Preisklasse des TrioPod Pro nicht haben möchte.
Und wie du sagst: es wäre wirklich keine Raketenwissenschaft, eine praktikable Sicherung gegen das unbeabsichtigte Losdrehen einzubauen.

Stabilix

Stabilix
Stabilix ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:05 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren