DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kompaktkameras

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.08.2018, 22:35   #471
Lobra
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2005
Ort: ich lebe in der schönsten Stadt Deutschlands
Beiträge: 5.584
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Für mich ist der Umstieg von der APS-C Ausrüstung auf eine oder zwei Kameras mit einem 1" Sensor fast beschlossene Sache.
Es hat ziemlich lange gedauert bis ich diese Erkenntnis gewonnen habe.
Gestern habe ich parrallel noch den 24 MPix APS-C Sensor der Fuji X-E3 gegen die kleine Canon getestet, meine Bilder der G7X II sind auf dem Niveau der Fuji.


Ich hoffe, dass in der Zukunft noch viele weitere 1 Zöller entwickelt werden, und nicht vom Handy platt gemacht werden.Kameras mit Wechselobjektiven will ich nicht unbedingt, mit einem Telefon fotografieren niemals.
In den letzten 3 Monaten habe ich mit der G7X II und RX10 keine schlechteren Bilder gemacht, als die meiner fetten APS-C Ausrüstung.
Von der Sony RX10 werde ich mich aber auch trennen die Bilder der Canon gefallen mir besser, und 200mm erreiche ich mit der Canon im Notfall auch.
Dann hoffe ich mal auf die Zukunft, die uns neues Werkzeug bescheert.
__________________

Gruß Lothar




Geändert von Lobra (10.08.2018 um 20:20 Uhr)
Lobra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.08.2018, 22:47   #472
Dokografie
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 26.04.2018
Beiträge: 119
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Zitat:
Zitat von Synchro Beitrag anzeigen
Ich kann mich aber nicht erinnern, das irgendwie angedeutet zu haben.
Habe ich auch nicht behauptet bzw. wollte ich Dir damit auch nicht unterstellen.


Zitat:
Zitat von Synchro Beitrag anzeigen
Ich habe sie eben anders interpretiert. Wie nun? Weil es eine 1"-Kamera sein soll oder einfach eine Kompaktkamera aus Gewichtsgründen oder eine Kompaktkamera auf jeden Fall mit einem 1"-Sensor aus Gewichtsgründen + der besseren BQ als ein kleinerer Sensor liefert? Wo liegt nun der Schwerpunkt? Auf dem größeren Sensor, auf dem Gewicht, auf dem größeren Sensor + der Gewichtsersparnis, weil der größere Sensor bessere BQ liefert bei gleichzeitiger Gewichtsersparnis? Du siehst, der Interpretationsspielraum ist aufgrund der nicht eindeutigen Aussage eben gegeben, weil der 1"-Sensor mit ins Spiel gebracht wird und deshalb eben für MICH die entscheidendere Rolle spielt. Diesen Interpretationspielraum musst du mir schon gönnen. Was hat das mit der Unterstellung "für blöd halten" zu tun? Na, ja, für mich ist dieses Thema sowieso durch, wollte nur dies noch klar stellen.
Deiner Interpretation meiner Frage kann nun ich nicht mehr folgen. Aber scheinbar hat es hier der überwiegende Teil der Teilnehmer verstanden. Ich habe mit einfachen Antworten auf eine einfache Frage gerechnet so wie z.B. der user ewm sie hier abgegeben hat. Dass das Thema Bildqualität weiterhin eine Rolle spielt, von dieser Selbstverständlichkeit bin ich bei den Nutzern ausgegangen.
__________________
Doko schreibt man mit "u" am Ende.

Geändert von Dokografie (09.08.2018 um 22:57 Uhr)
Dokografie ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 01:36   #473
Piccoz
Benutzer
 
Registriert seit: 09.05.2007
Beiträge: 179
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Hallo

Weil statt genau zu lesen, WAS ich kritisiert habe und letztlich noch unterstellt wird ich hätte einen schlechten Monitor.

Natürlich sehe ich den mittelblassblauen Himmel inkl zarter Bewölkung usw. ABER , Rechts wie links oben an der analyserelevanten Stelle ist eben nur Einheitsblau , also nix kontrastierendes - also kein Dachziegel ,Fenster, Äste mit Laub

Analog das im Grunde Klassebild von Synchro zuletzt mit der lachenden Libelle - Das Bild ist top -aber ausser dass die MitteTopscharf ist ....zu den hier wichtigen Aussenecken kann halt keine Angabe gemacht werden, ob das Objektiv scharf oder unscharf ist ,das gibt der Hintergrund halt nicht her.

DAS ist mit der Grund, warum die Diskusi "zerfasert" , weil zwei Dinge , die defacto nix miteinander zu tun haben, vermischt werden .
Im Sinne der Sache dürfte also nur etwas im Stile Formatfüllende Ziegelmauer etc zu ner Analyse herangezogen werden. Bei dem Flußidylle schau ich nur nach vermatschten Pollern ,Fahnenmasten etc ... der Bildinhalt interessiert schlicht nicht.
btw was auch interessiert ist , ob das jpg was taugt,also RAW ist per se "zu kompliziert" . Wenn eine Kamera aus einem grüngelben Rasenstück ein mittelgrünes Zeugs creiert, was auch mit Photoshop ( also Einzelfarbkorrektur ) nicht annähernd an die eigentliche Farbgebung hinzubiegen ist , das halt ich analysetechnisch für "durchgefallen".

last not least , im Grunde ist ein 27 Zoll Monitor schon zu klein für die Fotobeurteilung-weil ob 6 oder 24MB sieht man
faktisch nicht bei DINA3 Druck etc...

Geändert von Piccoz (10.08.2018 um 01:39 Uhr)
Piccoz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 05:54   #474
Synchro
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 50
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Zitat:
Zitat von Lobra Beitrag anzeigen
....Umstieg von der APS-C Ausrüstung auf eine oder zwei Kameras mit einem 1" Sensor fast beschlossene Sache.
.........den 24 MPix APS-C Sensor der Fuji E-X3 gegen die kleine Canon getestet, meine Bilder der G7X II sind auf dem Niveau der Fuji.
...... mit der G7X II und RX10 keine schlechteren Bilder gemacht, als die meiner fetten APS-C Ausrüstung.
Das ist mal eine eindeutige, andere Stellungnahme für mich zum 1"-Sensor, also zum Thema. Bleibt nur die Frage, ob du damit die gleichen Möglichkeiten hast bzw. ausnutzen kannst bzw. ausnutzt wie mit einem größeren Sensor oder dir diese Möglichkeiten ganz einfach für deine Einsätze genügen (nicht im Sinne von anspruchsloser). Wahrscheinlich. Ist halt immer eine Frage der Weiterverwendung.

Zitat:
Zitat von Piccoz Beitrag anzeigen

Weil statt genau zu lesen, WAS ich kritisiert habe und letztlich noch unterstellt wird ich hätte einen schlechten Monitor.
Zitat:
Zitat von Piccoz Beitrag anzeigen
Tja und Oben ist nur aussageloser Himmel, also nicht mal eine
Wolkenstruktur
.... Will heißen, schönes Foto ,aber für Analyse bestensfalls im Sinne Freistellung gebrauchbar........es geht um die Analysemöglchkeit- und dazu benötigt man passende Referenzen eben auch in allen Ecken
Gut, in "allen Ecken" spielte dann bei mir keine Rolle mehr, weil du vom gesamten Himmel geschrieben hast. Der Himmel trägt für mich wesentlich zum Bildinhalt bei und diese Betrachtungsweise eines Bildes liegt halt nun mal außerhalb der Linien/mm oder makellosen Ecken, die mich nicht interessieren und deshalb hat der Himmel, so wie er hier dargestellt ist, für mich einen hohen Aussagewert.

So spielt dies halt auch eine Rolle bei "Erfahrungen mit 1-Zoll-Kameras". Wer vorwiegend Architektur fotografiert wird andere Erfahrungen einbringen als jemand, der Makros liebt. Letzterer freut sich, wenn er noch ziemlich viel croppen kann und 1"-Sensoren deshalb eher links liegen lassen, "Kommen für mich nicht in Frage, nur wenn ich mal was Leichtes dabei haben möchte für Erinnerungsfotos nehme ich meine xxxx mit. Ansonsten ist meine DSLR dabei!" kann man lesen. Solche werden hier aber kaum mitlesen und noch weniger mitschreiben.
Sind schon erstaunliche Ergebnisse, die man sehen kann mit Ausschnitten z.B. aus einer EOS 5Ds / 5DsR. Unmöglich, sowas mit einem 1"-Sensor hinzukriegen.

Vorwiegend diese Art von Bildern oder eher solche?

Geändert von Synchro (10.08.2018 um 08:20 Uhr)
Synchro ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 10.08.2018, 08:41   #475
tornesch
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2013
Ort: Süd-SHolstein
Beiträge: 2.817
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Diese Unterscheidung ist völlig überflüssig die Mehrzahl der Hobbyfotografen fotografiert alles mögliche mit ihren Kameras und nicht vorwiegend Architektur oder vorwiegend Makros.

Zitat:
Zitat von Piccoz Beitrag anzeigen
DAS ist mit der Grund, warum die Diskusi "zerfasert" , weil zwei Dinge , die defacto nix miteinander zu tun haben, vermischt werden .
Auf den Punkt.
Er will technische Aspekte abblocken indem er Bilder verlinkt die mit viel Freistellung eine Beurteilung der Schärfe über das gesamte Bild überhaupt nicht zu lassen. Ist doch offensichtlich.
Wer so kurz dabei ist kann bitte schön ja wohl vorgeben worüber diskutiert wird.

Das Niveau geht so leider komplett flöten.

Geändert von tornesch (10.08.2018 um 11:10 Uhr)
tornesch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 10:13   #476
Synchro
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 50
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Zitat:
Zitat von tornesch Beitrag anzeigen
....indem er ständig fremde Bilder verlinkt
Nur zur Klarstellung:

Die Bilder sind von mir. Was nicht von mir ist, kann man ja erkennen. Außerdem ist es wohl ziemlich schnuppe, ob man als Beispiel eigene Bilder nimmt oder andere. Die Libellen von mir, die anderen nicht, ist klar und deutlich erkennbar.
Synchro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 11:18   #477
tornesch
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2013
Ort: Süd-SHolstein
Beiträge: 2.817
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Meinetwegen, ändert aber nichts daran das Bokeh-Bilder unpassend sind wenn es um Eckenschärfe geht und Du das immer zu vermischt.
Wobei Ecke stark untertrieben ist, Bilddrittel wäre treffender. Wäre es wirklich nur die äußerste Ecke fänd ich’s Banane.
tornesch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 12:54   #478
Diewaldo
Benutzer
 
Registriert seit: 01.02.2009
Beiträge: 83
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Zitat:
Zitat von rolly22 Beitrag anzeigen
...ich hab kein Problem mit der Randschärfe bei dem Bild. Ganz im Gegenteil, passt für mich. Preis/Leistung muss für mich eben einfach ausgewogen sein. Meine verflossene G7X hatte bei 24mm ebnfalls eine gute Rand/Eckenschärfe, allerdings bei 27-29mm war sie dann schlechter, aber nicht dramatisch.
Dem kann ich mich anschließen.

Hier übrigens mal ein paar Bilder der G9X die ja anscheinend von einigen hier als fast unbenutzbar dargestellt wird.

https://www.dpreview.com/sample-gall...ery/4037563776

Ich habe bis jetzt noch keine Kamera die genauso klein ist gefunden die ähnliche Bilder abliefern kann. Die Sony RX100 Modelle sind alle wesentlich dicker, bevor die wieder als Totschlagsargument gebracht wird. Insofern bin ich nach wie sehr zufrieden mit der Kleinen.
Diewaldo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 13:31   #479
Synchro
Benutzer
 
Registriert seit: 04.08.2018
Beiträge: 50
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Zitat:
Zitat von Dokografie Beitrag anzeigen
mich würden mal die Erfahrungen von Umsteigern auf die 1 Zoll Kameraklasse ....Insbesondere die, die von DSLR/DSLM ....aus Gewichtsgründen, Kompaktheit oder Transportabilität gewählt .....und evtl. diese Kameras .....nur noch als alleinige Kamera verwenden.
Zitat:
Zitat von tornesch Beitrag anzeigen
.....wenn es um Eckenschärfe geht und Du das immer zu vermischt.
Nur NOCHMAL zur Erinnerung. Wo steht da bitte aus Gründen der Bildqualität, der Weiterverarbeitung, des Dynamikumfangs, der Auflösung, der Qualität der Objektive im Vergleich zu APS-C-Sensoren oder des Kleinformates. Nichts, aber schon rein gar nichts.

Gehe ich wirklich NUR auf diese Fragestellung ein, würde ich meine Befindlichkeit hinsichtl. des Tragens von mehreren Objektiven mit DSLRs erwähnen, würde die Taschen mit ins Spiel bringen, würde meine Hosentaschen einbringen und keine Linien/mm und keine Randschärfe, keine BQ, keine Ecken mit Fensterkreuzen, Dachziegeln und Blättern.

Somit hat die Fragestellung mit der Technik eigentlich überhaupt nichts zu tun, sie wird nur eingeführt, weil die Technik für einige oder viele eine große Rolle spielt, eigentlich ist das das OFF-Topic-Thema, weil sie einen zu großen Raum für die Themenstellung einnimmt und andere Meinungen gar nicht mehr zulässt.

Meine Meinung zum Thema:

Ich benutze die Kompaktkameraklasse neben meinen DSLRs und DSLMs, aber nur die G5X. Sie ist natürlich wesentlich öfter dabei als eine DSLR, aber nicht so oft wie meine M3 oder M5. Mir würde aber nicht in den Sinn kommen, meine "schweren" DSLRs samt Objektiven gegen Kompaktkameras auch mit 1"-Sensor einzutauschen, weil mir Gewicht und Größe nichts ausmacht. Widerspricht sich, weil die G5X öfter dabei ist. Grund: Die nehme ich schnell bei Weggehen, DSLR/DSLM braucht mehr Überlegung hinsichtl. Objektiv, wobei es bei der DSLM wieder einfacher ist.

Wie meine Bilder und die der anderen zeigen, kann man mit einer 1"-Kamera sehr gute Bilder machen, die mir jedoch mit einer DSLR wesentlich besser gelingen (natürlich motivabhängig), weil sie 1.eine andere Technik mitbringt 2.mehr Möglichkeiten der Verarbeitung bietet 3. mir einfach von der Handhabung wesentl. besser liegt als eine kleine Kompakte, wobei die G5X schon ein sehr guter Kompromiss ist.

Die Bildqualität genügt für sehr viele Aufnahmen. Bei Aufnahmen von schnellen Objekten wie Sport, fliegende/rennende Tiere ist eine kleine Kamera für mich nicht die geeignete Kamera, egal ob Bridge oder kompakt, muss allerdings erwähnen, dass ich noch nie mit einer Bridge fotografiert habe und sie vllt für solche Aufnahmen besser geeignet ist als ich meine.
Klar kann ich sich schnell bewegende Objekte auch mit einer kleineren Kamera einfangen, der Ausschuss ist aber höher bzw. Anzahl der brauchbaren Bilder geringer und da sind wir bei den Ansprüchen an eine Kamera.

Was nützt mir eine Kamera mit wunderbarer Schärfe diagonal, vertikal, horizontal von Eck zu Eck, von Rand zu Rand, wenn ich beim Spaziergang z.B.
auch spielende Hunde aufnehmen möchte, die sich nicht an eine vorgebebene Richtung halten. Klar geht das, aber wieviel Bilder muss ich machen, damit ich eine gute Auswahl habe? AF-Geschwindigkeit, Treffsicherheit, Kamera soll sich nicht durch Störungen wie plötzlich auftauchende Objekteirritieren lassen ect. pp.

Ist also eine sehr individuelle Angelegenheit und aus vorliegendem Grund spielt die Betrachtungsweise eines Bildes neben der Handhabung die wichtigste Rolle.
Der eine sagt, ich fotografiere überwiegend im Bereich 24-70, weil mich für Architektur interessiert, natürlich fotografiere ich auch anderes, für solche spielt jedes Eck eine Rolle, für einen, der sich eine Kamera anschafft, um vorwiegend seine Kinder, seine Familie zu fotografieren, der wird natürlich keinen Bogen um jegliches andere Motiv machen, aber sie sind einfach untergeordnet und aus diesem Grund sind ihm die Ecken "egal" und der Kiesel, ob der nun etwas verzerrt oder unscharf wird.

"Wir bekommen ein Kind, ich brauche eine Kamera, mit der ich vor allem Bilder in der Wohnung, bei Licht aufnehmen kann und natürlich auch spielende Kinder. Sie muss also dies ............, dies ................ und dies ............... (Punkte sind die Eigenschaften der Kamera, die dann aufgezählt werden) können. Welche Kamera könnt' ihr mir empfehlen?" lautet nicht selten die Frage.

Antwort: "Nimm eine 1"-Kamera, achte darauf, dass die Ränder und Ecken scharf werden. Einen kleineren Sensor würde ich nicht nehmen, weil du ev. eine höhere ISO-Einstellung wegen der kurzen Zeiteinstellung brauchst und sich dann das Rauschen schnell bemerkbar machte."

Wenn nun einer hier mitliest, der eine Kamera sucht für seine beabsichtigte Aufnahmemotive (soll ja eine 1"-Kamera sein, hier gibt es Erfahrungen), dann schaut er sich sicher Bilder von Gebäuden, Büschen etc. an, wie es dort in den Ecken und Rändern aussieht. Oder sollte er sich von diesem Thread fern halten.

Damit ist von mir hier alles gesagt.

Zitat:
Zitat von Diewaldo Beitrag anzeigen

Hier übrigens mal ein paar Bilder der G9X die ja anscheinend von einigen hier als fast unbenutzbar dargestellt wird.

https://www.dpreview.com/sample-gall...ery/4037563776
Du stellst einfach so fremde Bilder ein?

Geändert von Synchro (10.08.2018 um 13:59 Uhr) Grund: Ergänzung
Synchro ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.08.2018, 14:15   #480
-NX2-
Benutzer
 
Registriert seit: 26.05.2010
Beiträge: 841
Standard AW: Erfahrungen mit 1 Zoll Kameras

Zitat:
Zitat von Synchro Beitrag anzeigen

Damit ist von mir hier alles gesagt.
Reicht dann ja auch für ein paar Wochen, selbst für Fans der Dampfplauderei .
__________________
Kameratests
-NX2- ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kompaktkameras
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:35 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren