DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Buchbesprechungen

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.01.2018, 22:48   #1
Tertium-Production
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2018
Beiträge: 1
Standard Andreas Bübl: Studio – Lichtsetups und Bildideen für gelungene Porträts - Rheinwerk Verlag

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich bin nun schon eine Weile dabei hobbymässig zu fotografieren. Irgendwann wollte ich dann auch das Thema Studiofotografie für mich entdecken und hatte glücklicherweise die Möglichkeit in einem kleinen aber feinen Studio rumzuprobieren.

Vor einiger Zeit ist mir dann das Buch Studio – Lichtsetups und Bildidee für gelungene Porträts in die Hände gefallen. Eine gute Gelegenheit sich näher mit dem Thema zu beschäftigen und die eigenen Bilder zu verbessern. Eigentlich bin ich nicht der Typ um Fachbücher zu lesen. Meist enthalten Sie zu viel Theorie und nur wenig praxistaugliche Abschnitte und so ging ich recht skeptisch an dieses Buch heran.

Schon nach dem Lesen der Anmerkungen des Verlages und erst recht des Vorwortes war ich positiv überrascht. Der Tonfall in dem dieses Buch anfing war schon einmal um einiges lockerer und weniger Theoretisierend als angenommen und erweckte den Eindruck mehr auf die praktische Seite der Studiofotografie einzugehen. Auf das Vorwort des Autors werde ich später noch kurz zu sprechen kommen.

Natürlich ist es kaum möglich ein Fachbuch über Fotografie zu schreiben ohne auch einige theoretische Aspekte mit abzuhandeln. In diesem Buch beschränkt es sich allerdings auf das absolut wesentliche und nimmt weniger als 5% des Buches ein.

Die große Stärke des Buches stellt die Art und Weise dar wie das Buch die einzelnen Sets und das jeweilige Lichtsetup darstellt und beschreibt. Im Vorwort vergleicht der Autor sein Werk mit einem Kochbuch. Ich denke das trifft es ziemlich gut. Die Einzelnen Lichtsets sind nach Themen sortiert, so dass man direkt nach einer „Kategorie“ ( wie zum Beispiel „Klassische Studioporträts“ oder „Glamour und Fashion“) suchen und sich die Einzelnen Sets ansehen kann. Hat man dann ein Set gefunden das einem gefällt bekommt man auf einer Doppelseite alles was man braucht um es nachstellen zu können.

Der Vorteil an dieser Darstellung ist, dass man auf einem Blick anhand der Pictogramme schnell weißt was für Material man für das Lichtsetup braucht. Auch der Aufbau und die Wirkungsweise ist kurz und knapp beschrieben, so dass es einfach und schnell im eigenen Studio umsetzbar ist.

Nun bleibt die Frage für wen dieses Buch geeignet ist. Hat man schon umfangreiche Erfahrungen in der Studiofotografie braucht man dieses Buch vielleicht nicht unbedingt. Dennoch könnte man auch in diesem Buch vielleicht noch ein paar neue Ideen zum Lichtsetup bekommen oder alte Ideen neu entdecken. Doch die größten Vorteile sehe ich für Personen die anfangen im Studio zu arbeiten oder sogar gerade darüber nachdenken ob sie überhaupt mit der Studiofotografie anfangen. Es gibt sogar ein paar wenige Beispiel die mit Aufsteckblitzen umsetzbar sind. Andere einfache Setups kommen mit nur einem Studioblitz und einem Lichtformer aus, so dass man mit diesem Buch auch ein Heimstudio Stück für Stück aufbauen und erweitern kann.

Wenn man sich an den Bildern orientiert welche einem gefallen sieht man welche Lichtformer man sich bspw. als nächstes zulegen möchte.

Ich würde dieses Buch daher jedem empfehlen welcher darüber nachdenkt oder angefangen hat die ersten Schritte in der Studiofotografie zu gehen.


STUDIO
Licht-Setups und Bildideen für gelungene Porträts
von Andreas Bübl

312 Seiten, 2017, gebunden, in Farbe
Rheinwerk Fotografie, ISBN 978-3-8362-4320-9

Leseprobe auf der Verlagsseite:
https://www.rheinwerk-verlag.de/studio_4223/

Geändert von scorpio (08.01.2018 um 14:02 Uhr) Grund: Verlagsinfos ergänzt
Tertium-Production ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.03.2018, 21:32   #2
Vivavista
Benutzer
 
Registriert seit: 10.12.2008
Ort: Köln
Beiträge: 738
Standard Studio-Licht-Setups und Bildideen für gelungene Portraits v. Andreas Bübl

Dieses im Oktober 2017 im Rheinwerkverlag neu erschiene Buch befasst sich mit 117 Licht-Setups, welche hinsichtlich ihrer Wirkung und des Aufnahmewecks (z.B.Charakter, Beauty, Bewerbung , Fashion etc. ) sehr anschaulich und übersichtlich beschrieben und illustriert werden.
Auch Paar- und Gruppenportraits von Close ups bis Ganzkörperportraits werden behandelt.
Ich halte diess Handbuch didaktisch für ausgezeichnet, es ist sehr übersichtlich gegliedert und jedem zu empfehlen, der in die Studio-Portraitfotografie neu einsteigt oder in diesem Metier noch nicht die Routine hat.
__________________
Canon EOS 60 D, Canon EOS 6 D, Canon 5 D Mark IV
Canon EF 80 -200 mm/2,8, Sigma EX 50 mm/1,4
Canon EF 135 mm/2 L USM, Canon 24 mm/1,4 L USM
Canon 24-105 mm/3,5-5,6 STM IS, Sigma 35 mm/1,4 Art Tamron 85 mm,f 1,8 Di VC USD
Metz 58 AF-2

Geändert von Vivavista (25.03.2018 um 21:35 Uhr)
Vivavista ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.05.2018, 16:47   #3
HardyGoesFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 23.01.2009
Ort: Hiller Moor
Beiträge: 408
Standard AW: Andreas Bübl: Studio – Lichtsetups und Bildideen für gelungene Porträts - Rheinwerk Verlag

Die meisten positiven Punkte der Vorschreiber teile ich. Besonders interessant (und Geld sparend) fand auch ich die Ausführungen zur Wirkung verschiedender Lichtformer.

Die Bilder, die die Wirkungen des Lichts zeigen sollen, finde ich manchmal etwas klein. Dadurch wird die Wirkung des Lichts nicht immer ganz klar erkennbar. Dazu kommt, dass der Text in weiten Teilen genauso dröge ist wie der Gesichtsausdruck auf den Anschauungsbildern. Darum immer nur häppchenweise gelesen.

Trotzdem sehr hilfreich und eben ein Lehrbuch, keine Unterhaltungslektüre. Ich würde es wieder kaufen.
__________________
de nihilo nihil
HardyGoesFoto ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.05.2018, 11:05   #4
OWL-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 613
Standard AW: Andreas Bübl: Studio – Lichtsetups und Bildideen für gelungene Porträts - Rheinwerk Verlag

@ Hardy:

Bzgl. eines Lichtformer-Vergleichs hier mal ein Link zu der wundervollen Arbeit eines Mit-foren-Bewohners (V.P.):

https://hensel.eu/lichtformervergleich/
__________________
Meine Ausrüstung:
Ein Wunderwerk der Technik: Vorne kommt Licht rein, hinten Pixel raus.
OWL-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Antwort

Stichworte
lichtsetup , lichtsetzung , studio , studiofotografie


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Buchbesprechungen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung
DSLR-Forum-Sponsor Falkemedia verlost Photokina 2018 Tickets!


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 02:47 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren