DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.03.2014, 07:53   #1
PePeBe
Benutzer
 
Registriert seit: 23.04.2013
Beiträge: 545
Standard Empfehlenswerte M42-Objektive

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

mich hat es wieder gepackt analog zu fotografieren. Die ersten Ergebnisse mit meiner Zeiss Ikon sind super, aber meine Super TL kann mehr, das weiß ich. Derzeit ist ein CZJ Tessar 50/2.8 drauf. Es ist nicht schlecht, aber auch nicht mehr. Mechanisch ist es so lala, optisch ist es ganz gut. Ich bin aber auf der Suche nach einigen Objektiven, die mein Arbeitsspektrum erweitern (20mm, 28-35mm, 50mm, 85-100mm und 135mm). Sicher geht es auch einigen anderen so, die gern wüssten, welche älteren M42-Objektive empfehlenswert sind.

Vielleicht könnt ihr für die gängigsten Brennweiten ein Paar Schätzchen nennen:
20, 24, 28, 35, 50, 85, 100 und 120-135mm.


Ich danke euch und bin auf eure Beiträge gespannt.
__________________
Grüße,
Pep



Nikon D800 24-180/1.8-4.0

Geändert von PePeBe (03.03.2014 um 11:27 Uhr)
PePeBe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 11:32   #2
PePeBe
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.04.2013
Beiträge: 545
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Da ich eine zeitlang mit Pentax gearbeitet habe, habe ich unweigerlich mitbekommen, dass einige Takumare mit smc-Coating recht gut sind. Das betrifft das 28/3.5, 50/1.4 und 135/2.5. Mir würde dann aber immernoch ein UWW um die 20mm herum fehlen und etwas zwischen 50 und 135mm. Was könnt ihr diesbzgl. empfehlen?
__________________
Grüße,
Pep



Nikon D800 24-180/1.8-4.0
PePeBe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.03.2014, 16:45   #3
Karpfen
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: Gera
Beiträge: 230
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Im Weitwinkelbereich kann ich dir das CZJ Flektogon 2.8/20 MC und das CZJ Flektogon 2.4/35 MC empfehlen.
Mein "Geheimtip" beim 50er: CZJ Pancolar 1.8/50, die erste Zebra-Version mit 8 Blendenlamellen.
Zwischen 50 und 135 mm das CZJ Pancolar 1.8/80 MC oder das Meyer Orestor 2.8/100 mit Vorwahlblende.
Allerdings sind die alle nicht mehr so günstig zu bekommen...
__________________
Canon EOS 1Ds Mk II, EOS 1D Mk II, EOS 60D, Sigma 50 F1.4 DG EX HSM, Sigma 17-70 F2.8-4 DC HSM, Sigma 24-105 F4 Art, Sigma 50 F2.8 EX Macro, Sigma 105 F2.8 EX DG Macro, Sigma 70-300 F4-5.6 DG APO Macro, Sigma 10-20 mm F4-5,6 EX DC HSM, Sigma 120-400 F4.5-5.6 DG APO OS HSM, Tokina AT-X 17-35 F4 PRO FX, Canon EF 70-300 IS USM
Karpfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 12:08   #4
PePeBe
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.04.2013
Beiträge: 545
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Danke erstmal. Die Bucht spuckt mir zu den Objektiven echt gesalzene Preise aus. Besonders im UWW-Bereich um 20mm scheint es keine guten und günstigen Objektive mehr zu geben. Werde ich wohl investieren müssen. Allemal günstiger als die Lösungen, die ich mit Ikon haben könnte.

Das Orestor 100/2.8 hatte ich selbst mal. Mein Exemplar hatte einen Gelbstich. Ist das ein Defekt gewesen oder hat das bereits jmd. anderes mal beobachtet?
__________________
Grüße,
Pep



Nikon D800 24-180/1.8-4.0
PePeBe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 04.03.2014, 12:51   #5
lichtbildle
Benutzer
 
Registriert seit: 04.06.2009
Ort: Radolfzell
Beiträge: 6.162
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Zitat:
Zitat von PePeBe Beitrag anzeigen
Danke erstmal. Die Bucht spuckt mir zu den Objektiven echt gesalzene Preise aus. Besonders im UWW-Bereich um 20mm scheint es keine guten und günstigen Objektive mehr zu geben.
Bitte mal realistisch bleiben: Zu M42-Zeiten war alles unter 28 mm exotisch.
Zu allgemeinen Objektivtipps werfe ich mal noch die Pentax Takumar Reihe ein.

Wenn Du einfach nur praktisch fotografieren willst, ist es vielleicht sinnvoll, Dich von der vorhandenen Kamera zu lösen und auf ein anderes System zu wechseln, z.B. Praktica B oder Minolta. Da sind Sets mit Objektiven preisgünstiger zu haben als ein paar gute M42-Optiken einzeln.
lichtbildle ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 16:03   #6
Karpfen
Benutzer
 
Registriert seit: 25.08.2009
Ort: Gera
Beiträge: 230
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Zitat:
Zitat von PePeBe Beitrag anzeigen
Das Orestor 100/2.8 hatte ich selbst mal. Mein Exemplar hatte einen Gelbstich. Ist das ein Defekt gewesen oder hat das bereits jmd. anderes mal beobachtet?
Objektive mit Gelbstich kenne ich von Meyer Optik / Pentacon nicht, mein Orestor ist glasklar.
Es gibt nur 3 Objektive aus der ehemaligen DDR, bei denen thoriumhaltige Gläser verwendet wurden, die eine gelbfärbung der Linsen hervorbrachten, die Pancolare 1.8/50 Zebra erste Version, 1.4/55 und 1.4/75.
__________________
Canon EOS 1Ds Mk II, EOS 1D Mk II, EOS 60D, Sigma 50 F1.4 DG EX HSM, Sigma 17-70 F2.8-4 DC HSM, Sigma 24-105 F4 Art, Sigma 50 F2.8 EX Macro, Sigma 105 F2.8 EX DG Macro, Sigma 70-300 F4-5.6 DG APO Macro, Sigma 10-20 mm F4-5,6 EX DC HSM, Sigma 120-400 F4.5-5.6 DG APO OS HSM, Tokina AT-X 17-35 F4 PRO FX, Canon EF 70-300 IS USM
Karpfen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 04.03.2014, 16:24   #7
PePeBe
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.04.2013
Beiträge: 545
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Zitat:
Zitat von lichtbildle Beitrag anzeigen
Bitte mal realistisch bleiben: Zu M42-Zeiten war alles unter 28 mm exotisch.
Zu allgemeinen Objektivtipps werfe ich mal noch die Pentax Takumar Reihe ein.

Wenn Du einfach nur praktisch fotografieren willst, ist es vielleicht sinnvoll, Dich von der vorhandenen Kamera zu lösen und auf ein anderes System zu wechseln, z.B. Praktica B oder Minolta. Da sind Sets mit Objektiven preisgünstiger zu haben als ein paar gute M42-Optiken einzeln.
Es hat für mich emotionalen Wert, da die Kamera seit Langem in Familienbesitz ist und ich will sie nicht verstauben lassen. Ich will hauptsächlich für Langzeitbelichtungen für Cityarchitektur nutzen. Ich mag die Kamera zudem auch noch. Meine Ikon nutze ich weit häufiger, aber dennoch. Mir ist es zumindest ein Experiment wert. Ich schau nochmal zu den Takumaren - danke.

@Karpfen
Allen Farbbilder waren gelbstichig, sowohl an digital als auch an Film. Es handelte sich um ein Exemplar mit 15 Lamellen.
__________________
Grüße,
Pep



Nikon D800 24-180/1.8-4.0
PePeBe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2014, 11:59   #8
Zensri
Benutzer
 
Registriert seit: 30.04.2010
Beiträge: 26
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Empfehlen kann ich das Vivitar 24mm 2.8 ist wirklich günstig zu bekommen und hat eine super Qualität
Zensri ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.03.2014, 18:29   #9
PePeBe
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 23.04.2013
Beiträge: 545
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Habe jetzt hier im Forum ein smc Takumar 55/1.8 und ein Porst 28/2.8 erstanden. Bin gespannt, was die leisten. Jetzt fehlt noch ein lichtstarkes Kurztele.
__________________
Grüße,
Pep



Nikon D800 24-180/1.8-4.0
PePeBe ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.03.2014, 19:01   #10
mz-5
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2008
Ort: Rutesheim
Beiträge: 881
Standard AW: Empfehlenswerte M42-Objektive

Zitat:
Zitat von PePeBe Beitrag anzeigen
Habe jetzt hier im Forum ein smc Takumar 55/1.8 und ein Porst 28/2.8 erstanden. Bin gespannt, was die leisten. Jetzt fehlt noch ein lichtstarkes Kurztele.
Das Takumar ist Spitzenklasse unter den M42-Objektiven, das 28er von Porst eher Glücksspiel. Wenn Du Qualität suchst, halte dich an die Markenhersteller: Asahi Pentax, Fuji, Zeiss Jena und Zeiss Ikon, Olympus, Yashica. Unter den Fremdherstellern haben Kiron, Tamron und Tokina ordentliche Qualität geliefert. Die Handelsmarken (Porst, Revue, Weltblick, Vivitar, Soligor etc.) sind mit Vorsicht zu genießen, je nach Lieferant gibt es da echte Perlen und "Flaschenböden". Bei den Russen ist mit erheblichen Qualitätsschwankungen zu rechnen.
24mm und 20mm waren damals Superweitwinkel, selten und teuer. Und da es damals die heute verfügbarem Spezialgläser noch nicht gab, bleibt die Leistung auch hinter modernen Objektiven zurück.

Zum Kurztele: 85, 100 und 135mm Objektive sind einfach zu rechnen und zu bauen. Die lichtstarken 85er Porträtobjektive sind leider teuer wie das SMC Takumar 1,8/85mm oder völlig überteuert wie das Pancolar 1,8/80mm. Die 100er sind durchweg gut, aber teurer als die 135er. Die typische Standardausstattung zu M42-Zeiten war 35mm (später auch 28), 50mm und 135mm. Alles andere ist selten und entsprechend teuer.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: mebiost, chipkrieger, stux, tomassini, xriotactx, mlip, Se70n, 5ender, tufir, labertaler, rju, 7Freeman, erdnuss, Meikel 65, zimtmaedchen, Mitty45, Twain Wegner, Simplicius Simplicissimus, tag-muc, barba, Newbie72, chazz, Waldläufer84, Jenso, Tomland61, Moso21, amarrow
mz-5 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
m42 , m42 objektive


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Weitere DSLM (spiegellose) und andere Fotokamerasysteme
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:18 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de