DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 08.11.2019, 22:44   #61
wl1860
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 2.176
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von Andreas H Beitrag anzeigen
Ist das tatsächlich für dich neu, dass Kamerapreise nach der Einführungsphase gesenkt werden?

Das war doch bei den DSLR schon immer so.
Echt? Hab ich noch nie gesehen. Danke, dass Du es mir erklärst. Jetzt, wo Du es sagst, fällts mir wie Schuppen von den Augen. Hab mich schon immer gewundert, warum das so ist.

Man kann aber auch die Augen vor der Realität verschließen. Vergleich mal die Preisentwicklungen einer A7III oder auch der Canon R und der Nikon Z. Glaubst Du, Nikon macht mit den aktuellen Marktpreisen von D850, D750 aber auch Z6/Z7 große Gewinne? Der Geschäftsbericht erzählt mir was anderes.

Zitat:
Zitat von cp995 Beitrag anzeigen
Der Kollege versucht hier den ganzen Tag schon Nikon irgendwas negatives andichten zu wollen.
Seltsam. Ich bin tatsächlich letzthin immer wieder als Dichter bezeichnet worden. Keine Ahnung, vielleicht ist meine Wahrnehmung auch ein wenig gestört. Ist nicht ganz auszuschließen. Aber ich hab mir heute morgen den Geschäftsbericht angesehen und sehe, dass sie keine Gewinne mehr machen und laut ihrer eigenen Prognosen im nächsten Halbjahr das Geschäftsjahr mit einem riesigen Verlust abschließen werden, mit einem Verlust noch höher als bei Olympus. Dann seh ich noch den Aktienkurs über die letzte Zeit und auch die Preisentwicklung der Produkte. Dann zähl ich eins und eins zusammen und stell mich hin und sage, klar, Nikon ist auf dem richtigen Weg.

Zitat:
Zitat von cp995 Beitrag anzeigen
Wer unser Equipment schon als "Zeugs" bezeichnet
Du liest doch auch viele Nikon-Threads. Dann müsstest Du doch wissen, dass ich allerhand "Zeugs" von Nikon selbst daheim besitze und das auch immer wieder so bezeichne. Aber wenn Du so empfindlich bist und Dir meine Wortwahl nicht gefällt, kann ich auch nicht dafür.

Zitat:
Zitat von cp995 Beitrag anzeigen
Dabei hat er sich aber leider völlig verrannt...
Wenn Du meinst.

Zitat:
Zitat von Murcielago Beitrag anzeigen
Was sollte Nikon also aus deiner Sicht tun?
Das ist ja eigentlich meine Frage am Anfang gewesen. Aber gut. So wie ich es aus vielen Antworten rauslese, ist aus Eurer Sicht also nichts erforderlich. Sie können ruhig so weitermachen und dann wird sich das schon geben. Kann man natürlich so sehen.

Ich könnte mir vorstellen, dass sie zeitnah nächstes Jahr mit einer Z8 oder auch vom Modellintervall früher als sonst mit einer Z6.2 daherkommen müssen. Vielleicht auch schon irgendwann nächsten Jahres. Da ich die Z50 auch nicht als ein Modell sehe, mit dem sie die Käufer hinter dem Ofen vorlocken, könnte ich mir vorstellen, dass sie eine Z70 nachlegen, die dann ein wenig besser ausgestattet ist.

Zitat:
Zitat von lynx224 Beitrag anzeigen
Es gibt beim Kauf einer der KB-Spiegellosen von Panasonic einen Sofortrabatt von 400,00€.
Ich denke, Du weißt, was gemeint ist.

Zitat:
Zitat von mehlmann Beitrag anzeigen
Dass dieser Quatsch mit dem angeblichen "AF-Desaster" wirklich immer noch hier verbreitet wird...
Heieiei. Wie erklär ichs meinem Kinde? Das mit dem AF-Desaster kommt doch nicht von mir. Ich bring das hier zur Erklärung vor, was alles bei der Markteinführung damals gegen die Z vorgebracht wurde. Wenn ihr das anders seht, ists ja auch in Ordnung. Meine Wahrnehmung damals war jedenfalls so, dass viele auf die Z eingedroschen haben. Ob zu Recht oder Unrecht, spielt da keine Rolle. Alleine beim dpreview-Test mit dem Tracking von dem Radfahrer wurde die Z doch total verrissen, wenn man sich noch dran erinnert.
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 23:32   #62
m58
Benutzer
 
Registriert seit: 14.05.2008
Ort: Süderland ;-)
Beiträge: 351
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Vor vier Jahren bin ich von Pentax APS-C schweren Herzens zu Nikon KB gewechselt, da ich bei Pentax keine langfristige Strategie erkennen konnte. Vor zwei Jahren bin ich von Nikon KB zu Fuji X (APS-C) gewechselt, da ich Gewicht sparen wollte, keinen Spiegel mehr wollte und bei Nikon keine Strategie in dieser Richtung erkennen konnte. Falls es vor zwei Jahren die Z6 gegeben hätte, wäre ich immer noch bei Nikon.

Jetzt zähle ich mich durchaus zu dieser Gruppe

Zitat:
Zitat von Tommy43 Beitrag anzeigen
Mal ein ganz subjektiver und sicher nicht repräsentativer Eindruck: Aus Sicht vieler Fuji-APS-C-Fotografen erscheint Nikon Z (KB, nicht die Z50) durchaus attraktiv. Das gilt vor allem für die, die immer schon mit KB geliebäugelt haben, aber mit Sony nichts am Hut hatten (Fuji und Sony schließen sich von der Philosophie her eher aus). Die schauen jetzt auf eine relativ preiswerte Z6. Dass eine Canon R soviel diskutiert wird, erlebe ich nicht.

Das heißt, Nikon hat schon ein attraktives Paket für Wechsler. Gerade jetzt nach Preissenkungen. ..
Die Tatsache, dass der größere Sensor mehr Potential hat, kann man nicht wegdiskutieren. In allen anderen Kriterien ist das Fuji X-System aber keineswegs schlechter als das Nikon Z-System. Für mich bedeutet das, dass mir der Vorsprung der Z die Mehrkosten (noch) nicht wert ist.

Falls ich doch noch einmal einen größeren Sensor suche, würde ich sehr wahrscheinlich gleich zum MF schielen und dann wieder bei Fuji landen. Ich denke, dass Fuji mit der Strategie, dem stabilen Markt der Profis und ambitionierten Hobbyphotographen mit der GFX zu erreichen, auf mittlere Sicht richtig liegt.

Warum sollte das bei Nikon nicht auch funktionieren?
__________________

Fuji X-T20, Fuji X-E2s mit Glas von Fujifilm und Zeiss


https://500px.com/mareng
m58 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 23:50   #63
mehlmann
Benutzer
 
Registriert seit: 16.11.2009
Beiträge: 3.094
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von wl1860 Beitrag anzeigen
Heieiei. Wie erklär ichs meinem Kinde? Das mit dem AF-Desaster kommt doch nicht von mir. Ich bring das hier zur Erklärung vor, was alles bei der Markteinführung damals gegen die Z vorgebracht wurde. Wenn ihr das anders seht, ists ja auch in Ordnung. Meine Wahrnehmung damals war jedenfalls so, dass viele auf die Z eingedroschen haben. Ob zu Recht oder Unrecht, spielt da keine Rolle. Alleine beim dpreview-Test mit dem Tracking von dem Radfahrer wurde die Z doch total verrissen, wenn man sich noch dran erinnert.
Ich habe damals mehrfach zu dem Thema geschrieben, dass es "Quatsch" ist, auf Grundlage von solchen Videos, die unter Zeitdruck entstehen und ohne eigene Erfahrungen von einem AF Desaster usw zu sprechen. Eine neue Kamera braucht mind. ein paar Wochen im Einsatz, bis man sich ein wirkliches Urteil erlauben kann.

Leider gab es 1,2 User, die ständig dieses AF Desaster zu diesem Zeitpunkt wiederholen mussten. Natürlich ohne jegliche eigene Erfahrung. Wer sich davon dann beeinflussen lässt, naja, selbst schuld.

Mit der Z6 dürfte ich mittlerweile so 70.000 Bilder gemacht haben und es gibt genügen Situationen, bei denen ich sie meiner D850 vorziehe.

Der Preis, mit gut 1.500 Euro aktuell, ist einfach nur unglaublich gut für solch eine Kamera.
mehlmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 23:53   #64
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.618
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von graviton137 Beitrag anzeigen
Seit dem Firmware-Update ist es natürlich besser geworden aber für Wildlife, Sport, schnell bewegte Kinder und Haustiere ist der AF nach wie vor nix - das ist weiterhin die Domäne der DSLRs (im Gegensatz zur A9). Natürlich auch wegen den langen Dunkelzeiten, die das ganze zum Glücksspiel machen.
Nur am Rande. Der AF ist vorzüglich, ich habe die Kamera ja selber im Einsatz. Das Problem liegt bei den Verzögerungen des Videosuchers und der Reaktionsgeschwindigkeit der Kamera. Wenn man sich nur ein wenig mit der Kamera beschäftigt, stellt man das relativ schnell fest.
Es gibt Bereiche, da kann die Z einer D850 (die ich auch habe) nicht das Wasser reichen. Umgekehrt gibt es Aufgaben, da hat die Z die Nase eindeutig vorn.
Jedenfalls ist die Z-Reihe deutlich besser, als sie hier oft dargestellt wird. Für jeden Otto und Ottilie Normalverbraucher jenseits der Forumswelt sind die Z hervorragende Kameras und für mich sind sie auch hervorragende Arbeitsgeräte.
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.11.2019, 00:24   #65
MarcusPK
Benutzer
 
Registriert seit: 21.07.2005
Ort: Norddeutschland
Beiträge: 2.542
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zur Eingangsfrage. .
Nein. Haben Sie nicht. Ganz im Gegenteil.
Mit den wirklich hervorragenden Kameras z6 und z7 haben sie im Grunde jedem Besitzer einer nikon dslr den Grund genommen die Marke zu wechseln. Es gibt schlicht nix was andere besser könnten oder signifikant anders machen. Hier und da gibt es Unterschiede. aber für wie viele sind diese relevant?
Insofern finde ich es spannend was sich hier von Usern anderer Systeme zusammengebaut wird. Ist da vielleicht sogar Sorge dahinter das die nikon insgeheim besser ist als gedacht?
Wichtigster Grund 1 ist Kunden bei der Stange zu halten. Ich würde keine Sony geschenkt haben wollen. Wozu auch? Kann so etwas nicht gebrauchen.

Der andere Punkt ist . . Dies ist ein langfristiges Konzept und Umbau. Und genau das machen sie bedacht und richtig.
Hervorragend nicht mit dem Kopf durch die Wand sondern längerfristig ein richtiges System aufzubauen und somit gestärkt in die Zukunft zu sehen.
Alles richtig gemacht nikon.
__________________
VG Marcus

________________________________________________________________________________
recht Viel Glas an S5, XPro1, F5, D610 + D800 + Z6; Bilder aber entstehen zuerst immer im Kopf!

Geändert von MarcusPK (09.11.2019 um 00:27 Uhr)
MarcusPK ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 02:42   #66
-rabu-
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2008
Ort: Schwäbische Alb
Beiträge: 3.584
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Wann kommt die erste "Systemkamera" mit Realsucher? Also einer DSLR mit elektronischem Sucher von Nikon?
Ironie Ende.
Es wäre Schade, wenn Nikon es nicht mehr eigenständig gäbe. Sie haben halt viel innovatives entwickelt, was wieder eingestellt wurde, Nikon 1, Edelkompakte Nikon DL, die den Marktstart nicht erreichte. P1000 wirklich tolle Entwicklung. Oder die PF Objektive. Canon hatte zu Beginn Objektive von Nikon verwendet, weil keine eigenen. An mangelndem technischen Vermögen liegt es bei nikon keinesfalls.
-rabu- ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 03:47   #67
lynx224
Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2019
Beiträge: 293
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Gilt wie bei Olympus auch, die können es sich halt leisten, ein totes Pferd im Stall stehen zu lassen. Und eins muss man schon sagen, so eine Kamera wie die S1H hat momentan niemand auf dem Markt. Die werden zwar auch nicht groß nachgefragt, aber immerhin steht Panasonic da nicht hintenan, sondern zeigt damit, "wo der Hammer hängt"
Zitat:
Ich denke, Du weißt, was gemeint ist.
Was für ein Hammer ? Einzig bei der Auflösung des Suchers ist Panasonic in der Preisklasse der S1 führend. Das ist m.E. schon etwas Wenig, um zu zeigen wo der Hammer hängt.
Es mag schon sein, das Panasonic es sich Dank des Gewinns aus den anderen Sparten leisten kann, Kameras auf dem Markt anzubieten. Die sich offensichtlich um kein Yota besser zu verkaufen scheinen.

Geändert von lynx224 (09.11.2019 um 03:53 Uhr)
lynx224 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 07:45   #68
Haze70
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2013
Ort: Chemnitz
Beiträge: 295
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Da musst du mal in anderen Foren schauen und in der Facebookgruppe. Da haben einige Filmer die S1H im Einsatz. Neben professionellen Filmkaneras momentan die einzige die ohne Limit filmen kann und dank aktiver Kühlung auch nicht abschaltet.

Aber das ist hier nicht das Thema.

Ich finde Nikon ist auf den richtigen Weg. Da aber anscheinend auch Nkkon sowohl Canon die Leistung von Sony unterschätzt haben ist es momentan schwer am Markt. Denn ich glaube die wenigsten steigen von Sony E auf Nikon Z um.
Haze70 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 08:15   #69
lynx224
Benutzer
 
Registriert seit: 13.04.2019
Beiträge: 293
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

@Haze70
Ich sehe das aus der Perspektive eines gewöhnlichen Hobbyfotografen. Für den die Filmerei absolut kein Thema ist.
Gut ist meiner Meinung nach, das Nikon für die APS-C Spiegellosen nicht einen weiteren neuen mount erschaffen hat. Im Moment ist zumindestens die Z6 die KB-Spiegellose mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Ich denke die Zs sind vor allem dazu gedacht, Bestandskunden möglichst vom Abwandern zu einem der anderen Hersteller abzuhalten.
lynx224 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.11.2019, 11:52   #70
Ayotochtli
Benutzer
 
Registriert seit: 07.04.2013
Beiträge: 144
Standard AW: Hat sich Nikon mit Z verpokert?

Zitat:
Zitat von Linse66 Beitrag anzeigen
Sei mir jetzt nicht böse aber wieviel Bekannte sind das denn das es für Nikon die Rettung (böse ausgedrückt) wäre?

Kann mich nicht erinnern, dass als Rettung bezeichnet zu haben. Ich wollte damit zum Ausdruck bringen, dass die Zs von vielen Fotografen als interessant wahrgenommen werden. Wird nicht jeder auf Z wechseln, denn "andere Mütter haben ja auch schöne Töchter", aber an der Technik der Zs liegt es mit Sicherheit nicht.
Was hier auch schon mehrfach rüberkam, ist, dass diejenigen die die Kameras haben mit den "großen Kritikpunkten" zufrieden sind.
Der AF ist sehr gut, die XQD ist kein Thema, also was bleibt?

Bei Nikon habe ich auch das Gefühl, dass die das System sehr überlegt aufbauen. Es kommen erst einmal Objektive die man auch kaufen kann und durch die Begrenzung auf F 1.8 vermeidet man riesige Gewichte und enorme Größe, auch wenn die Objektive nicht klein sind (aber eben noch sehr gut handelbar).
Nikon bleibt hier auf dem Teppich und das finde ich sehr gut.

Was müssten sie noch bringen? Ich glaube dass die neue Z50 ein sehr guter Schritt war. Ich gehe davon aus, dass die genauso wie die anderen Zs relativ rasch im Preis sinken wird, einfach weil das so eingeplant ist. Anfangs wird versucht mehr Gewinn zu machen, und wenn die Entwicklungskosten (grob) eingespielt sind, sinken die Kameras auf den "Normalpreis".
Wenn dann eine Z50 ca. 700 € bis 800 € mit Kit kosten wird, sollte sie sich auch sehr gut verkaufen. Dann im APS-C-Bereich eine Abrundung nach unten und eine nach oben.
Bei Z KB wird wahrscheinlich noch ein Pixelmonster oberhalb der Z7 kommen, die wird dann zwar wahrscheinlich nicht in Masse verkauft, aber dafür teuer.
Wenn Nikon es dann beibehält, dass die Modelle alle gleich sind, bis auf die innere Technik, sparen sie da auch noch mal.
Ayotochtli ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk > Spekulationen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 23:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren