DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Buchbesprechungen

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 04.11.2019, 09:48   #1
rocket84
Benutzer
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 1.575
Standard "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, welches so gut ist, dass es eine Buchvorstellung / Rezension verdient:

Es geht um das Buch „Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ vom Autor Roberto Valenzuela (Isolde Kommer / Christoph Kommer (Übersetzung)) aus dem dpunkt Verlag.
Zielgruppe des Buches sind sowohl Hobby als auch erfahrene Fotografen, die sich mit dem Thema Hochzeitsfotografie intensiv beschäftigen möchten bzw. in diesen Bereich einsteigen.
Ich gehöre genau zu dieser Zielgruppe, weshalb das Buch den Weg zu mir gefunden hat.

Was erwartet einen im Buch?
Laut der Beschreibung auf der Verlagswebseite:

„Gäbe es eine Akademie für Hochzeitsfotografen, dies wäre ihr Lehrbuch. Roberto Valenzuela fasst hier sein Wissen und seine Erfahrungen aus vielen Jahren Hochzeitsfotografie systematisch und strukturiert zusammen. Unter seiner Anleitung lernen Sie Baustein für Baustein hochwertige Hochzeitsreportagen zu fotografieren: von den handwerklichen Grundlagen über das richtige Storytelling bis hin zu echtem Expertenkönnen.“ (Quelle)

Natürlich war ich skeptisch bei einer doch so vollmundigen Versprechung.
Ich muss aber jetzt schon vorab sagen, JA, diese Beschreibung trifft den Inhalt des Buches sehr gut.
Empfohlen ist das Buch für Einsteiger mit Vorwissen. Grundsätzlich ist dies richtig, da der Autor seine Gedankengänge und Intentionen detailliert erläutert. Allerdings sollte man meiner Meinung nach eher bereits ein erfahrener Hobbyfotograf sein, ansonsten wird man sich evtl. schwer damit tun. Für Personen, die noch unerfahren sind im Umgang mit Blende, Zeit und ISO Werten halte ich das Buch weniger geeignet. Gefestigte fotografische Grundlagen sollten auf jeden Fall vorhanden sein.

Das Buch gliedert sich in drei wesentliche Bausteine:
• Location-Techniken
• Techniken im Umgang mit Menschen
• Erzähltechniken bzw. wie die Geschichte des Tages gestaltet werden kann
Abgerundet wird das Ganze noch durch einen kleine Technikteil (Kamera, Objektive,…)
(Link zum Inhaltsverzeichnis beim Verlag)

Toll ist, dass der Autor in der Einleitung seinen Weg zur Hochzeitsfotografie schildert und dabei unverblümt sich selbst reflektiert und seine anfänglichen Fehler und „Unwissenheit“ offenlegt.
Es wird im Buch empfohlen, dieses wirklich von vorn bis hinten zu lesen, da die Kapitel aufeinander aufbauen bzw. sich erst dadurch das Gesamtbild ergibt. Dem kann ich weitestgehend zustimmen. Natürlich ist es aber möglich, mal kurz in einem Kapitel etwas „nachzuschlagen“.
Sehr gut finde ich, dass der Autor jeweils seine Gedankengänge und Intentionen bei den entsprechend Bildern erläutert. Er zeigt auch immer einige Beispiele aus seiner Vergangenheit, die als Negativbeispiel dienen. Dadurch fällt auch für einen ungeübten Leser der Lerneffekt hoch aus, da es diese Negativ-Positiv Beispiele gibt. Die Bilder, die aufgrund bestimmter Punkte nicht „gut“ sind, sind mit einem roten Balken markiert. Der Autor erläutert auch jeweils warum.

An manchen wenigen Stellen wären allerdings etwas größere Beispielbilder wünschenswert, um z.B. die vom Autor beschriebene unpassende Beleuchtung / unpassendes Licht besser erkennen zu können.

Ein klarer Schwerpunkt ist gleich der erste Teil des Buches, bei dem es ums Licht geht und wie oder wo es zu finden und wie es einzusetzen ist.
Hier zeigt sich bereits die große Erfahrung des Autors aus vielen vielen Hochzeiten. Gut ist, dass in diesem Teil „nur“ das Licht behandelt wird und keinen Bezug zur Kameratechnik genommen wird!
Im zweiten Teil findet das ebenfalls sehr wichtige Thema „Umgang mit Menschen“ Beachtung. Also erneut ein Thema bei dem es nicht um die Kameratechnik geht und welches sehr wertvoll ist.
(Warum erwähne ich das so oft? Weil damit hoffentlich klar wird, dass das Buch kein trockenes Anweisungs-Buch ist, in welcher Situation welche Blende, Zeit und Objektiv genutzt werden soll)
Das Geschichten erzählen wird im dritten Teil behandelt. Dabei geht es vornehmlich darum, wie sich die Fähigkeiten Vorgehensweisen, die in den vorigen Kapiteln beschrieben wurden, sinnvoll kombinieren lassen um die Geschichte eines Hochzeitstages zu erzählen.

Fazit
Kurz gesagt: ich kann das Buch sehr empfehlen! Es ist vollgepackt mit wertvollen Informationen, schafft es aber durch die strukturierte Anordnung und Aufbau inkl. vieler Bildbeispiele nicht langweilig zu werden. Beim Lesen treten sehr oft Aha!-Effekte auf.
Zu beachten ist, dass man das Buch aufmerksam lesen sollte. Beim „Einfach so“ nebenher lesen entgehen einem vermutlich zu viele Informationen.


Hinweis:
Es gibt seit Juli 2019 einen zweiten Teil: „Perfekte Hochzeitsreportagen – on location!“
„In diesem Buch zeigt Ihnen der weltweit erfolgreiche Hochzeitsfotograf Roberto Valenzuela, wie Sie sein aus »Perfekte Hochzeitsreportagen mit System« bekanntes Kompetenzbaukasten-System in der Praxis umsetzen. Anhand konkreter Fallstudien führt er Sie durch einen ganzen Hochzeitstag, beginnend bei der Vorbereitung von Braut und Bräutigam über die Trauung und die Porträts der Familie und Gäste bis zur Hochzeitsfeier.“
Quelle
__________________
Sony & Olympus
www.alexanderbischof.de

https://www.olyinfos.com
rocket84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.11.2019, 20:11   #2
Vanucci
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 385
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Habe ich vorige Woche auch gekauft. Tolles, sehr lehr- und hilfreiches Buch. Man kann daraus wirklich viel lernen. Werde wohl noch weitere Bücher des Autors kaufen.
Vanucci
__________________
ich übe noch.....
Vanucci ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 09:15   #3
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 12.883
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Was habt ihr denn hauptsächlich mitgenommen, also wo hat euch das Buch am meisten weiter gebracht? Deutsche oder englische Version?
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 06.11.2019, 20:51   #4
Vanucci
Benutzer
 
Registriert seit: 08.02.2007
Ort: südlich von Wien
Beiträge: 385
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Hallo,

ich habe die deutschsprachige Version. Ich konnte, für mich jetzt, viel zum optimalen, oder zumindest besseren Licht mitnehmen. Der Bereich über das " Storytelling" ist für mich auch sehr hilfreich, Bildaussage, was soll mit ins Bild, was kann mit ins Bild, was lasse ich aussen vor etc.
Sicher sind das für Viele hier im Forum Dinge die man vielleicht ohnehin weiß, mag sein. Wenn es mir und anderen hilft bessere Bilder zu machen, dann ist doch schon was gewonnen.
Das Buch ist ja Schritt für Schritt aufgebaut, in einzelnen Bausteinen.
Wirklich besser werden die Bilder, wenn man versucht, soweit eben möglich, möglichst viele der Einzelaspekte zu berücksichtigen.
Es wird auch gut erklärt, dass in emotional wichtigen Momenten es wichtiger ist, den Moment überhaupt fotografiert zu haben, auch wenn vielleicht in diesem Moment das Licht und die Perspektive nicht optimal ist.
Ebenso aber, dass man, wenn mal Zeit ist, man Bilder durch kleine Eingriffe und Korrekturen am Umfeld und oder den Personen oft schon deutlich verbessern kann.

Für mich, war viel Neues dabei, hoffe und denke in Zukunft bessere Bilder zu machen, die einfach durch die Berücksichtigung der diversen Aspekte besser wirken, als die, die ich bisher gemacht habe.

Man lernt durch das Buch viele Kleinigkeiten, die in Summe ein " besseres " Bild ausmachen, zu berücksichtigen.

Vanucci
__________________
ich übe noch.....
Vanucci ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.11.2019, 09:57   #5
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 12.883
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Danke! Grundsätzlich weiß man ja sehr oft viel und kann es dann im richtigen Moment doch nicht anwenden, da sind solche Bücher mit entsprechenden Stories und Hinweisen dann oft die Erinnerung, die es braucht, um es dann auch in der Praxis umzusetzen.

Ich hatte eher gefragt, weil ich auch schon einige "gute" Bücher gelesen habe, dann aber feststellen musste, das sie zwar interessant waren, tolle Bilder gezeigt wurden etc., aber mich eigentlich nicht wirklich weiter gebracht haben.

Andere hingegen blieben in Erinnerung und hatten gefühlt einen sehr positiven Effekt (wobei es bei mir tatsächlich eher Videos waren, insb. Cliff Mautner "Shooting around the clock" und alles von Jerry Ghionis (insb. die B & H Vorträge).

Die Bücher schaue ich mir aber bei nächster Gelegenheit mal an!
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 14:06   #6
OWL-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 954
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

@Borgefjell:
Cliff Mautner ist ein Level für sich.

Roberto Valenzuela hat ja auch die Bücher "Posing mit System" geschrieben - die sind ebenfalls wirklich sehr zu empfehlen!

Dieses Buch hier würde ich mir def. holen, wenn ich öfters Hochzeiten shooten wollen würde.
__________________
Meine Ausrüstung:
Ein Wunderwerk der Technik: Vorne kommt Licht rein, hinten Pixel raus.
OWL-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 14:38   #7
rocket84
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 1.575
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Zitat:
Zitat von Vanucci Beitrag anzeigen
Hallo,

ich habe die deutschsprachige Version.
dito. Unterschied gibt es ja keinen.


Zitat:
Zitat von Vanucci Beitrag anzeigen
Ich konnte, für mich jetzt, viel zum optimalen, oder zumindest besseren Licht mitnehmen. Der Bereich über das " Storytelling" ist für mich auch sehr hilfreich, Bildaussage, was soll mit ins Bild, was kann mit ins Bild, was lasse ich aussen vor etc.
...
Man lernt durch das Buch viele Kleinigkeiten, die in Summe ein " besseres " Bild ausmachen, zu berücksichtigen.
kann ich genau so unterschreiben.


Ergänzen möchte ich noch, dass im Buch sehr viele Beispielbilder abgebildet sind und Roberto immer dazu schreibt warum und wieso - empfinde ich als sehr hilfreich. Es gibt also ständig Beispiele, nicht nur Theorie.
__________________
Sony & Olympus
www.alexanderbischof.de

https://www.olyinfos.com
rocket84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 14:40   #8
rocket84
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 1.575
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Ergänzung: ich habe mir auch den zweiten Band "Perfekte Hochzeitsreportagen – on location!"zugelegt.

Werde dazu auch eine Rezension schreiben, dauert aber noch ein bisschen.
__________________
Sony & Olympus
www.alexanderbischof.de

https://www.olyinfos.com
rocket84 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.11.2019, 16:42   #9
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 12.883
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Zitat:
Zitat von OWL-Knipser Beitrag anzeigen
@Borgefjell:
Cliff Mautner ist ein Level für sich.

Roberto Valenzuela hat ja auch die Bücher "Posing mit System" geschrieben - die sind ebenfalls wirklich sehr zu empfehlen!

Dieses Buch hier würde ich mir def. holen, wenn ich öfters Hochzeiten shooten wollen würde.
Für mich noch eher Jerry Ghionis, aber sind beide top (Valenzuela sicherlich auch), haben halt sehr unterschiedliche Stile.

Zitat:
Zitat von rocket84 Beitrag anzeigen
dito. Unterschied gibt es ja keinen.
Keine Ahnung, ich finde gerade wenn es fachlich wird, sind Übersetzungen teilweise schon nachteilig - bin aber auf jeden Fall gespannt, ob Buch Nr. 2 auch deine Erwartungen erfüllt
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.11.2019, 10:26   #10
rocket84
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 14.12.2009
Beiträge: 1.575
Standard AW: "Perfekte Hochzeitsreportagen mit System“ von Roberto Valenzuela

Zitat:
Zitat von Borgefjell Beitrag anzeigen
Für mich noch eher Jerry Ghionis...
Den finde ich auch genial, sehr tolle Bilder. Gefällt mir sehr gut, beser noch als Cliff.

Vor wem ich ebenfalls höchsten Respekt habe: Christiano Ostinelli.

Aber ich schweife zu sehr ab, es soll ja hier um die Bücher gehen...
__________________
Sony & Olympus
www.alexanderbischof.de

https://www.olyinfos.com
rocket84 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Buchbesprechungen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 07:04 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren