DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Beispielbilder

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.11.2005, 16:04   #1
O_Brien
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2005
Beiträge: 18
Pfeil Sammelthread - Beispielbilder adaptierter Objektive

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hi!
Habe mir vor Kurzem die E-300 für die Firma gekauft.
Nun aber reicht das Standard-Objektiv nicht für meine Bedürfnisse aus und ich hab nicht genug Geld für Objektive mit dem 4/3 Standard.

Zu meiner Frage:
Soll ich mir einen M-42 oder OM-Konverter für die Kamera kaufen; da ich keien alten Ojektive hier rumliegen hab, stellt sich die Frage, welche Objektive die Besseren (Bild-)Ergebnisse liefern.

Ich wollte mir folgende Objektive dazukaufen:
- ein Weitwinkel für schöne Panoramen
- ein Makro für Blumen, etc
- und ein gutes zoom/Tele Objektiv

Irgendwelche Empfehlungen?
Wie siehts denn preislich bei den Objektiven aus?
sind im Schnitt die OM oder M-4s billiger?

vielen Dank schonmal
O_Brien ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.11.2005, 18:43   #2
Gast_14381
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: M-42 oder OM-Konverter?

Hallo Ich habe ein M42 Adapter und ein 1,8 50er das ganze liefert eigentlich ganz gute Bilder aber kein Vergleich zu den 4/3 Objektiven.

Wenn du trotzdem nicht davon abweichen willst dann würde ich eher zu den OM tendieren da da die Auswahl etwas größer ist.
  Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 01:42   #3
Pebowski
Benutzer
 
Registriert seit: 10.10.2005
Ort: Wien
Beiträge: 110
Standard AW: M-42 oder OM-Konverter?

Du solltest auch bedenken, dass alle mit Adapter angeschlossenen Objektive 1) kein Autofocus und 2) keine Offenblendmessung haben. Und dass die Sucherscheibe der E-300 eigentlich nur bedingt für manuelles Fokusieren geeignet ist. Solltest du mal probieren, ob du damit klar kommst.

LG
Peter
Pebowski ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 02:19   #4
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.087
Standard AW: M-42 oder OM-Konverter?

Zitat:
Zitat von O_Brien
Ich wollte mir folgende Objektive dazukaufen:
- ein Weitwinkel für schöne Panoramen
- ein Makro für Blumen, etc
- und ein gutes zoom/Tele Objektiv
Ich möchte Dich mal ernüchtern.

Weitwinkel kannst Du wegen dem crop 2 vergessen.

Wenn Dir 14mm nicht reichen und Du maximal 200 € ausgeben willst sehe ich zwei Möglichkeiten. 1 einen Vorschraubkonverter wie bei den Kompaktkameras für das 14-45 (aber Vorsicht wegen dem Zusatzgewicht) oder 2. das Peleng 8mm Fischauge.

Bei Makro hast Du oft recht kleine Blenden, brauchst aber dennoch einen exakten Fokus, genau das, was bei den adaptierten Optiken wegen der Arbeitsblendenmessung sehr kompliziert ist, es sei denn Du verwendest ein Stativ. Ich rate hier v.a. bei Blumen, die nicht weglaufen können zum neuen 35/3,5, das kostet nicht die Welt und geht bis 1:1. Wenn Du gar keine so extremen Vergrößerungen brauchst kannst Du evtl eine Nahlinse (2 Linser!) oder den Zwischenring EX-25 z.B. am 40-150 verwenden.

Ein (langes) Teleobjketiv kann man sich durchaus adaptieren, wenn man mit MF klar kommt. Da gibts verschiedene Optionen, bei OM ist das OM 300/4,5 recht empfehlenswert, ich hab ein Tokina 400/5,6, das tuts für meine Zwecke auch, Wunder darf man da aber natürlich nicht erwarten. Stativ ist natürlich fast immer Pflicht. Für Teleoptiken wäre evtl. ein 4/3 -> Nikon F Adapter am schlausten, dann kann man sich die guten alten manuellen Nikon Optiken adaptieren (die neuen mit Blendenring natürlich auch).
Für die Brennweiten bis 200mm würde ich eins der billigen 4/3 Optiken nehmen, also entweder 40-150/3,5-4,5, Sigma 50-200/4-5,6 oder evtl. noch Sigma 18-125/3,5-5,6.
Am schlauesten wäre es gewesen, das 40-150 im Double Zoom Kit mit dazu zu nehmen.

So ziemlich die inteteressantesten Optiken zum adaptieren sind die alten 50/1,8 oder 50/1,4, wenn man ein lichtstarkes Portraitobjektiv haben möchte.

Die Einschränkungen bei der Verwendung mit alten Optiken sind Dir bekannt?

Falls nicht:

http://wrotniak.net/photo/oly-e/

mfg
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 15.11.2005, 19:54   #5
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.087
Standard Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Hallo,

am Wochenende hatte ich Gelegenheit für einen kleinen quick& dirty Vergleich zwischen meinen OM Tokina 400/5,6 an der E-1 (800mm Kleinbild) vs. Sigma EX 50-500/4-6,3 bei 500mm an der D70 (750mm Kleinbild).
Alles natürlich vom Stativ aus.

Leider war der Test nicht ganz fair, bei der E-1 habe ich RAW genommen (das Tokina neigt zu starken CAs und ich wollte wissen, ob man das per RAW in den Griff bekommt) und an der D70 habe ich jpg benutzt. D70 mit AF, E-1 logischerweise MF.

Zu allem Überfluss haben beide Kameras das weiße Schild, das ich als Testausschnitt anvisert hatte auch noch überbelichtet, die D70 leider viel schlimmer als die E-1 (die hatte den Vorteil des RAW files und scheinbar auch einen besseren Dynamikumfang).

Nun ja, ist immerhin ein guter CA und Blooming Test geworden.

Aus allen Dateien habe ich per Photoshop versucht, das Maximum an Details rauszuholen, die Tonwerte wurden verdreht und es wurde nachgeschärft (beides mal gleich stark).

Ich würde mal sagen, dass die D70 Dateien leider nicht wirklich das Optimum wiederspiegeln, was mit dieser Kombination machbar gewesen wäre (naja, ich wusste ja nicht, dass die Lichter gleich so extrem ausfressen) und somit der Vergleich leider nicht wirklich aussagekräftig ist.

Für mich bleibt aber zumindest als Fazit, dass mein altes billiges Tokina ohne Sondergläser eigentlich garnicht soooo unbrauchbar ist und die CAs eigentlich ganz gut in den Griff zu bekommen sind, wenn man RAW verwendet.

Hier ein paar 100% crops aus der Bildmitte zur Erheiterung...

Für echte und sinnvolle Bilder hatte ich keine Zeit ;-)

PS: So nebenbei noch: Wer hat eigentlich immer behauptet, dass die E-1 stark rauschen würde? Ok, ISO 100 vs. ISO 200, aber die D70 hat nun mal keine ISO 100.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tokina400_F5_6.jpg (90,9 KB, 427x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tokina400_F11.jpg (88,0 KB, 301x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sigma50500_F6_3.jpg (125,5 KB, 258x aufgerufen)
Dateityp: jpg Sigma50500_F11.jpg (141,9 KB, 300x aufgerufen)
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin

Geändert von Cephalotus (15.11.2005 um 20:04 Uhr)
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 20:21   #6
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.087
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Hmm, der Fairness halber:

Hier die E-1 RAWs in jpgs umgewandelt (das kann man bei Olympus nachträglich in der Kamera machen) und dann daraus die 100% Ausschnitte.

Die völlig ausgefressenen Lichter sind wohl eher ein Problem der Nikon D70, die E-1 ist auch bei den jpgs deutlich besser. Allerdings rauschen die jpgs auch merklich stärker (wird natürlich sowohl bei D70 als auch bei E-1 durchs aufhellen der Schatten und Unscharf maskieren noch zusätzlich verstärkt).

Deutlich sichtbar aber nun die heftigen CAs des Tokina Objektivs bei F5,6.

mfg
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Tokina400_F5_6_jpeg.jpg (156,5 KB, 230x aufgerufen)
Dateityp: jpg Tokina400_F11_jpeg.jpg (146,2 KB, 198x aufgerufen)
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.11.2005, 22:02   #7
Wolfgang2
Benutzer
 
Registriert seit: 18.11.2003
Ort: Schweinfurt
Beiträge: 2.693
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Ich antworte hier auf Deine Frage:

Zitat:
Kurz offtopic: Ich sehe, Du hast das alte Tokina 400/5,6 für M42. Wie bist Du mit dem zufrieden ?
Das Objektiv ist keineswegs schlecht, vielleicht etwas kontrastschwach (so wie das Canon 75-300 IS /4-5.6).
Tokina-like ist eine gewisse CA-Anfälligkeit.

Ich habe hier (in #33) : https://www.dslr-forum.de/showthread....ght=Tokina+400
... einen Vergleich zu meinem Sigma EX 100-300/4 gebracht.
Speziell das Mondbild in #22 kann sich sehen lassen (hoffe ich).

Für 25EUR war's auf jeden Fall preiswert. Das Teil wiegt etwas mehr als 1Kg, wird daher kaum benutzt. Zudem bin ich nicht der große Tele-Fotograf.

Gruß
Wolfgang
__________________
DSLR: Canon 70D, 1D MKIII, 6D, 600D | Sony A-580 || Kompakt: Nikon P7000, CP8700, Fuji F50fd; Systemkamera Fujifilm X-E1 + XF 18-55/2.8-4
Wolfgang2 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 00:03   #8
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.087
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von Gerhard2
Ich antworte hier auf Deine Frage:...
Danke für die Antwort. Ich sehe das ziemlich genau so.

mfg
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 00:53   #9
argus-c3
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2005
Ort: Köln
Beiträge: 14.258
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Moin,

die Bilder von der D70 und dem Objektiv sind ja grauenhaft.

Ich mein jetzt nichtmal wegen den ausgefressenen weißen Stellen, sondern weil die Bilder absolut unscharf sind. Entweder ist da nicht richtig fokussiert, oder die fehlende Spiegelvorauslösung hat schon bei 1/600 Sekunde ihre Spuren hinterlassen, oder dies spezielle Objektiv ist eine absolute Gurke.

Das Tokina geht ja. Die CA sind natürlich nicht schön, aber das geht - außer mir echten Apochromaten, oder bei Spiegelobjektiven - halt nicht anders.

viele Grüße
Thomas
__________________
Fuji X-E3 and the Fujicrons
argus-c3 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.11.2005, 01:13   #10
Cephalotus
Benutzer
 
Registriert seit: 06.05.2004
Ort: Dresden
Beiträge: 12.087
Standard AW: Tokina 400/5,6 + E-1 vs. Sigma 50-500 + D70

Zitat:
Zitat von argus-c3
Moin,

die Bilder von der D70 und dem Objektiv sind ja grauenhaft.

Ich mein jetzt nichtmal wegen den ausgefressenen weißen Stellen, sondern weil die Bilder absolut unscharf sind. Entweder ist da nicht richtig fokussiert, oder die fehlende Spiegelvorauslösung hat schon bei 1/600 Sekunde ihre Spuren hinterlassen, oder dies spezielle Objektiv ist eine absolute Gurke.
Ich hab mich auf den Autofokus verlassen.

Ich denke, das Objektiv ist prinzipiell schon einigermaßen scharf, es gibt halt keine Stelle im Bild, wo man das sehen könnte. Im Bereich der Schärfentiefe gibt es nur die ausgefressene Schrift (an der ich ursprünlich die Auflösung testen wollte) und ansonsten nur Sachen ohne Details. Alles andere liegt wohl außerhalb der Schärfentiefe.

Als Auflösungstest sind die Bilder der D70 daher meiner Ansicht nach untauglich, interessant finde ich eher die unerwartete Erkenntnis über das Verhalten bei Spitzlichtern von D70 und E-1 und eben die Resultate des 400/5,6 für sich betrachtet.

Dummerweise komme ich beim Tokina bei meinen Objektivtest immer zu (für mich) überraschend brauchbaren Resultaten und in der Praxis ist's dann doch meist unbefriedigend. Vermutlich also Bedienfehler, mit 800mm Kleinbild fotografiert man wohl nicht einfach mal so nebenbei.

mfg
__________________
"They who can give up essential liberty to obtain a little temporary safety, deserve neither liberty nor safety." - Benjamin Franklin
Cephalotus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
m42 , manuelle objektive , vivitar


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Beispielbilder
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:36 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren