DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Menschen

Hinweise



Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.10.2020, 10:30   #1
AlexM.
Benutzer
 
Registriert seit: 22.06.2010
Beiträge: 915
Standard Elke

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
#1


#2


#3


#4
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 20200613-182316SWw.jpg (267,7 KB, 1329x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200613-183000ASWw.jpg (221,4 KB, 1367x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200613-183036ASWw.jpg (258,2 KB, 1328x aufgerufen)
Dateityp: jpg 20200613-183143SWw.jpg (232,3 KB, 1379x aufgerufen)
__________________
Alex

http://www.magedler.com/
AlexM. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.10.2020, 21:55   #2
val-di-fassa
Benutzer
 
Registriert seit: 10.07.2015
Ort: zwischen Taunus und Westerwald
Beiträge: 1.275
Standard AW: Elke

Gleiches in grün zum Jennifer-Thread.

Kannst du uns etwas zur Idee der Bilder sagen?
__________________
Gruß, Tobias
--------------------

Instagram - Flickr
val-di-fassa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 07:10   #3
AlexM.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 22.06.2010
Beiträge: 915
Standard AW: Elke

Zitat:
Zitat von val-di-fassa Beitrag anzeigen

Kannst du uns etwas zur Idee der Bilder sagen?
Es gibt keine eigentliche Idee zu den Bildern, vielmehr hatte ich vor vielen Jahren, als ich "End Time City" von Michael Ackerman gesehen (und dann auch gekauft) habe, die Erkenntnis, dass auch unscharfe, verwackelte Bilder gut sein können.
__________________
Alex

http://www.magedler.com/
AlexM. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 10:55   #4
Silberkorn
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2013
Beiträge: 3.758
Standard AW: Elke

Zitat:
Zitat von AlexM. Beitrag anzeigen
vielmehr hatte ich vor vielen Jahren, als ich "End Time City" von Michael Ackerman gesehen (und dann auch gekauft) habe, die Erkenntnis, dass auch unscharfe, verwackelte Bilder gut sein können.
Sagen wir mal so.
Es gibt einige Bilder die so starke emotionen wecken oder so starke Geschichten transportieren dass es nicht weiter ins gewicht fällt wenn sie unscharf wegen out of fokus oder verwacklung sind.
Unschärfe ist ja per se mal kein technisches Qualitätsmerkmal.
Eher das Gegenteil. Wenn Komposition, Emotion unsw. stimmt, tritt die technik sehr in den Hintergrund. Aber es unscharf zu machen, macht ein Bild deswegen noch lange nicht gut.

Versteh mich nicht fasch, Deine Bilder sind gut gemacht, aber die Unschärfe finde ich nicht fördrlich.
Silberkorn ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 23.10.2020, 12:28   #5
Gast_515526
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Elke

Wenn man böse ist, kann man sagen: Ja bei Bild 4 funktioniert es. Regelverstoß entfernt. Moderation Wobei so ganz ohne Konzept .... ... nee, nee.... als Teil einer Diaschau, wenn es einen inhaltlichen Grund für die Unschärfe gibt, könnte ich mir dieses oder ein anderes Bild vorstellen, aber so einfach so unscharf zu fotografieren, das müsste noch besser gekonnt sein, also irgend ein Anderer Faktor: Stimmung, Bildaufbau, Gegensätze, besondere Proportionen... irgendwas um die Bilder wieder interessant zu machen... Unschärfe ist "DER Technische Fehler" in der Photographie, Millionen wurden in Entwicklung neuer Kameras investiert um ihn auszumerzen. Das jetzt als Stilmittel... da fehlt mir hier die Begründung dafür.

Geändert von Steffen Rentsch (24.10.2020 um 19:23 Uhr)
  Mit Zitat antworten Verwarnung erhalten
Alt 23.10.2020, 12:45   #6
Peter_Freiburg
Benutzer
 
Registriert seit: 24.06.2015
Beiträge: 687
Standard AW: Elke

Erstmal: Danke fürs Teilen! Ist natürlich auch mutig, bei uns vielen Hobby-Kritikern .

Ich finde auch, dass Unschärfe nur bei sehr, sehr wenigen Fotos etwas Positives beitragen kann, oder Unschärfe nicht schlimm ist. So z.B. bei Reportagen, Zeitgeschehen, schneller Bewegung.

Oder es kann künstlerisch interessant sein, wenn es SO krass unscharf ist, dass es schon grotesk wird oder eine krasse Emotion dargestellt wird.

Bei deinen Fotos erschließt sich mir die Unschärfe nicht. Nicht alles muss natürlich rational erklärbar sein, aber dann zumindest wäre es schön, wenn es eine Emotion auslöst. Ich muss gestehen, dass tut es (zumindest bei mir) nicht wirklich.
Das Model steht ja auch recht statisch oder bewegt sich nicht super schnell.

Aber hey, total subjektiv. Und ich sehe lieber öfter mal kontroverse Bilder als immer nur glattgebügelte... insofern, bring it on!!
__________________
Erfolgreich und harmonisch gehandelt mit vielen netten Menschen hier im Forum.
Meine Website
Peter_Freiburg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.10.2020, 15:29   #7
Fettoni
Benutzer
 
Registriert seit: 18.09.2011
Beiträge: 590
Standard AW: Elke

Zitat:
Zitat von LinUser Beitrag anzeigen
Unschärfe ist "DER Technische Fehler" in der Photographie, Millionen wurden in Entwicklung neuer Kameras investiert um ihn auszumerzen. Das jetzt als Stilmittel... da fehlt mir hier die Begründung dafür.
Der größte Fehler in der Fotografie ist, wenn Leute ihren eigenen begrenzten Horizont als absolute Wahrheit ansetzen.

Beleidigungen gegen das Model sind übrigens unterste Schublade und ich hoffe, dass mindestens der Beitrag gelöscht wird.

Geändert von Fettoni (23.10.2020 um 15:35 Uhr)
Fettoni ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 24.10.2020, 19:49   #8
Steffen Rentsch
Super-Moderator
 
Registriert seit: 01.01.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 23.017
Standard AW: Elke

Wenn ich mir die Serie insgesamt anschaue, so sehe ich ein Experiment zum Thema "lightly out of focus" - und zwar variiert in Form und Stärke.

Der bewusste Verwackler in Bild 1 ist nicht so meins - da ist Bild 2 mit geschlossenen Augen schon interessanter.

Bild Nr. 3 soll vermutlich als Referenz dienen (scharf), Bild Nr. 4 fällt mit dem Grad an Unschärfe fast schon heraus...

Wobei es durch die Übertreibung fast schon wieder interessant werden könnte, wären da nicht die offensichtlichen Schwächen in Bildaufbau und Ausschnittswahl.

Steffen
__________________
"Erinnerungen sind wie viele Konserven, ein bischen schöngefärbt und deshalb nicht ganz unschädlich."
(Maurice Chevalier)


Meine Seite in der Fotocommunity

Geändert von Steffen Rentsch (24.10.2020 um 19:51 Uhr)
Steffen Rentsch ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.10.2020, 08:17   #9
Gast_515526
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Elke

Zitat:
Zitat von Fettoni Beitrag anzeigen
Beleidigungen gegen das Model sind übrigens unterste Schublade und ich hoffe, dass mindestens der Beitrag gelöscht wird.
Der TO hat die Bilder hier eingestellt, um ein Feedback zu bekommen. Vorallem darüber, was von komplett unscharfen Fotos zu halten ist. Ich habe gelernt, daß in Fotografie eine eiserne Regel ist: "Mindestens ein Detail im Bild muss ausreichend scharf sein, damit das Auge des Betrachters halt findet". Das ist nicht nur meine Meinung, sondern in etlichen Lehrbüchern. Ein absichtlicher Verstoß gegen so eine Grundregel bedarf, einer sehr guten Inhaltlichen Begründung. Bildanmutung anderer Fotografen nachahmen reicht mir da nicht.

Ich hatte meinen Beitrag eingeleitet mit: "Wenn man böse ist ...", also was ein Negativ eingestellter Betrachter daraus über sein Modell denken könnte. In diese Gefahr begibt man sich mit solchen Bilder. Dies war nicht als Beleidigung gedacht, sonnst hätte ich das nicht so geschrieben. Und mir hinterher die Mühe gemacht, zu überlegen, in welchem Kontext ich mir die Verwendung solcher Bilder vorstellen könnte.
  Mit Zitat antworten
Alt 25.10.2020, 15:51   #10
darkie
Benutzer
 
Registriert seit: 19.07.2005
Beiträge: 184
Standard AW: Elke

Zitat:
Zitat von LinUser Beitrag anzeigen
Das ist nicht nur meine Meinung, sondern in etlichen Lehrbüchern.
Stimmt, verbietet aber Niemandem, die Regeln zu ignorieren, und was anderes auszuprobieren?
Vor paar hundert Jahrem gabs keine Fotografie, zu Beginn also keine Bücher mit Regeln. Da beneidet man schon die Leute, die so fotografieren durften, wie sie wollten.
Jeder darf (und soll) seine Meinung haben, aber Bücher heranziehen um ein Fakt/Zwang draus zu machen, finde ich schade. Lasst Leute doch kreativ sein, und wenns euch nicht gefällt, ist doch egal?

Zumal ich nur sehr eingeschränkt sehe, wo die Meinungen/Diskussion den TO weiterbringen auf seinem gewählten Weg.



Zu den Bildern: Ich mag Bild 2
darkie ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Galerie > Menschen
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 14:02 Uhr.


Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de