DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.08.2019, 19:37   #11
Hermii
Benutzer
 
Registriert seit: 22.10.2018
Beiträge: 48
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Zitat:
Zitat von Georgius Beitrag anzeigen
Hab inzwischen die JPG ganz angeschaft
Das wäre mir auch am liebsten, meine Frau macht aber alles über Handy und Jpg.

Ist es eigentlich möglich den automatischen Import so einzustellen das er Unterordner mit Datum erstellt? Ist ja im "normalen" Import problemlos möglich.
Hermii ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 19:47   #12
kdww
Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2013
Beiträge: 3.445
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Ich mache nie JPG und RAW, habe aber wegen Mobil auch immer mal wieder JPGs, aber das ist mir völlig eggal, in LR kommen die Orignale, egal ob RAW oder.
kdww ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 21:55   #13
Georgius
Super-Moderator
 
Registriert seit: 21.12.2003
Ort: Mödling bei Wien
Beiträge: 10.664
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Das erstellen von Datumsordner geht nur wenn man die Bilder entweder kopiert oder verschiebt. Das geschieht ja beim automatischen importieren nicht. (Da wird ja nur ein Ordner überwacht und alles darin importiert, oder)
__________________
Georgius

Bevor ich mich jetzt aufrege, ist es mir lieber egal ...

Ausrüstung siehe Profil - Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.

Moderatorenbeiträge sind Grün Alle anderen Beiträge sind nur meine Privatmeinung

Stammtisch der Wiener Bagasch
Georgius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 22:09   #14
jotbebe
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2010
Ort: Berlin
Beiträge: 226
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Da bis jetzt nur negatives zu Sammlungen gesagt wurde: Ich arbeite nicht "viel" mit Sammlungen. Sie sind aber doch extrem praktisch, wenn ich Bilder aus verschiedensten Ordnern (ich lege die Ordnerstruktur strikt kalendarisch Tag/ Monat/ Jahr an) nach thematischen Vorgaben zusammenstellen will.
Z.B. für einen Fotowettbewerb, eine Präsentation, ein Fotobuch.
__________________
5DII 17-40mm 4,0/ 40mm 2,8/ 50mm 1,4 / 100mm 2,0
M 22mm 2,0 /55-200mm
E-M5 20mm 1,7 II
jotbebe ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.08.2019, 22:15   #15
Georgius
Super-Moderator
 
Registriert seit: 21.12.2003
Ort: Mödling bei Wien
Beiträge: 10.664
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Die "normalen" Sammlungen sind in der Verwendung der Stichwörter sehr ähnlich. Nur für das synchronisieren mit LR-Mobile braucht man Sammlungen . (Auch bei Fotobücher sind sie glaub ich notwendig)

Ich arbeite hauptsächlich mit Stichwörtern und Smartsamlungen
__________________
Georgius

Bevor ich mich jetzt aufrege, ist es mir lieber egal ...

Ausrüstung siehe Profil - Bilder dürfen bearbeitet und wieder eingestellt werden.

Moderatorenbeiträge sind Grün Alle anderen Beiträge sind nur meine Privatmeinung

Stammtisch der Wiener Bagasch
Georgius ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.08.2019, 23:30   #16
MichaelN
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2010
Beiträge: 5.860
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Das ist ja das schöne an LR, das es so viele Wege anbietet.Nach der reinen Lehre sollten Tags universell sein, also ein Tag wie "Oma ihr 90." sollte nicht existieren. Für sowas nimmt man eine Sammlung. Ich halte mich aber auch nicht sklavisch an diese Regel.

Aber als Auswahl für eine Präsentation oder sonstigen Export nutze ich Sammlungen häufig. Weil für Oma ihren 90. nicht nur 5* Bilder in die Auswahl kommen. Da gelten andere Kriterien. Das kann man mit smart Sammlungen nicht abbilden.
__________________
Gruß, Michael.

Besuch mich auf flickr
MichaelN ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.08.2019, 14:23   #17
waendi
Benutzer
 
Registriert seit: 17.03.2007
Beiträge: 222
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Ich habe praktisch den gleichen Workflow wie MichaelN.

Sammlungen mache ich recht viele: ich benutze diese z.B. für die Bereitstellung für ein Fotobuch, oder für Präsentationen am TV / PC oder iPhone oder in meinen Fotoblogs
__________________

_______________
CANON EOS 400 D, EF 28-135 IS USM, 1:3,5-5,6 - Immerdrauf Konzertfotografie; EF-S 17-55 IS USM, 1:2,8 - Immerdrauf Landschaften; EF 70-300 f/4-5.6 IS USM - um Details näher zu holen
Kitlinse EF-S 18-55, 1:3,5-5,6 - im Moment nicht im Einsatz; Canon Speedlite 430 EX; und Canon G12 - damit der Fotorucksack nicht überall herumgetragen werden muss - und nun seit Nov. 2018 die Canon G1X Mark III, die die G12 nach etwas über 35'000 Bildern ersetzt
waendi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.08.2019, 22:17   #18
BlueByte
Benutzer
 
Registriert seit: 19.03.2009
Ort: Reutlingen
Beiträge: 3.138
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Zitat:
Zitat von motsch_ Beitrag anzeigen
Also für Bildbearbeitung nutze ich es auch, aber nur sehr selten, da mir die Zeit für das Hobby Nachbildbearbeitung fehlt.
puh, Fotos die nicht bearbeitet oder verwaltet sind wären für mich Schrott. Die 15 Minuten Arbeit machen ein Archiv daraus was sonst ein Datengrab ist. Keine Ahnung was Du da genau meinst und in welchem Umfang.

Zitat:
Zitat von motsch_ Beitrag anzeigen
Wie handhabt ihr das?
1. Wie importiert ihr eure Fotos nach einem Fototag? Direkt von SD Karte nach Lightroom? Photo Mechanic?
2. Wie geht es dann weiter? Tagt ihr die Bilder sofort, oder nach dem aussortieren?
3. Wie legt ihr eure Ordner-Struktur auf der Festplatte an?
4. Arbeitet ihr viel mit Sammlungen? Wozu?
1.) PM für IPTC Beschriftung bietet LR selbst, ich sehe da keinen Zusatznutzten.
2.) Import mit Namensänderung, Basis IPTC Beschriftung, Basis Bildbearbeitungs-Preset mit Schärfen, Objektivkorrekturen etc. dann großzügig sortieren (löschen)
3.) JJJJ-MM-TT
4.) Nein oder sehr selten.

Zitat:
Zitat von motsch_ Beitrag anzeigen
Was sagt ihr zu meiner Idee, den Hauptspeicher meiner Fotos auf die Cloud zu verlegen? Und als Backup eine HDD zu verwenden.
Passt für meine Dateimengen und Dateigrößen nicht. Ich arbeite mit redundantem lokalen NAS Speicher und 10 GB-Base-T Verbindungen im LAN. Zeit ist Geld und meine WF ist auf Geschwindigkeit getrimmt.

Gruß
Sascha
__________________
--
Nikon D5+D850+D500, dazu Optiken mit f1.4, 2.0, 2.8 und f4!

#sportpx
BlueByte ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 16:15   #19
Sealer
Benutzer
 
Registriert seit: 08.12.2008
Beiträge: 237
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

1) Ich importiere die RAWs direkt von SD in LR. Nach Datum sortiert sie mir LR direkt selbst.
Wenn es ein Event/Veranstaltung war oder ich ne bestimmte Stadt besucht habe, dann packe ich die Fotos in ein Album das ich so benenne. Alben gruppiere ich unter Umständen in Ordnern in LR.

2) Taggen tue ich fast nie. Finde entweder über Datum oder die angelegten Alben die Fotos. Bzw. LR taggt ja auch inzwischen selbst. Also wenn ich nach Baum suche findet er da auc hwas, ohne das ich das je getaggt hab.

3) Ordner-Struktur Festplatte? Gar nicht. LR Sammlung ist eine Datei auf der Platte.

4) Mit Sammlungen kaum, nutze Ordner und Alben

Zum Thema Backup in der Cloud: nutze ich hauptsächlich als Speicherort, die 1TB von Adobe. Und in regelmäßigen Abständen eine Kopiue der LR Sammlung auf externer Platte.
__________________
Instagram
Flickr


Sony A7III + Tamron 28-75 2.8
X100F, TCL-X100 II, WCL-X100 II
Gitzo GT1541T
Sealer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.08.2019, 16:41   #20
YB96
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2019
Ort: Hamburg
Beiträge: 48
Standard AW: LR als Fotoverwaltung

Hier nochmal ganz anders:
In Jahresordnern jedes Event als eigener Katalog nach dem Schema „mm.dd - Beschreibung“. Wenn in einem Jahr mal mehr Fotografiert wird, teile ich nochmal nach Monaten auf. Damit spare ich mir das Taggen komplett, genau wie irgendwie mit den Dateinamen rumzueiern.

Workflow sieht dann so aus, dass ich einen neuen Katalog erstelle, diesen passend benenne und öffne. Dann stecke ich den Kartenleser an und importiere alle entsprechenden Bilder, als nächstes sichte ich die Bilder und markiere sie mit den Tasten „X“ oder „P“, hinterher filtere ich auf die ausgewählten, bearbeite diese und exportiere nur diese Bilder als jpg in einen Unterordner „Bearbeitet“ im Ordner des Katalogs, diesen kann ich dann auch bei Bedarf weitergeben.

Als letztes stoße ich dann noch ein Backup an (auf das NAS, mit Dateiversionen), erst wenn dieses durch ist wird die SD-Karte formatiert.

Raws behalte ich sofern sie nicht verwackelt oder unscharf sind, zumindest erstmal, noch bin ich bei wenigen hundert GB.
YB96 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:24 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren