DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 11.10.2019, 16:38   #1
cb85
Benutzer
 
Registriert seit: 18.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 145
Standard XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Liebes Forum,
mein Systemwechsel von Nikon nach Fuji ist in vollem Gange; die für mich wichtigsten Linsen (16-55 + 50-140) hab ich perfekt abgedeckt.
Jetzt geht es darum, die Spezialisten nachzubesetzen. Macro brauche ich selten aber doch, daher ist mir das xf80 zu teuer; auf den hakeligen AF des xf60 hab ich irgendwie nur mäßig Lust. Leider kann ich meine Nikkore nicht mit AF an der Fuji adaptieren, könnte mir aber eine Lösung mit Canon-Linsen am Fringer vorstellen. Hat jemand Erfahrungen mit dem ef60? Oder mit einem anderen AF—Objektiv mit Canon Mount?
Der Reiz am Fringer wäre, dass man natürlich auch noch andere Lücken im XF Lineup kostengünstig füllen könnte, ich denke an Tokina 11-16, EF 135 2.0, EF 300 4.0 etc... Freue mich über Erfahrungen!
__________________
Fujifilm X-H1
Samyang 12 2.0 | Fujinon 35 2.0
Fujinon XF 16-55 2.8 | Fujinon XF 50-140 2.8
Nikon D7100
Nikkor AF-P 10-20 | Nikkor AF-P 18-55 | Nikkor AF 70-210
Nikkor AF-S 35 1.8G | Nikkor AF-S 60 2.8G | Nikkor AF-S 85 1.8G | Nikkor AF 180 2.8
cb85 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2019, 16:52   #2
forensurfer
Benutzer
 
Registriert seit: 17.11.2011
Ort: Großraum Wiesbaden
Beiträge: 2.690
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Kenne das EF-S 60er noch aus meiner kurzen Canon Zeit. Ist ein sehr gutes Objektiv.

Wenn du mit dem 60er nicht zu anbandeln möchtest, dann kann ich dir das Zeiss Touit 2,8/50mm wärmstens empfehlen.

Vorteil ggü. Fringer Adaption: kompakter, leichter und die Bildkorrekturen wirken sich positiv auf das Bildergebnis aus.
__________________
erfreulich gehandelt mit: sehr vielfältig und gerne in diesem Forum - siehe auch in meinem Profil ....
forensurfer ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2019, 17:38   #3
KingJolly
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Im Land der Bajuwaren
Beiträge: 9.847
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Wieviel Macro darf es denn sein?
Das XF60/2.4 kommt nur auf 1:2, das XF80/2.8 und das bereits genannte Zeiss Touit 50/2.8 können 1:1.
Wer nur näher ran will: der MC-EX16 hilft dem XF50-140 ziemlich auf Sprünge, was Nahaufnahmen betrifft. Das ist nicht Macro, aber doch schon recht nah dran.
Eben darum auch die Frage in Zeile 1
__________________
| Fuji only | X-H1 | X-T20 |
KingJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.10.2019, 19:07   #4
cb85
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 18.07.2012
Ort: Wien
Beiträge: 145
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

danke für die tipps! ist der AF beim touit besser als beim xf60?
das telezoom mit zwischenring hatte ich noch nicht in erwägung gezogen ... ist das praxistauglich? unendlich-stellung geht wohl verloren, aber kann ich dann auch noch auf zb 3 meter entfernung scharfstellen?
__________________
Fujifilm X-H1
Samyang 12 2.0 | Fujinon 35 2.0
Fujinon XF 16-55 2.8 | Fujinon XF 50-140 2.8
Nikon D7100
Nikkor AF-P 10-20 | Nikkor AF-P 18-55 | Nikkor AF 70-210
Nikkor AF-S 35 1.8G | Nikkor AF-S 60 2.8G | Nikkor AF-S 85 1.8G | Nikkor AF 180 2.8
cb85 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 12.10.2019, 14:03   #5
KingJolly
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Im Land der Bajuwaren
Beiträge: 9.847
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Mit dem XF55-200 liegt der Fokussierbereich mit dem MC-EX16 bei etwa 30 bis 80cm Motivdistanz. Man erreicht damit knapp 1:3, kann aber zur Not auch noch etwas beschneiden.
Um ein Gefühl zu bekommen, was mit ZR geht oder nicht: für nen Fuffi einen Gebrauchtkauf wagen und „try & error“ machen.
Bei Nichtgefallen einfach wieder verkaufen, da wird man kaum mehr als die Portokosten riskieren.
Ich hatte auch schon das XF60/2.4. Sooo schlimm ist der AF auch nun wieder nicht, außer man vergleicht nur mit Fuji. Ein Tamron 60/2 erreicht nicht mal diese AF-Güte.
Für mich tut es jedenfalls der ZR. Zudem ist er echt klein und leicht und kann bei Bedarf immer mit.
__________________
| Fuji only | X-H1 | X-T20 |

Geändert von KingJolly (12.10.2019 um 14:05 Uhr)
KingJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2019, 10:41   #6
Michael H in L
Benutzer
 
Registriert seit: 22.05.2007
Beiträge: 18
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Zitat:
Zitat von cb85 Beitrag anzeigen
Liebes Forum,
..
Jetzt geht es darum, die Spezialisten nachzubesetzen. Macro brauche ich selten aber doch, daher ist mir das xf80 zu teuer; auf den hakeligen AF des xf60 hab ich irgendwie nur mäßig Lust. ....
An meinem Fuji 60er ist mir ein "hakeliger" AF jedenfalls noch nicht aufgefallen. Der AF muss halt das Objektiv relativ weit "verfahren", was eine gewisse Zeit braucht. Zudem ist es eine klasse Portraitbrennweite, mit genügend großer "Öffnung". Macro nur bis 1:2? Für mich kein Problem, weil ich näheres eh mit Zwischenringe mache. Und die "funktionieren" auch super mit dem 18-55er und auch dem 50-230er.
Michael H in L ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2019, 14:08   #7
Waxl
Benutzer
 
Registriert seit: 04.10.2011
Ort: Villach
Beiträge: 472
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Also für "fast nie" Makros würd ich auch eher nen Zwischenring nehmen.
Ich fand das XF60 auch mit dem nicht ganz schnellen AF auch ok, irgendwann hab ich aber gemerkt das ichs viel zu selten brauche und ich mit bissl croppen meine Anwendungsfälle so auch abdecken kann.
Vorteile für eine Adapterlösung seh ich nicht wirklich.
Und wenn man wirklich gerne und viel Markos macht sollte man wohl eh das XF80 nehmen.
Waxl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.10.2019, 14:16   #8
Borgefjell
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2007
Beiträge: 12.917
Standard AW: XF60 2.4 oder Fringer mit EF-S 60 2.8?

Grundsätzlich funktioniert der Fringer Adapter sehr gut und liefert eine AF Geschwindigkeit, die einige native Objektive übertrifft. Wichtig ist, daß das gewünschte Objektiv unterstützt wird.

Lohnen tut der Adapter auch aber aus meiner Sicht nur, wenn man entweder ein teures Spezialobjektiv ersetzen will oder mehrere Objektive von Canon betreiben möchte.

Optisch leisten die Canon Objektive das gleiche, wie an Canon auch, da gibt es keine Überraschungen
__________________
Please put the Beutel on the Band

>>Pinguine gibt es hier<<
Borgefjell ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 01:13 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren