DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.04.2018, 09:18   #1
Slada
Benutzer
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 98
Standard Olympus 8mm 1.8 und Oly 9-18mm oder Panasonic 8-18 2.8-4.0

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen

habe derzeit eine Canon 5DII mit dem 17-40 4l sowie zum Reisen eine GX80 mit aktuell dem Samyang 7.5mm Fisheye, 20mm und paar anderen.

Gerne möchte ich jetzt etwas mehr auf den mft-Zug aufspringen und eben auch im Weitwinkel - Bereich mich etwas besser aufstellen.
WW und UWW verwende ich für Architektur, Nachtfotografie, bischen Sternenhimmel etc.

Aktuelle Überlegung ist:
Das Panasonic 8-18 als WW für die GX80 anzuschaffen. Das Samyang behalte ich dann als Spasslinse sowie Leichtgewicht.

Jetzt ist mir allerdings ein Testbericht zu dem Olympus 8mm 1.8 unter die Augen gekommen und deswegen überlege ich nun auch folgende Kombi:
Olympus 8mm 1.8 und
Olympus 9-18mm 4.0 -5.6 als gebrauchtes eventuell.
Das Samyang geht dann weg, Beide Optionen dürfte so um die 1000 Euro liegen je nach Gebrauchtpreis etc.
Hatte schon zu Canon Zeiten den Wunsch nach einer lichtstarken FB im WW-Bereich um mit niedrigen Isos in Museen, etc Freihand zu fotografieren.

Somit hätte ich ein leichtes kompaktes WW zum Reisen und gleichzeitig noch ein richtig Lichtstarkes WW-FB für Kirchen, Museen, Nachtfotografie etc. Natürlich muss man das Olympus dann defishen.


Was haltet ihr von den Überlegungen? Ergeben die Sinn oder doch lieber nur ein Panasonic WW ?
Wie schlägt sich das Olympus 8mm Fisheye als WW im Vergleich zu einem Canon 17-40 ?
Slada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 09:54   #2
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.948
Standard Re: M.Zuiko 8 mm Pro und M.Zuiko 9-18 mm oder DG Vario-Elmarit 8-18 mm Asph?

Ein Fischauge anzuschaffen, obwohl du erstens schon eines hast und zweitens gar keines willst, ist eine Schnapsidee.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 11:19   #3
Lotsawa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.683
Standard AW: Olympus 8mm 1.8 und Oly 9-18mm oder Panasonic 8-18 2.8-4.0

Wirklich leicht und kompakt an einer kleineren mFt-Kamera ist das 9-18mm. Insofern ein geniales Objektiv! Das 8-18mm ist doch eine Nummer größer (allerdings fährt es im Gegensatz zum 9-18 beim Zoomen nicht aus). Ich bin trotzdem vom Oly auf das Panaleica umgestiegen, auch wegen der super Verarbeitung und wegen meiner GH5, da passt es einfach besser, und es ist natürlich eine Blende lichtstärker. Sicher wäre auch das Panasonic 7-14mm f/4 noch zu bedenken, was irgendwo zwischen den beiden liegt.

Lichtstarke UWW-Festbrennweiten sind im mFT-Sortiment rar, native mit AF gibt es unterhalb von 12mm gar nicht. Am weitesten sind das Panaleica 12/1.4 (wieder größer und teuer) und das Oly 12/2 (schnuckelig wie das 9-18). UWW-mäßig bleibt wohl nur das manuelle Laowa 7,5mm f/2, ich glaube die Erfahrungen damit sind gemischt, weiß ich aber nicht genau.

Mittlerweile gibt es sozusagen zwei Klassen von mFT-Ausrüstung: Klein und leicht, was vielleicht mal die ursprüngliche Idee war, und größer, schwerer und teuer, um das System mehr in die "professionelle" Richtung zu entwickeln. Das sind fast schon zwei Systeme im System.

(Im Hinterkopf entsteht dann natürlich schnell die Frage, ob man dann nicht gleich etwa mit einer Sony A7 besser aufgestellt ist, wenn man sowieso schon in die entsprechenden Größen- und Preisregionen kommt.)
Lotsawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 13:08   #4
Leo1024
Benutzer
 
Registriert seit: 02.02.2009
Ort: Dreieich
Beiträge: 989
Standard AW: Olympus 8mm 1.8 und Oly 9-18mm oder Panasonic 8-18 2.8-4.0

Olympus 7-14 2,8? Schon überlegt?
__________________
Viele Grüße, Leo
_____________________
Meine Fotos in Fotocommunity:
http://www.fotocommunity.de/pc/pc/mypics/1509506
Leo1024 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.04.2018, 13:23   #5
Lotsawa
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2004
Ort: Hamburg
Beiträge: 5.683
Standard AW: Olympus 8mm 1.8 und Oly 9-18mm oder Panasonic 8-18 2.8-4.0

Weder das Pana 7-14 noch das Oly 7-14 haben allerdings einen normales Filtergewinde. Für mich war das schon ein wichtiger Punkt, um ohne großen Aufwand etwa einen ND-Filter verwenden zu können.
Lotsawa ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.04.2018, 18:04   #6
Fraenzken
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 1.424
Standard AW: Olympus 8mm 1.8 und Oly 9-18mm oder Panasonic 8-18 2.8-4.0

Ich habe mein Samyang ebenfalls verscherbelt und mir das Oly zugelegt. Bislang habe ich es nicht bereut - das Olympus ist schon bei Offenblende scharf und kontrastreich und halt zwei Blenden lichtstärker, was bei schlechten Lichtverhältnissen oder Nachtaufnahmen einen großen Unterschied macht. Außerdem habe ich den AF beim Samyang (trotz der großen Schärfentiefe) doch hin und wieder vermisst.

Ein rektilineares UWW kann das Oly natürlich nicht vollständig ersetzen. Ich habe mich aber dennoch gegen z.B. das Laowa 7.5mm f/2 entschieden, weil ich die Fisheye-Verzeichnung mitunter der perspektivischen Verzerrung eines UWW sogar vorziehe. Die Aufnahmen lassen sich recht gut entfischen; bei der Wahl der passenden Projektions-Methode sogar ohne allzu starke Randunschärfen. Hier mal ein Beispiel - einmal "fishy" und einmal nach Panini-Prjektion und Beschnitt.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg FL202881_co_klein.jpg (209,0 KB, 218x aufgerufen)
Dateityp: jpg FL202881_co_Panini_klein.jpg (176,4 KB, 225x aufgerufen)
__________________
meine persönlichen Favoriten
DefishGui2.2.zip - Freeware zum Entzerren von Fisheye-Bildern
Fraenzken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 22:33   #7
Slada
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 10.01.2010
Beiträge: 98
Standard AW: Olympus 8mm 1.8 und Oly 9-18mm oder Panasonic 8-18 2.8-4.0

Aufgrund der anstehenden Urlaubssaison denke ich dass ich mich erstmal mit dem Oly 9-18 anfreunden werde da es dem eigentlich Gedanken wieso ich das mft System zusätzlich gewählt habe am nächsten kommt.

Aber irgendwie lassen mich manche mft Glässer nicht los, etwas vergleichbares lichtstarkes wie das Oly 8mm 1.8 findet sich nirgends anders.
Aber natürlich ist man mit dem 8mm und einer G9 oder em1.2 dann gewichtstechnisch auch wieder anders unterwegs.
Slada ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.04.2018, 23:30   #8
01af
Benutzer
 
Registriert seit: 08.05.2007
Beiträge: 4.948
Standard Re: M.Zuiko 8 mm Pro und M.Zuiko 9-18 mm oder DG Vario-Elmarit 8-18 mm Asph?

Zitat:
Zitat von Slada Beitrag anzeigen
Aber irgendwie lassen mich manche µ4/3-Gläser nicht los, etwas ergleichbar lichtstarkes wie das M.Zuiko 1:1,8/8 mm Pro findet sich nirgends anders.
So ist es. Das M.Zuiko 1:1,8/8 mm Pro ist nicht nur das lichtstärkste Fischauge des Weltmarktes. Es ist meines Wissens auch das einzige, das digital auf einem Aufnahmeformat mit dem Seitenverhältnis 4:3 bei vollen 180° Diagonalbildwinkel nutzbar ist – auf so etwas wartete ich jahrelang, und als es endlich erschien, kaufte ich es sofort. Fazit: BB (= bin begeistert).

Das unharmonische, langgestreckte 3:2-Rechteck des Kleinbidformates und des davon abgeleiteten APS-C-Formates ist für Fischaugenbilder nicht wirklich befriedigend. Beschneidet man es auf 4:3, so verliert man ein Stückchen des 180°-Bildwinkels. Und das einzige andere mir bekannte für ein Aufnahmeformat im Seitenverhältnis 4:3 vorgesehene Fischauge – das Mamiya Sekor Fisheye ULD 1:4/24 mm fürs Mamiya-645-System – ist digital nicht im nativen Aufnahmeformat nutzbar.


Zitat:
Zitat von Slada Beitrag anzeigen
Aber natürlich ist man mit dem M.Zuiko 8 mm Pro und einer G9 oder OM-D E-M1 Mk II dann gewichtstechnisch auch wieder anders unterwegs.
Nö. Nicht wirklich. Natürlich ist das M.Zuiko 8 mm Pro etwas größer und schwerer als das Samyang 7,5 mm ... aber nicht so groß und schwer, daß es irgendwie ein Problem wäre und man das Gefühl bekäme, da könnte man ebenso gut im Kleinbild- oder Mittelformat unterwegs sein. Gemessen an Leistung und Lichtstärke ist das M.Zuiko 8 mm Pro lächerlich klein und leicht – grad genau so, wie man es vom Mikrovierdrittelformat erwartet.

Aber: Wenn man eigentlich ein Superweitwinkel wünscht und die Aufnahmen mit dem Fischauge routinemäßig in gnomonische Bilder umrechnen wollte, dann wäre der Kauf eines Fischauges – auch des M.Zuiko 8 mm Pro – definitiv eine Schnapsidee. Kaufe es, wenn du ein Fischauge willst ... wenn du aber eigentlich ein Superweitwinkel willst, dann nimm lieber so etwas wie das Laowa 1:2/7,5 mm.
__________________
Jahrzehntealte Gedichte übermalt, jahrhundertealte Gemälde abgehängt oder jahrtausendealte Statuen gesprengt – immer derselbe Geist.
01af ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.04.2018, 09:34   #9
Fraenzken
Benutzer
 
Registriert seit: 22.11.2006
Beiträge: 1.424
Standard AW: Re: M.Zuiko 8 mm Pro und M.Zuiko 9-18 mm oder DG Vario-Elmarit 8-18 mm Asph?

Zitat:
Zitat von 01af Beitrag anzeigen
Natürlich ist das M.Zuiko 8 mm Pro etwas größer und schwerer als das Samyang 7,5 mm ... aber nicht so groß und schwer, daß es irgendwie ein Problem wäre und man das Gefühl bekäme, da könnte man ebenso gut im Kleinbild- oder Mittelformat unterwegs sein. Gemessen an Leistung und Lichtstärke ist das M.Zuiko 8 mm Pro lächerlich klein und leicht – grad genau so, wie man es vom Mikrovierdrittelformat erwartet.

Aber: Wenn man eigentlich ein Superweitwinkel wünscht und die Aufnahmen mit dem Fischauge routinemäßig in gnomonische Bilder umrechnen wollte, dann wäre der Kauf eines Fischauges – auch des M.Zuiko 8 mm Pro – definitiv eine Schnapsidee. Kaufe es, wenn du ein Fischauge willst ... wenn du aber eigentlich ein Superweitwinkel willst, dann nimm lieber so etwas wie das Laowa 1:2/7,5 mm.
Würde ich beides unterschreiben.
__________________
meine persönlichen Favoriten
DefishGui2.2.zip - Freeware zum Entzerren von Fisheye-Bildern
Fraenzken ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.04.2018, 23:23   #10
burgberger
Benutzer
 
Registriert seit: 12.10.2007
Ort: am Harz
Beiträge: 1.669
Standard AW: Re: M.Zuiko 8 mm Pro und M.Zuiko 9-18 mm oder DG Vario-Elmarit 8-18 mm Asph?

Zitat:
Zitat von Fraenzken Beitrag anzeigen
Würde ich beides unterschreiben.
dto.
__________________
MfG
burgberger ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 22:56 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren