DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 18.09.2015, 14:47   #41
dil
Benutzer
 
Registriert seit: 21.10.2007
Ort: Berlin
Beiträge: 685
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Die einzige Flash-Karte, die mir bisher im Betrieb kaputt gegangen ist, war eine Top-CF-Karte eines Top-Herstellers. Ein RAW ist dabei drauf gegangen. Da ich aber RAW und JPEG schreiben lasse, hatte ich das Bild trotzdem noch. Die Karte wurde vom Hersteller getauscht.
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: reinos, Forus, Herbers, Sanzinia, TheJedi, JensLPZ, Pit L., pixel-shock, Chrissi600d, Street76
dil ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 09:57   #42
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 24.780
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von Ch3ck3rM0n Beitrag anzeigen
bis 3.200 ISO kein erkennbares Rauschen,
Also das sehe ich anders. Die 7DII ist bei ISO 3200 sicherlich noch brauchbar, aber kein erkennbares Rauschen? Auf einem 9x13 Abzug vielleicht.

Selbst bei der 5DIII sehe ich das rauschen.

Ich habe die 7DII selber als Backup. Aber dennoch halte ich sie nicht für die ideale Zweitkamera. Man muss bedenken, das man mit der 7DII ca 1 Blende schlechtere ISO Leistung hat. Zudem sollte man die Verschlusszeit zusätzlich noch etwas verkürzen um verwacklungsfreie Bilder zu erhalten. Daher setze ich die 7DII wirklich nur im Notfall auf Hochzeiten ein.
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A9 | EF 16-35/4 IS USM | EF 24-105/4 OS HSM | EF 35/1,4 HSM | EF 85/1,4 HSM | EF 500/4 OS HSM | TC-1401 | MC-11 | 2x Godox 860II C | Godox 685 S | Godox XPro C/S | Godox X1R C

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 10:06   #43
Matu1804
Benutzer
 
Registriert seit: 30.11.2008
Ort: Eggersdorf b. Berlin
Beiträge: 11.542
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Meine Meinung: Zweite 6D, ...Begründungen wurden genannt.
__________________
Gruß Matu

Canon mit guten Linsen
Canon Objektiv- und Kamera-Threads , Objektivauswahl für Neueinsteiger , Begriffserklärung aus der Fototechnik , Video-Trailer Grundlagen , Canon-Reparaturservice , Bilder mit Exif hochladen im DSLR-Forum

"Für die meisten ist es doch ein Hobby. Für mich unverständlich, wenn man sich ausgerechnet damit so unglücklich macht." TheLens
Matu1804 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 20.09.2015, 11:47   #44
epp4
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2004
Beiträge: 4.613
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von chickenhead Beitrag anzeigen
Zudem sollte man die Verschlusszeit zusätzlich noch etwas verkürzen um verwacklungsfreie Bilder zu erhalten.

Was bitte hat APS-C Einfluss auf die Verschlusszeit, wenn man aus derselben Entfernung denselben Bildausschnitt aufnimmt?

Die Wahl der Kamera KB vs APS-C verändert doch nicht die Aufnahmeposition des Fotografen (z.B. in der Kirche), sondern nur die dafür erforderliche Brennweite. Die erforderliche Brennweite ist dann bei APS-C um den Cropfaktor kleiner als bei KB und schon kürzt sich das bei der Ermittlung der benötigten Verschlusszeit wieder heraus.

Erwin
epp4 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 20.09.2015, 12:24   #45
Netsurfer24
Benutzer
 
Registriert seit: 01.01.2015
Ort: Köln
Beiträge: 478
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Hallo zusammen!

Da mich das Thema "Hochzeitsfotografie" auch interessiert und ich dazu auch so meine (nicht professionellen) Erfahrungen habe, möchte ich auch noch meine 2 Cent dazu geben.

Erstmal unabhängig davon, welche Ausrüstung man verwendet, so ist das Thema "Gewicht & Umfang" sicherlich nicht von der Hand zu weisen. Eigentlich braucht man imho schon zwingend einen Assi, der das ganze Equipment trägt. Denn insbesondere bei Standesamt und Kirche wechselt die Location ja quasi permanent, bzw. ziemlich oft und man befindet sich an "öffentlichen" Plätzen, wo man seine Ausrüstung nicht sicher an einem Ort abstellen kann. Und selber weicht man dem Brautpaar ja nicht von der Seite.

Was mir bei der bisherigen Diskussion hier mal wieder aufgefallen ist, ist dass viele/ einige "Profi" immer mehr oder weniger am Equipment festmachen. Dazu möchte ich nur mal anmerken, dass auch das "professionellste Equipment" keine "professionellen Bilder" garantiert.

So gehört auch die immer noch weit verbreitete Meinung, dass "professionell" automatisch mit Vollformat einhergeht imho der Vergangenheit an, und stammt aus den Anfangszeiten, wo entsprechende Auflösungen tatsächlich nur bei VF Sensoren zu finden waren. Diese Zeiten sind aber vorbei. Heutzutage bietet VF die Vorteile des besseren Rauschverhaltens (aufgrund der größeren Pixel und Pixelabstände auf dem Sensor) und das bessere Freistellungspotential.

Letzteres bringt mich gleich zu einem weiteren Punkt, nämlich der hier auch schon geführten Diskussion ob FB oder Zoom. Ich persönlich bin ein Fan von Zooms, gerade bei der Event- & Peoplefotografie wie sie für Hochzeiten typisch ist. Denn man hat eigentlich nie die Zeit & Möglichkeit seinen Standort anzupassen. Da finde ich es viel praktischer und praktikabler, wenn ich schnell die Brennweite anpassen kann. Und wenn mir jetzt einer erzählen will, dass er "Gruppen von Menschen" mit einer Blende von 1.x bis was weiß ich fotografiert, dann haben wir da zumindest extrem unterschiedliche Vorstellungen.

Natürlich ist das bei "gestellten" Hochzeitsportraits, Gruppenfotos etc. wieder etwas anderes, aber genau deshalb verwendet man ja auch u.a. 2 Bodies mit unterschiedlichen Objektiven.

Kommen wir dann mal zu dem Punkt, welche Kamera(s)?
Unabdingbar ist imho eine VF Kamera mit möglichst guten low light Eigenschaften. Ein Grund sicherlich dafür, warum aktuell die Canon 6D so beliebt ist bei "Hochzeitsfotografen".

Und sicherlich ist es ein Vorteil (und für den Fotografen äußerst beruhigend), wenn die Kamera über einen zweiten Kartenslot (als Backup) verfügt.

Man darf und sollte aber nicht vergessen, dass man sich bis jetzt zumindest, ja nicht seine "Wunschkamera" einfach zusammenstellen kann, sondern schlicht auf das angewiesen ist, was die Hersteller anbieten. Und da ist Canon gerade in dem Punkt "nicht auf der Höhe der Zeit!".

Überhaupt scheint es ja eher so, als hätte Canon mehr den "Consumer" Markt mit APS-C Kameras im Blick, denn mal abgesehen von den beiden neuen "Pixelmonstern" EOS 5DS/EOS 5DS R ist das neuste VF Modell jetzt schon 2 1/2 Jahre alt.

Ein weiterer Punkt, den man in seine Überlegungen mit einbeziehen sollte und der hier noch gar nicht erwähnt wurde ist, dass gerade wenn man das beruflich/ gewerbsmäßig macht, die Kameras auch einem entsprechenden Verschleiß und Wertverfall ausgesetzt sind. Und da macht es dann ggf. halt einen Unterschied, ob ich 2,3 oder 6-10 Hochzeiten fotografieren muss, um meine Anschaffungskosten für die Kameras wieder reinzukriegen. Was einen also nicht automatisch/ zwangsläufig immer zu den "besten" (teuersten) Modellen greifen lässt.

Wenn ich aktuell noch kein System hätte, bzw. mit dem Gedanken spielen würde "professionell" Hochzeiten zu fotografieren, dann würde ich mir gar keine Canon kaufen, sondern 2 Nikon D750!

Das Thema mit den 2 Bodies wurde ja schon hinreichend erörtert und darf wohl als Konsens angesehen werden. Ich persönlich gehöre dann zu der Fraktion, die zwei identische Bodies bevorzugen würden. Denn klar kann man sich auch mit zwei verschiedenen jeweils perfekt auskennen, und trotzdem wird man dann immer mal wieder durcheinander kommen, welchen Body man gerade in der Hand hat. Denn gerade bei solchen Events wo man gewisse Augenblicke/ Momente auf gar keinen Fall verpassen darf, sollte man sich ausschließlich darauf konzentrieren können, und nicht auf die jeweilige Kamera. Es mag sicherlich auch Leute geben, die beides können.

Was mich bei Canon aktuell auch "ärgert" ist, neben dem fehlenden zweiten Kartenslot bei vielen Modellen wie bspw. der 6D ist, dass Canon anscheinend der Meinung ist, dass ein Touchscreen und ein dreh- und schwenkbares Display nur "Features" für Amateure sind und "Profis" so etwas nicht brauchen ...!

Wenn man also auch durchaus mit zwei verschiedenen Bodies leben kann/ könnte, dann wäre imho eine Kombo aus einer VF und einer APS-C Kamera auch durchaus eine Alternative. Zumal das "Bedienkonzept" einer 6D und einer 70D oder 7D M II zudem auch ziemlich identisch ist.
Auf diese Art & Weise vereint man dann quasi alle Vorteile, die das jeweilige Format bietet.

Aber wie immer entscheiden am Ende nicht zuletzt das vorhandene Budget und die persönlichen Vorlieben des Käufers (mit) darüber, was den "kleinstmöglichen" Kompromiss darstellt.

Schwere Entscheidung und ich beneide niemanden der vor selbiger steht.

Ich persönlich würde aktuell (wenn es Canon sein soll) speziell für Hochzeitsfotografie entweder
- 2 x Canon 6D
oder
- 1 x Canon 6D und 1 x Canon 70D/ 7D M II
nehmen.

Und wie gesagt, die "beste Hochzeitskamera" ist imho aktuell die Nikon D750, die zudem preislich in derselben Region wie die 6D angesiedelt ist.

So oder so, viel Erfolg und immer gelungene (Hochzeits) Fotos!
__________________
Erfolgreich gehandelt mit: El_Larso, Miniatur03, strap, Minetobi,
Fabian R, FelicitasW.
Netsurfer24 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 18:28   #46
chickenhead
Moderator
 
Registriert seit: 25.07.2005
Ort: Schmidtheim
Beiträge: 24.780
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von epp4 Beitrag anzeigen

Was bitte hat APS-C Einfluss auf die Verschlusszeit, wenn man aus derselben Entfernung denselben Bildausschnitt aufnimmt?

Die Wahl der Kamera KB vs APS-C verändert doch nicht die Aufnahmeposition des Fotografen (z.B. in der Kirche), sondern nur die dafür erforderliche Brennweite. Die erforderliche Brennweite ist dann bei APS-C um den Cropfaktor kleiner als bei KB und schon kürzt sich das bei der Ermittlung der benötigten Verschlusszeit wieder heraus.

Erwin
Bei meiner 7II brauche ich kürzere Verschlusszeiten als bei meiner 5DIII um verwacklungsfreie Bilder zu bekommen. Gleiche Brennweite voraussgesetzt. Das sich das etwas relativiert (aber sicher nicht komplett) wenn man die Brennweite anpasst ist richtig. Das man aber grundsätzlich die Brennweite anpasst und nicht die Position sehe ich anders. Bei entsprechender Lichtsituation muss man vorhandene FB nutzen. Und das kann mitunter der entscheidende Faktor sein.

Aber es ist natürlich alles Situationsabhängig. Es gibt sicherlich auch Hochzeiten wo man locker mit einer 7DII auskommt. Das man aber bis ISO 3200 kein rauschen sieht ist in meinen Augen nicht richtig und darum ging es mir ja Ursprünglich.
__________________
Gruß Thorsten
__________________________________________

Sony A9 | EF 16-35/4 IS USM | EF 24-105/4 OS HSM | EF 35/1,4 HSM | EF 85/1,4 HSM | EF 500/4 OS HSM | TC-1401 | MC-11 | 2x Godox 860II C | Godox 685 S | Godox XPro C/S | Godox X1R C

Meine Bilder
Beiträge als Moderator in Grün
Beiträge als User in schwarz
chickenhead ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.09.2015, 19:29   #47
epp4
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2004
Beiträge: 4.613
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von chickenhead Beitrag anzeigen
Das sich das etwas relativiert (aber sicher nicht komplett) wenn man die Brennweite anpasst ist richtig.
Aber sicher komplett! Wenn du Aufnahmeposition und Bildausschnitt gleich lässt, dann bleibt es bei der notwendigen Belichtungszeit Jacke wie Hose, ob nun APS-C oder KB verwendet wird. Du verkürzt dann die Brennweite genau um den Faktor 1.6, genauso wie der Bedarf an kürzerer Belichtungszeit zunimmt, nach der alten Formel 1/(Brennweite x Cropfaktor x persönlicher Vorhalt). Brennweite und Cropfaktor kürzen sich dann im vollen Umfang raus, sonst müsste man die Mathematik umschreiben, wenn z.B. 80 x 1.0 nicht mehr 50 x 1.6 wäre .

Zitat:
Das man aber grundsätzlich die Brennweite anpasst und nicht die Position sehe ich anders. Bei entsprechender Lichtsituation muss man vorhandene FB nutzen. Und das kann mitunter der entscheidende Faktor sein.
Wenn du bei vorgegebener Brennweite die Position wechselst, dann stimmt deine Aussage natürlich.

Erwiin
epp4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 10:11   #48
macwintux
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2004
Ort: Kanton Freiburg / Schweiz
Beiträge: 1.919
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von epp4 Beitrag anzeigen
Wenn du Aufnahmeposition und Bildausschnitt gleich lässt, dann bleibt es bei der notwendigen Belichtungszeit Jacke wie Hose, ob nun APS-C oder KB verwendet wird.
Das ist theoretisch richtig, düfte aber im Normalfall nicht der Praxis entsprechen.

Zitat:
Zitat von epp4 Beitrag anzeigen
Wenn du bei vorgegebener Brennweite die Position wechselst, dann stimmt deine Aussage natürlich.
Das schon viel eher.
macwintux ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 12:27   #49
epp4
Benutzer
 
Registriert seit: 05.06.2004
Beiträge: 4.613
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von macwintux Beitrag anzeigen
Das ist theoretisch richtig, düfte aber im Normalfall nicht der Praxis entsprechen.
Was entspricht hier nicht der Praxis?
Also ich kenne es von Hochzeiten wie folgt (auch von der eigenen):
Es gibt einen festen Platz in der Kirche, wo sich der Fotograf aufzuhalten hat, das hatte bei mir sogar der Pfarrer angemahnt, dass sich der Fotograf an den Rand verziehen soll!

Da gibt es dann keinen Spielraum bei der Positionswahl und für diesen Fall trifft meine Aussage wohl uneingeschränkt zu.

Erwin
epp4 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.09.2015, 14:07   #50
macwintux
Benutzer
 
Registriert seit: 01.10.2004
Ort: Kanton Freiburg / Schweiz
Beiträge: 1.919
Standard AW: Zweite 6D oder eine 5D Mark III

Zitat:
Zitat von epp4 Beitrag anzeigen
Was entspricht hier nicht der Praxis?
Also ich kenne es von Hochzeiten wie folgt (auch von der eigenen):
Es gibt einen festen Platz in der Kirche, wo sich der Fotograf aufzuhalten hat, das hatte bei mir sogar der Pfarrer angemahnt, dass sich der Fotograf an den Rand verziehen soll!
Ok, wenn Deine Hochzeit ausschliesslich die eigentliche Trauungszeremonie in der Kirche umfasst hat...
Das dürfte aber selten der Fall sein.
macwintux ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Canon EF / EF-S > Canon EF / EF-S - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:40 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren