DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.02.2018, 14:29   #1
Djaentz
Benutzer
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 141
Standard Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Guten Tag liebe Foto-Gemeinde,

ich bin nun seit einigen Jahren mit Canon unterwegs (zunächst die 600D & letztlich die 750D). Mir haben bisher die günstigen Lösungen, bezogen auf die Kamera ansich, aber auch die Objektivauswahl, bei Canon sehr gut gefallen. Ich besitze lediglich die "Standart-Ausrüstung" 18-55 STM, 55-250 II & 50 STM. Mit dieser Kombination konnte ich fast alle Situationen gut meistern. Seit dem Wechsel auf die 750D bin ich konstant unzufrieden mit dem Autofokus. Ich habe zeitweise der 600D nachgetrauert, da diese mir stets ein treuer Begleiter war. Es klingt paradox, aber die 750D produziert doch recht viel Ausschuss, obwohl ich stark auf den korrekten Einsatz der Fokuspunkte achte.

Ich habe mich die letzten Tage vermehrt in ähnliche Themen hier und in anderen Foren eingelesen und musste feststellen, dass die 750D öfter Probleme mit dem AF macht. So habe ich mich nach möglichen Alternativen umgeschaut. Dabei ist die 80D ein starker Favorit...gewesen. Immer öfter drängt sich die Konkurrenzfirma Nikon auf die Bildfläche. Ich war bisher von der Menüführung nicht angetan, aber wenn man sich Vergleiche bezüglich des Dynamikumfangs, Buffer bei Serienaufnahmen, teilweise Rauschverhalten bei high-ISO ansieht, kommt man nicht um die Firma herum.

So recherchierte ich nach Alternativen zur Canon 80D auf seiten von Nikon und teilweise auch Sony (wobei ich von letzterem wieder Abstand genommen habe, auf Grund von dem zu kleinen Gehäuse für meine Finger und dem elektronischen Sucher, der mich erst ab der a7 II oder III überzeugen könnte und somit über meinem Budget liegt). Auf Nikon Seite finde ich die D7200 und D7500 sehr interessant. Auch wenn letztere noch zu teuer wäre. Aber da würde sich das warten, auf günstigere Angebote (auch gebraucht) vllt. lohnen. FF schließe ich erstmal aus, da die Folgekosten in Form von Objektiven für mich auf mittelfristige Sicht nicht tragbar sind.

Zur besseren Einordnung im folgenden der Fragebogen:

1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!

Hauptsächlich Landschaft, sollte jedoch ein Allrounder sein. D.h. Porträt, Street und Nachthimmel/Milky Way gehören auch dazu.

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[ ] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[X] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!

Canon 750D - 18-55 STM - 55-250 II - 50 STM

4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
800 Euro insgesamt (bei Verkauf der 750D für den neuen Body)
[ ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[X] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage (Hauptsächlich)

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[X] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[X] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):

Canon 80D - Sony a6000 - Sony a7 II

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):


7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[x] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[ ] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[ ] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[X] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[ ] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[ ] WLAN / Wifi
[ ] Bildstabilisierung
....[ ] im Body
....[ ] im Objektiv
[ ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[ ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[X] Sonstiges: Bildqualität ist entscheidend, da ich auf Video verzichte. Low-Light Fähigkeit bzw. hoher Dynamikumfang

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[X] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[X] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[X] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ X Ausbelichtung auf
....[X] Fotopapier (Format _______)
....[X] Fotobuch
[X] großformatige Prints (Format bis 1,20m in der Länge)

Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[X]wichtig
....[X]optisch
....[X]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[X] Freistellung
[ ] Bokeh
[X] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[X] lichtstarkes Zoom
[X] Festbrennweite
[ ] Pancake
[ X UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):

Die konkrete Frage:

Führt aufgrund meiner Präferenzen kein Weg an Nikon vorbei oder sind die Unterschiede zur 80D zu gering, um das (überschaubare) Equipment auf Nikon umzuwälzen?

Oder würde es mehr Sinn machen noch ein bisschen zu warten und auf eine gebrauchte D500 zu schielen?

Falls ihr euch ein genaueres Bild über meine Anwendungsbereiche machen wollt, könnt ihr im Folgenden auf meinem Insta Account vorbeischauen:

https://www.instagram.com/djaentz/

Danke für eure Einschätzungen,
Djaentz

Geändert von Djaentz (13.02.2018 um 16:57 Uhr)
Djaentz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:07   #2
aequalis
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 240
Standard AW: Canon vs Nikon - Tread Nr. Drölfzig

Du hast den Serienbildpuffer erwähnt aber in deiner Auflistung fehlen die Motive, die entsprechende Anforderungen haben. Daher sehe ich die D500 auch nur als unnötige Geldausgabe, weil da der gleiche Sensor drin steckt wie in der D7500 (ergo gleiche Bildqualität).
Aber wie auch immer ... das mit dem Dynamikumfang wird hier in einem Technikforum natürlich immer sehr hervorgehoben. Tatsächlich ist es doch aber so, dass trotzdem viele Leute mit Canon Landschaften, Portraits und Milchstraßen fotografieren.
Ich hab jetzt auch nicht im Kopf, ob die D7200 oder die D7500 im hohen ISO-Bereich so viel besser sind als eine 80D. Wenn eine halbe bis eine Blende Unterschied für dich ausreichend sind, ist das vielleicht drin.

Obendrein ist dein Budget mit 800 Euro auch ziemlich knapp, zumindest bei einem Systemwechsel. Ich würde dir daher empfehlen, erst mal lichtstarke Objektive anzuschaffen, um dem ISO-Problem zu begegnen. Wobei ich mich frage, womit du bisher Milchstraßenfotografie betrieben hast. Und was spricht gegen Belichtungsreihen für den Dynamikumfang?
aequalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 16:16   #3
Djaentz
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 141
Standard AW: Canon vs Nikon - Tread Nr. Drölfzig

*** unnötiges Vollzitat entfernt ***

Danke für deine Antwort und Einschätzung.

Den Puffer habe ich kürzlich auf einer Costa Rica Reise stark gemerkt. Dort habe ich versucht Kolibris zu fotografieren. Das hat auch einigermaßen gut geklappt (vor dem Hintergrund der Besitze, AF Geschwindigkeit der 750D und Serienbildgeschwindigkeit). Das ist natürlich nicht der Regelfall, aber es kommt doch öfter vor.

Die Milchstraße habe ich vorwiegend bei Wüstentrips in Ägypten abgelichtet. Da hatte ich die Möglichkeit mir eine 5D II auszuleihen. Mit der 750D hätte es mit dem passenden Objektiv (Tokina 11-16 2.8 z.B.) wahrscheinlich auch geklappt, aber ein rauschärmerer Sensor wäre bei der nächsten Anschaffung halt praktisch. Mit dem 50er 1.8 konnte ich auch brauchbare Fotos bei Lagerfeuern schießen, auch wenn ich oft bis ISO 3.200 oder 6.400 gehen musste, waren die Ergebnisse akzeptabel. Daher würde mit den genannten Nikons wahrscheinlich noch ein besseres Ergebnis herauskommen?!

Mit dem Budget wäre eine gute gebrauchte 80D drin. Die erstmal ausreichenden Gläser habe ich ja dann und kann dann im Laufe der Zeit aufwerten und in Lichtstärke investieren. Es kam nur der Gedanke auf, ob man für das Geld und meinem Anwendungsbereich bei Nikon (aufgrund der angesprochenen Vorteile) nicht glücklicher wird.

Grüße

PS:

Die reine ISO Leistung scheint recht ähnlich zu sein:

https://www.dpreview.com/reviews/ima...39900591310308

Nur das "Tiefen-Hochziehen" im PP scheint die Nikon(s) besser zu können (Link suche ich gerade noch)

Geändert von Digirunning (13.02.2018 um 19:06 Uhr)
Djaentz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 18:17   #4
wl1860
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2012
Ort: BaWü
Beiträge: 1.305
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Mal die Objektive außen vor, da sich die Anschaffungskosten ja tatsächlich im überschaubaren Rahmen halten. Bei Gebrauchtkauf und -Verkauf könnte das sogar ein Nullsummenspiel sein.

Was spricht nun für was:

Canon 80d:
Leicht verbesserter Sensor ggüber 750d
Besserer AF
Höhere Serienrate

Nikon D7200:
Etwas günstiger als die 80d
Kein Klappdisplay
Etwas niedrigere Serienrate als 80d
Etwas besserer Sensor

Nikon D7500:
Höchste Serienrate
Etwas besserer Sensor als 80d
Teurer

Die Sensorthematik spricht schon etwas für Nikon, keine Frage. Aber die Unterschiede sind recht gering. Je nachdem wie versiert man mit Entrauschung, Scharfzeichnen, Regulieren von Tiefen und Lichtern ist, kann man diesen Vorteil nutzen oder man wird eher keinen Unterschied sehen.

Man könnte es so verallgemeinern. Am Günstigsten könntest Du eine D7200 bekommen, die ja schon recht lange auf dem Markt ist und daher auch das Gebrauchtangebot recht groß ist. Dafür hat sie kein Klapp- und Touchdisplay und ist in der Serienrate ein Bild langsamer pro Sekunde als die Canon. Mit der 80d bekommst Du zwar den etwas schwächeren Sensor. Bei Nikon kostet Dich die ähnliche Ausstattung der D7500 etwas mehr, dafür ist sie nochmal schneller und hat ebenfalls einen etwas stärkeren Sensor. Ist halt die Frage, obs Dir den Mehrpreis wert ist.

Zitat:
Zitat von Djaentz Beitrag anzeigen
Die reine ISO Leistung scheint recht ähnlich zu sein:

https://www.dpreview.com/reviews/ima...39900591310308
Bei den dpreview-Bildern muss man immer ein wenig aufpassen. Die Jungs schludern doch immer wieder recht gern. Das Bild der Canon 80d ist in der gewählten ISO-Stufe entweder leicht unscharf (daher immer erstmal an dem Beispieltext oberhalb der Bildmitte kontrollieren) oder da lief bereits für die Anzeige eine etwas aggressivere Entrauschung drüber. Jedenfalls ist der Detailverlust da doch schon um einiges höher als bei den Nikons.

Zitat:
Zitat von Djaentz Beitrag anzeigen
Nur das "Tiefen-Hochziehen" im PP scheint die Nikon(s) besser zu können (Link suche ich gerade noch)
Den Link find ich auch immer nicht. Ich hab ihn mir mal als Text gespeichert:

https://www.dpreview.com/reviews/ima...92986696904893
wl1860 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.02.2018, 18:22   #5
aequalis
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2016
Beiträge: 240
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Ich sehe bei deinem Link ca. 1/2 Blende ISO-Vorteil für die Nikons; bei der D7500 könnte es je nach Situation eventuell auch eine ganze Blende sein. Ist die T6i die 750D? Das sieht ja zur 80D ziemlich gleich aus, wobei ich bei anderen Vergleichen auch etwa eine halbe Blende Verbesserung gesehen haben zu meine.

Wohingegen das Aufhellen von Schatten wirklich ein Argument für den Dynamikumfang ist. Da ist die 80D zwar schon besser als die 750D, aber wenn Belichtungsreihen keine Option sind, sind die Sony-Sensoren in den Nikons in dem Punkt einfach besser.

Alles in allem denke ich aber dennoch, dass Canon mit besseren Gläsern vor allem finanziell die sinnvollste Option wäre. Und du müsstest nicht auf nette Features wie einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen und guten Videoautofokus verzichten (die D7200 hat noch keinen klappbaren Touchscreen).
aequalis ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 18:53   #6
Djaentz
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 141
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Zitat:
Zitat von wl1860 Beitrag anzeigen
Mal die Objektive außen vor, da sich die Anschaffungskosten ja tatsächlich im überschaubaren Rahmen halten. Bei Gebrauchtkauf und -Verkauf könnte das sogar ein Nullsummenspiel sein.
Vielen Dank für Deine Einschätzung und den Link. Das fasst es doch sehr gut zusammen. Das Rauschverhalten bei höheren ISO-Werten unterscheidet sich tatsächlich wenig. Das Schatten aufhellen im PP dagegen mehr. Mit den von dir aufgelisteten Pro und Contra ist es also eher eine "Gefühls-"Entscheidung, womit man sich wohler fühlt. Ich werde daher mal in den Laden gehen und beide direkt nebeneinander in die Hände nehmen. Die Alternative wäre auf günstigere Angebote (gebraucht) der D500 zu warten.

Zitat:
Zitat von aequalis Beitrag anzeigen
Alles in allem denke ich aber dennoch, dass Canon mit besseren Gläsern vor allem finanziell die sinnvollste Option wäre. Und du müsstest nicht auf nette Features wie einen dreh- und schwenkbaren Touchscreen und guten Videoautofokus verzichten (die D7200 hat noch keinen klappbaren Touchscreen).
Danke auch Dir für die Einschätzung. Finanziell würden sich die Optionen 80D oder D7200 nicht viel unterscheiden. Daher kam auch der Gedanke, ob man bei der Canon für meine Anwendungsbereiche nicht "mehr Kamera" für das slebe Geld bekommt. Den guten Video-Modus der 80D würde ich wahrscheinlich nicht nutzen.
Djaentz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:11   #7
Tommy43
Benutzer
 
Registriert seit: 05.12.2010
Ort: Sauerland
Beiträge: 720
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Ein Wechsel zu Nikon bringt nicht wirklich etwas anderes, eher schon ein Wechsel zu einer Spiegellosen, egal ob Vollformat, APS-C oder mFT, aber das würde teurer als 800€, wenn Du die Brennweiten-Abdeckung so einkaufen willst wie gehabt.

Ich würde bei Canon bleiben, ein aktuelles Modell nehmen wie die 80D und zusätzlich überlegen, ob Du eine bestimmte Dir wichtige Brennweite mit einer zusätzlichen lichtstarken Festbrennweite veredelst.

Gruß Tommy
__________________
Kamera+Linsen
Tommy43 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:15   #8
dreampics
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2010
Ort: Feucht
Beiträge: 1.344
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Ich würde an deiner Stelle die 80D nehmen und evtl. noch ein 10-18 zum nach unten abrunden....

Die Krux liegt in den Details.... Die STM Objektive sind wirklich ausgesprochen gut! Und so günstig steigst du bei Nikon nicht um.... Da kannst du für die Gläser auch nochmal ein paar Euro drauf legen oder Abstriche in der BQ machen....

Du schreibst zwar, dass die Video nicht wichtig ist, hier wäre die 80D der klare Gewinner...

Sony und Fuji fallen schon vom Budget her raus, bliebe evtl. noch Pentax oder mFT....

Aber im Ernst: hol dir ne gebrauchte 80D und wenns dann nicht past, kriegst du die ohne viel Verlust wieder los
__________________
2x X-T2 | X-T1 | X-E2 | X70 & WCL-X70 | Samyang 12mm f2 NCS CS | XF 23mm 1.4 R | XF 27mm 2.8 Pancake | XF 35mm 1.4 R | XF 56mm 1.2 R | XF 90mm 2.0 R WR | XF 18-55mm 2.8-4 R | XF 18-135 mm F3.5-5.6 R LM OIS WR | XC 50-230mm F4.5-6.7 OIS II
dreampics ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.02.2018, 19:18   #9
kdww
Benutzer
 
Registriert seit: 24.12.2013
Beiträge: 2.833
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Bei der Canon hat du schon die Objektive, mit denen du ja auch gut klar kommst, das wäre für mich der Grund bei Canon zu bleiben.
Für die Nikons must du ja auch die Objektive neu haben, ich kenne die Preise nicht, um abzuschätzen, ob du am Schluss mit Nikon wieder eine vergleichbare oder abgespecktere Ausrüstung hast.
kdww ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2018, 09:11   #10
Djaentz
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 15.01.2013
Beiträge: 141
Standard AW: Canon vs Nikon - Thread Nr. Drölfzig

Danke für alle Antworten.

So wie vorgeschlagen werde ich es auch handhaben.
Djaentz ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
80d , canon , d7200 , d7500 , nikon


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Kamera-Kaufberatung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:32 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren