DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 14.02.2019, 18:24   #11
tewahipounamu
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.918
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Beispielsweise, es gibt aber durchaus auch andere. Ist aber eh egal, da der TO die Panoramaverstellung unter dem Kopf haben möchte – zumindest war das seine letzte Aussage dazu.
__________________
Ka kite anō au i a koutou.

Neuseeland – Die Nordinsel · Neuseeland – Die Südinsel · Flickr · 5∞px · Instagram

Professional or not, I would rather make a photograph like an amateur does: for the sheer love of it. – The Craft & Vision Manifesto
tewahipounamu ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 19:47   #12
MoritzS.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 29
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Das wird durch den Kosten/Nutzen Faktor entschieden

Ich glaube das ich mit einem günstigeren Kopf wie den Sirui K20X (nur als Beispiel) auch zurecht kommen könnte. Der kleine Kopf auf meinem Rollei funktioniert ja auch gut, ausser der Panofunktion die absolut unnötig ist auf dem Teil. Aber wenn ich den fest ziehe, und davor ein wenig höher ansetzte , dann hält der auch.

Vielleicht liegt es auch daran, da ich nichts besseres in freier Wildbahn testen konnte. Aber ich sehe gerade keinen Nutzen für nen 300€ Kopf, bei nem Budget von maximal 500€, und man muss ja 500€ nicht ausreizen.

Also mein Kopf muss einfach nur nach dem festziehen Bombenfest halten, der bräuchte nicht einmal eine 90° Stellung, und wenn er ein wenig absackt während dem fest ziehen dann komm ich damit klar.
Eine sinnvolle Panoramafunktion wäre nett, ob unten oder oben steht noch in den Sternen, denn vielleicht wird es ja ein Stativ mit Nivellierkugel.
MoritzS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 21:06   #13
Misterman
Benutzer
 
Registriert seit: 06.04.2011
Ort: Zürich
Beiträge: 437
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zur beruhigung: Carbonstativ im Wasser ist nicht so toll. Ich werde mir darum auch eine Berlebach kaufen...und Fischerhosen.
__________________
Gewicht sollte man am Bauch sparen, nicht an der Ausrüstung.
Misterman ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 14.02.2019, 21:26   #14
fungus
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2006
Ort: aufm Berg im Harz
Beiträge: 12.149
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Rollei Rock Solid Beta Mk II
__________________
Erfolgreich im Forum gehandelt mit:
Aperture-8 (2 mal), duckjibe14, RunX, ma_bai, iGump, eiger99, x-mag, Lux Artifex, Ossi, fred.spencer, Der Chris, lazy_jones, TriPleB3, Imladris, agung, smurfblue, os_guru, mobile_user



Meine Fotos bei flickr
fungus ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 14.02.2019, 23:32   #15
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.383
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zitat:
Zitat von fungus Beitrag anzeigen
Rollei Rock Solid Beta Mk II
...wäre aus Carbon.

Oder gibt es das auch aus Alu? Wenn nicht: Sie verkaufen gerade das C6i ab, das nur wenig schwächer ist, für die Fuji aber dicke recht. Ich setze sogar meine wesentlich fettere 645er Pentax auf das Teil. Bis 185 cm Körpergröße ist es hinreichend.

Wenn es aber wirklich fett und schwer sein darf: Foba baut ganz solide Studiostative. Lebendgewicht etwa 130 Kg und mehr. Das Transportproblem löst dann ein Maultier, wenn es in den Wald geht...

Mal im Ernst: Auf Dauer wird viel Gewicht immer schwerer. Das C6i in Alu wäre momentan meine Wahl bei Rollei, wenn es wasserfest sein muss.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Beirette Forever!!!
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 11:14   #16
Lützenkirchen
Benutzer
 
Registriert seit: 13.12.2016
Ort: Leverkusen
Beiträge: 175
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

ich bin mir nicht ganz sicher, ob das folgende Stativ zu 100% deinen Ansprüchen genügt!

Ich habe mir im letzten Jahr das Vanguard Alta Pro 263 ( inkl. Kugelkopf )gebraucht gekauft.
Hatte mir vorher auch einige Berichte über diverse Stative angesehen, u.a. diesen hier
http://www.zoomyboy.com/2009/12/13/v...hrungsbericht/

Letztendlich habe ich es mir gekauft, weil zu meiner Körpergröße von 193cm passt und es sehr flexibel einsetzbar ist.

Habe es dann zuerst mit der D7100 inkl. Sigma 150-600 C getestet und ich konnte eine maximale Schwingzeit von höchsten 3 Sekunden feststellen.

Letztens habe ich noch Aufnahmen mit der Kamera und dem Nikon 70-200 2.8 VR I gemacht. Auch hier empfand ich die Nachschwingzeit als durchaus akzeptabel.

Ob es für die Verwendung im Wasser nutzbar ist, kann ich dir leider nicht sagen.
Auch zum Thema "unter dem Kopf" kann ich mich nicht äußern, da ich noch keine Panoramafotos gemacht habe.

Für mich war halt auch die Flexibilität des Objektive wichtig.
Stabil ist es auf jeden Fall und sämtliche Feststellmöglichkeiten erfüllen bestens ihren Zweck. Da wackelt und verrutscht überhaupt nichts.

lG
Lützenkirchen
__________________
https://goo.gl/photos/1rJBRsVcv8FcGZLg9
Nikon D7100 - Sigma 18-35mm 1.8 ART - Sigma 50mm 1.4 ART - - Nikon 70-200mm 2.8G IF-ED VR - Sigma 150-600mm C - Nikon AF Nikkor 35-70mm 3,3-4,5 - Tokina AT-X 11-16 f 2.8 PRO DX II
damals...
Sigma 70-200 APO DG 1:2,8 II
Nikon D5100 von 7/2012 bis 12/2016
Nikon AF Nikkor 35mm 1.8 von 1/2013 bis 2/2017
Tamron 28-75 Aspherical LD XR Di SP 2.8 ( IF ) Makro
Lützenkirchen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 11:58   #17
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.383
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zitat:
Zitat von MoritzS. Beitrag anzeigen

Vielleicht liegt es auch daran, da ich nichts besseres in freier Wildbahn testen konnte. Aber ich sehe gerade keinen Nutzen für nen 300€ Kopf, bei nem Budget von maximal 500€, und man muss ja 500€ nicht ausreizen.
Deine Sicht kann richtig und falsch sein, ebenso wie meine.

Stabil muss grundsätzlich alles sein. Also auch der Kopf. Einen guten Kopf zu finden, ist schwieriger als ein paar gute Beine dafür aufzutreiben. Das liegt daran, dass sehr viel unterwegs ist und dass sich diese Dinge, abgesehen von den klassischen Konstruktionen, in ihrer Funktionalität durchaus unterscheiden.

Es kommt also darauf an, was der TO will.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Beirette Forever!!!
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.02.2019, 15:46   #18
MJ-Photo
Benutzer
 
Registriert seit: 05.01.2008
Ort: Fischamend
Beiträge: 1.475
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Kopf kann man sich ja mal den Feisol CB-50D ansehen.

Es mag besser geben, aber das Ding hält wie Sau
__________________
Bodys: EOS 6D + BG | EOS 400D + BG
FB's: EF 40mm F2.8 STM | EF 50mm F1.8 STM | Sigma AF 35mm F1.4 HSM Art | EF 100mm F2.8 L Makro IS USM | EF 135mm F2.0 L USM
Zooms: EF 17-40mm F4.0 L USM | EF 24-105mm F3.5-5.6 IS STM | EF 70-200mm F4.0 L USM | EF 100-400mm F4.5-5.6 L IS USM
Flash's: YN 600EX-RT | Canon 430 EX II
MJ Photography
Flickr
MJ-Photo ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 14:12   #19
MoritzS.
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.05.2017
Beiträge: 29
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

So es gibt Neuigkeiten, eher wenig positive xD

Als ich gestern mit der X-T2 und dem 55-200 baden gegangen bin, hat das 55-200 das nicht so toll gefunden. Zwar hat es anfangs noch funktioniert aber bei der nächsten LZB hat die Blende verrückt gespielt, nach dem Ein- und Ausschalten ging es dann zwar wieder für 20 sec aber dann war wieder Schluss. Ich denke, dass irgendwo doch Wasser rein gekommen ist. Ich lasse es jetzt mal 1-2 Wochen trockenen, und dann wird Entschieden ob mein Budget nicht doch erheblich schrumpft.

Zitat:
Oder gibt es das auch aus Alu? Wenn nicht: Sie verkaufen gerade das C6i ab, das nur wenig schwächer ist, für die Fuji aber dicke recht. Ich setze sogar meine wesentlich fettere 645er Pentax auf das Teil. Bis 185 cm Körpergröße ist es hinreichend.
werd ich mir mal ansehen, Danke

Zitat:
Kopf kann man sich ja mal den Feisol CB-50D ansehen.
Danke für den Tipp, vor allem das ich mich auch generell bei Feisol mal umsehe, hatte die gar nicht auf dem Schirm.
MoritzS. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt Gestern, 16:13   #20
wutscherl
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2007
Ort: Peine
Beiträge: 4.383
Standard AW: Beratung für ein stabiles Stativ

Zitat:
Zitat von MoritzS. Beitrag anzeigen


werd ich mir mal ansehen, Danke
Der ausgerufene Preis ist inklusive Kopf. Und man kann das Rollei C6i momentan in Carbon oder Alu haben. Wie gesagt, mir ist das stabil genug und ausreichend leicht, weil das so gerade noch koffertransportabel ist. Größer darf es nicht mehr werden, weil man auch noch Kleidung zum Wechseln braucht.

Ich würde allerdings ein paar längere Kameraplatten als die mitgelieferten verwenden, weil die Gummibeschichtung der mitgelieferten Teile ein bisschen wenig Haftung bietet. Das kann man am besten kompensieren, wenn man einfach die Fläche vergrößert. Die Kamera kann auf den kleinen Platten rutschen und man muss das dauernd nachziehen, was lästig ist. Das scheint aber verbreitet zu sein; bei meinem Togopod habe ich das auch so vorgefunden. Oder man greift gleich zu einer Kameraschiene. Das funktioniert sogar mit den Billigdingern.

Was den Unfall angeht: Entweder Service oder Gebrauchtkauf. Schade drum.

Gruss aus Peine

wutscherl
__________________
weblog über Fuji, Pentax 645D und USA-Reisen: www.klicklack.de

"Sein Leben, sein Schaffen blieb ohne Licht; er zog ganz einfach den Schieber nicht." Beaumont Newhall...

Ausrüstung: Beirette Forever!!!
wutscherl ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 13:43 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren