DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 01.12.2010, 15:40   #1
mr.egon
Benutzer
 
Registriert seit: 02.03.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 55
Standard Blitzröhre freilegen

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich wollte mal fragen ob von euch schon mal jemand zufällig von einem Kompaktblitz die Blitzröhre freigelegt hat?
Ist es denn überhaupt richtig realisierbar, oder ist die Röhre selber zu empfindlich und geht zu schnell kaputt wenn man sie berührt oder so?

Ich habe mir gedacht, es müsste doch vielleicht möglich sein, die Scheibe vorne vom Blitz zu entfernen und dann die Seiten des Blitzes soweit zu entfernen, das die Röhre eben frei liegt und somit in alle Richtungen strahlen kann.

Warum das ganze ... damit man eine größere Streuung des Lichtes hat. So wie bei den Studioblitzgeräten eben auch.

Vielen Dank schon mal für eure Ideen und Antworten.

Grüße
Christoph
__________________
www.lichtikus.de
mr.egon ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 16:10   #2
Daniel550D
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 23
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Hallo Christoph,

möglich ist dass schon, habe schonmal nen Yongnuo 468 zerlegt weil die Blitzröhre defekt war. Die Blitzröhre liegt meist direkt in einem halbrunden Reflektor, an beiden Enden war ein Steckbares Kabel und die Zündleitung musste ich ablöten um die Röhre vom Reflektor trennen zu können.


Es kann aber sehr gefährlich werden da dort Ströme von bis zu 400V fließen können. Wenn man an einen solchen Kontakt kommt und den Kreislauf dabei schließt kann es im schlimmsten Fall zu Herzrythmusstörungen führen. Von einer Person mit dauerhaften Herzschrittmacher will ich erst gar nicht reden.
Und die Röhre wird für kurze Zeit auch verdammt heiss, ich würde es nicht machen zumal die kleinen Blitzröhren auch sehr empfindlich sind, da dürfen keine Fingerabdrücke drauf und sie brechen schnell.

mfg,
Daniel
Daniel550D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 18:05   #3
pgs
Benutzer
 
Registriert seit: 09.02.2006
Beiträge: 1.749
Standard AW: Blitzröhre freilegen

http://www.realfragment.de/blog/inde...3-barebulb-mod

mfg, pgs
__________________
realfragment.
pgs ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 18:56   #4
pspilot
Benutzer
 
Registriert seit: 25.02.2006
Ort: Stein
Beiträge: 9.947
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Zitat:
Zitat von Daniel550D Beitrag anzeigen
Wenn man an einen solchen Kontakt kommt und den Kreislauf dabei schließt kann es im schlimmsten Fall zu Herzrythmusstörungen führen.
Ich bin kein Panikmacher, aber das darf man durchaus drastischer formulieren: Die Spannung an der Blitzröhre ist tödlich!! Das sind 400V Geichstrom bei reichlich Strom der zur Verfügung steht - wer dort hinlangen möchte, sollte vorher erst mal etwas mit einer handelsüblichen Steckdose üben, die ist dagegen eher harmlos . Auch nach dem Abblitzen verbleibt häufig noch jede Menge 'Saft' im Konsensator. Also ehrlich, wer mit Elektronik bislang wenig zu tun hatte, sollte da wirklich SEHR vorsichtig sein oder eher die Finger ganz davon lassen.

Und das mit dem Fingerfett auf der Röhre ist auch ziemlich wichtig: die wird beim Blitzen kurzzeitig sehr heiß und dabei schwärzen sich Fettspuren in kürzester Zeit. Die Röhre wird dann 'blind'. Wenn man sie berührt, am Besten nur mit Handschuhen oder man reinigt sie hinterher wieder gut mit Alkohol. Das ist bei der Zerbrechlichkeit aber auch nicht trivial.


Ansonsten finde ich das Konzept dieser 'Barebulbs' aber ziemlich interessant!
__________________
Grüße, Peter
pspilot ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 01.12.2010, 19:15   #5
DonVido
Benutzer
 
Registriert seit: 21.11.2009
Beiträge: 345
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Zitat:
Zitat von Daniel550D Beitrag anzeigen
Es kann aber sehr gefährlich werden da dort Ströme von bis zu 400V fließen können.
*Klug******modus an*
Ströme fließen
Spannungen liegen an

ergo: Es fließen Ströme mit Spannungen von bis zu 400V.


*Klug******modus aus*

Zum Thema Kondensator kann ich folgendes liefern:
http://www.youtube.com/watch?v=pwZ_RleZ9Bw

Dürfte nicht allzu unbekannt sein.
Bei "1:54" kommt er an den Stromkreis für den internen Blitz.
Scheint ganz ordentlich zu schmerzen und dabei ist es nur ein kleiner Blitz

mfg
DonVido ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2010, 21:02   #6
Daniel550D
Benutzer
 
Registriert seit: 29.08.2010
Ort: Oberhausen
Beiträge: 23
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Zitat:
Zitat von DonVido Beitrag anzeigen
*Klug******modus an*
Ströme fließen
Spannungen liegen an

ergo: Es fließen Ströme mit Spannungen von bis zu 400V.


*Klug******modus aus*

Zum Thema Kondensator kann ich folgendes liefern:
http://www.youtube.com/watch?v=pwZ_RleZ9Bw

Dürfte nicht allzu unbekannt sein.
Bei "1:54" kommt er an den Stromkreis für den internen Blitz.
Scheint ganz ordentlich zu schmerzen und dabei ist es nur ein kleiner Blitz

mfg

Ups ich hab da wohl was verwechselt
Daniel550D ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 08:32   #7
ZoneV
Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.744
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Zitat:
Zitat von DonVido Beitrag anzeigen
...
Scheint ganz ordentlich zu schmerzen und dabei ist es nur ein kleiner Blitz
...
Als ich jung und dumm war, habe ich auch mal den Blitz eine Fuji Kompaktkamera aus Versehen über mich entladen.
Die Kamera hatte ich eigentlich meiner Erinnerung nach abgeblitzt und dann den Akku entfernt - und ne Woche liegen lassen - allerdings ist mein Hirn nicht mehr so gut seitdem ;-)

Zumindest hat der Kondensator mir dermaßen eine geschmiert, dass ich von jeglichen Blitzen einige Jahre die Finger gelassen habe -. trotz starkem Basteltrieb.

Mehr Info zu den Gefahren die von den Blitzkondensatoren ausgehen, wie man die prinzipiell entladen kann, und wo man in der Praxis bei paar Beispielen die Lötstellen zum entladen findet, findet sich auf meinem Photo-DIY-Verzeichnis unter der Überschrift Blitz und Beleuchtung.

Es sei auch angemerkt, das man ja den dicken Kondensator entladen soll - nur kann man zum Teil bevor man diesen sieht schon an hochspannungsführende Kontakte kommen - z.B. bei der EOS 350D und 1000D (die hatte ich schon soweit auf).
__________________
Fotoequipment selbst bauen, reparieren, modifizieren:
http://4photos.de/camera-diy/
ZoneV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 11:54   #8
mr.egon
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 02.03.2008
Ort: Stuttgart
Beiträge: 55
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Vielen Dank für die tollen Infos.
Ich hatte bis auch einmal die Erfahrung das ein Blitz beim auseinanderbau gezündet hat. Ich bin zu tode erschrocken und hab erstmal alles fallen lassen.
Allerdings hatte sich der Blitz dort nicht über mich entladen, sondern selbst kurzgeschlossen.

Das ganze scheint mir doch erheblich komplexer als ich mich vorgestellt habe.
Ich werde mir meinen Blitz mal genauer anschauen, ob es reicht, wenn ich die Scheibe vorne entferne und die Seiten auch entfernen kann, ohne dass ich an die Röhre selbst muss.
__________________
www.lichtikus.de
mr.egon ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 02.12.2010, 12:27   #9
ZoneV
Benutzer
 
Registriert seit: 05.04.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 2.744
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Zitat:
Zitat von mr.egon Beitrag anzeigen
... Ich bin zu tode erschrocken und hab erstmal alles fallen lassen....
Stell Dir vor Du hättest wärst gerade beim rumschrauben vom Kondensator überrascht worden - da ists durchaus vorstellbar sich mit dem Schraubendreher zu verletzen.
Und ja, auch Elektroniker können so nen Fehler machen und ne Kamera wegschleudern vor Schreck.

Zitat:
Zitat von mr.egon Beitrag anzeigen
...
Das ganze scheint mir doch erheblich komplexer als ich mich vorgestellt habe.
...
Och, das ist normal wenn man an Fotozeug rumschraubt. Mal eben klappt oftmals nicht :-)
__________________
Fotoequipment selbst bauen, reparieren, modifizieren:
http://4photos.de/camera-diy/
ZoneV ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 02.12.2010, 12:32   #10
ulf_l
Benutzer
 
Registriert seit: 07.01.2006
Ort: Erlangen
Beiträge: 1.478
Standard AW: Blitzröhre freilegen

Zitat:
Zitat von DonVido Beitrag anzeigen
*Klug******modus an*
ergo: Es fließen Ströme mit Spannungen von bis zu 400V.
*Klug******modus aus*

mfg
Hallo

Wenn schon im *Klug******modus, warum schreibst Du dann sowas widersinniges

Gruß Ulf
ulf_l ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ausleuchten , basteln , blitz , kompaktblitz , licht


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:15 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de