DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive

Hinweise

Anzeige
Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 03.09.2016, 10:35   #1
936baby
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2006
Beiträge: 280
Standard Festbrennweite?

Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich habe eine 7R2 mit dem FE 4/24-70 ZA und eine A6300 mit E 4/16-70 ZA.
Also eigentlich gut bestückt.
Trotzdem reizt mich eine Festbrennweite.
Lohnt eine Anschaffung des Sony AF 1,8/50 oder des 55/1.8 Zeiss? So richtig haben mich die Beispielbilder bisher nicht überzeugt.
936baby ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 11:29   #2
trophy
Benutzer
 
Registriert seit: 09.03.2006
Beiträge: 1.737
Standard AW: Festbrennweite?

Da wirst Du eklatante Unterschiede erkennen. Schau, bei Festbrennweiten geht es auch um Lichtstärke. Deine genannten Zooms haben Blende 4 als Lichtstärke. Gute Festbrennweiten liefern Dir Blende 1.4/1.8. Ein großer Unterschied! Grundsätzlich wirst Du bei FB belohnt auf Kosten der Flexibilität eines Zooms. Auf die Beispielsbilder würde ich gar nicht so achten sondern selbst testen in voller Auflösung am eigenen Bildschirm.
trophy ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 11:48   #3
nakamichi
Benutzer
 
Registriert seit: 26.01.2012
Beiträge: 788
Standard AW: Festbrennweite?

Mit Blende 4 kriegst Du nur beschränkt Hintergrund-Unschärfe hin.
Mit einer lichtstarken Festbrennweite gibt es nicht automatisch bessere Bilder, aber man kriegt Möglichkeiten, die mit Zooms nicht vorhanden sind.

In Stätdten kann man mit Blende 2 und ISO3600 bequem freihand Nachtfotografie machen. Bei Blende 4 braucht es schon ISO12'000.
nakamichi ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 11:49   #4
936baby
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.01.2006
Beiträge: 280
Standard AW: Festbrennweite?

Lichtstärke brauch ich nicht. Beispielbilder überzeugen mich bisher nicht. Und ich bin auch nicht der der bei >100% die Pixel zählt. Ein A4-Ausdruck auf meinem Pixma pro ist da aussagefähiger.
936baby ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.09.2016, 11:49   #5
freiraum7
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2010
Beiträge: 3.164
Standard AW: Festbrennweite?

"Lohnen" tut sich eine Festbrennweite nicht, außer du verdienst damit Geld

Wenn du aber sagst, dass du 1.) bei schlechten Lichtverhältnissen fotografieren möchtest 2.) freistellen möchtest 3.) kompromisslosere Bilder (bessere Kontraste, weniger Flareanfälligkeit, weniger Verzeichnungen usw. ) möchtest 4.) Speziele Motive (Portrait, Macro usw.) fotografieren möchtest 5.) eine höhere Auflösung willst, dann würde ich eine Investition in eine Festbrennweite empfehlen.

Eine Festbrennweite kann auch sehr entschleunigend sein, da man sich beim Fotografieren mehr auf das Motiv konzentrieren kann

VG Oli
freiraum7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 12:05   #6
*****
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Festbrennweite?

Das ist ja mal eine Frage, aber hat durchaus seine Berechtigung!

Das ist natürlich abhängig von Dir. Wenn Du erst vor kurzem in die Fotografie eingestiegen bist, reichen vielleicht erstmal die beiden Zooms. Du kannst damit feststellen, welche Festbrennweiten Du häufig verwendest, bevor Du vielleicht unüberlegt irgendwelche Festbrennweiten kaufst.

Der Unterschied ist in der Regel enorm (außer vielleicht beim2470/f2.8). Wenn Du häufiger und dauerhaft fotografierst, lohnen sich Festbrennweiten auf jeden Fall.

Im Gegensatz zum Zoom ist bei einer Festbrennweite halt alles auf diese eine Brennweite abgestimmt. Das heißt, dass Schärfe, Farben, Kontraste, CA... in der Regel besser sind. Bei vielen Festbrennweiten ist die Schärfe bereits bei Offenblende schon bis in die Ecken gut, während die Bilder von Zooms bei Offenblende eher weich und die Ecken matschig wirken können.

Dazu kommt natürlich die Offenblende, die bei vielen Festbrennweiten f1.8 oder sogar lichtstärker ist.

Während Du mit den Zooms bei weniger Licht bei Offenblende f4 bist und schon lange verrauschte und nicht unbedingt optimal scharfe Bilder erhältst, hast Du mit einer Festbrennweite noch völlig rauschfreie, scharfe und klasse Bilder.

Mit Festbrennweiten kann man besser Freistellen. Mit einem guten Portraitobjektiv hast Du aufgrund der Lichtstärke nicht nur mehr Freistellung, es ist auch alles auf Porträt abgestimmt, so dass das Bokeh butterweich ist.

Für die a6300 erhälst Du z.B. schon für sehr kleines Geld mit dem sel50f18 ein lichtstarkes Porträt mit einem sehr guten, butterweichen Bokeh.

Ich würde vielleicht erstmal eine Zeit mit den beiden Zooms fotografieren und wenn es ein dauerhaftes Hobby wird, mir Gedanken über Festbrennweiten machen. Wenn es sich zu einem dauerhaften Hobby entwickelt, für das Du die entsprechende Zeit investierst, wird sich der Wunsch nach Festbrennweiten auch irgendwann automatisch einstellen.

lg

Geändert von ***** (03.09.2016 um 12:13 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 12:18   #7
droehnwood
Benutzer
 
Registriert seit: 06.02.2007
Ort: Hamburg
Beiträge: 1.758
Standard AW: Festbrennweite?

Zitat:
Zitat von 936baby Beitrag anzeigen
Ich habe eine 7R2 mit dem FE 4/24-70 ZA und eine A6300 mit E 4/16-70 ZA.
Also eigentlich gut bestückt.
Trotzdem reizt mich eine Festbrennweite.
Lohnt eine Anschaffung des Sony AF 1,8/50 oder des 55/1.8 Zeiss? So richtig haben mich die Beispielbilder bisher nicht überzeugt.
Da stellt sich mir die Frage - die ich nun an dich richten möchte - WAS reizt dich an einer Festbrennweite?

Beispielbilder überzeugen dich nicht - in welcher Hinsicht?

Lichtstärke brauchst du nicht - was aber brauchst oder möchtest du denn?

Du hast derzeit eine tolle A7R2 sowie die kompakte A6300 - aber beide mit Standard-Zooms. Wofür nimmst du die eine, wann die andere?

Vielleicht ist ja nicht nur eine FB, sondern Altglas etwas für dich? Mit besonderer Bildanmutung / Charakteristik / Bokeh, voll manueller Bedienung oder etwas in dieser Richtung? Für mich ist diese Art des Fotografieren auch mal ganz spannend...

Gruß, Heiko
__________________

SONY A6500 • 1018 • 1670Z • 35F18 • SY 21 f1,4 • Sigma 56 f1,4 • Altglas • flickr https://flic.kr/ps/2Phoya

Geändert von droehnwood (03.09.2016 um 12:21 Uhr)
droehnwood ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 12:19   #8
936baby
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 08.01.2006
Beiträge: 280
Standard AW: Festbrennweite?

Also um hier mal Einiges klarzustellen.
Ich bin 62. Fotografiere seit meiner Jugend. Habe das Fotografieren in der analogen Zeit u.A. auf einer Nikon F2 gelernt. Aus gesundheitlichen Gründen bin ich dieses Jahr komplett von Nikon auf Sony umgestiegen. Mit Brennweiten von 16-600mm. Dennoch nur Hobby, leider das Einzige noch das ich ausüben kann.
936baby ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.09.2016, 12:22   #9
85mk7
Benutzer
 
Registriert seit: 16.04.2007
Ort: Pdm
Beiträge: 3.032
Standard AW: Festbrennweite?

Zitat:
Zitat von 936baby Beitrag anzeigen
Lichtstärke brauch ich nicht. Beispielbilder überzeugen mich bisher nicht. Und ich bin auch nicht der der bei >100% die Pixel zählt. Ein A4-Ausdruck auf meinem Pixma pro ist da aussagefähiger.
Dann lass es sein

Ich bin auch kein Pixelpeeper - mich reizt an den Sony Festbrennweiten eher die Kompaktheit und das geringe Gewicht. Man fällt damit nicht auf, hat keine ausfahrenden Objektivtubusse wie bei vielen Zooms und ganz einfach ein besseres Freistellungspotential aufgrund der schnelleren Blende.

Auch fotografiere ich mit FB irgendwie "anders", da der Blickwinkel begrenzt ist und man (ich) dadurch irgendwie kreativer werde und immer andere Perspektiven suche. Beim Zoom erwische ich mich öfter dabei vieles vom selben Standpunkt abzufrühstücken weil es geht - mit 'ner FB flitze ich viel mehr durch die Gegend und verbiege mich um das gewünschte Motiv so in den Frame zu bekommen wie ich es mir vorstelle.

Das darüber hinaus FB's i.d.R. bei Offenblende schon besser abbilden und bei einer f/4 noch zusätzlich gewinnen empfinde ich als netten Nebeneffekt.

Zooms nutze ich eher für die Filmerei weil man mit Stativ dann doch etwas unflexibler ist und 'nen Zoom dann gewisse Vorteile mitbringt...
__________________
_________________
keep ya head up
85mk7 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.09.2016, 12:27   #10
*****
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Festbrennweite?

Zitat:
Zitat von 936baby Beitrag anzeigen
Also um hier mal Einiges klarzustellen.
Ich bin 62. Fotografiere seit meiner Jugend. Habe das Fotografieren in der analogen Zeit u.A. auf einer Nikon F2 gelernt. Aus gesundheitlichen Gründen bin ich dieses Jahr komplett von Nikon auf Sony umgestiegen. Mit Brennweiten von 16-600mm. Dennoch nur Hobby, leider das Einzige noch das ich ausüben kann.
Das kann man ja schließlich nicht erahnen und war auch nicht böse gemeint. Die Frage, ob sich grundsätzlich eine Festbrennweite lohnt, klingt halt mehr nach Einsteiger und nicht nach 40 Jahre intensive Erfahrungen im Bereich der Fotografie. Dann verstehe ich Deine Frage aber auch nicht. Ich denke, dass kannst dann nur Du selber beantworten, insbesondere, weil bei Deiner Frage Deine Ansprüche, Gewohnheiten, Fähigkeiten usw. unklar blieben.

Geändert von ***** (03.09.2016 um 12:30 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung.

...

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:44 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2021, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2021, DSLR-Forum.de