DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 13.05.2018, 10:02   #21
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Ort: Wien
Beiträge: 2.958
Idee AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

OpenCL eignet sich halt auch nicht für alles und ist kein Allheilmittel. Gerade auf consumer Hardware geht das nicht mit besonders hoher Genauigkeit und Fehler schaukeln sich dann rasch auf.

Es hat schon Gründe warum recht wenig Software OpenCL einsetzt. Wenn es nicht gerade spezielle Befehle (zB für Video decoding) gibt wird selten davon Gebrauch gemacht.

Klar kann man Software so entwickeln wie Autos. Wird auch gemacht aber sowas kostet halt. Jeder mag um 3,99€ eine App in 5 Tagen haben und nicht 10 Jahre auf ein 50.000€ Produkt warten.
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 10:13   #22
Gast_175389
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Genau das hab ich auch nicht geschrieben/behauptet So als Beispiel aber: CaptureOne erzeugt/speichert Tifs mit OpenCL MEHRFACH schneller als auf der CPU. Und das ist nur die reine Formaterzeugung. Das ist noch nichtmal Manipulation der Bilddaten.

Meine zierliche 260X mit 1194/1798 rechnet hier die gleichen RL-Fälle signifikant schneller als mein 4x 4.5Ghz 2500k. Das geht schon nah an eine Größenordnung und das ist nur eine 260X.
Trotz der meist nur verwirrenden Angaben von theoretischen Gflops bei CPUs wie Grakas. Da wäre sie mit DP gar Stückchen langsamer. Ist sie aber nicht

Zitat:
Es hat schon Gründe warum recht wenig Software OpenCL einsetzt. Wenn es nicht gerade spezielle Befehle (zB für Video decoding) gibt wird selten davon Gebrauch gemacht.
Denke nicht. Ich schätze das hat wenn denn eher mit der Verfügbarkeit der entsprechend qualifizierten Fachkräfte zu tun. Der Jüngeren wegen der Erfahrung, der Älteren wegen der Unwilligkeit und daher sehr langsamen Lernprozesse.

Wobei ich deren Arbeit 2017/2018 auf der CPU mit SSE2/SSE4 wohl zu schätzen weiß. Aber hej, 2018, da sollte man auch mit OpenCL 2.x langsam warm werden.
"Spezielle Befehle" sind was für ein schnelles, gutes Ergebnis, für Anfänger. Es gibt auf der CPU auch keine speziellen Befehle für jeden erdenklichen Mist und trotzdem laufen alle erdenklichen Programme drauf und einige auch SEHR viel schneller als andere ähnliche, obwohl sie auch kein OpenCL nutzen.

Sowas ist also keine Frage von "speziellen Befehlen". Bestimmte Operationen führt eine GPU mehrfach schneller als eine ~gleich teure CPU Das sind zum Glück für uns meist auch die Operationen die größtenteils bei einer Bilddatenmanipulation verwendet werden. Man muß halt ComputeShader zu programmieren wissen und nicht nach "speziellen Befehlen" suchen.
Pech für uns ist halt nur, daß einige in der Industrie mit OpenCL jetzt erst laufen lernen.

Bis denne.

Geändert von Gast_175389 (13.05.2018 um 10:34 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 11:47   #23
NeverAgain
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.07.2007
Ort: Hessen
Beiträge: 2.504
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Genau das meinte ich. Ohne jetzt auf einzelne einzugehen, sind wir mal wieder bei (sehr groben) Pauschalierungen, Off-Topic (ich will es mal nicht Thread-Kapern nennen) und bei "LR kann es schon lange".

Könnt' ihr diese Diskussion bitte woanders führen?
In diesem Thread mag jemand gern Kritik an DxO äussern, wenn er mag. Ich hab halt mal positives Feedback gegeben. Da sind mir Euro CPU/GPU-OpenCL genauso wurscht wie Eure Mutmaßungen über Motive und Vorgehensweisen bei der gewerblichen Software-Entwicklung.

Sorry, aber das ist genau das, was hier im Bereich "Bildbearbeitung" immer wieder nervt.
__________________
3!
NeverAgain ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 11:48   #24
Viper780
Benutzer
 
Registriert seit: 27.03.2015
Ort: Wien
Beiträge: 2.958
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Wenns eine reine "umspeicherung" ohne Konvertierung wäre dann würde es die CPU fast nicht beanspruchen und rein von der Platten I/O abhängen.

Es geht nicht nur um DP, die ganzen internen Algorithmen sind nicht auf Stabilität getrimmt sondern auf reinen Durchsatz. Bei Video fällt es nicht auf wenn 1 Bild aus 24 "daneben" ist. Ich hab mit OpenCL durch Simulationen und ein wenig Krypto recht große Erfahrung und hier merkt man starke Abweichungen der Ergebnisse wenn man nicht kritische Schritte mit der CPU kontrollieren lässt. Da hast sofort einen drift drinnen. Das ist bei Profikarten und eigenen OpenCL Beschleunigern besser. Die sind mehr auf Stabilität getrimmt und haben nicht ohne Grund ECC am Speicher und den diversen Interaces.

Liest sich in der Theorie ja gut was du schreibst, aber das geht praktisch so nicht. Es gibt dutzende spezialimplementierungen auf der CPU zB die von dir aufgezählten MMX/SSE Erweiterungen. Aber auch diverse de- und encoder wie zb Intel Quick Sync und Clear Video. Das ist mitnichten was für "Anfänger" so wie du es unterstellst. Hier muss man noch wesentlich genauer Arbeiten und Eigenleistung reinstecken als bei einer "general purpose" CPU.
Bis das in Hardware funktioniert, in ausreichender Stückzahlen verfügbar ist (sprich ~10% des Marktes hat), es stabile Treiber, Frameworks, API und dergleichen gibt vergehen Jahre.
Dann natürlich das von dir angesprochene Training, die akamdemischen Untersuchungen und Algorithmen Entwicklung,....

Tja und dann muss man das Problem auch erst mal damit nachhaltig lösen können. Nur weils eine Software kann, heißt es nicht das es allgemein gültig funktioniert. Man weiß nie welche Trade offs gemacht wurden, wo es Einbußen gibt.

Klar ist eine Grafikkarte ein sehr spezieller Coprozessor der weniges "rasend schnell" kann. Aber eben nicht für alles sinnvoll ist.

Klar könnte man mehr mit OpenCL machen, aber es fehlt noch an robusten Implementierungen und guten Frameworks (für lesbaren, wiederverwendbaren und testbaren Code). Auch stecken die angepassten Algos dafür erst am Anfang
Viper780 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 13.05.2018, 12:03   #25
AlphaTikal
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 163
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Die Grafikkarte kann zwar mit OpenCL wesentlich schneller bei Grafikanwendungen berechnen, aber diese ist ja nicht so genau wie ein CPU. Ich habe noch keine genauen Vergleiche angestellt, aber was heißt das jetzt für die Bildbearbeitung? Wenn man ein Bild mit CPU (Standard) exportiert, ist sie nicht exakt gleich gegenüber der Variante mit GPU (OpenCL Hardware Unterstützung). Trifft das hier auch auf DxO zu? Ich weiß nicht ob das eine Eigenheit meines Programmes (Darktable) oder die der Grafikkarte bzw. dessen Treiber ist oder ob das allgemein so ist und was das jetzt im Endeffekt für uns bedeutet.
__________________
Standard Lizenz meiner Fotos
AlphaTikal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 13:28   #26
Gast_175389
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Da wir keine Bahnen 1x um den Satrun und zurück berechnen, in Metern, reichen uns meine ich die 32bit und 64bit auf der GPU genauso wie schon auf der CPU.
Für die Bildbearbeitung bedeutet das soviel, daß noch kein EBV-Hersteller meldete, dies und jenes wird es nicht in OpenCL geben, weil die Grakas dafür nicht genau genug sind.

Wenn man mit sowas die Bahnen 1x um den Saturn und zurück berechnen kann https://www.nextplatform.com/2017/06...-acceleration/ (in Metern...) dann wird das auch reichen um ein 14bit RAW in Tif16 oder Jpeg bestmöglich zu konvertieren...

Welche Eigenheit von Darktable? Wie, genauso bei DxO? Welche Eigenehit nochmal, wenn du noch keine Vergleiche gemacht hast?
Du weißt, daß DxO nur den HQ Rauschfilter auf der GPU fährt? Wie soll man DA Unterschiede erkennen? Das kriegt nichtmal Savay auf einem 8k Monitor hin

Geändert von Gast_175389 (13.05.2018 um 13:31 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 13:37   #27
AlphaTikal
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 163
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Zitat:
Zitat von PGP Beitrag anzeigen
Welche Eigenheit von Darktable? Wie, genauso bei DxO? Welche Eigenehit nochmal, wenn du noch keine Vergleiche gemacht hast?
Ich meinte die Eigenheit, das die Ergebnisse der GPU von der CPU abweichen. Ich dachte immer, das diese Ergebnisse bit genau exakt gleich sind, mit dem Unterschied das die GPU eben schneller derartige Berechnungen durchführt.

Wenn man jetzt Untersuchungen hinsichtlich der Bildqualität, Programme, Rauschen oder um Sensoren zu vergleichen möchte, sollte man doch diesen Punkt im Auge behalten oder?
__________________
Standard Lizenz meiner Fotos
AlphaTikal ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 13:53   #28
bevalde
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 959
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Zitat:
Zitat von NeverAgain Beitrag anzeigen
Könnt' ihr diese Diskussion bitte woanders führen?
In diesem Thread mag jemand gern Kritik an DxO äussern, wenn er mag. Ich hab halt mal positives Feedback gegeben. Da sind mir Euro CPU/GPU-OpenCL genauso wurscht wie Eure Mutmaßungen über Motive und Vorgehensweisen bei der gewerblichen Software-Entwicklung.

Sorry, aber das ist genau das, was hier im Bereich "Bildbearbeitung" immer wieder nervt.
Leider ist das Kind schon in den Brunnen gefallen wie Du an der Ignoranz einiger an Deinem zu Recht getätigten Einwand lesen kannst.

Übrigens mag ich DXO ebenfalls. Seit der Version 6 nutze ich es mehr oder weniger regelmäßig auf meinem jeweiligen PC und ab Version 8 upgrade ich auch immerzu auf die nächsthöhere Version (und sei es nur mit Verzögerung mittels kostenloser Magazin Beilage o.ä.). Muß andererseits allerdings zugeben, mir reicht DXO trotzdem noch nicht aus, um das Adobe Abo endgültig zu kündigen wiewohl ich zuletzt auch zumeist LR zum Entwickeln meiner Raws genutzt habe. Manchmal probiere ich noch manche Bilder sowohl mit LR als auch DXO PhotoLabs zu entwickeln und das beste Ergebnis als JPEG zu speichern. Doch irgendwie bekomme ich es in letzterem zuletzt immer weniger hin die Ergebnisse mit LR zu toppen, weshalb es dementsprechend nur noch selten wirklich nutze. Zumal mir der Workflow bei Lightroom inzwischen leichter von der Hand geht und damit schneller zu bewältigen ist.

Werde mich aber irgendwann bestimmt mal wieder intensiver damit beschäftigen wenn ich partielle Veränderungen an den Bildern benötige, um dann die dort neue U-Point Funktion auszuprobieren.
__________________
Schöne Grüße, Bernd

Nikon D7200+MB-D15,Nikon D750+MB-D16,Nikon 24-85 VR,Sigma 18-35/F1,8 HSM ART,Sigma 50-150/F2.8 HSM OS,Sigma 17-70 Macro HSM OS Contemporary,Sigma AF 15-30 D,Sigma 35/F1.4 ART,Tokina 11-16 F2.8,Tamron SP 70-300 mm Di VC USD,Sigma 150-500 OS,Tokina AT-X M100 F2.8 Pro D Macro,Nikon AF 85mm F1.8D,Nikon AF 50mm F1.4D,Nikon AF Micro-Nikkor 55mm F2.8,Nikon AF 80-200 F2.8,Tokina AT-X 28-70 F2.6-2.8 Angenieux Canon A720IS (kompakt)

Meine flickr Fotos

Geändert von bevalde (13.05.2018 um 13:56 Uhr)
bevalde ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 18:36   #29
Gast_175389
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Zitat:
Zitat von AlphaTikal Beitrag anzeigen
Ich meinte die Eigenheit, das die Ergebnisse der GPU von der CPU abweichen.
Ja, schon klar. Titan V gibts noch nichtmal mehr zu kaufen, weil sie falsch rechnete...
Findest du die Bilder die erfahrene mit CaptureOne erstellen "fehlerhaft"? Weil bei denen scheint es umgekehert als bei DxO. Das einzige was sie in 11 explizit nicht in OpenCL fahren ist "Spot Removal".
Die üben das schon seit 2014. Die Fußvolk Grafikkarten können das seit ~Ende 2012.

Wir denken 2018 über Rechenfehler nach? Guck dir paar Bilder an. Vielleicht findest du was
https://www.flickr.com/groups/captureone/pool/ (so ab Seite 100 wirds interessant)

Zitat:
Wenn man jetzt Untersuchungen hinsichtlich der Bildqualität, Programme, Rauschen oder um Sensoren zu vergleichen möchte, sollte man doch diesen Punkt im Auge behalten oder?
So einen Artikel für die Öffentlichkeit trau ich nur DxO Labs zu. Die aber wiederum sind halt nicht ganz unbefangen...

Geändert von Gast_175389 (13.05.2018 um 18:43 Uhr)
  Mit Zitat antworten
Alt 13.05.2018, 18:42   #30
AlphaTikal
Benutzer
 
Registriert seit: 28.09.2015
Beiträge: 163
Standard AW: Danke DxO, oder von einem der angekommen ist

Ich weiß es eben nicht, daher frage ich oben was es für uns Fotografen bedeutet. Und nein, auf die Titan habe ich nicht abgezielt.
__________________
Standard Lizenz meiner Fotos
AlphaTikal ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:46 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren