DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 17.12.2014, 22:45   #21
markus-j
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 317
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Jetzt wo ihr es sagt, stimmt. Mein Versuch ist mal wieder einer für die Tonne
Alter Trick: Bilder ein paar Tage "abhängen" lassen und danach nochmal ansehen und beurteilen. Das gilt sowohl für die Zeit nach dem Shooting als auch für die Bearbeitung. Wenn man sich längere Zeit mit einem Bild beschäftigt, neigt man dazu immer extremere Einstellungen zu wählen, weil eine Referenz fehlt. Dein nächstes Bild ist dafür übrigens schon ein Beispiel.

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
und mein Versuch im Anhang. Was sagt ihr? Ich würde mir wünschen, dass die Biene (die ja scharf ist) besser rauskommt und insgesamt das das Bild irgendwie "stimmiger" wird.
Die Biene nimmt nur einen kleinen Bruchteil an Fläche auf dem Bild ein. Und da das Springkraut so schön knallige Farben hat, fällt es ihr auch schwer wirklich den Fokus auf sich zu ziehen. Und dann ist auf dem Bild auch so noch eine Menge los.

Zur Bearbeitung: Einmal von allem bitte, aber viel
Vorweg: Das ist meine Meinung, teilweise basierend auf einer rein technischen Betrachtung, aber dennoch Subjektiv. Wenn das der Bildstil ist, den du haben wolltest, kümmere dich nicht um das was ich schreibe.

Biene und Blüten sind zu hell und die Farbsättigung ist extrem hoch. Die Schärfe herauszuarbeiten ist dir gelungen, der Weißabgleich wirkt stimmig.

Ich habe Mal eine weniger extreme Bearbeitung angehängt und das Bild dabei im Hochformat beschnitten. Meiner Meinung nach funktioniert das Bild so besser.

Bearbeitungsschritte (darktable 1.6)
- Kontraste (Lokaler Kontrast + Highpass)
- Tonalität (Farbkurve Instanz 0 und 2), Belichtung
- Farben (Weißabgleich + Farbbereiche (Violett/Magenta zurückgenommen) + Farbbereiche (mehr Gelb/Orange/Grün))
- Farbkontraste (Farbkurve Instanz 1, durch eine Maske nur auf die Farbigkeit beschränkt)
- Entrauschen + Tote Pixel

Anmerkung: Die Parameter des Moduls "Belichtung" sind nicht abwärtskompatibel. Du wirst also ein leicht anderes Ergebnis bekommen. Belichtung 0 steht auf -0,3EV, Belichtung 1 auf +0,3EV mit der gezeichneten Maske "Biene".

mfG
Markus
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3115.jpg (208,9 KB, 153x aufgerufen)
__________________
Handelspartner: Siehe Profil

Geändert von markus-j (17.12.2014 um 22:49 Uhr)
markus-j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 10:46   #22
DerDude
Benutzer
 
Registriert seit: 08.11.2005
Ort: Flensburg
Beiträge: 2.794
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Ich würde mir wünschen, dass die Biene (die ja scharf ist) besser rauskommt und insgesamt das das Bild irgendwie "stimmiger" wird.
@markus-j hat ja schon einige Probleme benannt. Mit den Masken kannst du ja schon recht gut umgehen.
Hier mal eine Bearbeitung, vor allem unter deinem genannten Ziel, die Biene mehr zur Geltung kommen zu lassen. Zuschneiden ist sicher gut, aber ich finde man kann hier auch recht gut das Hauptmotiv in der Belichtung vom Nebensächlichen abheben.
Mit der ersten Instanz der Belichtungskorrektur wurde mit -1,2 das Bild im ganzen abgedunkelt. Mit einer zweiten Instanz der Belichtungskorrektur habe ich (eingegrenzt mit parametrischer Maske) grob Insekt und Blüten selektiert. Diese Korrektur habe ich auf +0,5 gesetzt. An den selektierten Stellen wird die Belichtung in der Summe also nur um 0,7EV gesenkt, im Hintegrund deutlich mehr.
Das Rauschen relativiert sich so schon weitgehend. Ich habe nur noch das Farbrauschen beseitigt.
Lokaler Kontrast mit gezeichneter Maske auf die Biene.
Etwas mehr Schärfung
Velvia mit reduzierter Mittenbetonung (haben ja keine Hauttöne hier)
Weißabgleich etwas aufgewärmt



Bearbeitet mit Git Master Version (sollte aber dem aktuellen Stand von 1.6 entsprechen)
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg IMG_3115.jpg (176,3 KB, 843x aufgerufen)
__________________
"Ich dachte, ich spüre einen Paradigmenwechsel, aber mir war nur die Unterhose hochgerutscht." (Aus Spektrum der Wissenschaft 12/2011)
https://muttscomics.com/wp-content/u.../09/020508.gif
DerDude ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 19:26   #23
strickliese
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 2.652
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Ich hab jetzt mal das Berlin-Bild versucht nachzubearbeiten, bei den stürzenden Linien war ich etwas ungenau und die Jacke sieht auch bescheiden aus, aber der Rest gefällt mir schon ganz gut.
Hab das Bild dann gespeichert und im Gimp skaliert und nachgeschärft weil ich das nicht gefunden habe.

Den Einkaufswagen mit den Masken nehm ich mir als nächstes vor.

Danke für die Tollen Vorlagen

LG Regina
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg img_0001.jpg (439,0 KB, 101x aufgerufen)
__________________
Meine Bilder dürfen bearbeitet und dann wieder hier eingestellt werden.
strickliese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 18.12.2014, 20:26   #24
Socki
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 320
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Danke für eure Tipps, ich habs nochmal versucht.
Wie hast du den Highpass angewedent? Bei mir wird das Bild dann schwarz/weiß?
Kannst du den Punkt Tonalität nochmal genauer erklären? Verstehe gar nicht was du gemacht hast.

Irgendwie konnte ich mich nicht durchringen es irgendwie zuzuschneiden, habe keinen Ausschnitt gefunden, sodass es mir gefallen hat, obwohl das – da habt ihr auf jeden Fall recht – die beste Möglichkeit wäre die Biene besser zur Geldung kommen zu lassen.

Ist Entrauschen wirklich nötig? Ich finde das Rauschen gar nicht störend. Warum das Modul Tote Pixel?

Was sagt ihr zu meinem Versuch
http://abload.de/img/img_3115_01kouex.jpg
Wieder zuviel des Guten?
Socki ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.12.2014, 01:10   #25
markus-j
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 317
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Dieses Mal rückwärts:
Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Wieder zuviel des Guten?
Um ehrlich zu sein: Ja, zumindest für meinen Geschmack. Wenn ich die Bilder vergleiche, stelle ich fest: Umgebung dunkler (Vignette, ich vermute Mal als gezeichnete Maske. Es gibt auch ein eigenes Modul für Vignetten). Farben noch(!) mehr gesättigt. Der Teil der Blüte direkt am Kopf der Biene ist komplett gesättigt, die Oberflächenstruktur geht dadurch verloren.

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Ist Entrauschen wirklich nötig? Ich finde das Rauschen gar nicht störend. Warum das Modul Tote Pixel?
Der Hochpass verstärkt auch das Rauschen, darum habe ich vorher etwas entrauscht. Tote Pixel, weil mir einer ins Auge gesprungen ist (Rot, knapp oberhalb der Bildmitte)

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Irgendwie konnte ich mich nicht durchringen es irgendwie zuzuschneiden, habe keinen Ausschnitt gefunden, sodass es mir gefallen hat, obwohl das – da habt ihr auf jeden Fall recht – die beste Möglichkeit wäre die Biene besser zur Geldung kommen zu lassen.
Für mich persönlich ist dass dann immer der Punkt, an dem ich mir die Frage stelle: Aus anderen Gründen behalten (Erinnerungswert)? Oder löschen? Als ich meine Kamera relativ neu hatte, entstand eine ganze Serie ähnlicher Bilder mit Bienen und Hummeln an einer Himbeerhecke. Inzwischen sind sie wieder gelöscht. Ich bin da aber auch recht streng mit mir selbst.

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Danke für eure Tipps, ich habs nochmal versucht.
Wie hast du den Highpass angewedent? Bei mir wird das Bild dann schwarz/weiß?
Kannst du den Punkt Tonalität nochmal genauer erklären? Verstehe gar nicht was du gemacht hast.
Ich bin nicht genauer auf die einzelnen Schritte eingegangen, weil ich angenommen hatte, dass du die Bearbeitung Mal in darktable lädst und dir ansiehst welche Module wie genau verwendet wurden. Wie im Fragenkatalog unter Punkt 2 erklärt, ist das eigentlich ganz einfach.

Highpass: Eigentlich nur nützlich wenn man es auf genau den Effekt anlegt, oder einen Überblendmodus verwendet. Überblendet mit harte Kanten oder weiche Kanten wirkt das Modul wie ein Verstärker für Detailkontraste (und Rauschen ...). Das Modul bewirkt auch Wunder bei einem leichten Fehlfokus oder wenn die Schärfentiefe nicht gereicht hat.
Tonalität: Helligkeitsverteilung/-werte. Einmal Farbkurve mit einem leichten S für mehr Kontraste, eine weitere Instanz hat wenn ich mich recht entsinne den helleren Teil nochmal vorsichtig angehoben. Ich staple manchmal ganz gerne mehrere Farbkurven-Instanzen übereinander, um so aufbauend auf einer schon ganz guten Kurve noch Verfeinerungen vorzunehmen.

Nochmal der Tipp: Nicht nur die Endergebnisse ansehen, sondern auch wie diese zustande gekommen sind. Vor allem kannst du einzelne Module dann aus- und einschalten und so wirklich begreifen, wie die Bildwirkung zustande kommt. Wenn du deine eigenen Bearbeitungen nicht überschreiben willst, kannst du einfach im Leuchttisch-Modus ein Duplikat anlegen und die Bearbeitung in das Duplikat laden.
(Duplikate erzeugen einfach nur eine weitere XMP-Datei, das RAW selbst wird nicht kopiert )
__________________
Handelspartner: Siehe Profil
markus-j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2014, 09:30   #26
upegelow
Benutzer
 
Registriert seit: 27.02.2008
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 111
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Wieder zuviel des Guten?
Ich denke hier könnte ein kurzer Ausflug zum Sinn und Zweck von Bildbearbeitung nützlich sein. Nach meinem Verständnis sind die Überlegungen zur Bildbearbeitung nicht viel anders als die Überlegungen beim Fotografieren selbst. Alles ist darauf ausgerichtet, dass das Bild das Interesse des Betrachters weckt (und möglichst lange hält) und ihm deine Aussage vermittelt.

Beim Bearbeiten stelle ich mir daher in der Regel folgende Fragen:

1) was will ich überhaupt mit dem Bild aussagen oder ausdrücken?
2) was beim aktuellen Bild stört dabei?
3) wie kann ich die störenden Elemente abschwächen und die wichtigen Elemente verstärken?

Du warst bei der Vostellung des Hummelbildes schon zu Schritt 1.5 gekommen Dein Bild soll - soweit ich dich verstanden habe - deine Faszination für das (hübsche, interessante, ...) Insekt darstellen und du hast gesehen, dass das Bild so nicht funktioniert.

Die sich anschließende Frage ist also, warum genau das ursprüngliche Bild nicht funktioniert. Was stört daran? Diese Frage hat viel mit Bildgestaltung zu tun.

markus-j und Der Dude haben dazu schon das wichtigste geschrieben. Die Hummel ist viel zu klein im Bild und der Hintergrund viel zu unruhig (m.E. vor allem dieser schräg verlaufende helle Ast). Dadurch wird der Blick des Betrachters stark von der Hummel abgelenkt.

Daher ist Zuschneiden als erster Bearbeitungsschritt hier absolut folgerichtig. Der Schritt macht m.E. schon die halbe Miete aus. Wie wird zugeschnitten? Nun, so dass der Blick des Betrachters zum Hauptmotiv gelenkt wird. Beide Bearbeitungen nutzten dabei die durch die Blüten gebildete Diagonale - ein ganz klassischer Trick, der fast immer funktioniert

Natürlich kann man bei jedem Bearbeitungsschritt zu viel des Guten machen. Manchmal gibt es so viel störendes, dass man das Bild besser löscht. Beim verstärken der bildwichtigen Elemente kann man auch leicht über das Ziel hinaus schießen - da muss man sich etwas zurück halten, oder nach einiger Zeit das Bild nochmal betrachten und die Übertreibungen des ersten Überschwangs wieder reduzieren.

Bearbeitungsschritte, die nicht zielgerichtet sind, bleiben oft unbefriedigende Spielerei und machen das Bild nicht wirklich besser. Deswegen meine Empfehlung mit den drei Fragen.

Ulrich
__________________
Portfolio: http://www.tongareva.de
upegelow ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2014, 09:56   #27
Socki
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 320
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Zitat:
Zitat von markus-j Beitrag anzeigen
Ich bin nicht genauer auf die einzelnen Schritte eingegangen, weil ich angenommen hatte, dass du die Bearbeitung Mal in darktable lädst und dir ansiehst welche Module wie genau verwendet wurden.
Dazu brauche ich aber doch die xmp oder? Hast du die hochgeladen? Ich würde mir das sehr gerne anschauen

Jetzt wo ich es nochmal anschaue stimmt, es ist zu helle (in der Mitte) und zu bunt. Werde das nächste Mal eine Nacht drüber schlafen, bevor ich euch damit belästige

Hab das Modul Vignettierung verwendet, aber wohl zu stark, hab eigentlich versucht es runter zu schrauben, aber wohl nicht genug.

Wenn ich zuhause bin, versuche ich mal den Hochpass anzuwenden, aber gestern wurde das Bild immer schwarz/weiß.

@upegelow: Danke für die allgeminen Tipps! Kennst du ein Buch/ Eine Internet-Seite die sowas vermittelt? Würde mich sehr interessieren
Socki ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2014, 10:20   #28
markus-j
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 21.05.2011
Beiträge: 317
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Dazu brauche ich aber doch die xmp oder? Hast du die hochgeladen? Ich würde mir das sehr gerne anschauen
darktable bettet das XMP auch in exportierte JPEGs ein. Darum auch Spielregel Nummer 5 im Eingangspost, damit diese Information erhalten bleibt und nicht etwas durch GIMP oder ein anderes Programm vernichtet wird.

Daher: Entsprechendes JPEG aus der Vollansicht herunterladen und mit darktable wie bei Frage 2 beschrieben importieren.

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Jetzt wo ich es nochmal anschaue stimmt, es ist zu helle (in der Mitte) und zu bunt. Werde das nächste Mal eine Nacht drüber schlafen, bevor ich euch damit belästige
Das ist der Effekt den ich weiter oben beschrieben hatte. Es gehört zum Lernen dazu auch solche Erfahrungen zu machen

Zitat:
Zitat von Socki Beitrag anzeigen
Hab das Modul Vignettierung verwendet, aber wohl zu stark, hab eigentlich versucht es runter zu schrauben, aber wohl nicht genug.
Es gibt zwei Parameter, Helligkeit und Sättigung, die die tatsächliche Wirkung des Moduls bestimmen. Der Rest beeinflusst Form, Größe und den Verlauf zwischen innerem und äußerem Teil der Vignette.

mfG
Markus
__________________
Handelspartner: Siehe Profil
markus-j ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2014, 18:39   #29
strickliese
Benutzer
 
Registriert seit: 23.08.2011
Beiträge: 2.652
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Hallo zusammen,

ich habe hier ein Pferdeportrait. Ich habs schon mal zugeschnitten und versucht etwas leben ins Bild zu bringen. Aber so richtig zufrieden bin ich damit nicht.
Wie geht frau da am logischsten nacheinander vor?

Hier das Raw:

https://www.dropbox.com/s/9dyti76bja..._2477.NEF?dl=0

und hier mein Versuch. Ich hoff mal die xmp.Datei ist mit dabei.

https://www.dropbox.com/s/e7k49iwqg8..._2477.jpg?dl=0

Wer will darf sich gern daran vergnügen und seine Version, möglichst mit einer Schritt für Schritt Anleitung für Anfänger hochladen.
Das mit den Masken hab ich noch nicht so ganz kapiert.

LG Regina
__________________
Meine Bilder dürfen bearbeitet und dann wieder hier eingestellt werden.
strickliese ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.12.2014, 20:21   #30
Socki
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2014
Ort: Bayern
Beiträge: 320
Standard AW: Bildbearbeitung mit darktable - Hilfe, Tipps & Tricks

Hey,

Ich habe mich auch mal dran versucht, bin aber noch totaler Anfänger.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg DSC_2477_01.jpg (195,3 KB, 180x aufgerufen)
Socki ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
darktable


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Bildbearbeitung
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:54 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren