DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)

Hinweise

Anzeige

Thema geschlossen
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 02.08.2020, 01:26   #1
slider82
Benutzer
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: Offenbach
Beiträge: 112
Standard Kameraberatung

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,
direkt mal mein Bogen...


1. Was möchtest du fotografieren? Bitte möglichst genau beschreiben!
Architektur, Landschaft, PortrHochzeiten zeiten

2. Wieviel Zeit willst Du in das Hobby investieren?
[ ] Ich werde überwiegend nur im Urlaub, auf Partys und privaten Familienfeiern fotografieren.
[X ] Ich werde mir durchaus die Zeit nehmen und alleine in Ruhe Motive suchen.
[X ] Ich werde mehrere Stunden oder sogar einen ganzen Tag für eine Fotosession einplanen (z.B. früh morgens extra zur Dämmerung aufstehen o.ä.)

3. Besitzt du bereits eine Kamera und/oder Objektive? Bitte möglichst genau beschreiben!
Lumix G9,
Pana Leica 15mm, 1.7
Sigma 56mm, 1.4
Panasonic 12-60mm


4. Wieviel Geld kannst du für die geplante Fotoausrüstung ausgeben?
2000-3000 Euro insgesamt
[X ] Es kommt ausschließlich ein Neukauf in Frage.
[X ] Es kommt auch ein Gebrauchtkauf in Frage.
Kamera könnte ich auch gebraucht kaufen, bei Glas bin ich pingelig.

5. Möchtest Du später Dein Equipment erweitern?
[ ] Eher nicht / ist egal
[X ] Ja, die Option ist mir wichtig (z.B. durch Wechselobjektive)

6. Hast du schon mal in einem Fotogeschäft ein paar Kameras in die Hand genommen?
[ ] Nein
[X ] Ja, und zwar (Marke / Modell, falls bekannt):
Nikin Z6/Z7, Nikin D859
Canon EOS R, 5D MIV, 6D M II, Sony Alpha 7 III, Fuji XT 4

[ ] Mir hat am besten gefallen (Marke / Modell, falls bekannt):
Von der Haptik haben mir alle gefallen, jedoch fphlte ich michvmit der 5D MIVbund der D850 "wohler". Wobeindie Z Modelle und dienR auch gut in der Hand lagen.

7. Wie wichtig sind Größe und Gewicht? Dies solltest Du unbedingt vorher z.B. im Geschäft an verschiedenen Kameras testen. Bitte möglichst genau angeben!
[X ] Ich trage bereits eine große Kamera mit mehreren Objektiven mit mir herum und es macht mir nichts aus.
[ ] Ich möchte Gewicht sparen. Bisher trage ich folgendes Equipment:

[ ] Die Kamera muss nicht unbedingt in die Jackentasche passen, aber je kleiner, desto besser.
[ ] Die Kamera soll in die Jackentasche passen.
[ ] Die Größe ist mir egal.

8. Welchen Kamera-Typ bevorzugst Du (Mehrfachnennung möglich)?
[X ] DSLR – klassische Spiegelreflex mit Wechselobjektiven und optischem Sucher
[X ] DSLM – spiegellose Kamera mit Wechselobjektiven, kein Sucher bzw. mit elektronischem Sucher
[ ] Bridgekamera mit fest verbautem Objektiv (große Kompaktkamera in DSLR-Größe, Bedienung und Leistungsumfang an einer DSLR angelehnt)
[ ] Kompaktkamera mit fest verbautem Objektiv
[ ] weiß ich noch nicht, soll in der Beratung geklärt werden

9. Welche Ausstattungsmerkmale sollte die Kamera haben?
[ ] schwenkbares / drehbares Klapp- bzw. Schwenkdisplay
[X ] WLAN / Wifi
[X ] Bildstabilisierung
....[X ] im Body
....[ ] im Objektiv
[X ] Blitz-/Zubehörschuh
[ ] GPS
[X ] Mikrofoneingang
[ ] 4K-Videofunktion
[ ] Sonstiges: __________

10. Würdest du dich selbst bezeichnen als
[ ] Anfänger (bitte Ergänzung 2 lesen)
[X ] Fortgeschrittener

11. Willst du deine Bilder selbst am Computer bearbeiten?
[ ] Ja, aber nur Entwicklung (z. B. des RAW), bzw. Größenbeschnitt o.ä.
[X] Ja, RAW-Entwicklung und/oder (aufwändige) Retusche, Composing etc.
[ ] Nein, ich verwende die JPG-Bilder so, wie sie aus der Kamera kommen.

12. Wie sollen die Bilder verwendet werden (Mehrfachnennung möglich)?
[ ] Betrachtung über TV, PC-Monitor, Beamer (max. 4k)
[ ] Ausbelichtung auf
....[X ] Fotopapier (Format _30x40______)
....[ ] Fotobuch
[X ] großformatige Prints (Format___180x90_____)


Für die Fortgeschrittenen, die genauer wissen, was sie wollen ...

13. Sucher
[ ]unwichtig
[ ]wichtig
....[ ]optisch
....[ ]elektronisch

14. Folgende Bildwirkung ist mir besonders wichtig:
[ ] Freistellung
[ ] Bokeh
[ ] große Schärfentiefe
[ ] _______________

15. Folgende Objektive fände ich interessant:
[ ] lichtstarkes Zoom
[X ] Festbrennweite
[ ] PancakeX [X ] UWW (Ultraweitwinkel)
[ ] Makro
[ ] (Super-)Tele
[ ] Spezialobjektiv (z. B. Tilt/Shift, Lupenobjektiv):


NUN EIN WENIG AUSGESCHRIEBEN.
Ich fotografiere sehr viel Architekur und Landschaft, aber Portraits und Hochzeiten.
Bin mit der Technik der G9 zufrieden, jedoch erhalte ich in letzter Aufträge in 100x75, 180x90, 120x40cm etc.
Da merke ich, dass die Ausdrucke, ohne dass ich pixel peeper bin, in dem Format nicht ausreichend "scharf" sind.
Ich will jetzt auch nicvt darüber diskutieren, ob man 5 Meter Abstand zum Bild haben muss oder oder oder.

Wichtig wäre mir, Übertragung von RAWs per WLan zum Smartphone und Tablett, App..
Die R6 könnte was sein, jedoch cropoe ich oftbund da sind mir die 20 MPX eventuell zu wenig, zumal ich die Preise der Objektive nicht zahlen will, finde ich übertrieben...
Sony sol ja ein neues Menü bekommen, das alte/aktuelle finde ich grauenhaft.

Freue mich auf eure Tipps.
slider82 ist offline  
Alt 02.08.2020, 02:50   #2
RedDesire
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2018
Ort: Westfälische Provinz zu Preußen
Beiträge: 130
Standard AW: Kameraberatung

Hallo.
Nach meinem jetzigen Kenntnisstand kann nur Nikon in Verbindung mit dem WT-7-Adapter die Rohdaten direkt via WIFI oder Bluetooth übertragen.
Da du nicht viel Geld zur Verfügung hast, bleibt dann nicht mehr so viel übrig für Objektive.
Wenn du auf eine kabelgebundene Lösung zur Übertragung der Rohdaten nicht verzichten möchtest, landest du bei deiner Auswahl nur bei Nikon.
Ob der aufgerufene Preis für dieses Modul gerechtfertigt ist...
Die Datenmengen dabei, welche zu übertragen sind betragen bei den Rohdaten ja in etwa den Faktor 3. Das wiederum setzt eine fixe Verbindung voraus, welche die meisten Bodys nicht an Bord haben, zudem saugt ein 5G WIFI ordentlich am Akku.

Bitte nicht falsch verstehen, ich kann es durchaus nachvollziehen und würde es mir auch in manchen Fällen wünschen so etwas direkt an Bord zu haben, aber da sprechen wir von vielleicht 4% meiner Fälle.

Für den groß der Consumer langt eine schnelle Übertragung der JPEG's auf Smartphone zum online-stellen und teilen. Genau dafür wurde es konzipiert und reicht im Regelfall aus.

Bei den Kameraden von Sony kann zumindest noch via Filebrowser die Daten rüberziehen sofern die Kamera mit einem Netzwerk verbunden ist, hilft einem draußen im Feld jedoch nicht weiter.

Grüße Jens
RedDesire ist offline  
Alt 02.08.2020, 06:38   #3
Messerjocke42
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Bückeburg
Beiträge: 618
Standard AW: Kameraberatung

Zitat:
Zitat von RedDesire Beitrag anzeigen
Hallo.
Nach meinem jetzigen Kenntnisstand kann nur Nikon in Verbindung mit dem WT-7-Adapter die Rohdaten direkt via WIFI oder Bluetooth übertragen.
Die neuen Nikon Z Bodies brauchen dafür keinen Adapter mehr. Raw und jpeg können mit der SnapBridge-App per WiFi übertragen werden. Mit meiner Z50 funktioniert das, allerdings nicht besonders schnell.

Auch die Z7 hat im Crop-Modus "nur" ca. 20 MP.
__________________
Beste Grüße,
Messerjocke

Canon Nikon Panasonic Olympus Fujifilm Nikon Z
Messerjocke42 ist offline  
Alt 02.08.2020, 07:56   #4
daduda
Benutzer
 
Registriert seit: 28.04.2011
Ort: Wien
Beiträge: 6.438
Standard AW: Kameraberatung

Zitat:
Zitat von slider82 Beitrag anzeigen
Da merke ich, dass die Ausdrucke, ohne dass ich pixel peeper bin, in dem Format nicht ausreichend "scharf" sind.
Die R6 könnte was sein, jedoch cropoe ich oftbund da sind mir die 20 MPX eventuell zu wenig, zumal ich die Preise der Objektive nicht zahlen will, finde ich übertrieben...
Für dein Vorhaben brauchst du auf jeden Fall mehr Pixel als jetzt, für die Verdoppelung der Auflösung braucht es die vierfache Pixelanzahl!

Außerdem muß man mit entsprechend hochwertigen Objektiven arbeiten, sonst vergrößert man anschließend keine Details sondern Matsch und gewinnt wieder nichts.

Hier sehr schön zu sehen im 100% Vergleich, eine R6 oder A7III zeigen da kaum mehr Details als die G9, profitieren könntest du da nur falls es um höhere ISO geht und du an KB ein gleich lichtstarkes Objektiv verwendest.
Wirkliche Vorteile bringt da erst die Z7.
https://www.dpreview.com/reviews/ima...78279430015086

Von da her, A7RIII, Z7, D810/850 oder zumindest Canon R wenn es bei großen Drucken merkbar besser sein soll.
https://www.dpreview.com/reviews/ima...08974084044812

Ein Wechsel auf APSC würde da meiner Meinung nach zu wenig bringen, wenn du LR nutzt wirst du mit einem X-Trans Sensor bei Landschaftsaufnehmen sogar eher Nachteile haben was Details bei starker Vergrößerung angeht.

Was die Möglichkeit der Übertragung angeht, da kann ich nichts sagen, da ich es nicht nutze.

Zitat:
Zitat von slider82 Beitrag anzeigen
Sony soll ja ein neues Menü bekommen, das alte/aktuelle finde ich grauenhaft.
Sollte eine neu hochauflösende Sony kommen (aktuell ist die A7R IV) dann wird dein Gesamtbudget nicht annähernd für den Body reichen und das für längere Zeit.
Also entweder lernen damit zu leben, falls sie sonst alle Anforderungen erfüllt und es die gewünschten Objektive zum akzeptablen Preis gibt, oder Sony aus der Kandidatenliste streichen.
Ansonsten könnte die A7RIII ein geeignetes Modell sein, guter Akku, schneller AF, hohe Auflösung und schon relativ günstig zu bekommen.

Bei allen Systemen wird das Budget ein Problem werden!

Z7 hat wieder nur einen Kartenslot und verwendet die teuren XQD Karten, auch das stört wohl manche professionellen Anwender!
__________________
Was wir hier betreiben, ist Zeitvertreib!

Geändert von daduda (02.08.2020 um 08:48 Uhr)
daduda ist offline  
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 02.08.2020, 09:26   #5
Messerjocke42
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Bückeburg
Beiträge: 618
Standard AW: Kameraberatung

Mach halt mehrere Aufnahmen und setze sie in der Bildbearbeitung zusammen. Machen viele Profis so.
__________________
Beste Grüße,
Messerjocke

Canon Nikon Panasonic Olympus Fujifilm Nikon Z
Messerjocke42 ist offline  
Alt 02.08.2020, 10:47   #6
slider82
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: Offenbach
Beiträge: 112
Standard AW: Kameraberatung

Danke für deine auführliche Rückmeldung, da hast du dirbecvt Müher gemacht...

Nurbum dss richtig zu verstehen, ich glaube ich habe da einen Denkfehler, mit einer bspw. EOS R oder einer D850 oddr Z7, welche auch immer, kann ich meine Bilder nicht grösser als mit der G9 ausdrucken mit einem merklichen Detailgewinn?
Ich dachte bisher, dass das der Unterschied zwischen den Sensorgrössen ist?
Grösserer Sensor, bessere Details, natürlich abhängig vom Objektiv.


Zitat:
Zitat von daduda Beitrag anzeigen
Für dein Vorhaben brauchst du auf jeden Fall mehr Pixel als jetzt, für die Verdoppelung der Auflösung braucht es die vierfache Pixelanzahl!

Außerdem muß man mit entsprechend hochwertigen Objektiven arbeiten, sonst vergrößert man anschließend keine Details sondern Matsch und gewinnt wieder nichts.

Hier sehr schön zu sehen im 100% Vergleich, eine R6 oder A7III zeigen da kaum mehr Details als die G9, profitieren könntest du da nur falls es um höhere ISO geht und du an KB ein gleich lichtstarkes Objektiv verwendest.
Wirkliche Vorteile bringt da erst die Z7.
https://www.dpreview.com/reviews/ima...78279430015086

Von da her, A7RIII, Z7, D810/850 oder zumindest Canon R wenn es bei großen Drucken merkbar besser sein soll.
https://www.dpreview.com/reviews/ima...08974084044812

Ein Wechsel auf APSC würde da meiner Meinung nach zu wenig bringen, wenn du LR nutzt wirst du mit einem X-Trans Sensor bei Landschaftsaufnehmen sogar eher Nachteile haben was Details bei starker Vergrößerung angeht.

Was die Möglichkeit der Übertragung angeht, da kann ich nichts sagen, da ich es nicht nutze.



Sollte eine neu hochauflösende Sony kommen (aktuell ist die A7R IV) dann wird dein Gesamtbudget nicht annähernd für den Body reichen und das für längere Zeit.
Also entweder lernen damit zu leben, falls sie sonst alle Anforderungen erfüllt und es die gewünschten Objektive zum akzeptablen Preis gibt, oder Sony aus der Kandidatenliste streichen.
Ansonsten könnte die A7RIII ein geeignetes Modell sein, guter Akku, schneller AF, hohe Auflösung und schon relativ günstig zu bekommen.

Bei allen Systemen wird das Budget ein Problem werden!

Z7 hat wieder nur einen Kartenslot und verwendet die teuren XQD Karten, auch das stört wohl manche professionellen Anwender!
slider82 ist offline  
Alt 02.08.2020, 10:57   #7
Messerjocke42
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Bückeburg
Beiträge: 618
Standard AW: Kameraberatung

Zitat:
Zitat von slider82 Beitrag anzeigen
Grösserer Sensor, bessere Details, natürlich abhängig vom Objektiv.
Das gilt nur bei höheren ISO Werten (800 aufwärts).

Bei gutem Licht (und damit niedrigen ISO-Werten) ist ein 20MP 4/3 Sensor genauso gut wie ein Vollformat mit 20MP.

Auch ein klitzekleiner Handy-Sensor ist dann genauso gut.

Am Ende ist es einfach die Anzahl der Photonen die in einem Sensor-Pixel eingesammelt werden. Ein 4/3 Pixel ist winzig im Vergleich zu einem VF-Pixel, wenn es dann nocht dunkel ist, kann der arme Pixel kein sauberes Signal aus den wenigen Photonen erzeugen, das elektronische Rauchen nimmt überhand.
__________________
Beste Grüße,
Messerjocke

Canon Nikon Panasonic Olympus Fujifilm Nikon Z

Geändert von Messerjocke42 (02.08.2020 um 11:01 Uhr)
Messerjocke42 ist offline  
Alt 02.08.2020, 11:03   #8
slider82
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 13.11.2009
Ort: Offenbach
Beiträge: 112
Standard AW: Kameraberatung

Ok...dann habe ich das bisher wohl missverstanden.
Ich dachte, ich kann mit KB grösser ausdrucken mit mehr Details.
Zumal ich fann denke, dass das ein allgemeiner Missglaube ist, nir haben auch hier und auch unter Fotografen Freunden viele zur 5D mIV oder zumindest mal KB geraten, weil dann genau das, zusammen mit dem Dynamikumfang, der Vorteil wäre....

Geändert von mapr (03.08.2020 um 17:47 Uhr) Grund: Unnötiges Vollzitat entfernt
slider82 ist offline  
Alt 02.08.2020, 11:43   #9
galileoGalilei
Benutzer
 
Registriert seit: 21.05.2012
Beiträge: 252
Standard AW: Kameraberatung

Zitat:
Zitat von Messerjocke42 Beitrag anzeigen
Das gilt nur bei höheren ISO Werten (800 aufwärts).

Bei gutem Licht (und damit niedrigen ISO-Werten) ist ein 20MP 4/3 Sensor genauso gut wie ein Vollformat mit 20MP.

Auch ein klitzekleiner Handy-Sensor ist dann genauso gut.

Am Ende ist es einfach die Anzahl der Photonen die in einem Sensor-Pixel eingesammelt werden. Ein 4/3 Pixel ist winzig im Vergleich zu einem VF-Pixel, wenn es dann nocht dunkel ist, kann der arme Pixel kein sauberes Signal aus den wenigen Photonen erzeugen, das elektronische Rauchen nimmt überhand.
Dann schau dir hier mal den Vergleich einer Nikon D4s und einer Panasonic G7, beide 16 MP bei ISO 200 an: https://www.dpreview.com/reviews/ima...98808854760546
galileoGalilei ist offline  
Alt 02.08.2020, 11:59   #10
Messerjocke42
Benutzer
 
Registriert seit: 04.07.2011
Ort: Bückeburg
Beiträge: 618
Standard AW: Kameraberatung

Es gibt halt gute und schlechte Sensoren. Die G7 ist kein gutes Beispiel, eventuell hat sie noch einen Moire Filter.

Die E-M10 II macht es schon besser:
https://www.dpreview.com/reviews/ima...68378576669113
__________________
Beste Grüße,
Messerjocke

Canon Nikon Panasonic Olympus Fujifilm Nikon Z

Geändert von mapr (03.08.2020 um 17:48 Uhr) Grund: Unnötiges Vollzitat entfernt
Messerjocke42 ist offline  
Thema geschlossen


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Systemkamera-Kaufberatung (DSLR/DSLM)
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 12:52 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren