DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 30.11.2019, 12:49   #1
marignac
Benutzer
 
Registriert seit: 31.10.2008
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.711
Standard Sony A7II: jpg presets

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo Zusammen, auch wenn es jetzt Blackfriday-mäßig tolle Discounts gibt, und die 7III jetzt 300EUR günstiger wird, sind es immer noch 800 EUR mehr, als ich für meine probehalber angeschaffte A7II, und ich frage mich, ob es das wert ist.

Für das Augen-/Gesichtstracking ebenso wie für Reisen habe ich mir eine A6400 geholt, so dass mir der AF von der A7II, auch wenn er kein AUGEN-AF hat, reicht, denn auch ohne Augenerkennung trifft er so gut wie die Canon RP mit. Das Rauschen, ok, nicht so schön, aber auch nicht soo viel anders als die RP oder, meine gute alte 6D (die sich da immer noch am besten schlägt). Die Bedienung finde ich auch nicht so schlimm, wie man es immer liest - ich komme zunehmend besser zurecht.

Das einzige, was mich wirklich richtig stört, sind die jpg ooc, die sind einfach absolut schlechter als das, was aus der 6400 oder gar der RP kommt.

Bei Canon can man presets (bzw. dort heissen sie picture styles) auf die Kamera übertragen. Gibt es bei Sony sowas? Oder wenigstens in Ergänzung zu den Creative Styles, denn die sind auch alle übersaturiert und-kontrastiert und leider alles andere als natürlich (so empfinde ich wenigstens)?

Oder liegt es an einem schlecht implementierten AWB, und man gut nicht wirklich was daran ändern?

Danke für alle Tipps, die es mir ermöglichen, Geld weiterhin eher in gute Linsen zu stecken.
__________________
..
Zu den Fotos aus der Rue Marignac -----

Geändert von marignac (30.11.2019 um 12:52 Uhr)
marignac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 30.11.2019, 22:53   #2
leicanik
Benutzer
 
Registriert seit: 04.01.2007
Beiträge: 5.499
Standard AW: Sony A7II: jpg presets

Picture Styles wie bei Canon am PC bearbeiten und wieder in die Kamera aufspielen geht bei der Sony nicht. Du kannst nur im Menü die vorhandenen Styles bezüglich Sättigung, Kontrast und Schärfe verstellen, ebenso die NR nach Minus korrigieren und auch den AWB justieren. Ich habe bei mir nur NR reduziert und finde die JPEGs in Standard nicht schlecht. Was missfällt dir daran? (Allerdings nutze ich inzwischen fast nur noch RAW, ist einfach doch vielseitiger und lässt mehr Spielraum bei der Nachbearbeitung).
leicanik ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2019, 09:41   #3
marignac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.10.2008
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.711
Standard AW: Sony A7II: jpg presets

Zitat:
Zitat von leicanik Beitrag anzeigen
Was missfällt dir daran? (Allerdings nutze ich inzwischen fast nur noch RAW, ist einfach doch vielseitiger und lässt mehr Spielraum bei der Nachbearbeitung).
Die Mischung. Teils übersaturiert, überkontrastiert, schlechte AWB. Wenn ich desaturiere, dekontrastiere usw werden die Bilder hingegen flau, beim Verschieben der Farbtemperatur werden die Relationen rot-grün schräg usw.

Habe lange nur RAW gemacht, das frisst mir aber zuviel Zeit. Ich gehe an RAW nur noch ran, wenn ich drucke, und das tue ich nur noch für Ausstellungen. jpg ooc sind mittlerweile teils so gut (auch A6400, nicht nur Canon!), dass ich mir gerne die Zeit für andere Sachen spare.
__________________
..
Zu den Fotos aus der Rue Marignac -----
marignac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 01.12.2019, 14:54   #4
GrafGruselfusel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 207
Beitrag AW: Sony A7II: jpg presets

Hallo,

zumindest die AWB und auch der JPEG-Output ist bei der A7III m.E. gleich gut/schlecht. Unter Naturlicht neigt sie dazu die dominierenden Umgebungsfarben in die JPEGs hineinzupacken. Beispiel: Ich fotografiere jemanden der durch die Blätter eines Baumes schaut. Resultat in den ooc-JPEGS: Das Gesicht ist von Grünschattierungen überlagert. Im Innenraum ist es noch schlimmer. Unter gelblichem Kunstlicht bekommst du starke gelbliche viel zu deutlich abgegrenzte Schattierungen in Hauttönen (NICHT in RAW! Auch nicht wenn du Sättigung u Kontrast stark erhöhst!). Die AWB ist oft bei drei Bildern nacheinander an der selben Stelle 1x komplett daneben (tiefrot), einmal mittelmäßig (gelb) und einmal einigermaßen exakt. Meine Erfahrung für Innenräume ist: Weißabgleich manuell per Karte + gute Ausleuchtung + über das RAW entwickeln und JPEGs gleich knicken. Ich habe mich mit dieser Problematik lange beschäftigt. Lass Dir nicht einreden, dass es nur am Weissabgleich liegt falls du die verhunzten Farben nur in den JPEGs haben solltest.

PS: Die falschen Farben in den Hauttönen der JPEGS kannst du gut mit dem Homogenitätstool in C1 entfernen

Geändert von GrafGruselfusel (01.12.2019 um 20:17 Uhr)
GrafGruselfusel ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 03.12.2019, 01:15   #5
marignac
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 31.10.2008
Ort: Nordbaden
Beiträge: 2.711
Standard AW: Sony A7II: jpg presets

Danke für das Feedback. Ich habe jetzt eine 7III bestellt und warte auf das, was da kommt. Ich hoffe, den Tipp mit dem Homogenitätstool auf C1 nicht zu oft nutzen zu müssen, aber bin gerüstet.

Mir sind die Inkonsistenzen, oder sagen wir besser, Launenhaftigkeit des AWB bei der RX100M3 krass aufgefallen, so lange ich sie hatte. Das kannte ich von keinem anderen Hersteller. I.d.R. ist man da bei denen, die ich gut kenne (Canon, Fuji, Leica) gut aufgehoben. Schaun mer mal.
__________________
..
Zu den Fotos aus der Rue Marignac -----
marignac ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 09:49   #6
OWL-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 995
Standard AW: Sony A7II: jpg presets

Hier ist ein Vergleich; im Nebensatz wird die Farbwiedergabe angesprochen:
https://www.youtube.com/watch?v=JHP5rLL1MVg

Zitat:
Unter Naturlicht neigt sie dazu die dominierenden Umgebungsfarben in die JPEGs hineinzupacken. Beispiel: Ich fotografiere jemanden der durch die Blätter eines Baumes schaut. Resultat in den ooc-JPEGS: Das Gesicht ist von Grünschattierungen überlagert.
Was soll die Kamera denn sonst machen? Das sonnenlicht kallt durch's Blätterwerk auf dein Sujet - und färbt sich dabei Grün ein. Steuerst du da nicht mittels manuellem Weissabgleich gegen, haste halt ne grüne Licht-Sauce.
Aber so verhält sich auch jede andere Kamera.

Was allerdings nervig ist, ist die Inkonsistenz bei gleichbleibender Lichtfarbe - der AWB würfelt da mal gehen mit gut 500k wild umher. Ist in RAW nicht schlimm, bedeutet aber einen gewissen Mehraufwand, wenn man Dauerfeuer gegeben hat bzw. ne Serie schiesst.

Hören-sagen nach soll aber die 3. Gen. diesbezüglich schon besser sein - die obigen Zeilen jedoch meine Erfahrungen (und durch UTube bestätigt) wiederspiegeln, will ich somit gar nicht wissen, wie stark da die 2. Gen. noch "würfelt"...


P.S.:
Joa, wenn Sony einen die Möglichkeit wie Canon mit den Presets bieten würde... Schön wäre es, ne "run & gun" Kamera zu haben...
__________________
Meine Ausrüstung:
Ein Wunderwerk der Technik: Vorne kommt Licht rein, hinten Pixel raus.
OWL-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 09:51   #7
OWL-Knipser
Benutzer
 
Registriert seit: 20.02.2014
Beiträge: 995
Standard AW: Sony A7II: jpg presets

Zitat:
Zitat von marignac Beitrag anzeigen
Ich hoffe, den Tipp mit dem Homogenitätstool auf C1 nicht zu oft nutzen zu müssen, aber bin gerüstet.

"C1" ist die Abkürzung für "Capture One"; nicht zu verwechseln mit dem Custon-Button 1 auf der Kamera...
__________________
Meine Ausrüstung:
Ein Wunderwerk der Technik: Vorne kommt Licht rein, hinten Pixel raus.
OWL-Knipser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 03.12.2019, 19:38   #8
GrafGruselfusel
Benutzer
 
Registriert seit: 03.01.2019
Beiträge: 207
Standard AW: Sony A7II: jpg presets

Zitat:
Zitat von OWL-Knipser Beitrag anzeigen
Was soll die Kamera denn sonst machen? Das sonnenlicht kallt durch's Blätterwerk auf dein Sujet - und färbt sich dabei Grün ein. Steuerst du da nicht mittels manuellem Weissabgleich gegen, haste halt ne grüne Licht-Sauce.
Aber so verhält sich auch jede andere Kamera.
Ist bei den Sonys extrem bei den in der Kamera erzeugten JPEGS. Habe das natürlich auch in den Raws minimal, aber längst nicht in diesem Maß.

LG
GrafGruselfusel ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 12:04 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren