DSLR-Forum
AnzeigeTamron

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.07.2018, 11:40   #1
Evilmax
Benutzer
 
Registriert seit: 17.06.2005
Beiträge: 1.300
Standard Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hi,

habe seit ein paar Tagen den Godox AD200 den ich über den XProC ( Canon ) auslöse. Da ich noch 3 weitere Systemblitze habe, möchte ich die, wenn benötigt in Kombination Blitzen.
Es geht mir nicht um HSS, sondern wenn ich innerhalb meiner Verschluss Zeit von max. 1/200 bleibe um die volle Leitung zu haben.

Ausgelöst werden soll über den Yongnuo RF-603CII, huckepack der XProC.
"Eigentlich" dachte ich mir sollte das ohne weiteres funktionieren.
Beim ersten Versuch passierte nichts. Ich habe 4 Transreceiver, da habe ich einfach einen anderen genommen und hat funktioniert.
Sender im TX Modus, Empfänger auf TRX. Nach ein paar Tagen wollte ich das nochmal testen und es ging nicht.
Nach einigen malen durchwechseln der Transreceiver hat es dann mal wieder funktioniert worauf ich mir kein Muster machen konnte.
Am Kontakt liegt es nicht, die habe ich dann zum testen gereinigt.
Ich möchte mich auch darauf verlassen könne, dass ausgelöst wird. Hat der Yongnuo eine zu geringe "Zündspannung" für den XProC ?
Wäre ein weiteres Vorgehen ratsam mir ein PC Sync Kabel mit 2,5mm zu besorgen ?
Für Hilfe bin ich sehr dankbar !

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg AD200.jpg (291,0 KB, 111x aufgerufen)
__________________
bekennender Naturbewunderer
my photos on flickr

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Evilmax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2018, 14:32   #2
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.210
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Ausgelöst werden soll über den Yongnuo RF-603CII, huckepack der XProC.
Das sollte so eigentlich auch funktionieren.
Ausprobiert habe ich das allerdings selber noch nicht.

Wie genau ist dein Setup - ein 603 C II auf der Kamera und obendrauf der XPro? Oder ein 603 C II auf TRX mit XPro oben drauf der irgendwo in der Gegend rumliegt?

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Hat der Yongnuo eine zu geringe "Zündspannung" für den XProC ?
Der YN hat gar kein Zündspannung - die Zündspannung kommt immer vom Blitz (bzw hier vom XPro), der Trigger schließt quasi nur den Stromkreis (vereinfacht gesagt).

Möglicherweise kommt der XPro nicht mit dem Bereitschaftssignal vom 603 klar - der gibt ~2,5V auf den Datenpin zum XPro, um Signale von einer Kamera zu simulieren und ggf eingeschlafene Blitze vor der Auslösung wieder aufzuwecken.
U.U. kommt der XPro damit nicht klar - du kannst das ausprobieren, in dem du die TTL Pins mit einem Stück Papier oder Klebeband mal abdeckst, so dass nur noch der Mittenkontakt eine Verbindung hat. Wenn es dann zuverlässig klappt, dann hast du den Fehler gefunden.

Ach ja, nur um Sicher zu gehen: dir ist natürlich schon klar, dass du den XPro Huckepack auf dem 603 nur im manuellen Modus betreiben kannst?
Auch direkt auf der Kamera besteht zwischen dem Blitzschuh des 603 und dem Fuß keine Verbindung. Der Schuh oben wird exakt so angesteuert wie das auch bei den entfesselten Empfängern der Fall wäre - nur Mittenkontakt plus die ~2,5V Spannung auf dem Datenpin.


Eine andere Option, die du probieren kannst: direkt einen 603 als Empfänger an den AD200 hängen, via Sync-Kabel. Der AD200 hat da 3,5mm Klinke als Eingang.
Funktionieren sollte das auf jedenfall, allerdings kann es sein, dass du den Funk-Modus beim AD200 abschalten mußt - dann wäre keine Leistungsregelung vom XPro möglich.
Ich bin mir aber ziemlich sicher, dass mein AD600 das triggern über den Sync-Eingang aber auch erlaubte, wenn er im Funkmodus war. Dann könntest du sogar weiterhin über den XPro (dann handgehalten) die Leistung regeln.
Ich vermute, das AD200 wird sich ebenso verhalten, ich kanns mangels AD200 aber nicht ausprobieren.

~ Mariosch
__________________
EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
Canon EF-S 10-18/4.5-5.5 IS USM, EF-S 15-85/3.5-5.6 IS USM, EF-S 17-85/4.0-5.6 IS USM, EF 50/1.4I, EF 70-200/2.8 IS USM II

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.07.2018, 22:50   #3
Evilmax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.06.2005
Beiträge: 1.300
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Danke Dir für deine Beschreibung.

Zitat:
du kannst das ausprobieren, in dem du die TTL Pins mit einem Stück Papier oder Klebeband mal abdeckst, so dass nur noch der Mittenkontakt eine Verbindung hat. Wenn es dann zuverlässig klappt, dann hast du den Fehler gefunden.
Habe es mit einem mini Stückchen Klebeband abgeklebt und tata, so funktioniert es ! Danke.
Ist zwar nicht so optimal die Lösung, aber wenigstens kann ich nun damit auslösen. Kann ich die beiden Kontakte generell abgeklebt lassen ?
Wenn ja, würd ich eine selbstklebende Folie verwenden, da das Klebeband nach abziehen des Senders teils verrutscht.

Zitat:
Ach ja, nur um Sicher zu gehen: dir ist natürlich schon klar, dass du den XPro Huckepack auf dem 603 nur im manuellen Modus betreiben kannst?
Ich fotografiere ausschließlich im M Modus !

Zitat:
Eine andere Option, die du probieren kannst: direkt einen 603 als Empfänger an den AD200 hängen, via Sync-Kabel. Der AD200 hat da 3,5mm Klinke als Eingang.
Funktionieren sollte das auf jedenfall, allerdings kann es sein, dass du den Funk-Modus beim AD200 abschalten mußt
Mit dem Sync-Kabel hat es eigenartigerweise gar nicht funktioniert. Funk an oder aus, beides nicht.

Ich hatte ja erst vor, den Yongnuo per Sync-Kabel mit dem XProC zu verbinden.
Das hat dann wohl keinen Sinn, wenn die beiden Kontakte nicht abgeklebt wären.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Transmitter.jpg (225,8 KB, 83x aufgerufen)
__________________
bekennender Naturbewunderer
my photos on flickr

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Evilmax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 00:04   #4
rower
Benutzer
 
Registriert seit: 25.07.2010
Ort: Ottensen
Beiträge: 2.357
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Kann ich die beiden Kontakte generell abgeklebt lassen ?
Ja, das sehe ich auch so:
die beiden Kontakte haben nach meinem zugegeben nicht vollständigen Wissen keine wirklich sinnvolle Funktion, da sie die Kamerakontakte entgegen dem optischen Eindruck nicht direkt durchschleifen.

Sie führen eher zu den auch dir jetzt bekannten "Fehlfunktionen"

Ich nutze in einer etwas anderen Konstellation so etwas: https://www.ebay.de/itm/JJC-Blitzsch...-/272857901751
um auf den Mittenkontakt fehlerfrei zuzugreifen.
__________________
Manfred
rower ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2017 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 17.07.2018, 03:13   #5
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.210
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Kann ich die beiden Kontakte generell abgeklebt lassen ?
Am 603? Ja, kein Problem.

Da wird nichts übertragen, nur auf einen der beiden Pins halt ~2,5V Spannung gelegt, sobald du an der Kamera den Auslöser halb durchdrückst - das soll eben Blitze aufwecken, die inzwischen eingeschlafen sein könnten.
Beim XPro scheint es eher dazu zu führen, dass der nun gespannt auf Daten wartet, die da nie kommen

Du solltest in diesem Szenario aber evtl den Sleep-Modus am XPro deaktivieren, der schläft ja sonst recht schnell ein und müßte dann manuell aufgeweckt werden.
Wobei mir einfällt: hattest du überprüft, ob der XPro wirklich wach war, wenn du ausgelöst hast?
Falls nicht - schalte mal in den Einstellungen den Sleep-Mode aus (im Menü als "STBY" zu finden) und guck mal, obs auch ohne abgeklebte Kontakte klappt?
Der XPro geht recht schnell in den Sleep-Modus, vielleicht konnte er nur nicht durch den 603 aufgeweckt werden konnte...?


Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Mit dem Sync-Kabel hat es eigenartigerweise gar nicht funktioniert. Funk an oder aus, beides nicht.
Welchen Anschluß am 603 hast du denn verwendet? Die PC-Sync Buchse an der Rückseite oder die 2,5mm Klinke an der Seite?
Letztere ist nämlich für den Kamera-Fernauslöser und wird bei Blitzauslösung gar nicht erst angesteuert..

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Ich hatte ja erst vor, den Yongnuo per Sync-Kabel mit dem XProC zu verbinden.
Das hat dann wohl keinen Sinn, wenn die beiden Kontakte nicht abgeklebt wären.
Kann man so pauschal nicht sagen. Aber wenn der XPro tatsächlich wegen der angelegten Spannung "blockiert", ist es gut möglich, dass auch der Sync-Eingang nicht mehr gehen würde, ja.

Zitat:
Zitat von rower Beitrag anzeigen
die beiden Kontakte haben nach meinem zugegeben nicht vollständigen Wissen keine wirklich sinnvolle Funktion
Doch, haben sie - sie sollen den Blitz aufwecken, falls der in den Standby gegangen ist.
Aber da werden halt keine echten Datenpakete gesendet, sondern nur eine einfache Spannung angelegt.
Wenn ein Gerät dort dann aber auf Daten wartet, kann das zu Problemen führen.

Ich hatte bislang noch nie Probleme mit den RF 605 oder den RF 602 (die funktionieren beide genauso), allerdings hatte ich da früher immer nur Blitze drauf und glaube ich nie einen TTL-fähigen Trigger huckepack...

Edit: @Evilmax - dass es von Godox auch Empfänger für den XPro gibt, ist bekannt?

X1R-C.
Die wären sogar TTL-fähig btw würden die manuelle Leistungsregelung + HSS erlauben, sofern die Blitze darauf TTL-Pins haben und nicht zu alt sind...

~ Mariosch
__________________
EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
Canon EF-S 10-18/4.5-5.5 IS USM, EF-S 15-85/3.5-5.6 IS USM, EF-S 17-85/4.0-5.6 IS USM, EF 50/1.4I, EF 70-200/2.8 IS USM II

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann

Geändert von Mariosch (17.07.2018 um 03:15 Uhr)
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 18:52   #6
Evilmax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.06.2005
Beiträge: 1.300
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

@rower

Danke, wäre auch eine Alternative zum abkleben.

@Mariosch

Zitat:
hattest du überprüft, ob der XPro wirklich wach war, wenn du ausgelöst hast?
Ja, war er. Ich habe im Menü den Sleepmodus deaktiviert und einiges getestet.

Mit deaktiviertem Sleepmodus und Pins nicht abgeklebt -> kein auslösen.
Sleepmodus aktiv und abgeklebt, XProC "wacht" nicht mehr auf.
Bei den Pins muss man nur den rechten abkleben, damit ausgelöst wird, beim
linken -> kein auslösen.

Zitat:
Welchen Anschluß am 603 hast du denn verwendet? Die PC-Sync Buchse an der Rückseite oder die 2,5mm Klinke an der Seite?
Letztere ist nämlich für den Kamera-Fernauslöser und wird bei Blitzauslösung gar nicht erst angesteuert..
Ja, die PC-Sync Buchse. Ich dachte, das müsste funktionieren, da ich meinen früheren Porty ebenso ausgelöst habe und da hat es funktioniert.

Zitat:
- dass es von Godox auch Empfänger für den XPro gibt, ist bekannt?
Ist mir bekannt, ist ja der Vorgänger zum XPro(c) nur "soll" der vom bedienen nicht sehr benutzerfreundlich sein.

Der RF-603 und der XProC haben ja jeweils an der Seite eine 2,5mm Klinke, für was braucht man die ?

Im Prinzip hab ich ja jetzt ein funktionierendes Setup, ich klebe einfach an einem meiner 4 Transreceiver den rechten Pin ab.

Hier das ganze Setup.

Auf der Kamera, RF-603, Huckepack den XproC, 1 x 430EX, 1 x 580EX mit jeweils einem RF-603 plus den Yongnuo YN560III.

Wenn ich mal wieder ein "Flashpainting" machen sollte, kann ich den XProC + RF-603 auch von der Kamera separat legen um die Leistung am Blitz zu steuern.



Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg Setup1.jpg (278,4 KB, 62x aufgerufen)
Dateityp: jpg Setup2.jpg (231,6 KB, 63x aufgerufen)
__________________
bekennender Naturbewunderer
my photos on flickr

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Evilmax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 19:09   #7
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.210
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Ja, war er. Ich habe im Menü den Sleepmodus deaktiviert und einiges getestet.
Ok, wollte nur sichergehen, dass es nicht daran lag


Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Ja, die PC-Sync Buchse. Ich dachte, das müsste funktionieren, da ich meinen früheren Porty ebenso ausgelöst habe und da hat es funktioniert.
Ja, sollte eigentlich so funktionieren. Wundert mich etwas, dass es nicht gehen soll - aber ich habe keinen AD200 zum ausprobieren.

Noch eine Frage: du hast das auch so getestet, dass du ein Foto gemacht hast? Und nicht einfach nur den Taster am per Synckabel angeschlossenen 603 im TRX Modus gedrückt hast?

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Ist mir bekannt, ist ja der Vorgänger zum XPro(c) nur "soll" der vom bedienen nicht sehr benutzerfreundlich sein.
Nein, der "Vorgänger" wäre der X1T (stimmt auch nicht ganz, sind zwei parallele Produktlinien). Das ist, wie der XPro, ein Transmitter.
Und der lässt sich tatsächlich nicht so bequem bedienen wie der XPro.

Ich rede vom X1R - dem Empfänger. Da gibt es auch nicht viel dran zu bedienen, sobald du einmal Kanal und Gruppe eingestellt hast.

Allerdings sehe ich, dass deine beiden Blitze ein 580 EX und ein 430 EX sind - da wären X1R ein wenig wie Perlen vor die Säue, denn ihren großen Vorteil - manuelle Leistungsregelung von der Kamera aus - können sie mit den Blitzen gar nicht ausspielen, weil die Generation die Steuerbefehle dafür noch gar nicht kennt.

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Der RF-603 und der XProC haben ja jeweils an der Seite eine 2,5mm Klinke, für was braucht man die ?
Beim RF603 ist es der Anschluss für die Kamera-Fernauslösung - wird ausgelöst, wenn man an einem auf TRX gestellten 603 auf den Knopf drückt.

Beim XPro ist das der Sync-Ein- bzw -Ausgang (konfigurierbar im Menü)

~ Mariosch
__________________
EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
Canon EF-S 10-18/4.5-5.5 IS USM, EF-S 15-85/3.5-5.6 IS USM, EF-S 17-85/4.0-5.6 IS USM, EF 50/1.4I, EF 70-200/2.8 IS USM II

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 20:18   #8
Evilmax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.06.2005
Beiträge: 1.300
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

@Mariosch

Zitat:
Noch eine Frage: du hast das auch so getestet, dass du ein Foto gemacht hast? Und nicht einfach nur den Taster am per Synckabel angeschlossenen 603 im TRX Modus gedrückt hast?
Erwischt !!!
Den Taster habe ich aber nicht direkt am angeschlossenen ausgelöst, an einem weiteren auf TX aber eben ohne Kamera. Habe es gerade mit de Kamera gemacht, und tata, so löst er dann auch aus.
Weiterhin einen Test mit RF-603, XProC Huckepack und Yongnuo 560, Blitze ausgelöst im Foto sichtbar, klappt also jetzt alles ! Danke !

Zitat:
da wären X1R ein wenig wie Perlen vor die Säue, denn ihren großen Vorteil - manuelle Leistungsregelung von der Kamera aus
Das stimmt, ich möchte ja nur falls ich mal 1-3 der kleinen Blitze brauche diese auch auslösen können. Wer weiss, vielleicht irgendwann mal ein zweiter AD200.
Vorher hatte ich 1200W/sec. jetzt nur noch 200, aber dafür eben um einiges kompakter und leichter !
__________________
bekennender Naturbewunderer
my photos on flickr

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Evilmax ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 20:32   #9
Mariosch
Benutzer
 
Registriert seit: 13.10.2004
Ort: Berlin
Beiträge: 3.210
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Zitat:
Zitat von Evilmax Beitrag anzeigen
Den Taster habe ich aber nicht direkt am angeschlossenen ausgelöst, an einem weiteren auf TX aber eben ohne Kamera.
Das sollte eigentlich keinen Unterschied machen - solange der 603 an dem du gedrückt hast, auf TX stand.
Hintergrund ist: der Taster ist doppelt belegt - im Empfängermodus (TRX) sendet er das Signal zur Kamera-Auslösung (steuert die 2,5mm Klinkebuchse seitlich an), im Sendemodux (TX oder Kameraauslöser halb durchgedrückt) sendet er das Signal zur Blitz-Zündung (steuert Blitzschuh + PC Sync Buchse an).

~ Mariosch
__________________
EOS 7D II, EOS 7D, EOS 60D, EOS M
Canon EF-S 10-18/4.5-5.5 IS USM, EF-S 15-85/3.5-5.6 IS USM, EF-S 17-85/4.0-5.6 IS USM, EF 50/1.4I, EF 70-200/2.8 IS USM II

Mehr Licht-Geraffel als ich tragen kann
Mariosch ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.07.2018, 22:17   #10
Evilmax
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 17.06.2005
Beiträge: 1.300
Standard AW: Frage zu Godox AD200 auslösen über Yongnuo RF-603CII

Zitat:
Das sollte eigentlich keinen Unterschied machen - solange der 603 an dem du gedrückt hast, auf TX stand.
Das ist ja das verwunderliche, ohne auf dem Blitzschuh der Kamera zündet der Blitz nicht. Alles richtig eingestellt, Sender auf TX. Soll verstehen wer will.
Hauptsache ich hab jetzt die Möglichkeit und weiß bescheid welche Auslöseformen ich benutzten kann.
__________________
bekennender Naturbewunderer
my photos on flickr

"Zwei Dinge sind unendlich, das Universum und die menschliche Dummheit, aber bei dem Universum bin ich mir noch nicht ganz sicher."
Evilmax ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Tipps & Tricks
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:19 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren