DSLR-Forum

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.03.2018, 14:05   #1
stephanberlin
Benutzer
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 72
Standard Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo,

ich fotografiere sehr gern in SW und habe bisher meine Fotos in PS (LR) entsprechend konvertiert (raw). Ehrlich gesagt, nervt es mich. Ich gehöre nicht zu denen, die besondere Lustgefühle bei stundenlangen Photoshop-Sessions entwickeln. Ergo entwickle ich hier auch keine herausragenden Talente. Eine richtige Befriedigung stellt sich auch nicht ein. Die Lustgefühle nach Bildern auf meiner NIKON FM2 , Kodak Tri-X in Rodinal waren für mich größer, was natürlich ein sehr subjektiver und emotionaler Eindruck ist.

Momentan bin ich mit einer Olympus OM-S EM 5 unterwegs und überlege, mir noch eine PEN F zu holen. Den Gedanken, auf eine SW-Funktion zurückgreifen zu können, welche hervorragende Ergebnisse liefert, finde ich sehr reizvoll.

Wie sind eure Erfahrungen mit der Monochrome-2-Funktion, die ja vom Tri-X inspiriert sein soll?
Wie seht ihr den oft problematisierten Aspekt eines reduzierten Dynamikumfangs bei jpg-Dateien bei der Monochrome-2-Funktion?

Es würde mich freuen, wenn jemand praktische Erfahrungen beisteuern könnte.

Danke und Grüße.
__________________
Meine Webseite:

http://www.flashtraveler.de/home/
stephanberlin ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 14:23   #2
ronka50
Benutzer
 
Registriert seit: 22.12.2004
Ort: Schleswig-Holstein
Beiträge: 523
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Ich verwende auch gerne an der PEN-F den Monochrome-Modus 2.

Deine Frage bzgl. des Dynamikumfangs verstehe ich nicht ganz: der Sinn liegt ja darin, dass die Kamera in diesem Modus ansprechende Bilder ooc liefert, also ohne große Nachbearbeitung. Falls du bei einem Motiv damit Schwierigkeiten hast, kannst du in der Oly das Format JPG+RAW einstellen, dann wird neben dem JPG im Monochrome 2 noch ein RAW mitgeliefert, das dir ggfs. einen weiteren Spielraum für die Bearbeitung eröffnet, falls du mit dem JPG unzufrieden bist bzw. falls der Dynamikbereich für ein bestimmtes Motiv absolut nicht ausgereicht hat.

Nach meinen Erfahrungen bekommt es die PEN-F aber in den allermeisten Fällen mit der eigebauten JPG-Engine sehr gut hin.

Auf jeden Fall eine tolle Kamera! Früher reiner RAW-Shooter, finde ich mit der PEN-F zunehmend Spaß an JPGs ooc.
ronka50 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.03.2018, 18:30   #3
reutter
Benutzer
 
Registriert seit: 20.11.2003
Ort: Oberursel
Beiträge: 1.019
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Zitat:
Zitat von stephanberlin Beitrag anzeigen
Wie sind eure Erfahrungen mit der Monochrome-2-Funktion, die ja vom Tri-X inspiriert sein soll?
Wie seht ihr den oft problematisierten Aspekt eines reduzierten Dynamikumfangs bei jpg-Dateien bei der Monochrome-2-Funktion?

Es würde mich freuen, wenn jemand praktische Erfahrungen beisteuern könnte.

Danke und Grüße.
Der Mode 2 hat schon ziemlich harte Kontraste und damit natürlich einen geringeren Dynamikumfang, du musst halt entscheiden aus was du belichtet und was für dich die entscheidenden Bildinhalte sind, aber genau dass macht es spannend gerade im Gegensatz zu den von hinten bis vorne voll durchgezeichneten Bilder.
reutter ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 20:18   #4
stephanberlin
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 09.01.2007
Beiträge: 72
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Ich denke, ich werde mir die Kamera auch holen. Ist schon ein sehr schickes Teil.

Ich meine, ich habe Bilder mit harten Kontrasten im Kopf, die sehr unschön ausgefressen und / oder abgesoffen sind.

Auch wirken die Grauverläufe oft sehr grob und unharmonisch. Das dritte Portrait der Dame, aufgenommen mit der Leica, finde ich bspw im Gegensatz zu Film alles andere als schön, mag an der Bearbeitung liegen.

https://www.stefangroenveld.de/2015/...ri-x-vs-t-max/
__________________
Meine Webseite:

http://www.flashtraveler.de/home/
stephanberlin ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Acronis True Image 2019 - Die umfassende Backup-Lösung - Testversion erhältlich!
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 08.03.2018, 20:39   #5
Andreas H
Moderator
 
Registriert seit: 31.10.2004
Beiträge: 13.077
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Zitat:
Zitat von stephanberlin Beitrag anzeigen
Auch wirken die Grauverläufe oft sehr grob und unharmonisch.
Ein schwarzweißes JPEG hat im Vergleich zu deinem in Rodinal entwickelten Tri-X einen sehr eingeschränkten Tonwertumfang. Das hat weniger mit der Kamera als dem Dateiformat zu tun.
Andreas H ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.03.2018, 21:07   #6
misterleary
Benutzer
 
Registriert seit: 09.09.2008
Ort: Region Hamburg
Beiträge: 818
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Da denke ich, wenn man drucken will, ist wahrscheinlich Raw und dann als PNG abspeichern die sinnvollere Alternative. Nur für den Monitor mögen die SW-JPGs gut sein.
__________________
"Das Vergleichen ist das Ende des Glücks und der Anfang der Unzufriedenheit."

Sören Kierkegaard (dänischer Philosoph)
misterleary ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 07:35   #7
A.N.Droid
Benutzer
 
Registriert seit: 15.08.2006
Beiträge: 324
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Zitat:
Wie sind eure Erfahrungen mit der Monochrome-2-Funktion
Die Monochrome-2-Funktion ist kein fester Preset sondern lässt sich auf den persönlichen Geschmack anpassen, hilfreich dazu ist der Oly-Viewer, mittels diesem lassen sich unendliche Varianten durchspielen.

Geändert von A.N.Droid (09.03.2018 um 07:49 Uhr)
A.N.Droid ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 09:08   #8
Kahpautz
Benutzer
 
Registriert seit: 05.07.2013
Beiträge: 316
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Zitat:
Zitat von A.N.Droid Beitrag anzeigen
Die Monochrome-2-Funktion ist kein fester Preset sondern lässt sich auf den persönlichen Geschmack anpassen, hilfreich dazu ist der Oly-Viewer, mittels diesem lassen sich unendliche Varianten durchspielen.
Zusätzlich lässt sich auch die "normale" Monochrome-Funktion mannigfaltig anpassen. Zusammen hat man ne Menge Schwarzweißmalerei zur Verfügung.
Kahpautz ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.03.2018, 10:28   #9
FragenueberFragen
Benutzer
 
Registriert seit: 11.01.2010
Beiträge: 2.156
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Zitat:
Zitat von stephanberlin Beitrag anzeigen
Die Lustgefühle nach Bildern auf meiner NIKON FM2 , Kodak Tri-X in Rodinal waren für mich größer, was natürlich ein sehr subjektiver und emotionaler Eindruck ist.
Der Sinn im Fotolabor bestand ja unteranderem darin, den Dynamik-Umfang des Negativs auf eine bestimmte Range einzugrenzen. Zumindest immer dann, wenn man ein Papier mit härterer Gradation genommen hat.

Zitat:
Wie seht ihr den oft problematisierten Aspekt eines reduzierten Dynamikumfangs bei jpg-Dateien bei der Monochrome-2-Funktion?
Das jpg ist nichts anderes als ein belichtetes Papier eines Negativ-Films, bei dem man sich auf eine bestimmte Gradation entschieden hat. Natürlich ist da ein großer Teil des Negativs nicht mehr da. Das war ja der Sinn der Übung.

Im Grunde willst du dich um die Laborarbeit drücken. Das geht schon bei Negativen nicht. Ein guter Teil eines Fotos entsteht eben im zweiten Schritt, in der umgekehrten Belichtung, wenn aus dem Negativ wieder ein Positiv wird. Das gilt besonders für s/w, für Color aber ebenfalls.

Die s/w-Funktionen der Kameras bieten automatische 'Ausbelichtungen' an, gefällige Presets. Ist im Prinzip ähnlich, wie wenn du beim Film einem Fachlaboranten deines Vertrauens den Film gibst und sagst: "Mach mal das Beste draus, also das, was du denkst. Bitte nimm diesen Stil, also hart und knackig oder sanft mit allen Nuancen."

Wie gut der Algorithmus das hinbekommt, ist Ansichtssache. Ist ja bei Color auch nicht anders. Ich erinnere an die berühmte Fuji Jpg-Engine, die so gut Hauttöne gemischt haben soll. Letztendlich war das aber auch nur eine Krücke für Leute, die selbst zu faul waren ihre eigene Haut-Darstellung im Labor, also in der EBV zu realisieren. In der Tat kriegen das vielleicht Algorithmen mittlerweile besser hin als mancher Laie. Ist ja schließlich auch ein eigener Beruf (gewesen)
FragenueberFragen ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 12.03.2018, 08:54   #10
garudawalk
Benutzer
 
Registriert seit: 18.05.2010
Ort: Fürth
Beiträge: 62
Standard AW: Olympus Pen F + Monochrome 2 - Dynamikumfang?

Interessant wird das Ganze bei der Pen-F ja, wie schon erwähnt, durch die schier unendlichen Einstellungsmöglichkeiten der Gradation in allen SW-Modi (auch der Mitteltöne) und vor allem durch die Farbfilter, die in ihrer Stärke ebenfall einstellbar sind, wobei man das Ergebnis im Sucher bzw. auf dem Display in Echtzeit verfolgen kann.
Ist schon ein tolles Maschinchen.
g.
garudawalk ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > FT / µFT (Olympus / Panasonic / Leica) > FT / µFT - Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:20 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2018, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren