DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 09.12.2019, 20:32   #1
robind
Benutzer
 
Registriert seit: 12.03.2019
Ort: Leverkusen
Beiträge: 82
Standard AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

Da ich vor einem halben Jahr mir zusätzlich zu meiner Sony Alpha 7 eine Nikon D500 + Nikon 200-500mm Objektiv für Wildlife gekauft habe und ich aktuell die Strategie fahre, dass ich für den Tele-Bereich (insbesondere Wildlife) die Nikon verwende und für Landschaft/Architektur die Sony, möchte ich nun konsequenterweise mein Sony 70-200 mm F4 verkaufen und mir ein neues Objektiv dafür kaufen. Zur Auswahl stehen das AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF, das AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL, sowie das Sigma 70-200/2,8 DG OS HSM Sports.

Bei den 70-200mm befürchte ich, dass mir die Brennweite zu kurz sein wird. Andererseits sind die vielseitiger und ich kann noch einen Telekonverter verwenden (welchen?).

Frage: Habt ihr Erfahrung mit den oben genannten Objektiven, insbesondere auch mit Telekonverter? Wie ist die Abbildungsqualität bei einem 70-200mm + Telekonverter vs. dem 300mm PF? Welchen Telekonverter könnt ihr empfehlen?

Aktuell tendiere nicht zu letzt wegen des relativ geringen Gewichtes zum 300mm PF.

Bin mal gespannt auf eure Antworten/Meinungen ;-)

Viele Grüße
Robin
robind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 21:14   #2
schumannk
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2005
Beiträge: 1.681
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Die Sache ist etwas kniffelig. Wenn du oftmals den Standort nicht variieren kannst, würde ich das Zoom bevorzugen. Das 70-200 FL ist eine absolute Traumlinse, die BQ und der AF ist wirklich exzellent. Mit dem Konverter wirst du sicherlich etwas an Qualität und Geschwindigkeit einbüssen, ich kann allerdings nur für das Objektiv sprechen.
Für das 300 PF spricht das Gewicht und die Abmessung, die Linse soll angeblich immer noch ein VR Problem bei längeren Belichtungszeiten haben (in einem anderen Thread habe ich dbzgl. eine Frage für die PFs gestellt). BQ und AF würde ich auf Höhe des 70-200 FL einordnen, ebenso wie das Sigma, wobei das nochmals deutlich schwerer & größer ist.
schumannk ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 21:27   #3
lebemann
Benutzer
 
Registriert seit: 15.12.2015
Beiträge: 878
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Das 70-200 FL ist in der Tat ein Traum. Andererseits wäre es mir für Wildlife zu kurz. Hier ist mein altes AF Nikkor 300/4 für mich in der Regel das untere Ende der Fahnenstange. Ich würde mir das 300 PF holen, um dann ein leichtes Tele für die Fotopirsch zu haben. Mit dem 1,4 TK lässt es sich angeblich auch sehr gut erweitern.
lebemann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 22:33   #4
bevalde
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.351
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Kauf Dir das Nikon AF-P 70-300 für FX. Das ist wahnsinnig schnell vom AF und hat eine super Bildqualität. Erst recht gemessen am Preis der Linse. Sagen auch die vielen Tests im Netz, dass es bildqualitativ mit den teuren Premium Objektiven fast mithalten kann, nur halt die Lichtstärke fehlt. Natürlich ist das 70-200 FL ein Traum, aber gemessen am Preis mit Sicherheit nicht 3,5-mal besser als das AF-P 70-300. Und zwischen 200 und 300mm sowieso nicht.
__________________
Schöne Grüße, Bernd

Nikon D850,Nikon D750+MB-D16,Nikon 24-85 VR,Sigma 24-35 F2 ART,Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2,Sigma 150-500 OS,Tokina AT-X M100 F2.8 Pro D Macro,Neewer 8mm FishEye F3.5,Nikon AF 85mm F1.8D,Tokina AT-X 16-28 F2.8,Nikon AF 50mm F1.4D,Nikon AF Micro-Nikkor 55mm F2.8,Nikon AF-P 70-300 F4.5-5.6 VR,Tokina AT-X 28-70 F2.6-2.8 Canon A720IS (kompakt)

Meine flickr Fotos
Mein komplettes Foto-Equipment
bevalde ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 09.12.2019, 23:35   #5
eric
Benutzer
 
Registriert seit: 19.04.2004
Beiträge: 10.190
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Kauf ds 300/4PF.. es ist gut mit dem 1.4 TC nutzbar und alleine ist es fix scharf und benen ein 300/4.
Wer ein 70-300/ 5.6 empfiehlt, ist sicher kein Wildlifer.

Lichtstärke kostet, ja ist aber auch wichtig.
__________________
Gruss Eric
Tag und Nachtjaeger

Eric bei Flickr
eric ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.12.2019, 23:56   #6
bevalde
Benutzer
 
Registriert seit: 02.01.2007
Ort: Bielefeld
Beiträge: 1.351
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Zitat:
Zitat von eric Beitrag anzeigen
Kauf ds 300/4PF.. es ist gut mit dem 1.4 TC nutzbar und alleine ist es fix scharf und benen ein 300/4.
Wer ein 70-300/ 5.6 empfiehlt, ist sicher kein Wildlifer.

Lichtstärke kostet, ja ist aber auch wichtig.
Dann les doch einfach mal den Ausgangspost richtig und schreib keinen Blödsinn. Für Wildlife hat er sich das 200-500mm zugelegt (übrigens ebenfalls mit F5.6 ). Nun sucht er was für Landschaft und Architektur als Ergänzung. Da wäre das AF-P 70-300 gar nicht so verkehrt sofern das den Brennweitenbereich der Wahl abdeckt. Wobei ich im Prinzip bei dieser Vorgabe persönlich etwas weitwinkligeres bevorzugen würde. Aber gut. Seine Auswahl bestand aus 70-200 und einem 300er. Und da habe ich ihm halt das AF-P 70-300 für FX vorgeschlagen. In dem Fall wohl gar nicht so abwegig weil das Objektiv wirklich exzellent ist (und dabei nichtmal teuer).
__________________
Schöne Grüße, Bernd

Nikon D850,Nikon D750+MB-D16,Nikon 24-85 VR,Sigma 24-35 F2 ART,Tamron SP 70-200mm F/2.8 Di VC USD G2,Sigma 150-500 OS,Tokina AT-X M100 F2.8 Pro D Macro,Neewer 8mm FishEye F3.5,Nikon AF 85mm F1.8D,Tokina AT-X 16-28 F2.8,Nikon AF 50mm F1.4D,Nikon AF Micro-Nikkor 55mm F2.8,Nikon AF-P 70-300 F4.5-5.6 VR,Tokina AT-X 28-70 F2.6-2.8 Canon A720IS (kompakt)

Meine flickr Fotos
Mein komplettes Foto-Equipment
bevalde ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 00:26   #7
Jochen W.
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2014
Ort: Stuttgart
Beiträge: 1.109
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Mir wird aus der eingangs geäußerten Formulierung ehrlich gesagt nicht so 100% klar ob das kurze Tele dann auch für Tiere oder vorrangig für andere Sachen (Landschaft geht ja auch sehr schön mit Tele) verwendet werden soll.

Aber sollten Tiere damit fotografiert werden, dann wäre das 300 PF mit TC14 in der Tasche schon eine sehr verlockende Kombi an der D500 so für die Fotopirsch z.B. auf zahmere Vogelarten oder Eichhörnchen im Park. Bei dieser Art Fotografie muss man immer wieder schnell seinen Standort und die Perspektive wechseln können was damit wegen des niedrigeren Gewichtes als mit dem 200-500 deutlich leichter fallen würde.

Ich persönlich würde aber - da schon vorhanden - einfach das 200-500 für sowas nehmen und gut ist! Für Wildlife kann ich hier zunächst keine dringende Notwendigkeit zur Ergänzung um ein weiteres Tele darunter bzw. in der gleichen Brennweiten-Range sehen.

Geht es vorrangig um Landschaft, dann wäre so ein gutes 70-300 aber schon nice to have.
__________________
LG Jochen
Jochen W. ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 07:52   #8
Winterdienst
Benutzer
 
Registriert seit: 11.08.2009
Beiträge: 1.837
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Ich habe sowohl ein 2,8/70-200, als auch das 4/300 PF, der passende 1,4-fach Konverter ist auch vorhanden. Wenn ich einfach nur Tele haben möchte, geht das PF und der Konverter mit. Leichter und kompakter bei bester Bildqualität geht es nicht.
Grüße
Winterdienst ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 11:45   #9
robind
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 12.03.2019
Ort: Leverkusen
Beiträge: 82
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

Hallo zusammen,

Erstmal vielen Dank für eure zahlreichen Antworten und Meinungen ;-)

@bevalde und @Jochen W: Für Landschaft und Architektur habe ich bereits eine Sony A7III mit entsprechenden weitwinkligen Objektiven. Nun suche ich noch für meine Nikon D500 ein passendes Tele vorrangig für Wildlife und Hundefotografie, das heißt aber nicht, dass ich damit nicht auch mal Landschaft fotografieren möchte (ja ich weiß, ich bin wahrscheinlich einer der wenigen, der sich nach einer DSLM noch eine DSLR kauft ;-))

@lebemann: Ja, das ist eben das Problem: Beides sind sicherlich tolle Linsen und haben ihr bevorzugtes Einzugsgebiet. Ich fotografiere auch viel am See (Enten, Schwäne und andere Vögel), von daher denke ich, dass ich mit dem 70-200 F2.8 in der Hinischt flexibler wäre. Andererseits ist das 300mm PF deutlich leichter und ich würde es wahrscheinlich öfters mitnehmen (das 200-500 F5.6 ist eine tolle Linse, aber wenn ich nicht weiß, dass ich es zu 100% brauche, dann nehme ich es oft nicht mit, da es mir zu groß und zu schwer ist).

Viele Grüße
Robin
robind ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 10.12.2019, 16:28   #10
2oDiac
Benutzer
 
Registriert seit: 23.02.2009
Beiträge: 4.073
Standard AW: AF-S Nikkor 300 mm 1:4E PF vs. AF-S Nikkor 70-200 mm 1:2.8E FL

my 5 Cent...

Das 300/4 PF ist genial und meins macht an meiner D850 auch keine Probleme bei 1/100. Es ist definitv so klein und leicht, dass man es gern mitnimmt, aber 300mm sind 300mm und bei DX wird es noch enger mit dem Bildwinkel. An FX komme ich damit gut klar, aber wenn ich mir vorstelle das 200-500/5.6 nur am langen Ende bei Hundesport oder am Ententeich nutzen zu können, dann wäre mir der Bildwinkel vermutlich zu eng.

Die 70-200er sind da natürlich flexibler, aber klein und leicht sind sie alle nicht. Das Nikon wiegt auch schon über 1,4kg und das Sigma sogar fast 2kg, da bist du vom 200-500 nicht mehr ganz weit weg und wenn du an eines der beiden 70-200er einen 1,4er TC packst wird´s auch von der Länge annähernd ein 200-500...

Ich würde da - wenn dir 300mm nicht zu eng sind - zum 300/4 PF greifen oder mir wenn es wirklich kleiner und leichter sein soll, ein 70-200/4 anschauen. Alternativ würde sich imho auch ein 135/1.8 sehr gut unterhalb eines 200-500 machen, allerdings ist das nur beschränkt wildlifetauglich. Oder man stopft sich zusätzlich ein 85/1.8 in die Jackentasche wenn man mit dem 300/4 PF los zieht und Angst hat die Brennweite sei ggf. zu groß.
__________________
Gruß 2oDiac

KB mit (Fest-)Brennweiten zwischen 14mm und 500mm

Geändert von 2oDiac (10.12.2019 um 16:34 Uhr)
2oDiac ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Nikon F / Z > Nikon F / Z - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu


Werbung


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 11:32 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2020, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren