DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 24.06.2019, 21:23   #81
turricanus
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 1.583
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Wie gesagt Luftbilder bieten eine andere Perspektive nicht mehr und nicht weniger und nicht immer ist ein Turm in der Nähe.
Flug-1.jpg

Flug-1-2.jpg

Flug-4.jpg

Flug-3.jpg

Flug-1-3.jpg
__________________
Hirn schlägt Technik.

Das Kleine Trollhandbuch
Ähnlichkeiten zu Diskussionen im DSLR-Forum sind rein zufällig^^

Meine Fotos:
http://www.rainer-holland.de/
turricanus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 08:16   #82
KHZ
Benutzer
 
Registriert seit: 22.01.2008
Ort: an der schönen Ruhr
Beiträge: 2.589
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Die Drohnen-"Fotografie" ist wohl eher ein so empfundenes must make für die Filmerei. Ebenso wie vor gar nicht langer Zeit kaum eine Reportage gezeigt wurde wo nicht ein Time Lapse (am besten mit wandernder Kamera) drin war, wird derzeit für "jede" Filmerei ein Drohnenflug eingesetzt. Am besten noch als Selfie um den Ersteller in Action zu zeigen.

Fotografisch sehe ich bei den meisten Drohnen-Fotos den "Wert" eher für Erinnerungszwecke oder auch für Dokumentationen. Es gibt sicher auch sehr schöne und interessante Perspektiven dabei.

Da jedoch fliegende Drohnen oftmals sehr nervig sind für Unbeteiligte, würde ich mir wünschen, dass sie tatsächlich möglichst selten eingesetzt werden.

Karl
KHZ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 09:03   #83
Kathy89
Benutzer
 
Registriert seit: 19.02.2018
Beiträge: 178
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Zitat:
Zitat von scorpio Beitrag anzeigen
Hast du denn abseits vom Off-Topic auch was zum Thema zu schreiben?

Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie?
Hallo,

hab ich: ich finds toll, dass man mit Drohnen mehr Möglichkeiten hat. Wer das langweilig findet, hat auch nix mit dem Thema zu tun, sondern ob mans mag oder nicht. Und um auf genau die Frage zu antworten, nö, ist kein must have, kann aber zu tollen Fotos führen

Liebe Grüße

K.
__________________
Secondshooter und KirchenImmerblitzerin aus Einbeinstativhausen
Kathy89 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 21:25   #84
hardtbeat
Benutzer
 
Registriert seit: 23.05.2009
Beiträge: 4.056
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Ein Must-have oder Must-make ist eine Drohne in der Landschaftsfotografie sicherlich nicht. Es ist genauso ein Werkzeug wie ein Weitwinkel oder Tele, nur dass es eben fliegt. Dadurch ermöglichen sich Blickwinkel, die einem sonst verborgen bleiben. Und für mich stellt sich nicht die Frage ob Effekt oder Perspektive, es sei denn man bezeichnet eine bestimmte Brennweite ebenfalls als Effekt.

Ich persönlich mag es, mit der Drohne eine weitere Bildgestaltungsform im Kamerarucksack zu haben. Jedoch versuche ich, anderen damit so wenig auf den Keks zu gehen, wie nur möglich...dass heißt, ich fliege vorzugsweise, wenn niemand anderes in der Nähe ist oder frage vorher, ob es stören würde.
__________________
Gruß, Robert


Mein Thread hier im Forum: PhotoVisions
Schaut doch auch mal hier vorbei: Instagram
Youtube: Lofoten 2019, Senja 2018
Die Playlist zum Island-Roadtrip
hardtbeat ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 25.06.2019, 22:08   #85
t34ra
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2012
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5.788
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?



Eben. Eine 28mm Perspektive (bei mir).

Das o.g. Bild wurde einem 28mm Objektiv+Kamera aus einem Propeller Flugzeug gemacht. Hätte genausogut mit einer Drohne entstehen können. Ich hätte Geld gespart, die Umwelt deutlichst weniger verschmutzt und deutlich weniger Mensch und Tier gestört.
t34ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 25.06.2019, 23:57   #86
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.841
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Ich habe bis jetzt noch nie eine Bemerkung zu meinen Bildern oder jenen von anderen Fotografen gehört wie «In deinem Portfolio fehlen aber Drohnenshots!» oder so ähnlich. Zumindest im Hobbybereich scheinen mir Drohnenaufnahmen kein Must-Have in der Landschaftsfotografie zu sein. Vielleicht geht es bei der Frage auch mehr darum, Legitimationsgründe für den Kauf einer Drohne zu finden.

Wer neue Impulse, Ansichten, Herausforderungen, Perspektiven für seine Fotografie sucht, dem würde ich vor dem Kauf einer Drohne empfehlen, zwei, drei Jahre lang Wildtiere zu fotografieren. Gibt definitiv dann auch persönlich neue fotografische An- und Einsichten und hat den Vorteil, dass jemand danach weiss, was er sich vielleicht mit der Drohnenfliegerei verbaut. Am meisten Leiden wohl die Tiere unter dem Herumgefliege. Solange man mit denen nichts zu tun hat, scheint mir die Betrachtung der gestellten Frage schon sehr auf die Befriedigung der eigenen Bedürfnisse ausgerichtet zu sein, da geht es um Spass, tolle Fotos usw. Wer sich mit Tieren beschäftigt, denkt vielleicht schon eher darüber nach, ob er mit seinem neuen Spassspielzeug Wildtiere weiteren Stress aussetzen will und sich so auch selber das Leben als Tierfotograf schwerer machen will.

Geändert von reframing (26.06.2019 um 00:15 Uhr)
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 06:37   #87
t34ra
Benutzer
 
Registriert seit: 10.04.2012
Ort: Düsseldorf
Beiträge: 5.788
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Und wie sieht die Bilanz Hubschrauber/Kleinflugzeug vs. Drohne aus? Bei beiden Alternativen mache ich Landschaftsfotos aus der Luft. Was stört die Wildtiere mehr?
t34ra ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 06:51   #88
reframing
Benutzer
 
Registriert seit: 05.08.2007
Ort: Luzern
Beiträge: 1.841
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Da stellt sich ja nicht die Frage, welches mehr stört, sondern man muss sich wohl bei beiden Alternativen die Frage stellen, ob ich für ein paar tolle Bilder, die vielleicht meinem Ego schmeicheln, die Ruhe der Tiere stören will. Mal abgesehen davon, dass wohl bei den meisten Drohnenbesitzer die Alternative des Kleinflugzeuges gar nie zur Diskussion steht.
reframing ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 07:23   #89
Release Candidate
Benutzer
 
Registriert seit: 11.05.2010
Beiträge: 2.289
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Zitat:
Zitat von reframing Beitrag anzeigen
Wer sich mit Tieren beschäftigt, denkt vielleicht schon eher darüber nach, ob er mit seinem neuen Spassspielzeug Wildtiere weiteren Stress aussetzen will [...]
Wer sich darueber Gedanken macht, sollte zuerst einmal aufs Auto verzichten (ueberhaupt, nicht nur zum photographieren).
Ja, Drohnen stoeren durchaus, aber um Groessenordnungen weniger als Autos.
Und bevor jetzt das Argument kommt, dass man mit Drohnen in Gebiete kommt, wo kein Auto hinkommt:

(Und nein, habe weder Drohne noch Auto noch werde ich mir eines von beiden kaufen)
Release Candidate ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 26.06.2019, 07:47   #90
turricanus
Benutzer
 
Registriert seit: 20.07.2009
Beiträge: 1.583
Standard AW: Drohnen-Fotografie, ein must make in der heutigen Landschaftsfotografie ? ?

Zitat:
Zitat von reframing Beitrag anzeigen
...die Frage stellen, ob ich für ein paar tolle Bilder, die vielleicht meinem Ego schmeicheln, die Ruhe der Tiere stören will.
Mit der Argumentation kann man die Wildtierfotografie genauso in Frage stellen, es gibt regelmäßig genauso Idioten die in Brutgebiete betreten, Wild nachstellen usw. . Würde ich aber nie machen (in Frage stellen), weil viele Fotografen Wildtiere verantwortungsvoll und gewissenhaft fotografieren.Es fallen die auf die sich Daneben benehmen.

Die Dosis macht das Gift... z.Zt ist das Problem das es Chic zu seien scheint sich eine Drone zu kaufen und sich selbst noch besser in Szene zu setzen. Die Fliegen als Modellsport betreiben können da ein Lied davon singen.
Die Dronen lassen sich heute viel zu einfach steuern. So das jeder Idiot ohne Kenntnisse die Dinger in die Luft bekommt und relativ sicher auch wieder runter.
__________________
Hirn schlägt Technik.

Das Kleine Trollhandbuch
Ähnlichkeiten zu Diskussionen im DSLR-Forum sind rein zufällig^^

Meine Fotos:
http://www.rainer-holland.de/
turricanus ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Community > Foto-Talk
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 09:25 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren