DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 15.04.2019, 22:35   #1
eos1d
Benutzer
 
Registriert seit: 06.11.2012
Ort: NRW - OWL
Beiträge: 313
Standard Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Abend!
Ich mache es mal so kurz wie möglich...
Also DSLR-user (canon und nikon) bin ich mit einer wirklich guten akkulaufzeit verwöhnt. Ich schielte seit einigen Wochen sehr auf die xh-1 bzw auch auf die xt-3. Hauptsächlich für video-arbeiten...bin aber auch ein paar mal im Jahr mit Hochzeiten dabei..

Nun liest man immer wieder dasselbe...die akkulaufzeit ist unterirdisch...da behauptet dann aber eine testseite dass die xt-3 beim fotografieren auf 1500 aufnahmen kommt...andere behaupten die 340 aufnahmen nach Cipa-standard sind untertrieben..

Bin da sehr verunsichert...wie ist da eure Erfahrung? Die xh-1 dürfte deutlich mehr Saft brauchen aufgrund des ibis...aber wie schlimm ist das wirklich?
Hatte in Dubai eine lumix gx80 dabei und ein Tag Dubai Sightseeing war mit 2 Akkus absolut in Ordnung.

Die negativen Meldungen erzeugen bei mir tatsächlich den eindruck als wären die fujis kaum zu gebrauchen weil sie sofort ausgehen...
Würde mich über (positive) aber auch ehrliche Berichte freuen.

Gruss
eos1d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 22:45   #2
KimJ
Benutzer
 
Registriert seit: 16.07.2014
Beiträge: 339
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Es gibt kein Akku Problem.

Die Akkulaufzeit und das Handling ist „anders“ als bei einer DSLR.
Deine Erfahrung mit der GX ist doch für Spiegellos ein guter Referenzwert.

Ich war mit X-T2‘s und einer X-Pro2 auf ner Hochzeit mir Reportage von morgens um 7:00 Uhr ab bis feddich mit ein bisschen Video und vielen vielen Bildern. Akkus hab ich glaub ich an der X-Pro gewechselte und an der X-T2 im Batteriegriff einen weil ich „eh dabei war“. Mit der X-T3 ist es nicht schlechter, eher besser.

Akku verhalten ist sicher im
Vergleich zur dslr wesentlich anders, ja okay. aber ... sehr gut handlebar und kein Grund für Panik!
Ich hab das Thester um den Akku noch nie verstanden - es gibt reichlich andere Meinungen, aber ich bin spiegellos seit ner G1 und ich hätte NIE Akku-Probleme. Akku leer, Akku tauschen. Hochzeit mit viel Power und wenig Tausch? Batteriegriff und gut is. Wobei: Mal ehrlich, ich hab oft das 35mm oder das 56 mm in der Sakkotasche - das ist grenzwertig, aber geht.. da kommt auf nen Akku in der rechten Innentasche oder zwei auch nicht an und man spart sich den "schweren" Griff... Geschmacksache.
__________________
Ich kann mit jeder Kamera miese Bilder machen, wenn ich muss!
Come to the mFT side, we have shutter shock!

Geändert von KimJ (15.04.2019 um 23:20 Uhr)
KimJ ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 23:07   #3
gxxr
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2018
Beiträge: 55
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Zitat:
Zitat von KimJ Beitrag anzeigen
Es gibt kein Akku Problem.

Die Akkulaufzeit und das Handling ist „anders“ als bei einer DSLR.
Deine Erfahrung mit der GX ist doch für Spiegellos ein guter Referenzwert.
Genau so ist es. Du musst dich umstellen. Das Gerät eingeschalten lassen und den ganzen Tag mit einem Akku herumlaufen wie mit der DSLR geht nicht. Aber wenn man die Kamera immer brav ausschaltet, wenn sie nicht benötigt wird, dann kommt man beim Sightseeing mit 1-2 Akkus normalerweise durch den Tag.
Und in Situationen, wo man mehr fotografiert als beim Sightseeing, ist es ja auch kein Problem, 5 Akkus mitzuhaben.
gxxr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 15.04.2019, 23:50   #4
PrimaFoto
Benutzer
 
Registriert seit: 26.09.2017
Beiträge: 776
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Also ich habe jetzt zur X-H1 drei originale Akkus und einen Patona-Nachbau.
Aber mehr als einen zweiten Akku eingesetzt, brauchte ich noch nie.

Ist halt auch immer die Frage, wie viele Fotos man macht. Für ein paar hundert Stück langt eine Akkuladung bei normalem Fotografieren.

Ich mache aber automatisch die Kamera immer aus, wenn ich gerade nicht fotografiere. Wie zuvor auch mit meinen Canon DSLR und DSLM Kameras. Alles normal.
PrimaFoto ist gerade online   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 16.04.2019, 02:08   #5
ewm
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2004
Ort: ein paar km nördlich von Berlin
Beiträge: 9.972
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

@TO:

Als DSLR Nutzer von Nikon und Canon bist Du an hohe Akku"Laufzeiten" gewohnt und fragst nach einem Akku- "Problem" der aktuellen Fuji- Kameras an.


Sei versichert, dass das absolut nichts mit dem Hersteller Fujifilm oder den genannten Kameras zu tun hat.


Bei den DSLRs sind die Hauptlasten der Kameraprozessor, die sparsame Einblendung der wenigen Infos im Sucher und der Stabi der Objektive ...
Je nach Einstellung belasten diese Funktionen den Akku mehr oder weniger.

Nur für die Zeit der Belichtung haben die Ansteuerung und das Auslesen des Bildsensor etwas zu tun und brauchen Energie. Dazu kommt noch die Speicherung auf der Karte und eventuell die Bildrückschau.



Bei den Spiegellosen ist das grundsätzlich anders.

Hier wird der Sensor periodisch auslesen und auf dem LCD oder elektronischen Sucher dargestellt.

Daher ist die Akkulaufzeit bei Spiegellosen funktionsbedingt generell kleiner.


Es gibt also kein Akku-Problem bei der X-H1 oder X-T3 ...


Ich gehe gerade den langjährigen Weg von Nikon- DSLR zu Fuji Spiegellosen (X-E2S, X-T1, X-T2) und zurück zur Nikon Spiegellosen Z6.


Aus eigener Erfahrung kann ich bestätigen, dass der originale Akku der spiegellosen Nikon Z6 im Alltag ungefähr den Auslösungen entspricht, die für die Fuji X-H1 oder X-T3 angegeben werden.

Und damit, prinzipbedingt deutlich unter dem liegt, was man von einer DSLR gewohnt ist.

Also bitte keine Panik

Gruß
ewm
ewm ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 07:52   #6
KingJolly
Benutzer
 
Registriert seit: 27.07.2010
Ort: Im Land der Bajuwaren
Beiträge: 9.595
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Welches Akku-Problem...?

Wenn man alles über LifeView macht, geht er schnell ebbe. Das ist anders als bei Nikon- da vermeidet man LiveView, da nur für sehr Geduldige geeignet.

Ansonsten Zweit-Akku und gut.

Oder X-H1 mit Batteriegriff, da werken dann drei Akkus....
__________________
| Fuji only | X-H1 | X-T20 |
KingJolly ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 08:28   #7
maniac1982
Benutzer
 
Registriert seit: 20.08.2009
Ort: Köln
Beiträge: 2.195
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Ich habe einen Originalakku und zwei Patona für meine X-H1. Wenn ich einen Tag wandern gehe, bekomme ich maximal einen Akku leer, aber mehr als 200 Fotos habe ich dann auch noch nicht gemacht. Natürlich sind 200 Fotos keine gute Leistung, aber für eine Spiegellose aus meiner Sicht OK. Zumal ich auch recht akkuunfreundlich fotografiere. Also IBIS immer an, Schärfekontrolle nach der Aufnahme usw. Mit dem Verhalten habe ich auch bei meinen DSLR früher selten mehr als 400-500 Fotos geschafft.

Aber ganz ehrlich: Ich verstehe das Problem ohnehin nicht. Gut, vielleicht liegt es daran, dass ich mal Sigma DP Merill Kameras hatte, bei denen ein Akku teilweise für deutlich weniger als 100 Fotos gereicht hat.

Aber früher konnten mit einem Film maximal 36 Bilder gemacht werden und der Wechsel war wesentlich langwieriger als bei einem Akku. Und auf einmal soll es ein Problem sein, wenn er nur 200 Fotos hält? Ich persönlich hätte kein Problem damit, im Zweifelsfall 3-4 Ersatzakkus mitzunehmen, wenn ich so viel fotografieren würde.
Der Fortschritt hat viele scheinbar sehr faul und bequem werden lassen...
__________________
"Der Reichtum der Erde ist nicht bloß Kapital - er ist ihr Wesen."

Geändert von maniac1982 (16.04.2019 um 08:44 Uhr)
maniac1982 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 08:57   #8
eos1d
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 06.11.2012
Ort: NRW - OWL
Beiträge: 313
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Moin und vielen Dank für die sehr positiven Meinungen.. das beruhigt mich doch eher...ich hatte mir son bisschen die xh-1 ausgeguckt...und hatte echt den Eindruck dass es kaum möglich ist damit auszugehen. Aber naja das hört sich doch alles halb so schlimm an.
eos1d ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 09:10   #9
numericblue98
Benutzer
 
Registriert seit: 06.09.2009
Beiträge: 5.086
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Was Fuji betrifft, profitiert man von einer längeren Akkulaufzeit mit der X-Pro2, wenn man auf den optischen Sucher umstellt. Der E-Sucher einer DSLM - nicht nur der Fujis - verbraucht ganz offensichtlich eine Menge Strom.

Wenn man von DSLR kommt, muss man sich umgewöhnen. Einfach 2-3 - je nach Einsatzdauer - Original-Akkus dabei haben.
__________________
Das wird ja immer besser!
numericblue98 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 16.04.2019, 09:11   #10
blackburn67
Benutzer
 
Registriert seit: 11.02.2012
Ort: Südwest-Pfalz
Beiträge: 153
Standard AW: Xh-1/Xt-3 wie schlimm ist das Akku-problem wirklich?

Leute, seid zufrieden......
Früher mussten wir nach 38 Fotos den Film wechseln, heute nach 200 den Akku.
Aber früher waren ja die Gummistiefel noch aus Leder.....
blackburn67 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Fujifilm X > Fujifilm X Allgemein
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:52 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren