DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 16.10.2019, 20:39   #11
fungus
Benutzer
 
Registriert seit: 01.12.2006
Ort: aufm Berg im Harz
Beiträge: 12.244
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Zitat:
Zitat von Boyzhurt Beitrag anzeigen
Hast du den Test nicht gelesen? Optisch ist es wohl eher knapper Durchschnitt. Da sind das Sony und Sigma ne ganz andere Liga. Und wirklich günstig isses ja nun auch nicht. 10mm sind toll, aber immer mit f11+ Fotos machen ist nicht das Wahre. Aber jeder wie er mag.

Boyzhurt
Sorry, meinte das 12mm von laowa.
__________________
Erfolgreich im Forum gehandelt mit:
Aperture-8 (2 mal), duckjibe14, RunX, ma_bai, iGump, eiger99, x-mag, Lux Artifex, Ossi, fred.spencer, Der Chris, lazy_jones, TriPleB3, Imladris, agung, smurfblue, os_guru, mobile_user, VictimOfMyOwn
fungus ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 11:32   #12
MacGyv0r
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Zitat:
Zitat von BastianK Beitrag anzeigen
Gehört tatsächlich zu den wenigen Objektiven, die ich ein bisschen vermisse, nachdem ich sie nach dem Review zurückgeschickt habe.
Schlechtes Testergebnis, tolle Fotos.
Vielen Dank dir übrigens für die tollen Reviews immer, das hat beim Umstieg von Canon sehr geholfen! Bei mir wird es nach weiterer Recherche wohl entweder auf das Laowa 10-18 oder das Sony 12-24 hinauslaufen.

Beim Laowa reizt mich die Option, mit Filtern zu arbeiten. Allerdings ist es halt weitaus weniger praktisch im normalen Reisealltag...schwierige Entscheidung.

Könntest du noch genauer sagen, wie du das mit "Schlechtes Testergebnis, tolle Fotos" meinst? Anscheinend hat es dir das Laowa-Glas ja auch angetan...
__________________
Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px
MacGyv0r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 12:20   #13
Boyzhurt
Benutzer
 
Registriert seit: 12.05.2007
Beiträge: 2.013
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

@fungus: achso, ja das ist schon was anderes.

@mac: ich denke, er meint, das man Dank der 10mm tolle Bilder machen kann, diese aber optisch etwas hinken, was Auflösung und Co angeht. Das man Filter direkt nutzen kann, ist allerdings super, war auch der Grund warum ich das IRIX 15mm gekauft habe.

Boyzhurt
Boyzhurt ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 17.10.2019, 12:45   #14
BastianK
Benutzer
 
Registriert seit: 15.05.2010
Beiträge: 3.478
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Zitat:
Zitat von MacGyv0r Beitrag anzeigen
Könntest du noch genauer sagen, wie du das mit "Schlechtes Testergebnis, tolle Fotos" meinst? Anscheinend hat es dir das Laowa-Glas ja auch angetan...
Ich zeige ja bpsw. hier einige mit dem Objektiv aufgenommene Bilder.
Von den im Review beschriebenen Nachteilen sieht man da relativ wenig, bzw. erst bei genauerem Hinsehen.
Das Entscheidende bei 10mm ist da eher das passende Motiv und die passende Bildkomposition zu finden.

Was Filter beim 10-18mm angeht. Puh.
100mm Filter gehen und das auch vignettierungsfrei bei 10mm, ja.
2 Aber:
1. das gilt nur für diesen Magnetfilterhalter. Wenn du dir eh neue 100mm Filter anschaffen möchtest ist das weniger tragisch, weil schlecht finde ich die vom Konzept her nicht.
Wenn du aber schon viele Filter bzw. andere Filterhalter hast kann das anders aussehen,
weil du dann entweder alles auf die Magnetrahmen umstellen müsstest oder mit 2 Haltern hantieren.
2. Die Montage von dem Halter ist ein bißchen ein Graus, weil man das Objektiv dafür von der Kamera abnehmen muss.
Mich hat das extrem gestört, da das Objektiv mit montiertem Halter nicht ohne Weiteres in meine Tasche(n) gepasst hat.
Andererseits dürfte das Objektiv mit Halter kleiner sein als das 11-24mm ohne, deswegen stört dich das evtl. auch nicht so sehr

Von NiSi gibt es auch einen 100mm Halter für das Objektiv, aber der ist bei 10mm nicht vignettierungsfrei (siehe hier).
__________________
Falls jemand Fotos von mir sehen möchte: flickr | IG | Alben: Astroscapes | Reflektionen | Geometrie | Brücken | Environmental Portrait
Aktuelle Artikel bei phillipreeve.net: Review: Sigma 35mm 1.2 Art DG DN | Review: Tamron 17-28mm f/2.8 Di III RXD
BastianK ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 19.10.2019, 00:05   #15
roberto23
Benutzer
 
Registriert seit: 02.06.2012
Beiträge: 325
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Zitat:
Zitat von MacGyv0r Beitrag anzeigen
Beim Laowa reizt mich die Option, mit Filtern zu arbeiten.
Kannst du beim 12-24 auch! Sogar ohne das Gedöns mit den quadratischen Teilen! In irgendeinem Review auf Youtube* wurde eine Klempner-Lösung gezeigt mit ich glaube 77mm Filtern, die mit einem simplen Step-up Ring "verlängert" und dann mit etwas Isolierband rundherum "verdickt" wurden... passte dann perfekt in die Rillen der Sonnenblende des 12-24 ohne rauszufallen!

* Hab´s gefunden
Ich sehe gerade im Nachgang, dass er sagt, wegen Vignettierung erst ab 16mm gut nutzbar... Okay, besser als nix Man könnte ggf. nochmal mit ner Stufe größeren Filtern testen. Ich mach das mal demnächst, hab hier noch irgendwo einen 82er ND rumliegen...
__________________
Signatur
roberto23 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 19.10.2019, 01:33   #16
MacGyv0r
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Das habe ich sogar schon angeschaut gehabt, in irgendeiner Amazon-Rezension war das verlinkt Aber ja, leider erst ab 16mm nutzbar.

Vielen Dank @BastianK für die Erläuterungen. Ich habe mir nun das Laowa 10-18mm bestellt, die 10mm sind einfach zu reizvoll gewesen; daher bin ich mir relativ sicher, dass ich damit glücklich werden werde.
__________________
Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px
MacGyv0r ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 16:19   #17
Gast_13213
Gast
 
Beiträge: n/a
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Die Frage ist, die ich mir auch selbst stelle, da ich schon das Batis 18mm habe, ist die ob man wirklich ein Zoom braucht oder ob man nicht ohnehin in den allermeisten Fällen zur kürzesten Brennweite greift, wenn 18mm zu lang sind. In diesem Fall wäre wahrscheinöich doch das Voigtländer 12mm die beste Alternative, oder? Reisetauglich, da klein und leicht und es gibt sogar Filterhalter für 100mm Rechteckfilter.
  Mit Zitat antworten
Alt 05.12.2019, 22:07   #18
MacGyv0r
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 04.08.2008
Ort: Berlin
Beiträge: 27
Standard AW: Ultraweitwinkel: Alternative zu Sony 12-24?

Ich habe das Laowa 10-18mm nun schon etwas im Einsatz und in der Tat, eigentlich würde für mich auch eine 10mm Festbrennweite reichen. Ich zoome fast gar nicht an dem Teil.
__________________
Zum vernetzen: Website - Instagram - 500px
MacGyv0r ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Sony E (NEX) / A (Konica Minolta AF) > Sony E / A - Objektive
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu




Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 05:11 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2020, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren