DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 07.02.2019, 14:05   #1
Dexx18
Benutzer
 
Registriert seit: 07.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 26
Standard Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Hallo zusammen,

ich suche einen Rucksack mit Kamerastaufach plus Stauraum für einen Tagesausflug. Zudem bin ich eher der sportliche und nicht der urbane Look Typ. Mich wundert, dass zumindestens ich nicht viel Auswahl in diesem "Städtetrip-Tauglichen" Segment finde. Ich brauche einen multifunktionalen Rucksack, der nicht nur Platz für die Kamera bietet

Passen sollen eine DSLM (aps-c) mit Zoom + 3 weitere Linsen und meine Mavic Air + Fernbedinung. Sollte alles bei den folgenden Modellen in die "Medium" Compartments passen.

Der Mix aus Optik und Funktionalität bieten für mich bisher nur die drei Modelle:
EVOC CP 28 (LINK)
NYA-EVO Fjord 36 (LINK)
F-Stop Loka (LINK)
Mir gefällt die Modularität

Habt ihr weitere Modell-Empfehlungen?
Mich würde interessieren, ob sich jemand mit den Modellen schon ausführlicher beschäftigt hat, ggf. auch schon selber getestet hat und Erfahrungen dazu beisteuern kann? Wo seht ihr die wesentlichen Unterschiede oder Vorteile eures Favoritens?

Geändert von Dexx18 (08.02.2019 um 13:22 Uhr) Grund: Fehlerteufel
Dexx18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 15:19   #2
MiBoX
Benutzer
 
Registriert seit: 23.09.2018
Ort: Konstanz
Beiträge: 1
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Hi Dexx18,

ich stand vor kurzem vor der gleichen Frage, bzw. habe auch einen Rucksack gesucht mit (größerem) Daypack und getrenntem Kamerafach (für ne Fuji X-H1 mit einigen Festbrennweiten). Den perfekten Rucksack habe ich nicht finden können - man muss leider immer Kompromisse eingehen.

Die von dir genannten Rucksäcke hatte ich auch alle mir angeschaut, aber aus verschiedenen Gründen (Tragekomfort, Bedienkonzept, Raumkonzept) sind sie dann doch alle rausgeflogen. Ich habe mich dann letztlich für den auch hier im Forum immer wieder genannten Mindshift Rotation Horizon entschieden, dessen Konzept für mich als Festbrennweiten-Nutzer wirklich alltagstauglich(er) ist. Der Tragekomfort ist gut, voll beladen auch noch ok. Allerdings ist der Platz für Kamerazeugs in der Rotationstasche allein etwas sehr begrenzt (ich bekomme aber immerhin meine Fuji mit Objektiv + 2-3 weitere Objektive unter). Auch dafür gibt es Lösungen (im Daypack), aber das ist eben nicht mehr ganz optimal.

Hätte ich mich nicht für dieses Konzept entschieden, dann hätte ich mir den Atlas Athlete https://atlaspacks.com/ geholt. Der ist zwar, weil Importware, teurer, aber das Raumkonzept finde ich sehr gut und vor allem die Volumen-Variabilität (20L-40L; herausnehmbarer Rahmen) fand ich für meine Bedürfnisse optimal. Der Tragekomfort soll laut diversen Berichten auch sehr gut sein. Den Bauchgurt kann man zudem abnehmen. Ein Regencape ist integriert, der Alu-Rahmen lässt sich herausnehmen, usw. Mir erschien er insgesamt sehr durchdacht und nah am Optimum dessen, was ich suche.

Ich hab mich dann aber eben nur aufgrund der Frage, will ich wirklich immer den Rucksack absetzen müssen, wenn ich nen Objektiv tauschen will, dagegen entschieden (ich bin mir grad nicht sicher, ob man den kompletten Rucksack auch nach vorne Flippen könnte, aber das wäre für mich, gerade wenn das Daypack voll ist, eh zu unsicher).

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen, dir einfach mal die Rucksäcke zu bestellen, maximal zu beladen (also was man glaubt, maximal mitzunehmen) und dann ne Stunde oder so aufm Rücken in der Wohnung rumzutragen, ein paar Situationen durchzuspielen (Objektivwechsel, Kamera rein/raus) und dann halt entscheiden, obs im Hinblick auf Tragekomfort, Raum- und Bedienkonzept für einen passt oder nicht.

Grüße,

MiBoX
MiBoX ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 16:11   #3
rayman10
Benutzer
 
Registriert seit: 14.01.2008
Ort: bei Kassel
Beiträge: 2.649
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

WANDRD PRVKE 21 oder 31.

Hier einige reviews:

http://www.stevehuffphoto.com/2018/0...ndrd-prvke-21/

https://www.dpreview.com/reviews/rev...gs-you-can-buy

https://www.digitaltrends.com/photog...vke-21-review/

Ich selber habe, nach einigen Fehlkäufen, unter meinen Rucksäcken seit einiger Zeit den WANDRD PRVKE 21. Er ist einer der funktionellsten Rucksäcke die ich kenne. Die Verarbeitung ist auf einem sehr hohen Niveau. Ich verwende ihn vor allem auf Reisen wenn mein Notebook mit dabei ist.
__________________
Nikon D610 mit 24 bis 210 mm und ...... etwas Zubehör

Mein flickr
rayman10 ist gerade online   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 17:17   #4
Dexx18
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 26
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Das Atlas Athlete sieht sehr interessant aus, werde ich mir noch einmal genauer anschauen. Ist die Entnahme nur über das Hauptfach möglich, oder auch seitlich? Das muss ich nochmal herausfinden, war beim überfliegen der Seite grade noch nicht ersichtlicht. Schade, dass man den hier in DE nicht so einfach mal zum anfassen bekommen kann.

Der PRVKE macht sicherlich für viele auch einen guten Job.
Mir sagt er nicht zu, weil er aus meiner Sicht eher dieser "Urabane Hipster" in der Formsprache ist. Ich suche eher was von der Fraktion "Poser Snowboarder"
Dexx18 ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 07.02.2019, 17:25   #5
magnuna
Benutzer
 
Registriert seit: 24.04.2005
Ort: Berlin
Beiträge: 65
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Beim Atlas gibt es keinen Seitenzugriff, aber ansonsten ein geniales Konzept! Ich überlege gerade auch, ob ich den Import wage
Den Prvke überzeugt mich von der Verarbeitungsqualität und von der Qualität der Materialen nicht.
magnuna ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 18:01   #6
kaipr
Benutzer
 
Registriert seit: 12.07.2017
Beiträge: 27
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Ist die Frage wie viel du für einen Tagesausflug mitnehmen willst und ob dir dieses Tasche-in-Tasche Prinzip wichtig ist, sonst würde ich auch hier den Mindshift Gear Backlight empfehlen. Habe den 26L, gibt aber auch 18L und 36L.

Hat vermutlich ein größeres Kamerafach als benötigt, aber kann man ja auch andere Dinge rein tun. In das größere Vordere Fach passt auch mehr rein als man denkt (Brotdose, normaler Pullover und leichte Jacke z.B. sollten passen). An den Seiten ist Platz für Wasserflaschen und Stativ.

Denke vom Stil her dürfte es hinkommen und qualitativ habe zumindest ich noch nichts besseres gesehen (verglichen mit Peak Design, Lowepro, Tenba u.a.).

Das Kamerafach ist nur von hinten zugänglich, dafür kann man den ganzen Rucksack mit dem Hüftgurt auch nach vorne schwingen und hat dann eine Art Bauchladen. Vielen gefällt das nicht (meist schon ohne es probiert zu haben), ich benutze es aber ständig und hatte noch nie Probleme damit.
__________________
Panasonic G9, Panasonic GX9, Panaleica 15/1.7, Panasonic 42.5/1.7, Olympus 60/2.8, Olympus 75/1.8, Olympus 12-40/2.8, Panasonic 100-300/4-5.6

Geändert von kaipr (07.02.2019 um 18:04 Uhr)
kaipr ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 07.02.2019, 18:58   #7
tewahipounamu
Benutzer
 
Registriert seit: 27.12.2012
Ort: Paderborn
Beiträge: 1.923
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Moin,

Zitat:
Zitat von Dexx18 Beitrag anzeigen
Mir sagt er nicht zu, weil er aus meiner Sicht eher dieser "Urabane Hipster" in der Formsprache ist. Ich suche eher was von der Fraktion "Poser Snowboarder"
das Modell für "Poser Snowboarder" ist dann wohl der Lowepro Whistler. Seitenzugang hat er nicht – will der Snowboarder aber wohl auch eher nicht haben, sondern lieber nur den gut geschützten Zugang über den Rücken – weniger wegen Langfingern, sondern wegen Schnee & Sturz.
__________________
Ka kite anō au i a koutou.

Neuseeland – Die Nordinsel · Neuseeland – Die Südinsel · Flickr · 5∞px · Instagram

Professional or not, I would rather make a photograph like an amateur does: for the sheer love of it. – The Craft & Vision Manifesto
tewahipounamu ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 08.02.2019, 13:21   #8
Dexx18
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 26
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Den Lowepro Whistler gucke ich mir denke ich heute nochmal beim Händler genauer an. Wie ist das Daypack vom Platz her? Das kann man in den Reviews im Netz nur schlecht beurteilen, finde ich. Passen da nur Flache sachen rein oder kann ich da auch ein Pulli und ne Jacke einfach reinstopfen ohne Sie vorher zusammenzufalten?

Die Rückseite für die Kamera könnte schon fast zu groß sein.

Bei mir soll passen:
X-T3 mit 18-55 drauf
Fuji 16, 56 und 55-200
DJI Mavic Air + Remote
Ladegeärte, Akkus und Kabelkrams.


Aktuell tendiere ich zu dem NYA-EVO.
Hat da schon jemand mit persönlich Erfahrung im Feld gemacht und kann berichten? Sind ja noch recht frisch am Markt, die Jungs.
Dexx18 ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 09.02.2019, 15:52   #9
nikontina
Benutzer
 
Registriert seit: 18.02.2006
Ort: Berlin
Beiträge: 2.544
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Zitat:
Zitat von Dexx18 Beitrag anzeigen
...Wie ist das Daypack vom Platz her? Das kann man in den Reviews im Netz nur schlecht beurteilen, finde ich. Passen da nur Flache sachen rein oder kann ich da auch ein Pulli und ne Jacke einfach reinstopfen ohne Sie vorher zusammenzufalten...
hallo,
es gibt zwei versionen aber das ist eigentlich fast egal - mir reicht der platz nicht

relativ einfaches modell aber mit deutlich mehr platz ist der alte tamrac adventure 10 5550

gruss tina
__________________
bei Kaufberatungen bitte den Stativ /Stativkopf Fragebogen bzw. den Rucksack /Taschen Fragebogen ausfüllen danke!
nikontina ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 11.02.2019, 15:02   #10
Dexx18
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 07.08.2013
Ort: Hamburg
Beiträge: 26
Standard AW: Daypack - Evoc, Nya-Evo, F-Stop oder doch was anderes?

Also der Lowepro hat mich nicht überzeugt.
Das ist glaube ich ein richtig guter Rucksack für das Equipment, allerdings ist mir das "Staufach" für sonstiges einfach zu schmal. Ich würde sagen 85% Kamerarucksack und 15% Daypack.

Der Tamrac sieht recht groß aus, das stimmt. Ich würde zwar nie so viel Milch mitschleppen aber genug Platz wäre da wohl. Optisch nicht ganz mein Fall, da eher lang und schmal.

Ich hänge nach wie vor am NYA Evo Fjord 36, hätte den nur gerne für 100€ weniger
Dexx18 ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
daypack , evoc , f-stop , nya-evo , rucksack


Zurück   DSLR-Forum > Ausrüstung > Zubehör
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 15:12 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2018, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren