DSLR-Forum Anzeige

Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke

Hinweise

Anzeige

Antwort
 
Themen-Optionen Ansicht
Alt 21.02.2019, 10:29   #1
Frank Steinmann
Benutzer
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 7
Standard Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Werbung


Zu viel Werbung?
Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Ich bin auf der Suche nach einem kompetenten Bastelfreak, der mir hilft, mein Ikelite UW-Gehäuse zu modifizieren. Da die Scheuchwirkung auf Fische in kleínen Gewässern sehr groß ist, wenn ich mich mit Taucheranzug unmittelbar ins Wasser lege, möchte ich meine Aufnahmen gerne vom Ufer aus tätigen und via Wifi auf mein Laptop "streamen". Hierzu muss das Ikelite Gehäuse (für eine Canon 5D DSLR) modifiziert werden, um das USB Kabel über Wasser an einen Wifi Router/Sender anzuschließen...
Ein chirurgischer Eingriff, der etwas Fingerspitzengefühl erfordert...
Kann mich irgend jemand an einen kompetenten Bastler weiterleiten?
Das wäre phantastisch!
Vielen Dank und beste Grüße,

F. Steinmann
Frank Steinmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 12:43   #2
rotfl_de
Benutzer
 
Registriert seit: 05.05.2008
Ort: HG
Beiträge: 2.336
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Schon mal an einen CF-Wifi-Adapter gedacht?

Suchbegriff: MicroSD Karte TF Zu Wifi CF CompactFlash
rotfl_de ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 21.02.2019, 14:06   #3
uwafot
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.376
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Ikelite ist zwar ein Kunsstoffgehäuse und da könnte WiFi funktionieren.
Aber das umgebende Wasser dürfte die Funkstrecke so weit dämpfen, dass eine vernünftige Verbindung nicht zu erwarten ist.

Probiert habe ich ähnliches mittels Nikon D850 in einem geschlossenem Seacam Gehäuse (Vollaluminium) und Bluetooth (SnapBridge) das dann die bestehende WiFi Verbindung aktiviert. Aber nur an Land um die jpgs gleich nach dem Tauchgang abzuziehen.
Das Mobiltelefon war dabei fast direkt an das Gehäuse gehalten.
Über eine andere Distanz und durch Wasser hindurch (wo ja jeder cm stark dämpfend wirkt) habe ich keine Erfahrung.
Aber versuchs doch mal und berichte.
Hat die 5D WiFi onboard? (Kenne mich mit Canon null aus).
__________________
Oskar [uwafot.de]
Meine Threads bei DSLR:
| Update 2017: Doku Taucherarbeiten || Mein Potpourri || Meine Heimat || USA NewEngland|| USA Northwest || Lofoten || Tessin/CH || USA South-West || Namibia

NIKONianer . . . . eigene Homepage und Social-Networks wie 500px | FC | fb gibt's auch . . . Schwerpunkte: Unterwasserfotografie, Natur, Landschaft
A photograph of a great landscape is not the same thing as a great photograph of a landscape. (David duChemin)
uwafot ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 06:25   #4
schubbser
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: der Wohnort ist der Ort, an dem man zumindest ein paar Möbel haben sollte!
Beiträge: 6.996
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Ich vermute, dass der TO die Lösung mit dem CamRanger bzw. einem umprogrammierten TPLink-W-Lan-Router hat. Wenn 5d, dann müsste es mindestens eine 5D2 sein.

Zitat:
Zitat von uwafot Beitrag anzeigen
Ikelite ist zwar ein Kunsstoffgehäuse und da könnte WiFi funktionieren.
Aber das umgebende Wasser dürfte die Funkstrecke so weit dämpfen, dass eine vernünftige Verbindung nicht zu erwarten ist.
.
Wenn die Kamera WiFi kann, dann könnte man den W-Lan "Zugangspunkt" bzw. desssen Antenne aber auch per Kabel in einem eigenen wasserdichten Gehäuse an das Gehäuse der UW-Kamera bringen.
__________________
Wenn Du das lesen kannst, dann hast Du den Text mit der Maus markiert. Warum nur? Ist Dir langweilig? Oder ist Dir die Maus entkommen?

Geändert von schubbser (22.02.2019 um 06:28 Uhr)
schubbser ist offline   Mit Zitat antworten
Werbung
Zu viel Werbung? Hier kostenlos bei DSLR-Forum.de registrieren!
Alt 22.02.2019, 09:44   #5
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 1.993
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Zitat:
Zitat von Frank Steinmann Beitrag anzeigen
Ein chirurgischer Eingriff, der etwas Fingerspitzengefühl erfordert...
Das Gehäuse scheint ja ziemlich groß zu sein da würde es vermutlich mit einer wasserdichten Kabeldurchführung gehen.
https://www.barsch-alarm.de/communit...tkoffer.31224/
Das USB Kabel müsste man dafür aber durchschneiden.

Ich habe mal ein Unterwasserzeitraffer gesehen. Da wurde einfach ein normales wasserdichtes Gehäuse (Kunstoffkoffer) genommen, das unten komplett offen war. Da wurde einfach nur eine Scheibe eingeklebt. Da Innen und Außendruck ziemlich gleich sind, kann da auch nicht viel passieren. Das funktioniert natürlich nur bis zu einen gewissen Tiefe.
Auf die Steite legen darf sich das dann auch nicht

Alternative:
https://www.reichelt.de/unterwasserd...?&trstct=pol_2
__________________
17mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd

Geändert von c_joerg (22.02.2019 um 09:48 Uhr)
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 12:52   #6
Frank Steinmann
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 7
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Vielen Dank für eure Nachrichten.
Ich nutze eine 5D MK4, die ja von Haus aus mit Wifi daherkommt...die Übertragung zum Smartphone, respektive der Camera Connect App funktioniert leider nicht...kein Empfang unter Wasser.
Insofern wäre mir eine Bohrung, die es mir ermöglicht ein USB Kabel aus dem Gehäuse herauszuführen am liebsten.
Ich bin aber auf diesem Sektor wissentlich unbedarft und kann mich nur auf die Erfahrungswerte eines Freundes stützen, der eine MK2 mit direkter USB Verbindung in den Laptop nutzt und sehr unzufrieden mit der Datenübertragung ist und nun (auch) auf Wifi umschwenken möchte..
Frank Steinmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 22.02.2019, 19:29   #7
schubbser
Benutzer
 
Registriert seit: 28.01.2010
Ort: der Wohnort ist der Ort, an dem man zumindest ein paar Möbel haben sollte!
Beiträge: 6.996
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Zitat:
Zitat von Frank Steinmann Beitrag anzeigen
Vielen Dank für eure Nachrichten.
Ich nutze eine 5D MK4, die ja von Haus aus mit Wifi daherkommt...die Übertragung zum Smartphone, respektive der Camera Connect App funktioniert leider nicht...kein Empfang unter Wasser.
Insofern wäre mir eine Bohrung, die es mir ermöglicht ein USB Kabel aus dem Gehäuse herauszuführen am liebsten.
.......
Bevor ich das schöne Gehäuse löchere und ggf. unbrauchbar mache, würde ich noch was anderes probieren.

1. Den Router mit einer externen Antenne und entsprechend langem Kabel ausrüsten, die dann von aussen ans UW-Gehäuse kommt. Die Antenne ggf. in ein extra Gehäuse.

2. Sofern das Handy ein Android-Gerät ist, dann kann man daran ggf. WLan-USB Sticks betreiben. Diese gibts mit externem Antennenanschluss wo man dann wieder die Antenne am Gehäuse platzieren könnte.

3. Ggf. gleich einen WLan-USB-Stick in wasserdichter Verpackung ans Gehäuse und per entsprechend langem USB-Verlängerungskabel (über 5m wird wohl schwierig) an ein Android-Handy/Tablet. Ggf. auch an ein Laptop.
__________________
Wenn Du das lesen kannst, dann hast Du den Text mit der Maus markiert. Warum nur? Ist Dir langweilig? Oder ist Dir die Maus entkommen?
schubbser ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 09:09   #8
Frank Steinmann
Benutzer
 
Threadstarter
 
Registriert seit: 27.04.2010
Beiträge: 7
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Dankeschön für den Beitrag.
Das Problem mit dem USB Kabel ist, dass ein Verstärker benötigt wird, um die Daten zu übertragen: viel Tüddelkram und kostspielig. Außerdem zickt USB bei kaltem Wasser, ein Kollege fährt dieses Modell und ist höchst unzufrieden....ich brauche außerdem mindestens 15-20 m Kabellänge, um effizient arbeiten zu können.
Ich habe mit einem Tauchshop kommuniziert und eine Möglichkeit wäre, das Gehäuse mit einem HDMI Ausgang zu versehen (Bohrung, die Bauteile sind allerdings aus dem Spezialzubehör der Fa. Nauticam, also kein Risiko das Gehäuse unbrauchbar zu machen) und dann das Laptop oder Ipad direkt via Kabel und HDMI anzusteuern. Mir geht es ja "nur" darum, ein brauchbares Livebild auf dem Laptop/Ipad zu haben und die Kamera remote via Software zu steuern/auszulösen....

Es ist ärgerlich, dass das Wifi der Kamera nicht irgendwie verstärkt werden kann, um das Signal über das Wasser zu befördern...
Kosten für die HDMI Geschichte inkl. Einbau und Kabel ca. 500€ (aua, aber eine Alternative sehe ich zurzeit nicht)
Frank Steinmann ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 09:28   #9
c_joerg
Benutzer
 
Registriert seit: 08.01.2015
Ort: Bremen
Beiträge: 1.993
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Zitat:
Zitat von schubbser Beitrag anzeigen
1. Den Router mit einer externen Antenne und entsprechend langem Kabel ausrüsten, die % von aussen ans UW-Gehäuse kommt. Die Antenne ggf. in ein extra Gehäuse.
Das könnte funktionieren....
Die Antenne mit dem Kabel könnte man auch vergießen
__________________
17mal erfolgreich gehandelt...
Bilder von mir dürfen bearbeitet und im gleichen Thread wieder eingestellt werden.

Flickr https://www.flickr.com/photos/136329431@N06/albums
YouTube https://www.youtube.com/channel/UCrT...view=0&sort=dd
c_joerg ist offline   Mit Zitat antworten
Alt 23.02.2019, 13:27   #10
uwafot
Benutzer
 
Registriert seit: 06.07.2010
Ort: Bayern
Beiträge: 3.376
Standard AW: Modifizierung Unterwassergehäuse mit Wifi

Geben tut's das bei Seacam ab Werk als Remote-Unit.
Für Einspeisung in eine virtual reality Brille oder auf ein Display das es sicher verpackt auch dazu gibt....
Aber noch viel mehr "Aua" im Budget als Deine Nauticam Abschätzung.
Das Seacam Teil ließe sich sicher auch am Nauticam adaptieren, eine simple Bohrung evtl. mit Innengewinde.
https://www.seacam.com/de/produkte/r...system/technik
__________________
Oskar [uwafot.de]
Meine Threads bei DSLR:
| Update 2017: Doku Taucherarbeiten || Mein Potpourri || Meine Heimat || USA NewEngland|| USA Northwest || Lofoten || Tessin/CH || USA South-West || Namibia

NIKONianer . . . . eigene Homepage und Social-Networks wie 500px | FC | fb gibt's auch . . . Schwerpunkte: Unterwasserfotografie, Natur, Landschaft
A photograph of a great landscape is not the same thing as a great photograph of a landscape. (David duChemin)
uwafot ist offline   Mit Zitat antworten
Antwort

Stichworte
ikelite , unterwasser gehäuse , wifi adapter


Zurück   DSLR-Forum > Technik und Gestaltung > Fototechnik > Bastelecke
Themen-Optionen
Ansicht

Nutzungsbedingungen
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.

Gehe zu



Das könnte Dich auch interessieren:

Alle Zeitangaben in WEZ +1. Es ist jetzt 00:00 Uhr.

Anzeige


* * *

Zu viel Werbung?
Kostenlos registrieren!

* * *

Anzeige

Powered by vBulletin® Version 3.8.7 (Deutsch)
Copyright ©2000 - 2019, Jelsoft Enterprises Ltd.
Copyright ©2003 - 2019, DSLR-Forum.de
Akzeptieren

Diese Website verwendet Cookies. Durch die Nutzung dieser Webseite erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Falls du mit unserer Verwendung von Cookies nicht einverstanden bist, so ändere bitte die Cookie-Einstellungen in deinem Browser oder verlasse unsere Website. Mehr erfahren